Mit läufige Hündin in den urlaub?

6 Antworten

Ich würde sie trotzdem mitnehmen, auf den meisten Campingplätzen herrscht Leinenpflicht, ableinen ist also eh nicht auf den Platz möglich. Wäre dann halt nur nett wenn ihr dann nicht unbedingt den Hundestrand, Hundewiese und starkfrequentierte Gassigehwege nutzt. 😁 Und warnt die rüdenhalter das besser Abstand halten 😉

Habt ihr vielleicht nette, vertrauenswürdige Nachbarn? Freunde?

Persönlich teile ich nämlich deine Bedenken. Wobei es natürlich kein Problem geben muss. Aber grade beim Campen weiß man eben nie. Zumal ihr halt wirklich jeder 4 Augen haben müsstet, damit wirklich 101%ig nichts passieren kann. Das ist so schon beim normalen Gassi teils eine Tortour. Nicht wegen der eigenen läufigen Hündin, sondern wegen besonderer anderer Hundehalter. Du kennst das sicher leider auch.

Leider sind alle Nachbarn keine Hundefreunde, Haben Katzen oder einen Rüden. Hier gibt es kaum Leute die einen "aufnehmen" würden. Und die einzige bei der ich es mir vorstellen könnte, fährt mit in den Urlaub.

0
@Juliaundmaxi444

Ach, das ist natürlich blöd!
Dann müsst ihr sie ja mitnehmen oder alle daheim bleiben.

0

Läufige Hündinnen gehören für Rüdenbesitzer zum Leben dazu. Nett wäre es wenn du die Rüdenbesitzer vor einem Kontakt über die Läufigkeit informieren würdest damit diese dann entscheiden können ob sie einen Kontakt möchten.

Dass du Kontakt mit freilaufenden Rüden hast kann dir zuhause genauso passieren.

Ich würde die Hündin mit den Urlaub nehmen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich lebe seit mehreren Jahren mit Hunden zusammen.

Der Rüdenbesitzer soll entscheiden, ob er Kontakt möchte?

Wenn meine Hündin läufig ist, dann entscheide ICH, dass sie bei Fuß bleibt und jeder Rüde ihr vom Leibe bleibt. Sollte ein Rüdenbesitzer das anders sehen, gibt es knatsch

1
@KirstenSe

Ich als Rüdenbesitzerin hatte schon die Situation, dass mir erst als meine Rüden der Hündin am Hintern geklebt haben auf meine Frage "Ist sie läufig?" gesagt wurde "Ja, ist sie." Wenn ich das gewusst hätte dann hätte ich der Hündin drei aufdringliche Rüden erspart.

Natürlich hatte ich die Hündinnenbesitzer vorher gefragt ob ein Kontakt okay ist.

0
@Flauschy

Verantwortungslose Halter gibt es halt immer, bei jeder Tierart, bei jedem Geschlecht

1

Du hast das völlig richtig eingeschätzt: Ich würde mit ihr auch zuhause bleiben. Das macht einen Riesenstreß für alle Vier- und Zweibeiner auf dem Campingplatz. Und sie dauernd wegsperren zu müssen, weil sie sich sonst mit einem der Rüden dort vergnügt ist ja auch keine Vorstellung von "Urlaub", oder?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wir können aber nicht mehr absagen, und der Rest meiner Familie will auch nicht. Wir wollen uns nämlich dort noch mit Verwandten treffen. Mein Vater meint dass das alles kein Problem sein wird. Da bin ich ja mal gespannt.

0

Du kannst einen Hund in fremder Umgebung so oder so nicht unbeaufsichtig lassen. Also ist es auch schon egal of sie läufig ist oder nicht.

Was möchtest Du wissen?