Kopfhörer an Platine löten?

 - (Technik, Technologie, Elektronik)  - (Technik, Technologie, Elektronik)

6 Antworten

  1. steht da irgendwo in der Platinen-Anleitung, ob es ein 8Ohm oder 4Ohm Lautsprecher sein soll?
  2. und der Lautsprecher erwartet wohl die Masse an „blau“, das Signal an „rot“ und die Erdung an dem „Kupfer-farbenen“...
Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

8-32 Ohm

0
@DrSmash

und wieviel Ohm misst du an den bunten Lautsprecher-Kabeln?

0
@RIDDICC

Puh zum Glück hast du es angesprochen. Er hat ca. 90 Ohm. Ist das Schlimm, wenn da steht dass 8-32 empfohlen sind?

0
@DrSmash

naja... lieber 90Ohm als 4, würd ich mal sagen... :)

wird vllt etwas leise...

wenn 's qualm: sofort abschalten... LOL

1
@DrSmash

Das geht trotzdem. :-)

Das ist der Unterschied zwischen Widerstand (was du gemessen hast) und Impedanz (die Ohm, die der Kopfhörer tatsächlich hat, hat was mit Wechselstrom vs. Gleichstrom zutun).

Vermutlich hast du zwischen rot und blau gemessen. Dort hast du durch beide in Reihe liegenden Hörmuscheln gemessen. Und dementsprechend hat sich der Wert verdoppelt. Zwischen jeder farbigen Ader und der Masse sollte jeweils der halbe Wert zu messen sein.

Diese Messmethode gibt eben nur einen Pi-mal-Daumen-Wert. Kommt in diesem Fall auch nicht so drauf an (der TDA2822 selbst ist ziemlich verzeihlich und kann im Bereich 4-500Ohm so ziemlich alles fahren. Die 8-32Ohm sind eine Herstellerempfehlung, die sich auf die gesamte Platine bezieht. Das ist eben des TDA's Zweitleben als Kopfhörerverstärker, der einen Kopfhörer im dreistelligen Ohmbereich befeuert).

1
@DrSmash

also die Erdung würd ich tatsächlich mit dem Blauen zusammen in das linke LS-Loch (das mit dem Minus-Pol des Elkos verbunden ist) löten...

0

"LS" ist auf jeden Fall der Ausgang der Endstufe.

Kann man aus den vorhandenen Infos nicht sagen, ob da Kopfhörer randürfen - Kommt auf IC1 an, der nicht aufgelötet und auch sonst nirgends auf den Bildern ist.

Also Kopfhörer dürfen höchstens ein paar mW bekommen. Wenn du die an einen 10W-Lautsprecherausgang hängst und du aufdrehst, werden sie (und deine Ohren) schnell durchbrennen.

Zu dem Kabel: Musst du wohl durchmessen. Stereokopfhörer haben 3 Adern (L, R und Masse). Da du einen Monoausgang hast, musst du L und R zusammenlegen (Vorsicht: die Impedanz halbiert sich! Impedanz der Kopfhörer darf nicht kleiner sein als im Datenblatt von IC1 angegeben)

IC1 = TDA2822?

Woher ich das weiß:Hobby

TDA2822L. Und D.H, ich muss Blau und Rot zusammen in den S Anschluss löten? Und was in der Klammer steht habe ich auch noch nicht so richtig verstanden... Sorry bin wirklich neu

0
@DrSmash

Ja, das IC ist als Kopfhörer- und Kleinlautsprecherverstärker konzipiert. Wird auch als Lautsprecherendstufe in Billigst-PC-Brüllwürfeln gerne verwendet.

An der Verdrahtung habe ich diesen IC-Typ vermutet^^.

Am Kopfhörer:

L = Plus linke Hörmuschel

R = Plus rechte Hörmuschel

Masse = gemeinsame Masse

Das linke Lötauge auf der Platine ist Masse. Also da die Kopfhörermasse drauf.

Die anderen beiden auf das andere Lötauge.

1
@Franky12345678

Super danke, aber ich messe einen widerstand zwischen den beiden farbigen Kabeln, aber nicht zwischen einem farbigen und dem kupferfarbenen. Woran liegt das?

0
@DrSmash

wie schon in meiner Antwort geschrieben: das Kupfer-farbene Kabel ist nur für die Erdung gedacht...

0
@RIDDICC

Die in die Linke Seite gelötet wird...?

0
@DrSmash

Da gibt es doch keine Erdung... Das blanke Kupfer ist Masse/Minus.

Dein Kopfhörer hat doch bestimmt 2 Hörmuscheln. Das sind "normale" Kopfhörer, von denne du den Stecker abgeschnitten hast. Richtig? Schaue dir den Stecker, den du abgeschnitten hast, mal an. Der hat ebenso 3 Kontakte.

In jeder Hörmuschel ist jeweils ein kleiner Lautsprecher. Der hat Plus und Minus. Sonst würde kein geschlossener Stromkreis entstehen.

Somit gehen je 2 Adern auf der linken Seite rein. Und 2 Adern auf der rechten rein. Macht zusammen 4.

Ok?

Nun hat man eingesehen: Zwei einzelne Minus-Adern sind Quatsch, also hat man sie zu einer zusammengefasst.

Alles klar?

Wenn du so anschließt, wie ich gesagt habe, dann liegen beide Hörmuscheln parallel.

Vielleicht mal mit dem Ohmmeter durchmessen, um rauszufinden, was von den dreien was ist.

1
@Franky12345678

gibt es nich nur eine Erdung? damit es nich brummelt? :)

zur Not (also wenn da wirklich keine Erdung ist) der nächste Wasserhahn... LOL

0
@Franky12345678

oft ist der Minus-Pol eines Netzadapters mit der Erdung kurzgeschlossen... bei Batterie-betriebenen Geräten soll man dann wohl die Erdung des analog-Daten-Kabels an die Masse anschließen...

0
@RIDDICC

Es handelt sich um Kopfhörer.

Das hat mit Signalkabeln und Netzadaptern nix zu tun.

Da wird gar nichts geerdet.

Und ob die Masse mit PE verbunden ist oder nicht, ändert an der Schaltung gar nichts.

0
@Franky12345678
  1. hä?
  2. erhält der Kopfhörer nich auch n Signal?
  3. wenn da irgendwas mit PE verbunden ist, halte ich das eben für ne Erdung...
  4. das Schlimme hier ist, dass du dich bei der Art des Kopfhörers vertan hast... aber lenk ruhig weiter ab...
0
@RIDDICC

Welche Art von Kopfhörer ist es denn deiner Meinung nach? (bitte entsprechende interne Schaltung verlinken)

0
@Franky12345678

ich vermute, dass es diejenige Art ist, die eine einzige Spule hat, und die das Signal mittels eines Kupfergeflechts um die beiden Zuleitungen schützt...

aber wissen kann man sowas nich so leicht, wenn man das Ding nich gesehn hat...

0

Der Verstärker liefert nur dann 10W, wenn der LS 3Ohm hat. Wenn er Kopfhörer mehr Ohm hat, bekommt er weniger Leistung.

0
  1. Zu jedem Bausatz liegt eine Anleitung bei wie Bestückt werden muss und was man wo anlötet.
  2. Lesen bildet und hat niemanden geschadet !
  3. Man kann den Kophörer auch mit einem Multimeter ( Einstellung Widerstand/Ohm) auch Durchmessen um die Aderbelegung herauszufinden.
  4. Sollte man sowas auch nur machen wenn man Ahunung von der Materie hat.
Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Hallo,

also LS ANschluss bedeutet Lautsprecher anschluss und wie du geschrieben hattest 8-32 Ohm kann der verstärker..finde bitte heraus welchen wert deine Kopfhörer haben..

und mit dem Kabel: da du ein Stereo-Kopfhörer hast, ist die belegung möglich: Blau / rot für Links oder Rechts ( + ) und das kupferne die masse beiden Seiten ( - )..

du kannst erstmal eine Farbe an den LS-Anschluss anlöten wenn du fertig bist..z.B. Rot und hörst obs funktioniert..

Woher ich das weiß:Hobby – Zuerst Hobby, dann Beruflich, jetzt beides :)

Und wenn meine Kopfhörer den Wert 90 Ohm haben?

0
@DrSmash

glaube ich kaum..und wenn dann würde ich mir sogar schraubanschluss anlöten anstatt direkt die kopfhörer, um andere kopfhörer oder Lautsprecher nutzen zu können

0

https://www.luedeke-elektronic.de/parabol-mikrofon-bausatz-9v-kemo-b085.html

laut der zeichnung ja. An den LS anschluss.

Das unisolierte müsste die erdung sein. Rot und blau wahrscheinlich links und rechts jeweils. Kannste ja aber mal nachmessen ob das hinkommt mit dem wiederstand(ein multimeter ist dein freund). Manche multimeter haben auch einen funktionsgenerator, damit kannst du das dann auch hörbar testen.

Welcher links und rechts ist, ist hier aber egal, das ist ja sowieso kein stereo.

Übrigens sieht die platine mit der zweifarbigen soldermask schon sehr geil aus.

Rot ist Rechts, das blanke Geflecht ist Masse

1
@nematode

Joa, sagte ich ja auch.
Ob rot jetzt rechts oder links ist, ist ja in diesem fall egal, wie gesagt.

0

Was möchtest Du wissen?