1. so salziges Wasser gibt es gar nich, glaub' ich, dass es bei -20°C (in Worten: MINUS zwanzig Grad Celsius) noch flüssig wäre...
  2. aber für son Thermometer, das mit der Dichte der Thermometerflüssigkeit arbeitet, bräuchte man etwas, dass bei -20°C flüssig ist...
  3. stümmt's?
...zur Antwort
  1. die werden wohl üblicher Weise im Großraumbüro eingesetzt... da gibt es fast nur Decken und die Fenster und Wände braucht man eben schon (Lichteinfall und Aushänge)... darum bleiben nur die Decken... drauf laufen kann man auch nich...
  2. gesundheitlich scheinen die unbedenklich zu sein, obwohl man von Melamin schwere Nierenschäden kriegt, wenn man es isst...
  3. kannst ja mal im Laden fragen, ob die was speziell für Wände und Fußboden haben...
  4. aber das Echo auszulöschen ist ne super Idee... das Echo stört meistens bloß... :)
...zur Antwort
  1. sofort die Störungsstelle des Netzbetreibers anrufen?
  2. könnte was Ernstes sein...
  3. nur weil der Strom unterbrochen ist, muss nich auch kein Schwelbrand entstanden sein... es dauert angeblich manchmal Stunden, bis man den riecht...
...zur Antwort
  1. also WA sagt: substituiere u=ln(x) und du = (1/x)dx
  2. https://www.wolframalpha.com/input/?i=((2+ln(x)-t)%2Fx)dx
...zur Antwort
  1. das Problem ist das Restrisiko...
  2. son Nukularkraftprotzwerk ist nur sicher, solange der „GAU“ nicht übertroffen wird... der „GAU“ ist der schwerste Unfall, den das Kraftwerk noch übersteht, ohne die Umgebung unbewohnbar zu machen...
  3. niemand kann garantieren, dass es nix schlimmeres als den GAU geben wird... umgekehrt kann man aber sagen, dass beim Würfel auch unwahrscheinliche Ereignisse (z. B. 100-mal die Eins hintereinander) irgendwann einmal eintreten müssen, weil der Würfel sonst ja gezinkt wäre... :)
...zur Antwort
  1. da fällt mir spontan nur das da ein: https://de.wikipedia.org/wiki/Monte-Carlo-Simulation
  2. müsste aber auch konventionell gehen... :)
...zur Antwort
  1. es gibt den Medianwert... das ist der Wert, der (bis auf maximal 1) genauso viele größere „Geschwister“ wie Kleinere hat... dazu sortiert man die Liste und nimmt dann den, der in der Mitte steht... der Medianwert ist mitunter stark abweichend, was eben gerade seine Stärke sein kann...
  2. dann gibt es das geometrische Mittel und das arithmetische Mittel...
...zur Antwort
  1. die größere Kapazität bedeutet meist (Daumenregel), dass er auch mehr (Kurzschluss-)Strom liefern kann...
  2. eine Kurzschluss-/Überstrom-Schutzschaltung ist für einen bestimmten Maximal-Strom ausgelegt, den die noch sicher und unbeschadet trennen kann...
  3. aber in deinem Fall bei einer geschätzten Erhöhung um 20% sollten diese Schutzschaltungen noch total normal funktionieren... weil die normal sowieso ziemlich robust sind... ich hab z. B. sogenannte Poly-Fuses, die bei etwa 500mA auslösen und maximal 40A Spitzenstrom aushalten....
...zur Antwort
  1. neue Elektronik-Sachen riechen noch nach dem Ultraschall-Reinigungs-Bad... glaub ich... also irgendwie nach Putzmittel... vielleicht auch Epoxid...
  2. vielleicht stört dich dieser Geruch? der verfliegt nach n paar Tagen... oder man gewöhnt sich dran...
  3. psychologisch gesehen stellt der Computer natürlich eine Herausforderung dar, weil er ja eine ganz spezielle Sprache spricht, die man erst lernen muss... da muss man aber keine Angst haben... im Wesentlichen lernt man es ziemlich leicht...
  4. sozial gesehen könnte es na klar sein, dass man glaubt, dass andere Kinder n besseren Computer haben... aber dafür ist es eben deiner... *grins* vielleicht liegt deiner sogar im Mittelfeld oder etwas drüber, weil er ja neu ist...
...zur Antwort
  1. warte einfach aufs Wochenende...
  2. irgendwie soll man wohl Freizeit-Sachen aufs Wochenende konzentrieren...
  3. sei froh, dass es 2 Tage sind und nich nur der eine, von dem die Bibel schreibt... :)
...zur Antwort
  1. also mein Notstrom reicht nur 5 Stunden...
  2. oder was meinst du? LOL
...zur Antwort
  1. Was sagt die Fornelsammlung?
  2. such doch alles mit W (Arbeit) und m (Masse) und t (Zeit) und v (Geschwindigkeit) und a (Beschleunigung) raus... und guck, was passt... huh?!
  3. also F=m·a und v=a·t ==> 100*1000m/(3600s)=a·11s ==> a=1000m/(36*11s²) ==> F=1200kg*1000m/(396s²)
  4. und W=F·s und s(t)=0,5*a·t²
  5. gähn
  6. alles klar jetzt?
  7. https://www.frustfrei-lernen.de/mechanik/beschleunigungsarbeit.html
...zur Antwort