Wann bekommt ein Golden Retriever langes Fell?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt noch. Vielleicht mit 5 Monaten oder 6 monaten wird das fell wachsen.

Noch hat der kleine welpenfell.

Gedulde dich.

Aber anhand des Bildes erkennt man ganz klar den Golden Retriever.

Es gibt durchaus welche mit sehr langem Fell und welche mit etwas kürzeren. Aber so kurz wie es ein labbi hat, wird es nicht haben 😊

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit 2005 Hundehalterin. Habe 2 Deutsche Schäferhunde

Danke dir! :)

1

Das ist ein sehr schöner, heller Golden Retriever!
Mit 12 Wochen kann er noch kein längeres Fell haben. Wir haben eine 12 jährige Goldi Dame. Sie hat damals auch erst nach 7-8 Monaten ein längeres Fell bekommen . Sogar mit einem Jahr war das Fellkleid noch nicht so ausgeprägt.wie später. Sie hat ein sehr dichtes Fell,viel Unterwolle, und Locken.Jetzt haben wir noch eine 6 Monate alte Goldie Hündin. Sie hat ein ganz anderes Fellkleid als die Große. Ganz langsam werden die Brusthaare, die Fahnen und die Fellbackerln beim Popsch länger, aber auch erst in den letzten Wochen. Am Rücken hat sie ganz leicht Wellen, ansonsten ist sie eher glatt. Bei Deinem Hund , dauert es einfach noch ein paar Wochen und Monate. Viel Freude mit diesem entzückenden Hund. Wir wurden auch schon gefragt ,ob unsere Junghündin ein Labrador ist, aber seit dem das Fell spriest, ist die Frage seltener geworden. Das wird schon!

Hallo,

was verstehst du bitte unter einem "offiziellen Züchter"???

Die Farbe "white" ist z.B. im VDH/FCI überhaupt nicht erlaubt - also kann es sich bei diesem Züchter nicht um einen seriösen Züchter handeln.

Ahnentafeln kann sich jeder am heimischen PC selbst ausdrucken, das ist nicht verboten, sie belegen ja nur, wer Eltern, Großeltern etc. war ...

Aber nur die Ahnentafeln vom VDH zeugen auch von der Qualtitä der Zucht - von untersuchten Zuchttieren, von Tieren, die erst nach vielen Prüfungen überhaupt zur Zucht verwendet werden dürfen, die entsprechend (fast) fehlerlos sein müssen, aber absolut gesund, die einem bestimmten Rassestandard entsprechen. Die Züchter müssen Aus- und Fortbildungen vorweisen, die Zuchtstätte ganz bestimmen Bedingungen entsprechen, ....

Wenn dein Hund solchen Regularien entsprechen würde, dann wäre auch bestimmbar, wann er welchen Entwicklungsstand - auch vom Fell her - erreicht.

Da dein Hund aber eben nicht aus einer solchen Zucht stammt, kann dir leider niemand sagen ob und wann dein Hund überhaupt längeres Fell bekommen wird.

Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

2

Kommt von einem DRC-Züchter. Dort sind die Bestimmungen etwas anders, weiße(creme!) Retriever sind erlaubt. Der Hund erfüllt alle Bestimmungen. Vorfahren waren allesamt kerngesund, mit A-Hüften(keine Möglichkeit auf HD) etc.

0
@sdsadw

CREME ist erlaubt - aber KEIN Weiss!!

Der Hund auf deinem Foto ist aber NICHT creme! der ist weiß - oder extrem schlecht fotografiert!

1
@dsupper

Muss an den Lichtverhältnissen liegen. Sie wird allerdings noch etwas "cremiger".

0
@sdsadw

nein, eigentlich nicht, denn creme ist creme - und nicht weiß .... und auf dem Bild sieht es kein bisschen nach "creme" aus - sondern weiß

0
@dsupper

Sehe ich anders. Allerdings soll das Farbspektrum- und Empfinden von Mensch zu Mensch ja auch unterschiedlich sein. Von daher, kein Ding.

0
@sdsadw

aber eine Farbe bei einem Hund ist kein "Empfinden" - da gibt es eben ganz klare Rassestandards und danach kann ein weißer Goldie eben nicht aus einer seriösen VDH/FCI-Zucht kommen.

0

Ein süßer Welpe! Es dauert noch ein paar Monate, bis das Welpenfell sich in "Erwachsenenfell" wandelt. Unser Golden Retriever kommt aus Privatzucht, ist jetzt knapp 6 Jahre alt, kerngesund, extrem geduldig und freundlich und weißt alle rassetypischen Merkmale auf. Und ja, er ist ein Golden Retriever (für alle, die jetzt wegen der Privatzucht aufheulen mögen, seine Eltern hatten Papiere).

Noch hat dein Hund Babyfell. Wie lange das so ist, ist unterschiedlich. Wenn das Foto deinen Hund zeigt, hat er doch schon recht welliges, zum Mittellangen, tendierendes Fell.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit über 30 Jahren mit Hunden

Was möchtest Du wissen?