Kopftuch als Christ, Ja oder Nein?

18 Antworten

Es gibt nur wenige, welche ein Kopftuch tragen. ZB nur wenn man beim Papst zu einer Audienz geladen ist.

Tik Tok ist dafür bekannt Meinung zu machen. Einige Leute sagen, sowas wird gepostet, damit sich deutsche Frauen schonmal an das Kopftuch gewöhnen, denn sie sehen den Islam auf dem Vormarsch. Was solche Leute vergessen ist, das es nur wenige Christen in Deutschland gibt und das Kopftuch daher für über 50 Prozent der deutschen Bürger keine Rolle spielt. Weder im Glauben noch sonst wo.

In wie weit diese These zustimmt lässt sich nur schwer sagen. Tik Tok ist sehr stark für Meinungsbildung bei Menschen zuständig. Ich halte nichts davon. Ich möchte mich nicht von so einem Mediu beeinflussen lassen, daher schaue ich sowas auch nicht. Ich bilde mir meine eigene Meinung.

Du als christliche Frau solltest daher bei Unsicherheiten mal schauen, was machen die christlichen Frauen in deiner Gemeinde. Tragen sie ein christliches Kopftuch? Wenn ja, wann? Wenn ja, wo? Und sollten sie keins tragen, frage sie warum sie das nicht tun. Diese Frauen nutzen kein Tik Tok und sind daher in keinster Weise beeinflusst. Und letztendlich könntest du deinen Pfarrer fragen, was er davon hält. Er ist ein studierter Mann, der die Schriften und die Gebräuche der Kirche studiert hat. Er wird dir genau erklären können, wann und wo Schleier getragen wird und ob und wann ein Schleier getragen wird.

1. Korinther 11, 5 sagt

"Jede Frau aber, die betet oder prophetisch redet und dabei ihr Haupt nicht bedeckt, entehrt ihren Kopf

Mal abgesehen vom Beten wäre die Frage angebracht, ob du prophetisch redest? Ich denke eher nicht. Und ein paar Verse weiter steht eigentlich der Vers, der aktuell wichtig ist. Weil der obrige Vers bezieht sich auf Frauen innerhalb einer Versammlung oder Hausgemeinschaft zu.

Weiter hinten im selben Abschnitt steht:

"Wenn aber eine Frau langes Haar hat, so ist es ihr zur Ehre; denn das Haar ist ihr gegeben zur Bedeckung."

Dann muss man noch etwas beachten, und zwar, für wen diese Verse gedacht waren und warum sie entstanden sind.

Der 1. Korintherbrief ist ein Brief des Apostels Paulus. Der Brief wurde an die christliche Gemeinde in Korinth geschrieben, einer Stadt im antiken Griechenland. Paulus verfasste den Brief, um auf verschiedene Fragen und Probleme einzugehen, die in der Gemeinde aufgetreten waren, und um Lehren in Bezug auf die christliche Lehre, Ethik und Gemeindeordnung zu vermitteln.

Die Frage ist, in wie weit trifft das jetzt auf dich zu und auf deine Gemeinde? Habt ihr Probleme was die Lehre und Ethik bei der Gemeindeordnung betrifft? Weil zu Paulus Zeiten war es so, dass die Frauen sich innerhalb der Gemeinde Sachen rausgenommen haben, die ihnen nicht zustanden. Und daher sollten die Frauen daran erinnert werden, wo sie zu stehen haben, wenn sie in der Gemeinde beten und prophetisch reden.

Wenn man sich damit auseinander gesetzt hat, dann kann man sich fragen, warum wird auf Tik Tok so ein Schmarrn verbreitet, mit welchem Hintergrundgedanken? Ich für meinen Teil würde denken, das es zum einen Teil Provokation ist, zum anderen Teil, die Leute beeinflussen soll und das die Menschen sich schonmal an eine härtere Gangart gewöhnen sollen. Ich würde daher nachforschen, wer ist derjenige, welcher den Clip hergestellt hat, wo steht er, welcher Gemeinde gehört er an und was will derjenige bezwecken.

Es heißt nicht umsonst, wer Glauben hat, der solle in den Schriften prüfen. damit nicht Zustände einkehren die nicht mit dem Glauben vereinbar sind.

Und nichts anderes rate ich dir auch. Prüfe genau und hinterfrage den Ersteller des Clips. Denn wenn dir jemand sagt du sollst von A nach B hüpfen, machst du das ja auch nicht automatisch, nur weil es jemand gesagt hat, oder?

"Jede Frau aber, die betet oder prophetisch redet und dabei ihr Haupt nicht bedeckt, entehrt ihren Kopf

Beim Ausüben dieser Tätigkeit soll sie ihr Haupt bedecken.

Von 'den ganzen Tag mit Lappen auf dem Kopf rumlaufen' ist nicht die Rede.

Dass man in einem Land mit extremer Sonneneinstrahlung eine Kopfbedeckung trägt, ist sehr natürlich. Daher ist das in der Gegend, in der das Christentum entstand, mehr als verständlich. In unseren Breiten aber eher nicht nötig.

3
@Kristall08

Hast du auch den Text gelesen den ich zu den Versen der Bibel schrieb, oder pflückst du jetzt zusätzlich die Verse auseinander?

1
 ZB nur wenn man beim Papst zu einer Audienz geladen ist.

Das ist kein Tuch, das ist ein Schleier. Außerdem ist das Tragen freiwillig.

1
@Kristall08

Das ist richtig. Aber ich sag mal so, die meisten Frauen, welche mal in den Genuss einer Audienz beim Papst kommen tragen es, weil sie eben katholisch sind. Und weil es Tradition ist.

1
@Belliwell

Es gibt reichlich Bilder von Frauen mit Papst bei einer Audienz, die kein Kopftuch oder einen Schleier tragen. Insofern...

1

Spricht nichts dagegen!
Meine Uroma hatte z.B. bei der Feldarbeit auch meistens eines an.

Die Bibel sagt zum Kopftuch: "Wenn eine Frau betet oder weissagt" dann soll sie den Kopf bedecken. Das geht zum Beispiel ja auch mit Hut oder Mütze 😄.

Alles weitere zu Wann und Was sind menschliche Regeln, da musst du selbst einen Weg finden.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ist zwar Mode und kein Glaubensdogma wie bei den Moslems, aber wenn Du meinst das es ist eine tolle Idee. Lass Dich nicht abhalten.

Bei den Christen gibt es auch Kopftuch und ja, es wird heutzutage auch als ,,Mode" angesehen!

0
@Ludwig178

Ja. Also Nein. Wo findet man das christliche Gebot Kopftuch zu tragen?

0
@Schwarzcore

1 Kor 11,6 Bibel

Wenn eine Frau kein Kopftuch trägt, soll sie sich doch gleich die Haare abschneiden lassen. Ist es aber für eine Frau eine Schande, sich die Haare abschneiden oder sich kahl scheren zu lassen, dann soll sie sich auch verhüllen.

0
@Ludwig178

Schon ein wenig frech.

Zunächst mal ist die Stelle aus dem Zusammenhang gerissen, denn das betrifft ohnehin nur Frauen die gerade "beten oder prophetisch reden" (letzteres ohnehin etwas aus der Mode gekommen, naja ersteres auch ein wenig).

Weiter heißt es ebenfalls: "Das Haar ist ihr als Schleier gegeben."

Da es selbst für Christen überflüssig sein sollte sich doppelt zu verschleiern und es ferner heißt:

"Ist aber jemand unter euch, der darüber streiten will, so soll er wissen, dass wir diese Sitte nicht haben – und die Gemeinden Gottes auch nicht."

fürchte ich das Du den Passus evtl. falsch verstanden hast.

Abgesehen davon hat Paulus eine ganze Menge Ansichten gehabt die nicht als Gebot, geschweige denn in die christliche Dogmatik eingegangen sind.

1

Meine Oma trägt auch ab und zu eins, und die ist rk.

War früher bei alten Menschen normal, und ist jetzt nix, was ausschließlich Muslimen vorbehalten ist.