Mir hat gerade ein Kollege von Eltern erzählt, die Verläufe von ihren Kindern ausspionieren. Nun würde ich gerne wissen inwiefern das möglich ist.

Logging von Datenverkehr ist keine Spionage sondern eine technische Notwendigkeit. Das mit "Spionage" zu betiteln ist Blödsinn.

Das anonyme Surfen und Bewegen im Internet ist ein Märchen, was noch viel zu viele glauben.

- kann man im Nachhinein noch verfolgen welche Seiten man besucht hat, welche Passwörter o.ä. eingegeben hat.

Ist technisch möglich.
Nutze das https-Protokoll bzw. Verschlüsselung und Du bist bezüglich Passwörter auf der sicheren Seite.

-Inkognito Modus bringt wahrscheinlich ja eh nichts, wenn man den Internetverkher mitliest aber was ist mit https?

Der Inkognito-Modus der Browser bringt etwas für den Anwendungsfall, für den er bestimmt ist. Mehr dazu findest Du in den Dokus der betreffenden Browser.

Wie kann man überhaupt meinen Internetverkehr mitlesen?

Trojaner u. ä. Malware.
So oder so ist die Frage zu undifferenziert.
WO Du Dich im Internet rumtreibst ist eine andere Sache, als WAS Du da machst.
Die Frage ist immer WER mit WELCHEN Mitteln etwas erreichen kann.

Grundsätzlich solltest Du nur https-Verbindungen nutzen.
Da wird schon mal sehr viel verschlüsselt, was man nicht einfach so mal auslesen kann.

...zur Antwort

Die Frage ist irrelevant.

Die zu verwendende Software bestimmt das Betriebssystem nicht umgekehrt.

Es sei denn Du gehörst zu den Esoterikern, die aus einem Betriebssystem eine Weltanschauung machen. Aber dann wäre die Frage erst recht irrelevant.😉

Windows/Contras: Alles fühlt sich so hakelig an.

Dann machst Du irgendwas falsch.
Z. B. zu schwache Hardware generell, keine SSD oder zu wenig RAM.
Aber solche Dinge können auch Linux-Distros "hakelig" machen. 🤷‍♂️

...zur Antwort

https://www.youtube.com/watch?v=jN5mICXIG9M

Natürlich könntest Du auch mit einem Datenrettungsprogramm versuchen zu retten, was noch zu retten ist.

...zur Antwort

Kurz und für Laien: Nö!

So oder so ist die Nutzung von Windows 7 außerhalb der RetroPC-Szene eine Narretei sondergleichen. 🤷‍♂️

...zur Antwort

Mir wäre jetzt kein Anbieter im Comsumer-Segment bekannt, der nicht beides in einem Paket anbietet.

Schätze mal, dass der Markt für Deine Wünsche zu klein ist - bzw. es so oder so keinen Kostenunterschied ausmacht. Schließlich läuft Telefon über das Internet heutzutage und es ist die Internet-Infrastruktur, die die Hauptkosten verursacht - nicht die paar Internettelefonate. 🤔

...zur Antwort

Hui! Gibt es da solche?

Meine kleine JBL Go 2 verabschiedet sich nach einer Weile vom Smartphone, wenn kein Ton gespielt wird - Bluetoothverbindung oder nicht... 🤷‍♂️

Ich pushe mal die Frage mit einem 👍.
Es müsste sich doch jemand finden lassen, der solche Lautsprecher direkt am PC betreibt.

...zur Antwort
Festplatte über 10 Jahre auf dem Buckel hat, habe ich nicht allzu viel Hoffnung dass ich sie noch retten kann aber vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben ob es vielleicht nicht doch noch funktioniert.

Kaputt ist kaputt.
Wenn Du keine Ahnung von Elektronik, keine Ersatzteile und keinen absolut Staub- und keimfreien Raum hast brauchst Du an Reparatur erst gar nicht zu denken.

...zur Antwort
Ich bin ratlos! Schon 3x ist es mir jetzt passiert, dass auf meinem hp-Laptop, gekauft im August 2020, nach einem ganz normalen Windows-Update der Desktop leer ist bis auf die Grundeinstellung.

Was immer Du da machst: Ein Update ist das garantiert nicht.
Jedenfalls in der Annahme, dass weder HP noch Du als User etwas kriminell an Windows-System verbogen habt.

...zur Antwort

Solltest Du es geschafft haben Windows auf dem Raspi zum Laufen zu bringen, dann kann das an allem Möglichen liegen, da kein Rapsi Windows (offiziell) unterstützt.

Ansonsten wäre es für die Linux-Experten hilfreich, wenn Du noch dazu schreibst, welche Remote-Desktop-Software Du auf dem Raspi installiert hast.

...zur Antwort

Jede Elektrik/Elektronik kann Feuer fangen oder mehr oder minder groß exlodieren. (Explosion <> spektakulärer Benzin-Feuerball!)

In sofern lautet die Antwort: Ja, natürlich. Klar! Logisch! Normal!

hat er seinen Router genommen und mit voller Wucht auf den Boden geworfen, ... Allerdings frage ich mich, ob es jetzt trotzdem irgendein Defekt im Gerät geben könnte, von dem man nichts weiß, der dazu führen könnte, das Gerät anfangen könnte Feuer zu fangen oder gar zu explodieren?

Grundlaqen Physik - kinetische Energie

Klar kann so was Beschädigungen (mit) verursachen, die Brand/Explosion zur Folge haben können. Muss ja nicht sofort passieren. 🤷‍♂️

Auf jeden Fall dürfte die Aktion im günstigsten Fall den Verschleiß des Gerätes schlagartig beschleunigt haben - im schlimmsten Fall einen baldigen Defekt "vorbereitet" haben. Dazwischen ist viel Spielraum.

...zur Antwort

Äußerst ungünstige Titelfrage-Formulierung.
Zumal es hier weniger um Religion sondern speziell ums "Judentum und Nazis" gehen dürfte. Etwas, was in "Geschichte" und weniger in "Religion" gehört. 🤷‍♂️

Kurz: Da der Text Nazi-Herkunft ist, sind prinzipiell alle Stellen fragwürdig.
Bei mir wäre das Blatt komplett textmarker-gelb, da ich keinen Bock hätte, wo im Detail die Nazis vielleicht, möglicherweise doch mal einen Punkt hätten. Denn dazu stimmt deren antisemitische Gesamtaussage nicht, dass es da noch auf Details ankäme.

...zur Antwort

WLAN ist Funk.
Wenn Du erfolgreich WLAN nutzen möchtest bleibt Dir gar nichts anders übrig, als Dich mit der Physik dahinter vertraut zu machen.

Daher hier einige Startpunkte zum Anlesen:

Funktechnik (Grundlagen)

WLAN - Wireless LAN

WDS - Wireless Distribution System (WLAN-Repeater)

ISM-Band – Wikipedia

...und es ist nie verkehrt die Basics von Netzwerken parat zu haben:

Der ultimative Heimnetzwerk-Guide (Teil 1 – Grundlagen) – olivergast.de

Ach ja: Denk dran, dass eine Antennenposition hinter einem Blechgehäuse und vor einer Wand die wohl ziemlich besch....ste Position ist, die es gibt.
Geräte mit frei positionierbaren Antennen (auch ein USB-WLAN-Stick an einem USB-Kabel) sind da von Vorteil 😉

...zur Antwort

Woher sollen wir wissen, wie hoch Dein zu erwartender Speicherbedarf ist? 🤷‍♂️
Für Windows selbst reichen 256 GByte natürlich.

Bezüglich Gaming solltest Du beachten, dass div. Spiele schon in Richtung 100 GByte/Installation gehen.

...zur Antwort
Ich lebe in einem Mietshaus mit 5 weiteren paterren. Wollte mir Internet machen, Betreiber ausgesucht, Techniker kam und sagte er könne es nicht frei machen so gern er wollte da eine Leitung fehlen würde. Alle anderen familien/Mieter in dem haus haben Internet. Ich müsste Vermieter kontaktieren oder warten bis eine Leitung im haus frei wird durch Auszug...

Das klingt danach, dass die Inhaus-Verkabelung nicht das Problem ist sondern, dass die ins Haus ankommenden Leitungen zu wenig sind.

Lösung: Ordere erst mal bei der dt. Telekom einen Telefonanschluss.
Dieser Dienst steht Dir gesetzlich zu (und bringt Internet automatisch mit.)

"Private" Netzbetreiber sind dazu nicht unbedingt verpflichtet.

...zur Antwort

Wenn Du das lösen willst, dann musst Du Dich mit der Physik des Funkens vertraut machen.
Links zu dem Thema gibt es auf Nachfrage.

...zur Antwort
ich habe mir vor einer Woche eine Antenne für WLAN gekauft. Der Router sendet zwar auch WLAN, dieses Signal riecht aber nicht wirklich bis in das Arbeitszimmer,

Da da wäre ich aber froh.
Wenn Funkwellen riechen würden - meine Güte.... 😱

Da dieser PC aber keine WLAN-Karte hat, dachte ich mir, dass ich solch eine Antenne kaufe (siehe Link) und somit vielleicht die "mobile-Hotspot-Funktion" freischalten kann

Das Ding hat zwar eine Antenne - ist aber keine Antenne.
Nein, ein WLAN-Hotspot, wie bei Android/iPhone ist nicht nicht möglich.
Wäre in Anbetracht eines horrenden Stromverbrauchs des PCs auch völliger Blödsinn.

Nö, wenn Du schon LAN-Kabel im Zimmer hast, dann ist das die perfekte Situation einen WLAN-Access-Point zu nutzen.
Der wird einfach an das LAN-Kabel geklemmt und baut ein eigenes WLAN-Funktnetz auf. Ggf. muss noch ein LAN-Switch zwischen LAN-Kabel und AccessPoint geschaltet werden, falls der AP nicht genügend LAN-Ports hat.

Solltet ihr eine Fritzbox haben, es auf Geld nicht direkt ankommen, wäre der Fritz!Repeater 6000 eine "Fire & Forget"-Lösung der ersten Klasse. Für etwa die Hälfte gibt es den 3000er. Der hat aber noch kein WLAN6 an Board.

Generell gehen aber auch alternative Produkte.

...zur Antwort