Von einer solchen Ausbildung könntest du nur träumen.

Finde ich es absurd, dass es den Beruf des Politikers, als Studium zu erlernen gibt? Ja.

Das ist als würde man den Jahrmarktschwindler zum Ausbildungsberuf machen.

Der Politiker ist dann das entsprechende akademische Equivalent.

LG

...zur Antwort

- Ken Jebsen(nicht das ich von ihm mehr halte)

Das erinnert mich beim Lesen, sehr an jemanden aus meiner Schulzeit. Der hatte immer eine große Klappe, sobald sich jemand aber in sprachlicher Konfrontation gewehrt hat, ging der immer petzen. Das selbe Phänomen bei Claudia Roth. Einstecken ist nicht, austeilen aber der Standard.

LG

...zur Antwort

Eine absolute Pfeife. Nichts für ungut. Das soll nicht einige seiner Kritiken diskreditieren, aber seine Person ist für mich ein absolutes NoGo.

LG

...zur Antwort
Nein, es gibt keinen systematischen Rassismus

Jeder der sowas behauptet, möchte sich Macht erschleichen. Oder eben einfach Verantwortung abgeben. Einzelfälle ausgeschlossen. LG

...zur Antwort

Für das Geld gibt es bedeutend bessere Kopfhörer. Es gibt auch keinen Grund, nicht auf den günstigen DT 770 bzw. 990 zu setzen. LG

...zur Antwort

Das ist wie "Armut den Armen" oder "Hunger den Hungernden"...

Diese Aussprüche ergeben keinen tieferen Sinn oder ergänzen eine Logik. Es sind einfach nur polemische Aussprüche. LG

...zur Antwort
Jetzt belegt eine aktuelle Studie, dass nichts davon eingetroffen ist. Nur einige wenige Kleinstunternehmen, die weniger als 8,50 €/h zahlten, wären nicht mehr konkurrenzfähig gewesen und aufgeben. Zu einem Stellenabbau sei es aber nicht gekommen, die Produktivität hätte sich sogar erhöht.

Da meint jemand, er könnte mit kurzsichtigen Studien irgendetwas nachweisen.

Unternehmen geben als letztes Kostenerhöhungen an den Verbraucher ab. Vorher strebt man alle möglichen Schritte an. So wurden in den letzten Jahrzehnten überall massiv die Reserven rausgenommen. Just-in-Time hat einen völlig neuen Maßstab erreicht. Allgemein die Kurzfristigkeit in der Industrie steigt stetig.

Die Mindestlohnerhöhung, muss schlichtweg irgendwo ihre Spuren hinterlassen haben. Die Betriebskosten steigen.

Zu dem Punkt mit der Produktivität muss ich wenig sagen. Die Nachweismöglichkeiten sind schlichtweg zu mager. Welche Kriterien auch immer berücksichtigt worden sind, ich finde 20 Gegenteilige. Das gilt im Allgemeinen für chaotische Systeme - eine Volkswirtschaft gehört übrigens dazu, weshalb voraussagen auch immer mit großer Vorsicht zu beachten sind. Das gilt aber genauso für etwaige "Studien".

Die meisten befürchteten eine Erhöhung der Arbeitslosigkeit und die Auslagerung der Produktion ins Ausland.

Stimmt das ist ja die letzten Jahrzehnte auch überhaupt nicht passiert.....

LG

...zur Antwort

Ohne Lehramt wird das nichts mit einem späteren Job.

Und auch dann wäre ein Kernfach in Physik oder Mathematik ratsam, um überhaupt an einer Schule gebraucht zu werden. LG

...zur Antwort

Dann solltest du einen harten Cut machen. Es ist dein Geld. Das kann er dir rechtlich nicht verwehren, nur weil es auf sein Konto geht.

Erbitte ihn, es dir nach der Trennung auszuzahlen. Alternativ gehst du zur Polizei. LG

...zur Antwort

Man würde Taiwan platt machen, trotz ihrer strategisch guten Lage. Die Kriegsfühung im Bezug auf die Eroberungen von Inseln, hat seit dem D-Day nicht geschlafen.

...zur Antwort