Kartoffeln stärkefrei zubereiten

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ein winziger Teil der Stärke geht immer ins Kochwasser. Bei vorherigem Mixen ist dieser Teil größer.

Der Effekt ist aber nicht sehr groß. Must du dich fragen , ob sich der "Geschmacksverlust" der "gemixteten Matsche" gegenüber einer richtigen Kartoffel für die minimale Kalorienersparnis lohnt.  Kannst du besser einen halbe Gabel  weniger essen, das kommt auf das Gleiche heraus.

Grundsätzlich kann man aus Stärke durch Kochen mit Säuren Einfachzucker machen, aber damit ist das Kohlehydrat ja nur umgewandelt, nicht verschwunden. Beim Kochen von Kartoffeln quillt zunächst die Stärke auf, wenn man dann mittels Stabmixer zerkleinert, bekommt man einen mehr oder weniger klesierartigen Brei; wenn man nun Essig, Zitronensaft, Zitronensäurepulver o.Ä. zugibt, wird der Brei beim Kochen wieder dünnflüssig, es ist eine zuckerhaltige Flüssigkeit entstanden, die Säure verbraucht sich dabei. Ein ganz elementarer Vorgang der organischen Chemie. Auf die gleiche Art kann man Zellulose in Zucker verwandeln.

Tcrazyjam 01.09.2013, 12:16

Danke das hilft mir weiter. Funktioniert also nur mit Säure, ansonsten bleibt die Stärke in dem Brei?!

0

Abgesehen davon, was es bringen soll (denn der Körper macht mit der Stärke auch nichts anderes als sie zu Zucker zu spalten): Kartoffeln bestehen aus Stärke, man kann sie nicht stärkefrei zubereiten.

Luftkutscher 03.09.2013, 17:51

Vielleicht gibt es demnächst Brot, das ganz ohne Mehr zubereitet wird, oder Mineralwasser, bei dem das Wasser weggelassen wird. Mir drängt sich der Eindruck auf, die Menschheit verblödet.

1

Wasser entzieht den Kartoffeln die Stärke. Besser Du lässt Sie vor dem Kochen 1 Stunde in kaltem Salzwasser liegen, schüttest es ab und mit neuem Salzwasser dann kochen, und das am besten schon einen Tag vorher und machst am nächsten Tag was anderes daraus. Aber trotzdem bleiben die Kartoffeln nicht 100 % stärkefrei, das geht nicht. Typisch wieder Amerika, die glauben auch alles.

botanicus 03.09.2013, 18:13

Wenn die Kartoffel dadurch 1 % ihrer Stärke verliert, ist es viel. Wenn man sie in kaltes Salzwasser legt, verlieren sie vor allem Wasser. Das nennt man Osmose.

0

Dein Körper spaltet die Stärke so oder so in Zucker auf, deswegen weiss ich nicht was genau das bringen soll.

Ob dann wirklich Monosaccharide daraus werden, weiss ich nicht. Die Überlegung dahinter ist wohl, dass die Hitze die Bindungen löst.

Tcrazyjam 01.09.2013, 12:12

Eher das mixen (es hat also etwas mit der Struktur zu tun). Wenn du Kartoffeln ganz normal zubereitest/erhitzt, ist die Stärke ja noch enthalten.

0

Stärke ist der wesentliche Nährstoff der Kartoffel und der wichtigste Kalorienträger für die menschliche Ernährung. Stärke wird im Körper in Zucker umgewandelt und entweder gleich genutzt oder als Glycogen und Fett zwischengespeichert. Wenn du viel mehr isst als nötig, dann kann Fett auch ein Endlager werden, das du ggf. kalorienfordernd und gelenkbelastend mit dir herumschleppst.

Willst du Kartoffeln ohne Nährwert, ohne Kalorien? Dann verzichte ganz auf Kartoffeln und du sparst dir viel Arbeit.

Und falls du jetzt nach kalorienfreiem Getreide oder Mehl suchst . . ., siehe oben.

Luftkutscher 03.09.2013, 17:48

Beste Antwort!!!

0

Was verstehst du unter MIXEN? Pürieren? Stärke wird bei der Verdauung IMMER zu Einfachzucker, die Frage ist nur, wie schnell und unter welchen Bedingungen. Aus einer komplexen biologischen Zellstruktur wie eine Kartoffel kann man nicht einen Stoff 100%ig entfernen. Du kannst höchstens mit einem leistungsstarken Häcksler alles zermusen und diese unansehnliche dürre Plempe mit stark verdünnter Salzsäure stundenlang köcheln. Dann sind evtl. 95% Stärke weg. Guten Appetit dabei!

ohne stärke keine gute energieversorgung des körpers...

Was möchtest Du wissen?