Heißt das jetzt, dass die Mehrheit aller Kriminellen in Deutschland aus Migranten und Ausländern besteht?

16 Antworten

https://reisejunkie.info/loft/wp-content/uploads/2017/02/Zahlen_Fakten_Beweise_Fluechtlingskriminalitaet.pdf

Vielleicht wäre auch ein internationales Rating über die Sicherheitslage in 136 Staaten interessant für Dich. Danach ist Deutschland um 30 Plätze auf Platz 51 gefallen.

http://reports.weforum.org/travel-and-tourism-competitiveness-report-2017/ranking/#series=TTCI.A.02

Ja wie das mit Statistiken so ist. Wenn man glauben will.....

So behauptet die gelinkte Statistik v. Ines Laufer im Vorwort, die verwendete PKS des BKA dass es "grundsätzlich unlauter ist, unter alleiniger Betrachtung der PKS Aussagen über die Kriminalitätsentwicklung zu treffen" (Seite 11). Jedoch benutzt sie dann genau diese dann für ihre Auswertungen und Aussagen.

Die PKS, die nur nur(!) Tatverdächtige enthält, macht keinerlei Aussage über die späteren Anklagen (z. B. ob diese überhaupt zugelassen wurden) oder die Urteile: Soll heißen, jeder Verdacht, der gegenüber der Polizei geäußert wurde (wenn nicht sofort als Unfug erkennbar), geht in diese Statistik ein. Aber Laufer kommt aber dann zu Ergebnissen wie: "Die Zuwanderer sind 5 mal krimineller als Deutsche" - was offensichtlich falsch ist, allein schon dadurch, dass es heißen müßte: "Die Zuwanderer werden 5 mal öfter verdächtigt als Deutsche" (Wobei ich jetzt gar nicht auf die Berechnung des Faktors  "5 mal" eingehen möchte, das würde jetzt zu weit führen). Und so zieht es sich durch die ganze Arbeit, aber die Dame behauptet fest von sich, wissenschaftlich korrekte Aussagen zu treffen. Sorry, Wissenschaft fordert zumindest aber die korrekte Wiedergabe eines Sachverhaltes. Schon daran scheitert's.
Und was sagt uns das Ranking der Sicherheitlage? Staaten wie Katar, VAE, Marokko, Jordanien, Kuweit, Albanien, Tadschikistan sind sicherer als DE? Simbabwe und Senegal ist sicher als Frankreich?

Ich möchte das gar nicht weiters kommentieren... (Auch die DDR war sicherer als die BRD!)

0
@Anonym20199

Ja, da hast Du recht: So ist das mit Statistiken. (lach)

Mein alter Chef pflegte immer zu sagen: "Statistiken sind wie Bikinis: Sie enthüllen vieles, verbergen aber das Wesentliche! Ach, Herr Kollege, kommen sie mir nicht mit Statistiken, reden wir von Fakten!"

Fakt ist: Das Krankenhaus unserer Kreisstadt hat sich schon im November 2015 einen privaten Schutzdienst zugelegt, da  tagtäglich - vor allem weibliche Ärzte und weibliches Personal sexuell belästigt, geschlagen, getreten, bespuckt wurden. Die private Security bewacht hauptsächlich nachts die Notaufnahme, nachdem sich immer mehr Personal weigerte in der Nachtschicht zu arbeiten.

2016 schlugen die drei Tankstellen der kleinen Stadt Alarm: Jeden Tag massive Diebstähle und schlossen bereits um 20:30 Uhr den Verkaufsraum. Mittlerweile legten die sich bruchsichere Nachtschalter zu, nachdem es mehrfach auch zu Raub gekommen war.

Monatelang kam das ohnehin spärliche Nachtleben gänzlich zum Erliegen, weil nach mehren Angriffen auf Frauen, sich niemand mehr vor die Tür traute. Eine kleine Disco-Bar vorort hat jetzt auch  Security, die zu Abend-Events keinem Refugee Einlaß gewährt  (... und nein, der Vorwurf der Diskriminierung ist vom Tisch, da der Wirt nachweisen konnte, daß er durch die Belästigungen der Gäste durch die "Flüchtlinge" Umsatzeinbußen von 30% hatte und ihm das Hausrecht zuerkannt wurde).

Die Polizei wurde ums dreifache aufgestockt. Ebenso wurden bereits eingemottete Dienststellen im Umland wieder aktiviert.

Teilweise ist man dazu übergangen und hat die schlimmsten eingereisten Gewalttäter in eine Kaserne weit ab vom Schuß verfrachtet, da gibt's im Umkreis von 20 km nix mehr zum Randalieren.

Vor allem Frauen trauen sich kaum noch allein zum Einkaufen, weil gerade im Einkaufszentrum massenweise die illegal Eingewanderten (denn Flüchtlinge sind ja die wenigsten!) rumlungern und der Gang mit dem Einkaufswagen oft zum Spießrutenlauf mit den Ficki-Ficki-Rufern wird. Teilweise nehmen die Frauen aus der Stadt jetzt das Auto und fahren zu den Supermärkten aufs Land raus, damit sie in Ruhe einkaufen können. Weshalb sich das Einkaufszentrum auch schon Gedanken macht, wie man die herumlungernden Heerscharen loswerden könnte.

Und wir hier sind nur eine kleine Kreisstadt, in der das Leben vorher so sicher war, daß niemand seine Türen verschloß und im Sommer Terrassentüren offen blieben, wenn man zum Einkaufen fuhr. Die Zeiten sind vorbei!

Ehrlich gesagt, ich kann's nicht mehr hören, wenn hier ständig von Kriminalitätsrückgang und den berühmten "Einzelfällen" fabuliert wird. Die Fakten sagen ganz klar was anderes!

Und die Kuscheljustiz und nachsichtige Behandlung der - ach so traumatisierten Kerls, die sich zuweilen als 16-17jährige ausgeben, obwohl das klar Mittzwanziger sind, trägt auch nicht dazu bei die Gemüter abzukühlen.

Es wird Zeit offen und ehrlich mit dem Problem umzugehen und geeignete Maßnahmen, wie z.B. das rigorose Abschieben von straffällig Gewordenen, denn diese haben - moralisch gesehen - ein Anrecht auf Asyl - das sie in den meisten der Fälle ja eh nicht haben - verwirkt. Das würde nämlich auch die schützen, die tatsächlich friedfertig sind und unter dem Generalverdacht leiden.

2
@tachyonbaby

Ok., Statistiken wohl abgehakt, nun neues Thema.

Ich wohne zwar in München, am nördlichen Stadtrand, wo es diverse kasernen gab, die aufgelassen wurden. In einer, der sog. Bayernkaserne, ganz in meiner Nähe sind (inzwischen nur noch) 1200 Flüchtlinge untergebracht. Eine andere Unterkunft mit ca. 160 Flüchtlingen, in diesem Fall anerkannten, ist ca. 2 km Luflinie weg. Im Euroindustrieppark, ca. 1,5km weg, ist eine Erstaufnahemeinrichtung. Eine weitere Unterkunft (traglufthalle) 1km entfernt, wurde inzwischen wieder abgebaut, und eine andere, ca. 500m entfernt, nie eröffnet.

Ein gewisser Hr. Richter, im münchner Stadtrat vertreten,führte monatelang "Info" Veranstaltungen durch, wo er unter anderem mitteilte, dass die Flüchtlinge der Kaserne die umliegenden Spielplätze "verkoten". Die Flüchtlinge seien es schließlich gewöhnt, ihre Notdurft im Freien zu verrichten, er selber sehe dies auch als kein Problem an, in Afrika, aber bitte nicht bei uns. Diese Info ging dauernd durch die Siedlung, mit entsprechenden Kommentaren, die ich hier wohl nicht wiederholen brauche. Ich habe dann sowohl bei Polizei wie auch beim Gartenbauamt der Stadt mehrmals nachgefragt, niemand wußte etwas konkret von diesem "verkoten". Es gab auch keine Beschwerden, es gab keine Anzeigen. Mütter die ich an Spielplätzen gefragt habe, haben nie einen Menschen beobachtet, der in einenm Spielplatz kotete. Ich habe diese meine Erkenntnisse immer in Gesprächen mitgeteilt, nur wenige haben mir geglaubt. Es war sogar in einer Bürgerversammlung Thema. Auskunft von Hr. Richter, woher er seine Kenntnisse über die Verkotungen hat, habe ich nie erhalten, er könne mir dies nicht sagen, wg. Datenschutz. Es gründete sich sogar eine Facebook-Gruppe, die gegen diese Verkotung Konsequenzen forderte. Es wurde von der Stadt darufhin sogar an einem Spielplatz(davon weiß ich zumindest) der Sand ausgetauscht. Aber damit hatte ich argumentativ nun endgültig verloren. Denn nun ging die gegen-Argumentation so: Wenn die Stadt schon Sand austauscht, dann ist bestimmt was dran, die werden es doch nicht einfach grundlos machen. Haben sie aber, sie wollten das Thema einfach weg haben, so wurde mir beschieden.

Nun bin ich auch eine Frau, und ich gehe einkaufen, und zwar gegenüber, auf der anderen Strassenseite der Kaserne, weil das am nächsten für mich ist. Oft ist auch meine Tochter dabei, inzwischen fast 2 Jahre - was soll ich sagen, ich wurde noch von keinem illegal EIngewandertem (wie du sie zu nennen beliebst) belästigt. Es gibt keine Ficki.Ficki-Rufer, das bestätigen mir sogar alle Bekannten, selbst jene, die kritisch eingestellt sind.

Also frage ich mich, wie kommt so eine unterschiedliche Wahrnemung von dir (oder hast du nur davon gehört?) zustande?

Darf ich deshalb fragen, von welcher Kreisstadt du sprichst?

PS: Unsere Fahrräder stehen seit ich denken kann unverschlossen im Vorgarten. Keins ist bisher geklaut. Vor gut 20 Jahren, ich war noch klein, gab es eine Flüchtlingsunterkunft etwa 100 m Luflinie entfernt. Damals gab es vorher lt. meinem Vater eine Bürgerversammlung, die fast aus dem Ruder lief, so sehr waren die Anwohner gegen diese Unterkunft eingestellt. Diese gab es dann über 10 jahre, vorgesehen waren erst nur 2 Jahre, nicht mal über eine geklauten Apfel wurde sich beklagt (allerdings gab es innerhalb der Unterkunft immer wieder Probleme).

Also, ich kann es mir nicht erklären, unsere unterschiedlichen Erfahrungen. Sind in deiner Kreisstadt nur die Problemfälle abgeladen worden?

0
@Anonym20199

Sorry, bei mir war zeitlich "Land unter". Außerdem habe ich schon überlegt, ob es sich überhaupt noch lohnt  zu diskutieren, denn die wirklichen Probleme werden erst noch auf uns zukommen... Aber sei es drum, nur um zu zeigen, daß ich bei meinen Angaben nicht fabuliert habe, wie Du mir gern unterstellen möchtest.

Für unterschiedliche Wahrnehmungen gibt es unterschiedliche Ursachen; u.a. die selektive Wahrnehmung: Man nimmt hauptsächlich das wahr, was man selbst im Fokus hat.

Also laß mich ganz kurz noch mal auf das verlinkte Buch von Ines Laufer eingehen. Die Autorin bezieht sich bei der Feststellung, daß die PKS des BKA "unlauter" wäre, auf die immer höher werdende Dunkelziffer der nichtangezeigten Straftaten, da diese nirgendwo Berücksichtigung findet.

Daß diese nicht berücksichtigte Dunkelziffer immer höher wird, ist ganz bewußt forciert worden, indem nämlich bei vielen Vergehen die Polizei gar keine Anzeigen mehr aufnahm/aufnimmt. Das Angrabschen wird mittlerweile als "Kavaliersdelikt" abgetan, Anzeigen werden abgewiegelt, denn die Täter sind oft eh nicht zu ermitteln.

In der Presse wird stets pauschalisierend von "Flüchtlingen" gesprochen, was natürlich bei den Menschen ein bestimmtes Bild heraufbeschwören soll. Die wenigsten sind jedoch Flüchtlinge (von denen wiederum nur wenige ein Anrecht auf Asyl haben), sondern Einwanderer, die dies zudem illegal tun.

Aufenthaltsgesetz § 14 Unerlaubte Einreise; Ausnahme-Visum

(1) Die Einreise eines Ausländers in das Bundesgebiet ist unerlaubt, wenn er

  1. einen erforderlichen Pass oder Passersatz gemäß § 3 Abs. 1 nicht besitzt,
  2. den nach § 4 erforderlichen Aufenthaltstitel nicht besitzt, ...

Damit wir uns hier recht verstehen: Wer in Not ist, dem sollte geholfen werden - das ist eine Selbstverändlichkeit, über die wir nicht diskutieren brauchen, aber Asyl hat auch etwas mit Zeitbegrenzung zu tun. Wenn in dem Kriegsland wieder Frieden herrscht oder das Regime gewechselt hat, dann geht derjenige umgehend in seine Heimat zurück und holt nicht noch 4 Frauen, 20 Kinder und Oma und Opa nach, die dann noch nicht einmal mehr in der Statistik auftauchen. Und man fliegt auf Besuch mal kurz nach Syrien, in das kriegsgebeutelte Land aus dem man noch vor ein paar Monaten geflüchtet ist? Wie paßt das denn zusammen???

Die Ursachen der Massenwanderung sind ganz bewußt gelegt worden, denn bereits 2008 habe ich schon in einem vom Bildungsministerium herausgegebenen Magazin für Lehrer von der zu erwartenden Völkerwanderung gelesen. Das Chaos 2015 hat man ausbrechen lassen, damit die Regierung so tun konnte, als wenn alles plötzlich und unvorhersehbar kam. Man hätte den Massen-Exodus mit Leichtigkeit verhindern können, wenn man nur die Auffanglager vorort besser versorgt hätte, aber die UNO/UN hat die Zahlungen mal eben kurz halbiert, weil angeblich nicht genügend Geld dagewesen ist, aber für das Hundertfache der Kosten konnte man dann die Leutchen hier in Europa unterbringen und versorgen???

Aber ich schweife von unserem Thema ab.

Was in unserer Kreisstadt vor sich gegangen ist, kannst Du u.a. hier nachlesen:

http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Sicherheitskraefte-schuetzen-Krankenschwestern-_arid,10344380_toid,623.html

http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Tankstellen-haben-mehr-Diebstaehle-zu-beklagen-_arid,10514824_toid,623.html#null

http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Auffaellige-Fluechtlinge-sollen-weg-aus-Sigmaringen-_arid,10515371_toid,623.html

http://www.schwaebische.de/region_artikel,-LEA-Drogen-Gewalt-und-Brandstiftung-_arid,10616425_toid,623.html

http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Frauen-haben-Angst-Kunden-bleiben-weg-_arid,10638201_toid,623.html

... und gerade lese ich, daß die Polizei noch einmal um 6 Beamte aufgestockt wird: http://www.schwaebische.de/mediathek_titel,-LEA-Sigmaringen-Polizei-verstaerkt-sich-_toid,623_vidid,125118.html

Ich selber wohne nicht in Sigmaringen, sondern in einem sehr ruhigen Örtchen ein paar Kilometer von Sigmaringen entfernt, habe jedoch Bekannte in Sigmaringen wohnen. U.a. eine Familie, die mit Kindern und Enkelkindern nahe bei der Stauffenberg-Kaserne ihr Häuschen hat und teilweise Todesängste ausstand, denn die netten Kulturbereicherer bereicherten auch ihren Garten und nutzten die gepflegte Rasenfläche für ihre Sonnenbäder und Trinkgelage mit gelegentlichen Prügeleien.

Ich habe mit eigenen Augen den Abfall auf der Rasenfläche gesehen und die eingegangen Blumen, deren Erdreich penetrant nach Urin stank. Die Polizei zuckte nur mit den Schultern und meinte, sie hätte andere Probleme. Die Stadtverwaltung meinte zum Hausbesitzer, er solle halt einen stabilen Zaun um das doch recht große Grundstück ziehen, welches 50 Jahre lang keinen gebraucht hatte. Da kann einem dann schon mal die Galle hochkommen.

Wie gesagt, die Probleme werden nicht verschwinden, sondern wachsen exponentiell an. Wir sind mit 230 Menschen /qkm schon viel zu dicht besiedelt.

2
@tachyonbaby

Ja, danke für die Antwort. Ob es sich lohnt zu diskutieren? Ich meine schon, miteinander reden sollte man können, wobei es natürlich Ausnahmen gibt.

zu Ines Laufer: Sie begründet eine "höher werdende Dunkelziffer der nichtangezeigten Straftaten" ua. (nach deinem Worten) damit "indem nämlich bei vielen Vergehen die Polizei gar keine Anzeigen mehr aufnahm/aufnimmt." Das sollte zumindest im Ansatz nachgewiesen werden, bevor sie "die Polizei" als Komplizen von Straftätern durch Nichtaufnahme von Anzeigen hinstellt. "Das Angrabschen wird mittlerweile als "Kavaliersdelikt" [bei der Polizei] abgetan..." Die Verschärfung des Paragrafen 177 StGb (Sex. Nötigung, Vergewaltigung) hat keine Auswirkung, evtl. sogar die Verniedlichung als Kavaliersdellikt zur Folge? Dies meinst du tatsächlich?

Dein nächster Absatz ist einfach Pauschalquatsch, wie sie Afd/Npd immer verbreitet

- keine Flüchtlinge....sondern Einwanderer, die dies zudem illegal tun
- Die Ursachen der Massenwanderung sind ganz bewußt gelegt worden
- fliegt auf Besuch mal kurz nach Syrien, in das kriegsgebeutelte Land
- holt noch 4 Frauen, 20 Kinder und Oma und Opa nach

Du weißt, dass dies Verschwörungstheorien und Übertreibungen sind oder schlicht gelogen ist (z. B. Familienanchzug). Aber du verbreitest es weiter - warum? Selektive Wahrnehmung soweit, dass Realität nicht mehr zählt?

Deine links zu Sigmaringen kann ich nicht leider nachvollziehen, ich kann sie nicht lesen, es kommt ein Hinweis, der ejweilige Bericht sei älter als 30 Tage und nur Abonnenten zur Verfügung steht. Aber ich glaube dir, dass es Probleme gibt, nicht alle sind friedliche Lämmer. Laut Stuttgarter Zeitung ist wohl hauptsächlich ein Gruppe Marokkaner schuld daran: "Hinter den vermehrten Straftaten rund um die Landeserstaufnahmeeinrichtung (Lea) in Sigmaringen steht Ermittlern zufolge eine bestimmte Gruppe. „Es gibt eine kleine Gruppe von marokkanischen Staatsangehörigen, die immer wieder auffällt“, sagte ein Sprecher der zuständigen Polizei Konstanz der Deutschen Presse-Agentur. Dabei gehe es unter anderem um Alkoholexzesse, Straftaten wie Ladendiebstahl und Gewaltdelikte." http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.fluechtlinge-in-baden-wuerttemberg-kleine-gruppe-grund-fuer-probleme-in-sigmaringen.98ccab48-3099-4794-a5c5-aa329c046128.html

Ich kann aus der Ferne nicht beurteilen, was in Sigmaringen Fakt ist, was übertrieben ist und was nicht. ich weiß aus eigener Erfahrung wie Gerüchte entstehen und sich soweit selbsständig machen, dass sie als "wahr" empfunden werden. Es kann sein, dass alle deine Behauptungen richtig sind. Aufgrund etlicher deiner Aussagen neige ich zu der Annahme, dass du übertreibst, wie etwa "holt noch 4 Frauen, 20 Kinder und Oma und Opa nach" belegt.

0
@Anonym20199

Unsere beiden Weltbilder klaffen wahrlich weit auseinander´.

Dir scheint der Begriff "Ironie" auch nicht geläufig zu sein - oder? Schon an Oma & Opa hättest Du die Ironie ablesen können, denn Asylsuchende, die in Deutschland Schutz bekommen, dürfen nur Ehepartner und minderjährige Kinder nachholen. Anerkannte minderjährige Asylsuchende können ihre Eltern mit minderjährigen Geschwistern ins Land holen. Wir lesen:
>Polygamie ist weder im deutschen Sozial- noch Asylrecht vorgesehen. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) erhebt keine statistischen Daten zu Mehrehen. Ein Sprecher erklärt aber: „Sollten alle Ehegatten gemeinsam eingereist sein, werden im Asylverfahren die Anträge aller Ehegatten geprüft.“< Quelle: https://www.ovb-online.de/politik/kein-familiennachzug-mehr-ehen-7026936.html

Wenn Du informiert wärest, wüßtest Du das und hättest mir Fakten um die Ohren geschlagen und nicht so einen Pauschal-Müll!

Asylsuchende sind tatsächlich nach Hause geflogen und wieder zurückgekommen. https://www.welt.de/politik/deutschland/article158049400/Fluechtlinge-machen-Urlaub-wo-sie-angeblich-verfolgt-werden.html

Und von wegen Verschwörungstheorie... Die Gelder für die Auffanglager sind tatsächlich zusammengestrichen worden:
http://www.focus.de/politik/ausland/um-40-prozent-kein-geld-mehr-un-kuerzt-nahrung-fuer-syrische-fluechtlinge_id_4171212.html

Und wenn Du mal hinschaust: Dieser Artikel datiert vom September 2014. Wann setzte sich die Völkerwanderung aus dieser Richtung in Bewegung? Erkennst Du den signifikanten Zusammenhang?

Im Dezember wurde in Syrien dann die Vergabe von
Lebensmittelgutscheinen gänzlich eingestellt, weil der UNO angeblich das Geld ausging. http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/kein-geld-fuer-syrische-fluechtlinge-un-streichen-nahrungsmittelhilfe/11059010.html

Und jetzt fragen wir doch mal, wo die Schwierigkeit liegen könnte lächerliche 64 Mio. für Nahrungsmittel aus dem Ärmel zu schütteln? Erinnerst Du Dich wieviel Mrd. man allein hier in der BRD den Verbrecher-Banken in den Rachen geschmissen hat - sorry - die Banken gerettet hat??? Wenn ich mich recht erinnere, kam da insgesamt ein Betrag mit über 230 Mrd. zusammen, der aus der deutschen Steuerkasse gezahlt wurde. Jedoch für Menschen hat eine ganze Staatengemeinschaft aus 193 Nationen nicht die paar Mio. übrig???

Aber Kriege kann man führen und Waffen ver/kaufen... Schau mal genau hin, wer den Terrorismus anzettelt und bezahlt unter dem die Völker leiden, mit dem die Regierungen Überwachungsprogramme durchsetzen, Bargeld abschaffen (wollen), Guantanamo-Gesetze durchsetzen...

Anstatt mich mit unfährer Pauschal-Dialektik anzugreifen und mich mit AfD/NPD in einen Topf zu werfen (was Dein Niveau ebenfalls hinreichend beleuchtet), solltest Du Dich mal besser informieren und Dir den Unterschied zwischen Flüchtling, Asylant und Einwanderer vergegenwärtigen. Und wenn Du dann schon beim Nachschlagen bist, such Dir auch gleich die Dublin-II-Verordnung raus.

Und dann lies mal, was der Vater der Pan-Europa-Bewegung
Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi bereits 1922 und 1925 in seinen Büchern "Adel" und "Praktischer Idealismus" an Plänen beschrieben hat. (Merkel und Kohl, diese Hochverräter, sind nicht umsonst mit dem Coudenhove-Kalergi-Preis ausgezeichnet worden!)

Weiter geht's mit Thomas P.M. Barnett, dem US-amerikanischen Forscher auf dem Gebiet der Militärstrategie: “Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde, …durch die Vermischung der Rassen, mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa, dazu sollen in Europa jährlich 1,5 Mio. Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden. Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90, zu dumm zu begreifen, aber intelligent genug um zu arbeiten. ... Jawohl, ich nehme die vernunftwidrigen Argumente unserer Gegner zur Kenntnis, doch sollten sie Widerstand gegen die Globale Weltordnung leisten, fordere ich 'We shall kill them'."

Aber ja klar, alles nur Verschwörungstheorie und alles nur geschrieben und erfunden von Idioten, Hohlköpfen und Leuten, die gern den Teufel an die Wand malen.

Das Schlimme daran ist, daß so viele Menschen mit Hoffnung im Herzen ihre Familie, ihre Heimat Richtung Europa verlassen und doch nur als Waffe/Sündenbock mißbraucht werden. Die Weltkabale, die ihre Eine-Welt-Regierung mit der Neuen-Weltordnung errichten möchte, spielt die Völker gegeneinander aus und wir hier zoffen uns, anstatt die Verursacher an den Pranger zu stellen. Wie heißt es doch so schön: Divide et impera!

"Der hohe Zuzug von Menschen aus anderen Weltteilen wird zur Instabilität unseres Landes führen. Die bürgerliche Mitte radikalisiert sich, weil sie diese Zuwanderung mehrheitlich nicht will und ihr dies von der politischen Elite aufgezwungen
wird."
August Hanning, Ex-Staatssekretär im Bundesministerium des Innern

2
@tachyonbaby


Dir scheint der Begriff "Ironie" auch nicht geläufig zu sein

Auch nicht? Was sonst noch?

Aber sorry, diese Ironie habe ich nicht erkannt, behaupten doch jede Menge Afd-/Npd und sonstiger Wissender genau dies allen Ernstes. Indem DU also selbiges behauptest, daran sollte dann ich Ironie erkennen? Ironischerweise nicht....



Wenn Du informiert wärest, wüßtest Du das und hättest mir Fakten um die Ohren geschlagen und nicht so einen Pauschal-Müll!

ich hätte also mittels Fakten auf deine Ironie eingehen sollen oder was?
Widersprichst du dir selbst oder ist dies nun wieder Ironie? Nein, ich weiß es nicht, da muss ich deinen alles überstrahlenden Intellekt Respekt zollen.


Asylsuchende sind tatsächlich nach Hause geflogen


Ich will mit dem Thema nicht wieder anfangen, es wurde von der Afd in Gang gesetzt und wie es nun mal so ist, wärmen es alle Afd-Gläubigen immer und immer und immer wieder auf. Ohne sich weiters damit auseinanderzusetzen. http://uebermedien.de/19090/heimaturlaube-von-fluechtlingen-medien-uebernehmen-afd-dreh/

"Und von wegen Verschwörungstheorie... "   Ich weiß von den reduzierten Geldern. Du hast geschrieben, dass "Die Ursachen der Massenwanderung sind ganz bewußt gelegt worden" sind. MASSENWANDERUNG, nicht MassenEINwanderung Richtung Europa. Die reduzierten Gelder sind verantwortlich für die MASSENWANDERUNG von Syrern, von Afganen, von Nigerianenr, von Ertritäern, von Sudanesen? "Erkennst Du den signifikanten Zusammenhang?" Nein, da erkenne ich deine Ironie. Lerne schnell, nicht wahr?

Übrigens: ich halte ebenfalls die Reduzierung der Gelder der UN für falsch. Auch die Mrd.-Finanzierungen für notleidende Banken.


Anstatt mich mit unfährer Pauschal-Dialektik anzugreifen und mich mit AfD/NPD in einen Topf zu werfen


Das bezog sich eindeutig (lies nochmal nach) auf deine Afd-konformen Standardaussagen., welche ja angeblich Ironie waren. Aber "Pauschal-Dialektik" gegen Afd-Ironie, das hat ja auch was, oder?

Aber der rest deines Textes deutet dann doch wieder auch die große Weltverschwörungtheorie hin. Hast du dich mit den Thesen des Herrn Barnett wirklich auseinadergesetzt?


Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde...


Es gibt also dieses Endziel, das wer formuliert hat? Wo steht dies, oder wie kann ich dieses Ziel erfahren? (Muss man ja irgendwie erfahren können, denn Hr. Barnett hat es ja auch erfahren können).

"…durch die Vermischung der Rassen, mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa" Auch wieder die Frage, wer dies formuliert hat, wo finde ich dies? "...in Europa" - ok, aber es soll ja "die Gleichschaltung aller Länder der Erde" Ziel sein - wie ist diese Gleichschaltung außerhalb Europas, also etwa in Asien und Afrika geplant, was ist da das Ziel? Auch eine "hellhäutige Rasse" oder was?

"Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90" Bist du auch der Meinung, dass durch "Vermischung der Rassen" der IQ sinkt? Gibt es dazu irgendwelche Studien? Oder hilfsweise irgendwelche Erfahrungen dazu? Oder irgendwas? Oder warum sollte ich annehmen, dass die Aussage richtig ist?

Das ist jetzt ein zitierter Satz von Hr. Barnett, und schon so viele Fragen.

Du weißt die Antworten bestimmt, sonst würdest du doch nicht so ausführlich zitieren, nicht wahr?

0
@Anonym20199

Oft ist auch meine Tochter dabei, inzwischen fast 2 Jahre - was soll ich sagen, ich wurde noch von keinem illegal EIngewandertem (wie du sie zu nennen beliebst) belästigt. Es gibt keine Ficki.Ficki-Rufer, das bestätigen mir sogar alle Bekannten, selbst jene, die kritisch eingestellt sind. 

Du glaubst auch, die nehmen alles, oder was?

1
@soprahin

Meine fehlende Attraktivität ist Ursache für nicht stattgefundene sexuelle Belästigung?

Sorry, was bist für ein geiferndes Individuum?

0
@tachyonbaby

Was ist mit den Aussagen von Barnett, die wir schon diskutiert haben? Dazu gibt es keine Antwort von dir. Du behauptest irgendwas, wenn ich drauf dann eingehe, bekommen ich keine Antwort oder den Hinweis, mal irgendwelche Bücher zu lesen oder irgendwelche Filmchen anzusehen. Kannst du nicht selbständig formulieren?

Immer wieder fängst du was neues an, sobald dir dir Argumente ausgehen, du bleibst nicht beim Thema. Ich werde also nicht wieder darauf eingehen, du würdest es ohnehin ignorieren und dann wieder was neues anfangen. Dafür ist mir meine Zeit zu schade, die kann ich nützlicher verwenden.

Ein Tipp aber doch: Lies doch mal was anderes als nur extreme Ansichten und schalte einfach den Menschenverstand ein, glaube nicht jeden rechtsnationalen Verschwörungsmist, überlege mal was plausibel ist und warum man nur über geheime verschwurbelte Verschwörungstheorien zu einem anderen Urteil kommen kann. Die sich wie bei Barnett schon selbst widersprechen.

Etwas kritischer sein und nicht alles glauben!

0

Salomin, über diese Frage wirst du nie was genaues erfahren. Selbst die Polizei formuliert das immer "übersetzbar und verwaschen". Kein Polizist will seinen job verlieren. Die echten Statistiken sind nur für den "internen Dienstgebrauch". Auch die Medien trauen sich an das Thema nicht ran weil sie Reaktionen fürchten. Und Politiker sowieso nicht, denn die werden dann fertig gemacht.

Also dein Referat wird wohl eher eine grobe Einschätzung. Suche dir was anderes aus. Die freie Meinungsäusserung in D ist nur halbwahr und gilt nur für harmlose Dinge so wie ich das eben tue.

Übrigens: Ich glaube nicht dass die meiste Kriminalität von Ausländern kommt, denn du vergisst die vielen Betrügereien. Aber bei regelrechten Gaunern und Dieben könnte das stimmen.

Nur mal so als Einstieg eigene Überlegungen anzustellen:

Warum gibt es wohl keine Statistik, die die Täter nach Biodeutschen und Neudeutschen differenziert? Glaubt denn hier wirklich einer, es wäre organisatorisch zu aufwendig nach dem Pass von Eltern und Großeltern zu fragen?

1
@Maarduck

Was ist denn ein Biodeutscher?

Die Frage galt Migranten und Ausländern. Zumindest letztere haben selten den Paß von Eltern und Großeltern dabei. Und was bringt es zu fragen, welche Nationalität die Großeltern haben? Und warum soll bei Biodeutschen das nicht gemacht werden?

0

Die echten Statistiken sind nur für den "internen Dienstgebrauch"

Woher weißt du das? Kennst du diese "echten Statistiken"?



Auch die Medien trauen sich an das Thema nicht ran

Heißt das nun, dass die medien die erwähnten echten Statistiken kennen? (Müssen sie ja wohl, oder? Sie trauen sich aber nicht)

Und Politiker sowieso nicht

Die kennen die echten Statistiken auch? Bist du Politiker, dass du dies weißt?

Die freie Meinungsäusserung in D ist nur halbwahr

Was DU äußerst, ist somitnun auch halbwahr? (Es sei denn, deine Äußerung nicht frei)

0
@Anonym20199

Ja ich kenne das weil ich selbst in diesem Milieu gearbeitet habe. Man sollte die Antworten nicht hinterfragen weil die meisten Leute die die schreiben das selbst erlebt haben, zumindest ich.

1
@berieger

Ich habe es aber nun getan, ich habe mich getraut.

Traust du dich nun auch, meine Fragen zu beantworten?

0

Glaubst du denn wirklich, unser Staat würde sich trauen, dazu ungeschönte Statistiken zu veröffentlichen?! Man kann solche Fragen nur aus dem eigenen Erleben und Gesprächen mit vertrauenswürdigen Bekannten abschätzen.

Soll heißen: "2 x 3 macht 4 widdewiddewitt und 3 macht 9e, ich mache mir die Welt widdewidde wie sie mir gefällt" und meine Echo-Brüder und Schwestern mir soufflieren, ohne mich um Fakten zu scheren? So in etwa? :-)

2

Genau! Nie der Lügenpresse glauben sondern nur den Tatsachenberichten auf Facebook.

0
@ES1956

Unsere Presse berichtete vor 2 Jahren, dass ein 110 Jahre alter Mann den Weg aus Afghanistan es zu uns allein schaffte. 

Danach las man aber nie wieder davon.

Besser wäre Lückenpresse statt Lügenpresse.

Wahrscheinlich war das damals ebenso ein ein Fake, wie das bei FB üblich ist.

1
@ES1956

>Genau! Nie der Lügenpresse glauben sondern nur den Tatsachenberichten auf Facebook.

Wie wär´s denn mit offenen Augen durchs Leben zu gehen und den Mut zu haben, den eigenen Verstand zu benutzen? 

4
@Maarduck

Nur mal so als Einstieg eigene Überlegungen anzustellen:

Warum gibt es wohl keine Statistik, die die Täter nach Biodeutschen und Neudeutschen differenziert? Glaubt denn hier wirklich einer, es wäre organisatorisch zu aufwendig nach dem Pass von Eltern und Großeltern zu fragen?

2
@marylinjackson

Vor einiger Zeit soll sogar ein Flüchtling seine Oma auf den Rücken bis nach Schweden getragen haben und es drohte die Abschiebung.

Aber um bei der Realität zu bleiben, braucht man nur mal die Regionalzeitungen anschauen.

0

Was möchtest Du wissen?