Das muss überhaupt nichts bedeuten.

Frag sie, ob sie mit dir ausgehen will, dann findest du es heraus. In der kryptischen Kristallkugel des Internets hingegen nicht ;)

Viel Erfolg!

...zur Antwort

Hallo,

in Drogeriemärkten gibt es mittlerweile günstige Tests, mit denen du auf Pilze testen kannst (ähnlich wie Urintests für Blasenentzündung). Rossmann hat die z.B., glaube ich. Die kannst du dir holen, wenn du sicher sein möchtest.

Ansonsten frag mal in der Apotheke und beschreibe deine Symptome. Die können dich i.d.R. beraten und dir Pilzmittel geben, ohne dass du ein Rezept brauchst. Gute Besserung!

...zur Antwort

Also, wünschst du dir eine Freundin oder eine Frau, die du direkt ins Bett bekommen willst? Das sind doch zwei verschiedene Sachen. Klar will man mit der Freundin auch schlafen, aber das steht doch bei Interesse an einer ernsthaften Beziehung noch gar nicht zur Debatte ;)

Eine Flirt-App zu installieren, ist sicher keine schlechte Idee, wenn man etwas die Angst überwinden will, überhaupt mit Frauen zu reden. Allerdings solltest du dich darauf gefasst machen, dass das einige Nutzer(innen) nur zum Spaß machen und vielleicht nicht so ernsthafte Absichten haben. Vielleicht solltest du besser versuchen, Mädchen im wahren Leben kennen zu lernen - z.B. bei einem Hobby, Sport, Tanzkurs, Theater-AG, was dir halt Spaß macht.

Wir Frauen beißen nicht und wieso solltest du sie langweilen :-)

Viel Erfolg und mach dir mal keinen Kopf. Mit 17 noch keinen Freund/keine Freundin gehabt zu haben, finde ich nicht ungewöhnlich. War da selbst auch später dran.

...zur Antwort

Hallo,

Blut und Schleim spricht m.E. eher für eine Schmierblutung, wie sie unter der Pille vorkommen kann. Wenn du keine Schmerzen hast, würde ich erstmal abwarten.

Eine Periode hast du übrigens nicht mehr, nur eine Abbruchblutung ;)

...zur Antwort

Hallo,

da du die Pille ordnungsgemäß genommen hast und du sie am 1. Tag der Periode genommen hast, d.h. mit Wirkung ab dem 1. Tag, wirkt sie als Verhütungsmittel. Ein Kondom kann man zusätzlich verwenden, das ist aber nicht notwendig, da die Pille bereits eine sehr gute Sicherheit bietet.

Du brauchst dir also keine Sorgen zu machen, auch wenn mal das Kondom reißt :-)

...zur Antwort

Der Onkel einer Freundin ist bei der Geburt seines Kindes ohnmächtig geworden und das medizinische Personal hat ihn unter's Bett geschoben, damit er aus dem Weg ist, weil die grad andere Sorgen hatten als den werdenden Vater :D :D :D

Ich bin eine Frau und noch keine Mutter, aber mir wäre sehr wichtig, dass der Vater meiner Kinder bei der Geburt dabei ist. Wenn ich schon die ganze Last tragen muss, kann er wenigstens moralische Unterstützung leisten ;)

Mit "humorvollen" Bemerkungen würde ich mich zurückhalten. Das kann halt schnell so rüberkommen, als würdest du dich über sie lustig machen und sie nicht ernst nehmen, und ich kann verstehen, wenn die Frau dann sauer wird - schließlich macht sie gerade eine körperliche Tortur durch und ihr wird dann nicht nach Lachen sein. Gerade von dem Vater, der ja körperlich zu der Schwangerschaft und Geburt nicht sonderlich viel beitragen muss, will man dann keine dummen Sprüche hören.

Versuch, dir klarzumachen, was sie da durchmachen muss für euer Baby, und dass sie vielleicht auch unfair und aggressiv dir gegenüber wird. Schließlich muss die Mutter die ganzen Schmerzen und die körperliche Anstrengung übernehmen, und eine Geburt ist eine körperliche und seelische Extremsituation.

Ich würde an deiner Stelle einfach Ja und Amen sagen zu ihren Launen in dem Moment und ihr einfach klar machen, dass du absolut und hundertprozentig für sie da bist und ihr nichts übel nimmst, was sie unter diesem extremen Stress sagt. Natürlich ist eine Geburt auch für den Vater viel Stress und mit Ängsten und Anstrengung verbunden, aber ich denke, du tust allen einen Gefallen, wenn du dich in dem Moment mal ganz zurückstellst und nur für deine Frau und das Baby da bist. Humorvolle Bemerkungen würde ich nur machen, wenn du ganz  sicher bist, dass das deine Frau aufmuntert und sie mitlacht.

Vielleicht musst du auch lachen, obwohl dir gar nicht danach zu Mute bist, denn große Anstrengung oder ein Schock lösen auch manchmal ungewolltes Lachen aus. Viele Leute lachen vor Schreck, wenn sie vom Tod eines Angehörigen erfahren! Wenn dir sowas passiert, dann sag auf jeden Fall, dass du nichts dafür kannst und das nur der Stress ist, dass du das aber überhaupt nicht lächerlich meinst.

...zur Antwort

Mit vielen Ausbildungsberufen kann man heutzutage sehr viel mehr Geld verdienen als mit vielen Studiengängen. Eine Fachinformatikerin verdient i.d.R. mehr als ein studierter Philosoph.

Aber tendenziell verdienen Akademiker durchschnittlich mehr als Nicht-Akademiker. ich finde, man sollte grundsätzlich einen Beruf ergreifen, der einem Spaß macht. Das finde ich wichtiger als nur den Verdienst zu sehen.

Dass ein Studierter angesehener ist als jemand mit Ausbildung finde ich sehr antiquiert. Beides hat seine Vor- und Nachteile und beides ist auf unterschiedliche Weise anspruchsvoll. Definitiv solltest du dich nicht zu einem Studium drängen lassen, dass dir nicht liegt. Davon hat keiner was. Habe übrigens in meiner Familie und meinem Freundeskreis beides, und mein Eindruck ist eher, dass die Ausgebildeten sich die geringere Anerkennung einbilden. Mir jedenfalls ist das wurscht, hauptsache, man macht seinen Job gut und gern :)

...zur Antwort

Naja, grundsätzlich finde ich, dass es Sache von dir und deiner Schwester ist, ob ihr euch was schenkt oder nicht, nicht Sache deiner Frau.

Aber sieh es mal positiv. Sicherlich möchte deine Frau nur deiner Schwester etwas Gutes tun und Wertschätzung ausdrücken. Sie hat vermutlich ein schlechtes Gewissen, wenn sie ihr gar nichts schenkt. Vielleicht könnt ihr euch ja darauf einigen, zu den Geburtstagen nur ein sehr kleines, symbolisches Geschenk zu überreichen, das auch nicht teuer war, damit die Geste erhalten bleibt. Oder ihr unternehmt was schönes, ladet z.B. jeweils das Geburtstagskind zu einem gemeinsamen Essen ein.

So wären vielleicht alle zufriedener? Deine Frau meint es sicher nur gut.


...zur Antwort

Hallo,

ja, das kann man auf jeden Fall versuchen. Ich habe auch schon mal einen Senior (verwitwet) bekommen und vergesellschaftet. Er war anfangs extrem ängstlich, ist aber nach einigen Tagen aufgetaut und hat die Henne auch angebalzt. Er hat dadurch stark an Lebensqualität gewonnen, auch wenn er leider nicht mehr lange gelebt hat.

http://www.birds-online.de/kauf/neuerpartner.htm

Ich würde es versuchen und auch den Käfig umgestalten. Meiner Erfahrung nach sind Vergesellschaftungen von Wellis im Allgemeinen recht unkompliziert. Ich hatte dabei nie Probleme. Ich würde aber keinen Jungvogel kaufen, sondern einen ausgewachsenen Vogel (ab ca. 1 Jahr) dazu setzen.

Viel Erfolg!

...zur Antwort

Hallo,

es handelt sich um Futterkörner. Für mich sehen sie so aus, als seien sie halbverdaut aus dem Kropf hervorgewürgt worden. Dadurch wirken sie weicher und weißlicher, weil sie mit dem Kropfsekret vermischt sind und auch schon ein wenig verdaut sind, außerdem hat der Vogel sie geschält.

Wenn die im Käfig in größerer Zahl liegen oder auch am Gitter hängen, dann meist, weil der Vogel sie auswürgt. Das kann schon mal sein, wenn er sich verschluckt oder den Partner füttert, aber in größerer Zahl und wenn es dir auffällt, dann liegt es meist daran, dass er sich erbricht. Das kann verschiedene Ursachen haben:

http://www.birds-online.de/gesundheit/gesinfektion/wuergen.htm

Manchmal scheiden die Vögel die Körner auch unverdaut aus, bei Megabakteriose/GLS z.B.. Dann sind sie aber meist im Kot vermischt.

Am besten beobachtest du deinen Welli genau. Wenn sein Gefieder wie im Artikel beschrieben verklebt ist oder du ihn würgen siehst, lass ihn von einem fachkundigen Tierarzt untersuchen und einen Kropfabstrich machen, um die Ursache herauszufinden.

Gute Besserung!

...zur Antwort

Du hast keine Fehler gemacht, sodass eine Schwangerschaft sehr unwahrscheinlich ist. Ausfluss aus der Scheide ist normal und auch kein SS-Indiz. Wenn Symptome wie Juckreiz dazu kommen, solltest du prüfen, ob du dir vielleicht eine Pilzinfektion zugezogen hast, das passiert leider recht schnell und hat mit mangelnder Hygiene auch nichts zu tun.

...zur Antwort

Hallo,

das ist normal, die Blutung kann schonmal schwach ausfallen, da aufgrund der Pille weniger Schleimhaut aufgebaut wird als ohne, und logischerweise auch weniger abgestoßen wird.

Wenn bei deiner Blutung auch Schleim dabei war, ist dies ein recht sicheres Zeichen dafür, dass du gerade nicht schwanger bist, denn auch bei der künstlichen Blutung wird die Gebärmutterschleimhaut samt etwaiger Eizellen abgestoßen. Wenn man schwanger ist, tritt hingegen, wenn überhaupt, nur eine wirklich super extrem schwache Abbruchblutung auf, sonst wäre die Eizelle nämlich auch im künstlichen Pillenzyklus weg.

Denke, du brauchst dir keine Sorgen zu machen ;-) Wenn du trotzdem Angst hast, schwanger zu sein, kannst du einen Schwangerschaftstest für 3-4 Euro investieren.

...zur Antwort

Hallo,

wannimmer ihr eine Frage zum Schutz der Pille stellt, müsst ihr die Info geben, wie viele Pillen genommen wurden/in welcher Woche ihr euch befindet. Sonst kann man keine sinnvolle Aussage treffen.

"da stand wenn man die Pille in der ersten Woche 1 mal vergessen hat, dann eine 7 tägige Pause sofort einlegen"

Das halte ich für Bullshit, das stand wohl nicht in der Packungsbeilage, oder? IMMER sollte man sich an die Packungsbeilage halten, diese hat Priorität vor allen anderen Aussagen, sowohl vor Aussagen von Ärzten als auch vor Aussagen aus dem Internet oder sonst woher, denn die Hersteller wissen am besten, wie ihr Mittel wirkt, und haften dafür.

In der Regel macht man eine sofortige Pause nur bei einem Einnahmefehler in der 3. Woche. In der ersten Woche ist das fatal, da dann der Schutz garantiert weg ist. In der 1. Woche nimmt man in aller Regel die Tablette so schnell wie möglich nach und hofft, das alles gut gegangen ist. Ein Abbruch in der 1. Woche zerstört den Schutz der Pille, sodass sie erst nach mind. 7 korrekt genommenen Pillen wieder wirkt, und vergrößert das Risiko einer Schwangerschaft zusätzlich! Geh daher bitte schleunigst in die Apotheke, und lass dich anhand des Beipackzettels deines eigenen Präparates beraten.

Viel Glück und alles Gute!

...zur Antwort

Hallo,

guck in beiden Packungsbeilagen, was dort zu einem Wechsel des Präparates steht, und frage, wenn dir das keine klare Antwort bringt, in der Apotheke nach. Pharmazeuten können dir da verlässlichere Aussagen machen als Ärzte, die nicht immer alle Neben- und Wechselwirkungen kennen.

Sollte der Schutz nicht mehr gegeben sein aufgrund des Präparatwechsels, kannst du die Pille danach nehmen.

...zur Antwort