LGBTQ zerstört Exklusive Frauen Rechte?

Gelesen hast du deinen verlinkten Artikel aber nicht... Der bestätigt nicht mal ansatzweise, was du behauptest.

Ich hab es GELESEN das du die Bestätigung brauchst. aber wie gesagt das ist auch nicht schwer hab Ich ja unten erklärt. In NRW funktionieren Asyl Anträge auch anders als im Osten.

15 Antworten

Hier wirft man doch wieder alles in einen Topf.
LGB und A ist das erst einmal ganz egal, denn LGB und A beschreibt eine Weise, wie man liebt: Als Mann einen Mann, als Frau eine Frau, Mann oder Frau sowohl man als auch Frau, und Mann oder Frau weder Mann noch Frau. Das betrifft schon mal nur die Transsexuellen, die nicht auf eine bestimmte Weise lieben, sondern sich „im falschen Körper“ fühlen oder dem falschen Geschlecht zugeordnet.
So viel erst einmal dazu. Was ist nun das Problem, wenn eine Transfrau auf einem Frauenparkplatz parkt? Frauenparkplätze sind zum Schutz von Frauen vor Übergriffen durch Männer da. Wenn jemand sich als Transfrau identifiziert, macht das die Person doch nicht gleich zu einem Vergewaltiger. Oder andersherum: Wenn ein Mann eine Frau vergewaltigen will, geht er dazu auch auf das Frauenparkdeck, ob das erlaubt ist oder nicht.

Also erstens Danke das du so Sachlich das machst find ich sehr gut.

Ich hab LGBTQ genommen weil Ich einfach die Community damit meine ist ja zusammen. Ist besser zu finden als nur die Hälfte rein zu schreiben. Denn Unterschied kenn ich aber :)

Kommen wir zum Thema: Es geht nicht darum das Transsexuelle Frauen dieses Recht nicht haben soll sondern einfach deshalb weil dort nur Frauen Parken dürfen und ob du mir Glaubst oder nicht es gibt solche Trottel die diese Vorteile einfach ausnutzen. Wieso Vorteil? Weil dort wie gesagt nicht jeder Parken darf somit wird dieser Parkplatz öfter frei bleiben als ein normaler.

Beim Parkplatz Thema ist das sowieso so ne naja nicht schlimm Sache aber beim Sport zum Beispiel kann das anders enden. Frauen Sport hin oder her... Der Mänliche Körper ist in der Regel überlegender. Egal wie oft beide Trainiieren würde der Mann würde in der Regel bessere Ergebnisse erzielen das ist Biologisch einfach so. Deswegen macht es schon denn Frauen Sport kaputt.. Weil das auch einige die sich nicht wirklich als Frau identifizieren ausnutzen würden Glaub mir wenn einige schon Doping benutzen dann auch das was ja noch einfacher ist.

So kannst du diesen Gedanken Experiment weiter fortführen und schon ist eine Frau nicht mehr das was die Natur vorgesehen hat.

Es geht wie gesagt darum das ess Menschen gibt die das ausnutzen.... BEIM Sport, Bei Jobs, Bei Schulen.... etc

0
@GlobalStreams
sondern einfach deshalb weil dort nur Frauen Parken dürfen

Auf "Frauenparkplätzen" darf rein rechtlich jeder parken, da es in der Straßenverkehrsordnung keine Frauenparkplätze gibt. Es ist reine Kulanz, dass Frauen- und Familienparkplätze für eben diese freigehalten werden

aber beim Sport zum Beispiel kann das anders enden.

Und hier gilt ebenso immer noch, dass der amtliche Geschlechtseintrag nicht die Teilnahme am Wettkampf-Sport reguliert - sondern die jeweiligen Sportverbände selbst. So hat die Fédération Internationale de Natation kürzlich erst beschlossen, dass trans*Frauen nur dann teilnehmen dürfen, wenn die Angleichung vor dem 12 Lebensjahr abgeschlossen wurde, d. h. es besteht kein Bezug zum amtlichen Eintrag.

1
@PmMeYourCactus

Ich arbeite in einer Zentrale für Parkhäuser 70 Stück in ganz Deutschland erklärt mir bitte nicht meinen Job.... DANKE

0
@PmMeYourCactus

Wer sagt jetzt das die Sportverbänder selber nicht Willkürlich entscheiden der eine so der andere so wo ist das dann bitte noch Fair

0
@GlobalStreams

Der Verweis, dass Frauenparkplätze nicht durch die StVO geregelt sind, ist noch lange kein Versuch dir deine Arbeit zu erklären.

Der Verweis, dass Sportverbände dies eigenständig regulieren sollte nur darauf verweisen, dass die Teilnahme folglich nichts mit dem Selbstbestimmungsgesetz zu tun hat und alleine die Änderung eines amtlichen Eintrags trans*Frauen keinen Zugang zu eben diesen gewährt. Daher ist die Annahme Selbstbestimmungsgesetz = unfaire Bedingungen im Sport nichtig. Wenn bspw. Olympia verschiedene medizinische Fachrichtungen bei der Beurteilung hinzuzieht, dann ist das auch fern ab von Willkür

0

Zusätzlich zu den bereits vorhandenen Antworten lässt sich noch anmerken, dass bereits einige Länder (u. a. Dänemark, Malta, Schweden, Irland, Norwegen, Argentinien) seit einigen Jahren ähnliche Prozesse/selbstbestimmte Verfahren für trans* Personen eingeführt haben und diese nicht über einen erhöhten Missbrauch eben dieser berichten.

Die Darstellung, als sei Deutschland hier in irgendeiner Form ein Vorreiter für ein undurchdachtes Gesetz trifft somit einfach nicht zu. Es handelt sich zunächst um reines Fearmongering.

Also erstens Daten = Daten

Das was in Deutschland passiert wird nicht kontrolliert bzw. Gibt es Bundesländer die willkürlich anders handeln als in dem anderen Bundesland. Wenn ich jetzt einfach ein Fakt haben will nehme ich mir die Bundesländer die mir passen und schon hab ich eine Quelle das heißt aber nicht das es überall so ist.

Die Corona Daten sind auch für nichts zu gebrauchen das ist nicht einfach jetzt so ne Aussage nein dazu gibt es viele Quellen die das so bestätigen. Natürlich will man Politisch korrekt sein und alles immer der breiten Masse so verklickern als ob jeder Behinderter Ausweis richtig ausgehändigt wurde die frage ist: Ist das wirklich so?? Ich sage nein es gibt fälle die ich kenne wo ich das selber erlebt habe. Ich will damit sagen das es Menschen geben wird die das ausnutzen werden das ist Logisch schlüssig wenn wir doch wissen was Menschen alles tun um ein Vorteil zu ergattern dann wird es das im Frauen Sport... etc existieren ganz egal was deine Daten dazu sagen diese Fälle wird es geben.

Ich will damit sagen wenn Sportler Doping nehmen dann können sie auch diese Lücke ausnutzen um ein Vorteil zu haben

0
@GlobalStreams
Das was in Deutschland passiert wird nicht kontrolliert

Wir haben eine bundesländerübergreifende Datenlage rund um das aktuelle Transsexuellengesetz (auf dessen Basis nicht zuletzt die Reform gefordert wird). Jetzt schwörst du eine unzureichende Datenlage herauf, noch bevor das Gesetz überhaupt wirklich in Bearbeitung ist und vergleichst es mit komplexen Sachverhalten wie einer Pandemie?

Die existierende Datenlage aus den oben benannten Ländern entsprechen eben nicht dieser oft propagierten Angst des Missbrauches. Wenn du Kritik an der Datenerhebung hast, dann mach es bitte doch ein wenig konkreter.

als ob jeder Behinderter Ausweis richtig ausgehändigt wurde die frage ist: Ist das wirklich so?? Ich sage nein es gibt fälle die ich kenne wo ich das selber erlebt habe.

Wenn diese persönliche Anekdote so stimmen mag, was ich ehrlicherweise bei der für einen solchen Ausweis nötigen Datenlage anzweifle, dann ist dies letztlich ein Versagen der einbezogenen Behörden, nicht jedoch dem Ausweis oder dessen Regulierungen an sich. Ebenfalls hinkt der Vergleich. Bei einem solchen Ausweis kann ich mich dazu entscheiden, ihn einfach nicht vorzuzeigen. Schon weiß im alltäglichen Leben niemand davon, dass ich diesen besitze. Bei einem amtlichen Geschlechtseintrag würde dies stets auffallen und im alltäglichen Leben massive Einschränkungen mit sich bringen. Die angeblichen Vorteile überwiegen schlicht nicht den Nachteilen, dazu schaue man sich mal die Prävalenz trans*-feindlicher Diskriminierung an.

Ich will damit sagen wenn Sportler Doping nehmen dann können sie auch diese Lücke ausnutzen um ein Vorteil zu haben

Die Teilnahme von trans* Personen im Wettkampf-Sport reguliert jedoch nicht der amtliche Geschlechtseintrag, sondern die jeweiligen Sportverbände selbst. Somit ist dieser „Vorteil“ alleine auf Basis des Selbstbestimmungsgesetzes schon mal auszuschließen

4
@PmMeYourCactus

Ja das hätte jetzt Rethorisch auch Herr Scholz so gesagt ich Spreche hier nicht mit einem BundesKanzler.

Ich versteh deine Ansichten und Respektiere sie und stimme sogar Teilweise zu aber genau das "Das die Behörden halt nicht so Arbeiten wie sie sollten" wer Kontrolliert das? Wer ist dafür zuständig das dort sich was verändert ahhjaa? Der Staat und schon sind wir wieder beim Problem. Das verfahren muss halt gut überlegt sein so dass sowas nicht passieren kann... Wie mache wir. Sowas vllt. Durch ne doppelte Überprüfung von 2 Behörden. Dauert halt länger.

Oder wir lassenn alles so wie es ist weil sind ja nur paar zwischen Fälle. Leider passiert das 2te eher. Wie gesagt Asyl Anträge werden in NRW ganz anders gehandhabt dort hat man nicht man einen richtigen Kontakt während in Ost Deutschland das sehr sehr gut läuft und man sich für die Menschen immer ein offenes Ohr hat auch versagen der Behörde aber da tut sich nichts.

0
@GlobalStreams
 Das verfahren muss halt gut überlegt sein so dass sowas nicht passieren kann

Und genau da sind wir wieder beim Ausgangsproblem. Der Gesetzesentwurf wird dargestellt, als würde Deutschland hier eine Vorreiter Position einnehmen und ein undurchdachtes Gesetz vorschlagen, wenn wir bereits aus einigen Ländern die Erfahrungen ziehen können, dass es keine erhöhte Anzahl der Missbrauchsfälle gibt. Es ist nach derzeitiger Erfahrung ein substandloses Angst-Narrativ

5
@PmMeYourCactus

Ja aber warte! Das heißt nicht das solche Fälle einfach nicht entdeckt wurden nur weil wir keine Daten davon haben vorallem heißt das nicht das sowas nicht passieren kann oder schon passiert sind. Der Mensch ist nicht Allsehend und Allwissend.

Der Gesetzes Entwurf ist auch fraglich meiner Meinung nach aber Hey ich will kein neues Thema auf machen sondern nur klarstellen das wir Baustellen öffnen wobei wir schon genug Baustellen haben und nicht weitere brauchen.

Fakt ist und da müsst ihr mir zustimmen Es kann sein dass es dazu kommt oder auch nicht. Es ist halt nur eine Frage der Zeit. Schon lange Zeit zu vor gab es Menschen die vor Logischen Schluss Folgerungen gewarnt haben und wie gesagt eine Frage der Zeit. Die Zeit wird zeigen ob ich richtig liege und ich will garnicht richtig liegen.

Wenn es dann soweit ist heißt es wie bei allen anderen was vergeigt wurde wir haben damit nicht gerechnet, fehlversagen des Menschen Rethorik Rethorik....

0

Mal eine Frage:
Warum ist die LGBT Bewegung daran Schuld, dass manche heterosexuelle Cismänner jede Gelegenheit ausnutzen würden um Frauen zu vergewaltigen?

Im Ernst. Warum sollte man einer Gruppe Rechte wegnehmen, nur weil Leute, die nicht zu dieser Gruppe gehören, sich scheisse verhalten?

Ehrlich gesagt sind der Großteil deiner Punkte auch einfach Blödsinn. Was soll denn passieren wenn jemand MAL auf einem Frauenparkplatz parkt? Seit wann existiert sowas wie "Mutterschaftsgeld" überhaupt? Es gibt Mutterschutz, der schon immer geschlechtsneutral an Schwangere ging, und es gibt Elternzeit, die seit Jahren geschlechtsneutral an alle Erziehungsberechtigten gesplittet werden kann.

Fun Fact: Es gibt tatsächlich mehr Frau zu Mann als Mann zu Frau, nur ist die Medienpräsenz sehr verzehrt. Der Unterschied ist aber auch minimal.

Du bist ein Mann also?
Dann sag ich dir mal was: Wenn dir einfach so in den Sinn kommt, dich zur Frau umzumelden um dann Frauen in Umkleiden zu stalken, dann ist mit dir etwas ganz massiv falsch und ich hoffe dann sehr, dass ich dir niemals in meinem Leben begegnen werde. Egal was zu dem Zeitpunkt in deinem Pass steht. Eine Transfrau würde niemals sowas denken, die hab ich gern um mich rum. Nur bleib du weg.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich selbst und Freundeskreis fallen unter LGBT

Im Ernst. Warum sollte man einer Gruppe Rechte wegnehmen, nur weil Leute, die nicht zu dieser Gruppe gehören, sich scheisse verhalten?

Damit erst garnicht so eine Sch.... passiert?

0

Ja, klar kann man das missbrauchen. Aber das Problem sehe ich nicht darin, dass man das amtliche Geschlecht einfach ändern kann, sondern das es überhaupt Regeln gibt, die nur für eines der Geschlechter gelten.

es gibt Menschen die haben halt das Verlangen eine Frau zu sein 

Nein. Es gibt Menschen, die haben das Verlangen, amtlich auch als Frau zu gelten ud gesellschaftlich als solche anerkannt zu werden.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Mehr linke Politik und ein bisschen Kommunismus schadet nie

Ich hab dazu ne anndere sichtweise als du aber das wäre ein neues Thema jetzt

0

Wie hier jemand schon geschrieben hat, Frauen haben keine eigenen "Rechte", sondern Möglichkeiten, um den Alltag für Frauen zu erleichtern. Und diese Möglichkeit haben natürlich ALLE Frauen, inklusive Transfrauen, wieso denn bitte auch nicht? Nur weil deiner Ansicht nach, sowas nicht existiert, muss es auch so sein? Hast du schon mal gesprochen mit einer Betroffenen und dich informiert? Wirkt nicht so.

Einfach nachreden was andere sagen Wauw. Noch mal wenn nur Frauen auf Frauen Parkplätze Parken dürfen dann ist das Exklusiv nur für Frauen ein Mann darf drauf nicht Parken. Jetzt kommt ne Gender Frau und Parkt dort Ahjah ist ja eine Frau deswegen ignoriert ihr das diese Person Biologisch ein Mann ist.

0
@GlobalStreams

Jetzt pass auf Kann ich mich als Frau Identifizieren? JA! Darf ich dann auf diesem Parkplatz Parken? JA! Das heißt ich kann das ausnutzen. So ists mit allem anderen auch aber ignoriert es weiter.

2
@GlobalStreams

Einfach nachreden was andere sagen Wauw.

Na, wenn dir das jetzt eh schon so viele gesagt haben, wieso beharrst du dann immer noch auf dein Unwissen?

Jetzt kommt ne Gender Frau und Parkt dort Ahjah ist ja eine Frau deswegen ignoriert ihr das diese Person Biologisch ein Mann ist.

Du würdest vermutlich nicht mal bemerken, wenn eine Transfrau vor dir steht, weil die Medizin dafür einfach schon zu weit ist. Außerdem ist es immer wieder amüsant, wie jemand der sich nicht informiert und nicht betroffen ist, meint, seine Ansicht wäre relevant.

2
@Coliibri

Wenn 90% dir zustimmen heißt das ja nicht das du Recht hast dann sind halt einfach die meisten deiner Meinung ändert aber an der Wahrheit ja nichts. Ich kann auch Glauben das 1+1 =3 ist trotzdem selbst wenn die Menschen alle Glauben es ergibt 3 Mathematik bleibt so wie sie ist die Wahrheit ist immer noch 2.

Die Mehrheit hat da überhaupt nichts aus zusagen nur das sie dann halt finden das es ihnen egal ist wenn das so ist. Denn das ein Trottel auf die Idee kommt seine Identität aus bestimmten Vorteilen zu ändern ja dann ist das für euch so das dabei aber was ausgenutzt wird ist dann halt einfach so. Die Möglichkeit das dass jemand macht oder mehrere besteht und das wisst ihr und das ist die Wahrheit da könnt ihr noch 1 Milliarde sein die dafür sind das ändert ja denn Fakt nicht das dass trotzdem möglich ist.

1
@Coliibri

Rede ich mit einer Wand? Mich interessiert doch nicht ob ich eine Gender Frau erkenne oder nicht hört auf Strohmann Argumente zu benutzen... Es geht darum das solche Menschen ihr Geschlecht aus Vorteil bzw. aus Spaß ändern und nicht wie die die halt das machen weil sie sich in ihrem Körper schlecht fühlen was ich zwar auch abstreite das dass so ist für mich ist das einfach ein Mensch der ein anderes Geschlecht haben will nicht weil man das innerlich irgenwie Diagnostiziert hat. Da das sowieso nicht möglich ist. Wir wissen nicht mal was eine Seele ist oder Bewusstsein aber das ist ein anderes Thema es geht darum das Menschen diesen Gender Wechsel ausnutzen würden nur darum geht hier

1
@ErsterSchnee

Dann kann ich mich das nächste mal auch auf den Behinderten Parkplatz stellen weil ich Identifiziere mich das ich komplett gelähmt bin und eigentlich fühle ich mich so als hätte ich eine Körperliche Beeinträchtigung. Und jetzt?

1
@GlobalStreams

Nein, kannst du rechtsmäßig nicht, weil die Nutzung dieser Parkplätze durch die Straßenverkehrsordnung reguliert ist - anders als Frauenparkplätze.

2
@GlobalStreams
Mathematik bleibt so wie sie ist die Wahrheit ist immer noch 2.

Die "Wahrheit" gerade in der Mathematik ist willkürlich festgelegt worden. Hätte damals jemand beschlossen, dass die Zahl "2" eigentlich "drüpfelt" heißt, würdest du Hohngelächter ernten, wenn du heute behauptest, dass eins plus eins nicht drüpfelt ergibt sondern zwei...

Soviel zu deiner "Wahrheit"...

2
@GlobalStreams

Wenn 90% dir zustimmen heißt das ja nicht das du Recht hast dann sind halt einfach die meisten deiner Meinung ändert aber an der Wahrheit ja nichts.

Den ersten Satz zu lesen reicht aus, um jegliche Argumentation gegen eine bildungsresistente Person aufzugeben. Du schnallst es halt nicht, obwohl es dir schon so viele sagen. Schönen Tag noch.

0

Was möchtest Du wissen?