Leben lang Arbeitslos?

Das Ergebnis basiert auf 26 Abstimmungen

Schlecht 69%
Gut 19%
Mir Wurscht 12%

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Gut

Es kann jeder so sein leben führen wie er will ,und ich sag es ganz offen ,ich habe in meinem Leben schon gearbeitet ,hab aber auch schon mal 3 Jahre gar nix gemacht ,und ich war noch nie so glücklich in meinem Leben ,ich bin einer ich vergleiche mich nicht mit jemand anderen ,und für mich ist in meinem Leben auch Kariere machen nicht wichtig ,ich bin fest davon überzeugt man lebt nur 1 mal auf dieser Welt ,also hört nicht auf die anderen und führt euer leben so wie ihr wollt ,und wenn es 50 Jahre Harz 4 ist und ihr damit glücklich seit ist es auch okey!

Würden mehr Leute so denken, denn würde Hartz-4 von Jahr zu Jahr gekürzt. Denn die große Mehrheit der Bevölkerung hat (zurecht) keine Lust für solche Sozialschmarotzer zu arbeiten.

0
@BurkeUndCo

glaub mir es gibt genug leute die über dich schlecht reden und tuscheln und dich nicht wertschätzen ,und das obwohl du arbeiten gehst!

1
@poppedelfoppe

Das mag durchaus sein. Aber wenn ich ein Sozialschmarotzer wäre, dann hätten sie ja auch allen Grund dafür.

0

Genau, jeder darf machen was er will, nur soll er eben dabei kein Geld bekommen :) Von nichts kommt nichts.

0
@Nicooo1809

Hätten wir ein bedingungsloses Grundeinkommen,gäbe es keine "Sozialschmarotzer" mehr.

1
Gut

Das ist mutig und bedeutet in einigen Bereichen auch Verzicht, hat aber eben auch Vorteile. Soll jeder so leben wie er will. Wer wäre man anderen das Leben vorzuschreiben?

Wenn ich ein Problem habe Steuern zu zahlen, dann muss ich eben auswandern oder auch arbeitslos werden. Davon ab ist es nur eine Minderheit, die so leben will. Das schlägt sich auch nicht in den Abgaben nieder...von daher im Grunde egal. Hass und Unverständnis zeugt eigentlich nur von Neid, dass sie Leute sich den Mist nicht täglich antun müssen mit Arbeit, ausschlafen können usw. Aber hat wie gesagt auch Nachteile, das die Meckerheinis nicht sehen.

Interessant...

0

Diese "Nachteile" sieht man durchaus. Aber ganz im Ernst, wer es da noch wagt sich zu beschweren, hat ein Rad ab. Sie tun NICHTS und bekommen Miete und Essen bezahlt. Wie kann man allen ernstes verlangen auch noch Urlaub, Kino, Luxusartikel bezahlt zu bekommen?

Meiner Ansicht nach wäre es am besten es so zu regeln: wer schon gearbeitet hat und aktiv nach Jobs sucht, bekommt mehr Geld, wer keinen Bock hat und nur gammelt, bekommt weniger. Ganz einfach.

0
@Loka95

Leider eine unsinnige Regelung so wie du dir das denkst. Was heisst mehr Geld? Also im Grunde bist du bei Mindestlohn 9,x Euro schon nicht besser dran als mit dem H4 Regelsatz. Zumindest als Single. Würde man das noch erhöhen ist das eine noch größere Ungerechtigkeit Arbeitnehmern gegenüber. Wenn man das so machen will, dann muss man den ML auch mal locker um 200 Euro anheben.

1
@Photon00

Mehr Geld als die, die nicht arbeiten wollen. Heißt 200€ weniger für die faulen.

0
@Loka95

Nur würde das gegen Recht verstoßen. Muss schon realistisch sein.

0
@Photon00

Warum? In kaum einen anderen Land gibt es diesen Luxus.

0

Es geht nicht um "Steuern" die gezahlt werden, sondern um Arbeitslosengeld dass von der arbeitenden Bevölkerung gezahlt werden muss. Erst im zweiten Jahr greift dann Harzt 4 - die frühere Sozialhilfe.

Warum Neid? Solange es mir besser geht wenn ich arbeiten kann ist das vollkommen in Ordnung und ich möchte echt nicht tauschen .

1

Ich kann Menschen nicht verstehen, die gar nicht arbeiten wollen. Aber jeder Mensch ist verschieden. Ich wäre nicht zufrieden, wenn ich tagtäglich nichts Sinnvolles tun würde!

0
@NinaNicole7010

Warum sollte Arbeit die einzig sinnvolle Sache sein? Da habe ich immer Mitleid mit, wenn Menschen das so sehen. Also sinnvoll kann ja auch ein Hobby sein oder gelegentliche allgemeinnützige Arbeit.

1

Würden mehr Leute so denken, denn würde Hartz-4 von Jahr zu Jahr gekürzt. Denn die große Mehrheit der Bevölkerung hat (zurecht) keine Lust für solche Sozialschmarotzer zu arbeiten.

0
@BurkeUndCo

Nein, sonst kommt das Verfassungsgericht. War ja schon mal so, woraufhin die Regelsätze angehoben wurden.

0
@Photon00

Das ist in beiden Richtungen auch gut so.

Dass die Hartz-4-Sätze so sind, dass Leute, die das tatsächlich brauchen, davon leben können, das finde ich sinnvoll und gut.

Dass das Geld für Sozialschmarotzer, die einfach nur zu faul zum Arbeiten sind, ständig und deutlich reduziert wird, so daass das dann eigentlich nicht mehr zum Leben reicht - das ist auch gut und gerecht.

0
@BurkeUndCo

Aber da gibts ja wieder ein Urteil. Mehr als 30% sind nicht mehr drin. Ein wenig verstehe ich das. Auf der anderen Seite wirft der Staat auch jährlich Milliarden aus dem Fenster (Steuerverschwendungen). Da sagt ja auch keiner groß was zu, wobei das auch Gelder sind, die erwirtschaftet wurden. Vor allem ist das im Grunde sogar völlig ohne Konsequenzen (im Gegensatz zu H4 Empfängern). Die müssen keinen Schadenersatz etc fürchten. Daher wird da mit 2 Maß gemessen.

Im Grunde haben viele daher kein Problem zu zahlen, auch wenns verschwendet wird, aber ein Problem damit, dass andere Leute (Minderheiten) nicht arbeiten wollen. Dabei hat es für die steuerzahlende Person finanziell keinerlei Auswirkung. Also kann es eigentlich nur bedeuten, dass man selbst ein Problem mit Arbeit hat und eigentlich nicht will, aber muss aus gesellschaftlichen, finanziellen Gründen oder Familie etc. Denn wenn ich zufrieden bin was zu haben, zu arbeiten, dann sch" ich doch drauf was andere tun...oder nicht tun.

Und Arbeitslosigkeit generell ist ja auch ein Markt, wodurch viele andere Leute erst überhaupt an Arbeit kamen (Verwaltung, Jobcoach, Maßnahmen, Einrichtungen etc.) Wenns in einem Gebiet zu wenig Arbeitslose gibt, dann werden auch entsprechende Einrichtungen geschlossen wie Jobcenter und die Leute verlieren ihren Job.

1
@Photon00

Mit etwas Nachdenken bin ich bereit Dir voll und ganz zuzustimmen.

Denn eigentlich bin ich ja sogar für ein bedingungsloses Grundeinkommen (also gibt es auch nicht die Bedingung, dass Faulheit ausgeschlossen wird).

Und mein Argument dafür lautet, dass es zwar wirklich ein Gruppe absolut fauler Menschen gibt, dass diese Gruppe echter Sozialschmarotzer aber so klein, ist, dass jeder Staat das aushalten muss.

Und mein zweites Argument (wurde auch von Dir angeführt) besteht darin, dass bei dem aktuellen System von Hartz-4 nur 2/3 des Geldes bei den Bedürftigen ankommt. 1/3 des Geldes bleibt in der Verwaltung und beim Aufwand der Bedürftigkeitsprüfung stecken. Diese Beamten machen das ja nicht ehrenamtlich, sondern als voll bezahlte Beamtenstelle. Die können auch etwas sinnvolleres verwalten - so dass dadurch die Steuerverschwendung etwas reduziert würde.

1
@BurkeUndCo
Diese Beamten machen das ja nicht ehrenamtlich, sondern als voll bezahlte Beamtenstelle.

Das JobCenter ist ja kein Amt,also gibts dort auch keine Beamten. Die meisten sind Sachbearbeiter.Deswegen werden Menschen dort auch wie eine Sache behandelt

von Hartz-4 nur 2/3 des Geldes bei den Bedürftigen ankommt. 1/3 des Geldes bleibt in der Verwaltung und beim Aufwand der Bedürftigkeitsprüfung stecken.

NIcht zu vergessen was durch Sanktionen zurück erwirtschaftet wird. DasJobCenter ist eine Firma.

1
Schlecht

Das würde mich nicht erfüllen . Wie kann man sich selbst etwas beweisen und über sich hinauswachsen , ohne das man etwas leistet ? Gar nicht .

Doch, über Hobbys. Aber es gibt ja auch Leute, die sich nichts beweisen müssen. Nach dem Leben gerät eh alles in Vergessenheit für die Gesellschaft, außer man hat wirklich was ganz außergewöhnliches erreicht.

1
Mir Wurscht

Wenn sie dann mit dem zufrieden sind, was ihnen der Staat zukommen läßt, ist mir das egal. Sind sie aber meistens nicht. Sondern nölen dauernd rum, was ihnen eigentlich zustehen und was man ihnen dennoch vorenthalten würde. Und da werd' ich dann sauer....

Schlecht

Das tun nur Dummköpfe den selbst bei alg2 kann man gezwungen werden zu arbeiten! Aber grade diese menschen haben für alle Arbeitswillige das leben versaut! Für diese Faulen wäre der 1€ job ideal!

Es gibt aber auih menschen die alles getan haben um wider in arbeit zu kommen aber keine bekommen die kann man bedauern den bei einweh reichte schon das sie nur alg2 bekommen haben oder schon 50 Jahre Waren!

Alte menschen will man eher nur als 450€ Fachkräfte!

Was möchtest Du wissen?