mit welchem Betriebssystem außer Windows, auf dem PC kann ich Word dokumente bearbeiten auf einem Word office Program wie auch aus Windows?

15 Antworten

Hallo

mit welchem Betriebssystem außer Windows, auf dem PC kann ich Word dokumente bearbeiten

Mit keinem Betriebssystem sondern nur mit einen Programm dass das kann. StarOffice soll sowas auch noch können und MS-Office läuft auch auf MacOS.

ich bin jetzt auf der Suche nach einem Betriebssystem wo ich mit Word office oder ähnlichem arbeiten kann

Ich habe bislang noch keine Probleme gehabt MS-Word Dokumente mit LibreOffice zu öffnen, es sah auch alles gut aus (wenn ich auch die Originale nie gesehen habe)

Nun habe ich nicht wirklich oft mit solchen Dokumenten zu tun, aber ich werde mir sicher kein MS-Office (oder andere Programme) kaufen & installieren nur weil Microsoft meint die Spezifikationen geheim halten zu müssen. Da nutze ich lieber nur LibreOffice, soll doch Microsoft zusehen das sie *.odt Dateien dargestellt kriegen, deren Format kann alles und ist offen.

Linuxhase

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich benutze seit 2007 Linux und habe LPIC101 und LPIC102

Das mit Word vs Open Office Formate wird immer ein gegenseitiges Ärgernis bleiben.

Word bekommt Open Office Formate nicht anständig auf, umgekehrt bekommen die Word Formate nicht anständig auf.

Programme die du unter Linux mal testen kannst:

-LibreOffice

-Apache OpenOffice

-SoftMaker Office/FreeOffice

-WPS Office

Wenn die das alle nicht packen, dann bleiben noch:

-Microsoft Office Online

-Microsoft Office 2013, diese Version läuft mittlerweile mit WINE (hab ich selber unter Linux)

Das einzig andere Betriebssystem auf dem außer Windows noch Microsoft Office offiziell läuft ist macOS.

Zur Not eben über Online-Converter bzw. Online-Bearbeitungseditoren. Immer ein wenig umständlich oder werbelastig.

Noch einfacher:

Für 99€ die Office Student Version im Laden kaufen. Dann hat man seine Ruhe.

Microsoft Office gibt es nur für Windows und Mac, wobei es auch hier kleine Unterschiede gibt.

Zusätzlich gibt es die kostenlosen Online-Varianten (auch hier gibt es Unterschiede zu den Kauf-Versionen):

https://www.pcwelt.de/a/microsoft-word-kostenlos-erhalten,3450833

Woher ich das weiß:Beruf – Langjährige Erfahrung als IT-Systemtechniker

Mann kann es auch auf Linux installieren!

Wine?

0
@NIKIVA

Wine ist ein Windows-Kompatibilitäts-Layer, auf dem einige, aber m.W. nicht alle Office-Windows-Versionen laufen und wohl nicht so ganz fehlerfrei. Aus meiner Sicht nicht empfehlenswert, aber jeder kann es ja ausprobieren.

0

Oh, die Frage ist so, wie sie formuliert ist, äußerst einfach: Mit gar keinem Betriebssystem - auch nicht Windows.
Grund: Ein Betriebssystem ist dafür nicht gedacht. Du benötigst ein Programm, mit dem man Word-Dateien bearbeiten kann.
Das kann zum Beispiel Word selber sein oder auch z. B. LibreOffice.

Prinzipiell gibt es für alle großen Betriebssysteme Windows, Linux und MacOS Programme, mit denen man Word-Dokumente bearbeiten kann.

Prinzipiell verwurschteln alle Word-Alternatioven die Word-Texte zwischen "ein bisschen falsch" bis "völliger Mist". Und genau das Problem hat der Fragesteller benannt, wenn auch mit falschen Worten.

1
@tom1stein

Wäre mir bei Libre-Office bisher noch nicht aufgefallen - es sei denn es geht in Richtung Skript-Programmierung.

Für Linux würden mir da bestenfalls noch die Online-Varianten von Office einfallen. (www.live.com) - aber die sind ja funktional sehr eingeschränkt.

Edit: Es kann natürlich auch an "schlechter Erstellungsqualität" der Dokumente liegen, dass sich Formatierungen ändern.

0
@mchawk777

Falsch dargestellte Texte haben nichts mit Scripten zu tun (die funktionieren teilweise gar nicht), sondern mit falscher Darstellung. Wenn etwa Felder einer nicht-normalen Tabelle (z.B. mit verbundenen Zellen) nicht an der richtigen Stelle angezeigt werden oder Seitenumbrüche an in der Absatz- oder Tabellenformatierung verbotenen Stelle auftauchen oder Grafiken an der falschen Position stehen oder der Zeilendurchschuss nicht stimmt oder Formularfelder nicht funktionieren oder nur direkte Formatierung und keine womöglich noch vererbte Formatvorlage berücksichtigt wird.

0

Was möchtest Du wissen?