Kondition aufgebaut (Laufband)doch falls ich draußen laufen würde wäre es gleich?

6 Antworten

Draußen zu laufen fühlt sich halt etwas anders an. Auf einer 400m Bahn bei Windstelle wirst du ähnlich schnell laufen können. Du solltest das aber unbedingt mal ausprobieren, damit du lernst, die richtige Geschwindigkeit zu treffen und auch zu halten. Auf dem Laufband stellst du einfach die nötige Pace ein und läufst somit automatisch das nötige Tempo. Draußen musst du das alleine hinkriegen! Wenn dir dafür die Erfahrung fehlt, kann es leicht passieren, dass du am Anfang viel zu schnell startest und dir am Ende die Kräfte ausgehen, oder aber du bist anfangs viel zu langsam und kannst später die verbummelte Zeit nicht mehr aufholen.

Wenn die Strecke draußen bergauf und -ab geht, durch tiefen Sand oder Kopfsteinpflaster führt oder es sehr windig ist, ist das natürlich schwer mit dem Laufband zu vergleichen.

ich persönlich kann dir nicht pauschal sagen, ob es draußen und am laufband gleich oder unterschiedlich ist... bei viel gegenwind oder einer nicht so ebenen strecke läuft es sich für mich draußen "schwieriger". ich hatte aber auch mal probleme am laufband, weil mir der gegenwind gefehlt hat und mir zu heiß im fitnesscenter war. da war meine leistung wiederum schlechter als sie draußen gewesen wäre.

am besten einfach ausprobieren. und am laufband auch mal bisschen steigung einstellen (das soll sich dann mehr wie draußen anfühlen).

Das ist ja schon fast spurten. das Laufen draussen ist immer anstrengender als auf einem Laufband.

Weiss ich aus eigener Erfahrung. Aber beides ist im Hinblick Kondition aufzubauen gut. Aber eine Faustformel um einen Gleichgewicht dazwischen herzustellen kenne ich nicht. Geh einfach mal draussen laufen bis du nicht mehr kannst. Dann notier du wie lange du gelaufen bist. Und dann hast du ein zeitliches Maximum, dem kannst du dich dan im Fitnesstudio annähern in dem du die Geschwindigkeit und die Steigung einstellst.

Mach 1 bis 2% Steigung auf dem Laufband, dies entspricht den realen Bedingungen mit Gegenwind

Also, rein von dem wie ich mir die Umwelt vorstelle:
- -

  • Du könntest Gegenwind haben beim Laufen
  • Es könnten Steigerungen auftreten
  • Die Laufbahn könnte nicht eben sein
  • Es behindern Dich andere Leute auf der Bahn
  • Gegenverkehr

Ich weiß nicht, nur weil's man auf dem Laufband kann muss es in der Realität nicht so sein.
Das ist "übertrieben" wie bei einem Formel 1 Auto dass im Windkanal getestet wird - mag in der Theorie Klasse sein, aber in der Realität dann doch nicht so gut.

Na die 2400 meter lauf ich auf einer laufbanh ohne gegenverkehr und sonstwas auf normale strecke

0
@Discopumper16

Du fragtest ob Du es "gleich" wäre: Nein, ist es nicht und ein paar Punkte die mir als erstes einfielen habe ich notiert.
Es kann auch sein dass Du schneller oder langsamer bist - die körperliche Verfassung scheinst Du allemal zu haben.
Um mich auf Deine Antwort zu beziehen, kein Gegenverkehr ist absolut cool. Aber: 2400 Meter? Vielleicht musst Du da im Kreis laufen. Rennst Du auf dem Ding Kurven? Nein, die Bewegung ist immer die Gleiche.

Was ich sagen wollte: Ja, Kondition hast Du genug dafür, aber es gibt tausende Faktoren die noch mit einspielen.
Ein Stolperer, brutale Hitze oder Kälte etc., die Dich hindern könnten die Zeit auch im Freien zusammenzukriegen.

1
@DaMenzel

Danke für die ausführliche antwort ich hab noch 2 wochen zeit sollte ich die 2 wochen jetzt draußen laufen und wie viel regeneration wäre vor der testung gut

0
@Discopumper16

Boah, ich brauche nach 50 Metern Spurt ein Sauerstoffzelt oder mehr.

Generell würde ich Dir vorschlagen: Übe möglichst im gleichen Rhythmus weiter und zwar im Freien - am besten sogar auf der gleichen Bahn (sowas kann ein paar Sekunden bringen falls es knapp wird).
Wie viel Regeneration Du brauchst hängt von Dir selbst ab. Falls Du keinen Muskelkater etc. hast, dann reicht ein Tag Pause in meinen Augen (bin aber kein Sportwissenschaftler).

1

Was möchtest Du wissen?