Selbst wenn, ist eben zur Zeit nicht zu ändern...

...zur Antwort
könnte auch auf andere Kanzler/-in GLEICHEM Maße passen

Besonders beim Wechsel auf die Regierungszeit von Bundeskanzlerin Merkel, die damals anstelle 2% gleich auf 3% Mehrwertsteuer erhöhte (von 16% auf 19% SPD wollte 1% CDU 2% im Wahlkampf und am ende einigte man sich auf 3% gaaanz klasse) - wird halt immer alles schnell vergessen.

...zur Antwort

Du erwirbst damit den Meister in Deinem Beruf. Hier sogar innerhalb drei Monaten

https://www.ta.de/fachwirt-im-gesundheits-und-sozialwesen-ihk.html

Erkundige Dich wird vom Staat gefördert -und ja Du erwirbst dort einen Bachelorabschluss

...zur Antwort
Ja

Auch Pflanzen haben Abwehrmechanismen sich vor Fressfeinden zu schützen, so sind Inhaltsstoffe für den Menschen oft schwer verträglich, bis schädigend z.B. durch enthaltene Eiweißstoffe (Lektine) die zu Allergien des Körpers führen.

Siehe auch Buch "Vier Blutgruppen vier Strategien für ein gesundes Leben" von Dr. Peter D'Adamo und Catherine Whitney.

...zur Antwort

Lasse ihn doch einfach die Lehre machen, danach wird er vielleicht liebend gern studieren für mich wäre das vollkommen o.k. im Gegenteil. Ich habe damals darauf bestanden, dass meine "Kinder" erst eine vernünftige Ausbildung machten damit sie unbezahlbare Erfahrungen sammelten.

Wer erst einmal regelmäßige "Arbeit" gekostet hat, wird sehen was für ein Mist so eine Anstellung sein kann. Wenn er wider erwarten, tatsächlich die Arbeit schätzen sollte, o.k. da kann man heutzutage oft besser verdienen als gedacht.

Es gibt doch auch duale Ausbildungen also Job und Ausbildung. Ich war damals froh nicht so viel zahlen zu müssen, als unsere neben dem Studium eine vernünftige Arbeit hatten und z.B. in den Semesterferien Geld verdienen konnten.

Viele studierte Akademiker sind heute tatsächlich arbeitslos, oder fahren gar Taxi.

Es kommt eh immer anders, als man es sich so wünscht....Studium schlägt nicht unbedingt Ausbildung - wer sagt dass die hinter der Kasse ein ödes Leben fristen? Ich kenne zwei, der eine hat bei Aldi der andere bei Lidl gelernt und der eine ist Chef einiger Läden und der andere ist in Brasilien gewesen etc.

...zur Antwort
Sie möchten eine Fabel schreiben?  Darauf müssen Sie achten!
Die Geschichte sollte nicht zu lang sein.  Fabeln sind sehr kurze Geschichten. ...
Benennen Sie nicht zu viele Themen. ...
Wählen Sie nicht zu viele verschiedene Tiere aus. ...
Jedes Tier hat einen einzigen Charakterzug. ...
Die Moral muss erkennbar sein.
Der  Aufbau einer  FabelFabeln bestehen meist grob aus drei verschiedenen Teilen: dem Erzählteil, dem Dialogteil und der Lösung. Am Besten ist es, sich zuerst ein grobes Konzept zu überlegen, bevor  man anfängt zu  schreiben. Im Erzählteil wird die Geschichte zunächst eingeleitet.
Aus dem Geschehenen soll  man also etwas lernen. Die  Fabel wird grundsätzlich immer in der Vergangenheit (Präteritum) geschrieben. Die Tiere, die in den  Fabeln vorkommen haben meist festgelegte und typische Charaktereigenschaften. Bei einer  Fabel (vom lateinischen Wort ‚fabula': Erzählung) handelt es sich um einen schlichten, prägnanten und kurzen Text in Prosa oder Versen mit belehrender Absicht. Die sehr wenigen Protagonisten einer  Fabel sind in der Regel sprechende Tiere, seltener kommen auch Pflanzen oder andere belebte Gegenstände vor. Tiere und Pflanzen treten in der  Fabel als Menschen auf. Menschliche Schwächen wie Neid, Dummheit, Geiz, Eitelkeit und so weiter sind Thema der  Fabeln. Meist kommen nur 2 Tiere in der  Fabel vor. In einer  Fabel wird keine genaue Zeit genannt.
https://www.youtube.com/watch?v=CS0FN1rOL7E

Alles gefunden bei googel unter folgender Eingabe:

Fabel wie schreibt man die ?

Viel Erfolg!

...zur Antwort

Aufwendiger in der Herstellung daher teurer - da wird sich mMn nichts dran ändern - Ich verstehe auch immer nicht, warum ich dem Körper unbedingt vorgaukeln will Fleisch zu essen, wenn ich Vegetarier oder noch schlimmer Veganer bin...

...zur Antwort