labrador oder golden retriever?

Das Ergebnis basiert auf 14 Abstimmungen

labrador 29%
alle blöd!! 29%
beide toll!! 29%
golden retriever 14%

9 Antworten

beide toll!!

Das kommt drauf an welchen Charakter der Hund hat und was du mit ihm vor hast. Ein Labrador geht normalerweise lieber ins Wasser als ein Golden Retriever und ist auch sportlicher, wilder und verschmuster. Ein Golden Retriever ist nicht so verspielt, ruhiger und auch gegenüber kleinen Kindern freundlicher, was jedoch auch Labradore sind. Ach und Labradore gibt es auch in dunkleren Farben, was aber auf deinen Geschmack ankommt. (Dann sieht man auch den Schmutz nicht so.) Auf jeden Fall würde ich mir den / die Welpen vorher angucken, damit du dir einen mit dem perfekten Charakter für dich aussuchen kannst.

goldies nicht verspielt.. ist klar. STIMMT ÜBERHAUPTNICHT. goldies LIEBEN WASSER RUHIG.. OMG du hast echt keine ahung von golden retrivern

0
alle blöd!!

Ich halte überhaupt nicht davon Modehunderassen durch Welpenkauf zu "fördern" ... die Auswirkungen dessen kann man prima am Dt. Schäferhund, teilweise noch dem Teckel, Mops, Frenchie & Co. sehen.

alle blöd!!

Beide sind keine gute Idee. Du bist mit 14 einfach noch zu (körperlich) schwach, um einen derart großen Hund halten zu können. Ich halte es auch für keine gute Idee, einen Hund in eine Familie mit kleinen Kinder zu holen. Das wäre mir zu gefährlich und viel zu unhygienisch.

Auf jeden Fall ist es sinnvoll, wenn Du mit dem Hund eine Hundeschule besuchst. Ist das möglich? Denn die Erziehung eines solchen Tieres ist nicht so leicht, wie Du Dir das anscheinend vorstellst.

ich bin 13 und hab nen goldie rüden (3 jahre)... also das stimmt nicht ganz. er hört super.. mache agility..apportieren und und und.

0

Wenns unbedingt so ein großer sein soll weder noch da find ich Bernersennen ganz toll.

Was möchtest Du wissen?