Katze hat Wellensittich angegriffen ich mache mir sorgen?

13 Antworten

Grundsäztlich bei Katzenbissen IMMER zum Tierarzt und zwar so schnell wie möglich. Katzenspeichel enthält sehr viele Erreger, die einem Vogel oder anderen Tier gefährlich werden können! Daher muss nach einer Attacke immer ein Antibiotikum gespritzt werden, falls der Vogel doch eine kleine Verletzung hatte, über die Speichel eingedrungen ist.

Es ist aber ganz ganz wichtig, dass Katzen und Vögel niemals im selben Raum sind! Wenn du das nicht sicherstellen kannst, endet der nächste Angriff vielleicht tödlich. Auch die bloße Anwesenheit von Katzen im Raum ist für Vögel totaler Stress, und die Katze kann nicht widerstehen, die Piepsen als Beutetiere zu sehen.

Wenn du keine räumliche Trennung sicherstellen kannst, wäre es besser, eines von beiden Tieren abzugeben.

Hast du nur einen Welli?

Gute Erholung dem Kleinen!

Hallo, 

umgehend zum Tierarzt gehen - Wellensittiche sind leicht gebaut. Er kann innere Verletzungen haben. Stress hin oder her. 

Genau deswegen hält man Raub - und Beutetier nicht zusammen. Da das nun nicht das erste Mal war möchte ich dir ans Herz legen Katze oder die Wellensittiche in gute Hände zu vermitteln. So kann es ja nicht weitergehen. Deine Katze riecht ihre Beute und wird dabei immer Stress ausgesetzt sein umgekehrt ergehts den Wellensittichen, wenn sie ihren Fressfeind sehen. 

Ich wünsche deinem Welli alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Ist das dein ernst?! Du spinnst wohl mir sowas vorzuwerfen!!!

0

Ich finde es auch richtig, Raub- und Beutetiere nicht zusammen zu halten. Der Vogel lebt wahrscheinlich um Dauerstress. Und zwar 24h-Lang.

7
@Falkenpost

Das meine ich eben auch. Das soll kein Vorwurf sein, sondern ist nun mal die Tatsache. Ist ja auch nicht bös gemeint. Es geht ja um das Wohl der Tiere. 

6
@VanyVeggie

Ich weiß aber die Katze ist normalerweise nicht im zimmer und schon gar nicht wenn der Vogel frei ist. Er hat sich durch einne losen Stab gezwängt ich habe beim Tierarzt angerufen ist ein vogelspezialist und der meinte dass ich nicht vorbeikommen muss solange es sich nicht verschlechtert

0
@cutie6666666

Ich glaube nicht, daß ein Tierarzt, noch dazu ein Vogelspezi, sowas per Telefon gesagt hat.

7
@Dackodil

Glaube ich ehrlich gesagt auch nicht...

Offenbar funktioniert auch die strikte Trennung bei euch nicht. Ich bleib dabei: Raub - und Beutetier gehören nicht unter ein Dach. Ich kann kann nur raten eines der Tiere in gute Hände zu geben. 

Ansonsten mach deine eigene Erfahrung, wenn du die unbedingt in der Praxis braucht. Ich frage mich nur wieso du dann diese Frage gestellt hast. 

6
@VanyVeggie

Die Frage wurde wahrscheinlich gestellt, um einerseits für die Verantwortungslosigkeit in der Haustierhaltung und andererseits für das jetzige Untätigbleiben nach einem Zwischenfall Zuspruch zu bekommen und somit sein Gewissen zu beruhigen. Sollte der Vogel sterben, was er wahrscheinlich wird, kann man jetzt die Schuld dieser "nutzlosen" Ratgeberplattform im Internet geben. Also uns Antwortgebern.

9
@MarkusKapunkt

Wahrscheinlich... 

Aber wir haben der/die FS gewarnt. Liegt nun in der eigenen Verantwortung. 

4
@cutie6666666

So etwas würde kein Tierarzt sagen, das behauptest du nur, um dir deine Untätigkeit schön zu reden!

Der arme Vogel lebt bereits seit Jahren im Dauerstress durch die Katze. Einmal hatte sie ihn ja schon. Dazu kommt, dass der Vogel offensichtlich alleine gehalten wird.

Das ist mal wieder ein klassisches Beispiel wo Tierliebe mit Egoismus verwechselt wird.

5

Katzen haben an Krallen und Zähnen üble Infektionserreger. Die winzigen Verletzungen sieht man unter dem Federkleid nicht. Es dauert ca. 3 Tage, dann machen sich die Symptome der Blutvergiftung bemerkbar.
Zuwarten, ob es dem Vogel schlechter geht ist eine schlechte Idee. Denn wenn es erst mal so weit ist, ist es eigentlich auch schon zu spät.

Jeder Vogel, egal ob Käfig- oder Wildvogel, sollte nach Katzenkontakt ein Antibiotikum gespritzt bekommen, um eine Wundinfektion zu verhindern.

Es ist ok den Schock abklingen zu lassen. Decke dazu den Käfig ab, damit das Tierchen zur Ruhe kommt. Aber heute Nachmittag solltest du ihn zum Tierarzt bringen.

Eines Tages wird sie ihn erwischen! Ich spreche aus Erfahrung. Du kannst der Katze die Jagd nicht abgewöhnen. Also sorge für eine räumliche Trennung. Sie kann ihn auch im Käfig attackieren! Nimms nicht auf die leichte Schulter. Katzen sind äußerst gewiefte Jäger.

Da die Katze den Welli im Maul hatte und sicherlich auch mit den Zähnen festgehalten hat, kann es sein, dass er nicht sichtbare Verletzungen hat. Ich würde einfach den Tierarzt anrufen und nachfragen, ob es so schlimm sein könnte, dass man vorbeikommen muss. Nur zur Sicherheit.

LG nightmvregirl

Okay danke

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?