Geh zum Arzt und lass dir ein cortisonhaltiges Medikament verschreiben

...zur Antwort

Die Hornisse, die von einer anderen gestochen wurde, überlebt die Giftinjektion nicht. Sie ist erstmal paralysiert und verendet in den nächsten Minuten. Ich konnte das an meinen 2 Hornissenvölkern im Garten recht oft beobachten. Die Arbeiterinnen hatten sich auch immer mal wieder bekämpft.

...zur Antwort

Das ist das ganz normale Schwärmen der Ameisen. Dabei fliegen die jungen Königinnen und Männchen aus, um sich zu paaren. Die begatteten Ameisenköniginnen gründen dann neue Kolonien. Der Vorgang dauert nur rund 1 - 2 Stunden und dann ist wieder Ruhe und du wirst von den Ameisen bis zum nächsten Schwärmen nicht mehr viel bemerken. Du musst also nichts unternehmen

...zur Antwort

Weshalb sollte man in der freien Natur Angst haben? Die Wahrscheinlichkeit, dass dir was passiert (überfallen werden, von einem Auto angefahren oder von einem Hund gebissen zu werden) ist in einer Stadt viel größer

...zur Antwort

Wie? Selbst als Pilot geflogen? Ich war 20 als ich das erste mal allein einen Hubschrauber und 21 als ich das erste mal ein Flächenflugzeug geflogen hatte. Mit 16 hatte ich das erste mal ein Luftsportgerät (Hängegleiter) allein geflogen. Ich bin zwar zuvor schon öfters mit einer Passagiermaschine geflogen, war aber dabei niemals allein, denn es war ja immer die Besatzung und ein paar Passagiere mit an Bord.

Angst hatte ich bei meinen Alleinflügen nie, denn ich war mir immer bewusst, dass ich die Maschine wieder sicher auf den Boden bekomme

...zur Antwort

ALLE Fluglizenzen haben kein Ablaufdatum mehr, d.h. sie haben eine lebenslange Gültigkeit. Um die Lizenz zu nutzen, benötigt man nur eine gültige ZÜP, ein gültiges Medical Class 1 und einen Checkflug. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Verkehrspilotenlizenz

...zur Antwort

Kommt drauf an, wie groß der Spalt ist. Entweder ein Blech oder für kleine Spalten Silikonkautschuk.

...zur Antwort

Ohne Bild und ohne genaue Beschreibung ist eine Bestimmung der Art nicht möglich. ALLE Geschlechtstiere der Ameisen (also alle Königinnen und männliche Ameisen) haben Flügel und offensichtlich schwärmen da gerade ein paar Völker. Das kommt im Sommer immer mal wieder bei jeder Ameisenart vor, damit die Art erhalten bleibt. Ach, jetzt hast du ein Bild beigefügt. Das sieht nach Lasius niger aus.

...zur Antwort

Woher sollen wir das denn wissen? Die Polizei hat weder den genauen Tathergang in einer Presseeveröffentlicht, noch ware jemand hier aus der GF-Community dabei.

...zur Antwort

Was wäre denn ein lauer Sommerabend ohne das Gebrumm der Junikäfer? Das gehört doch zu einem Sommerabend wie das Zirpen der Grillen und Heuschrecken einfach dazu. Wie kann man nur so borniert sein und die Tierchen vertreiben wollen? Zumal die Flugzeit der Käfer in der Dämmerung nur rund 30 Minuten andauert.

...zur Antwort

Die Araber aus den verschiedenen arabischen Ländern hören das sofort am Dialekt, wer woher kommt. Wir hören ja auch meistens sofort, ob jemand aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt.

...zur Antwort

Hummeln haben nur einen sehr kurzen Verteidigungsbereich um ihr Nest herum, in dem sie bei Störungen angreifen. Um von einer Hummel attackiert zu werden, muss man sich schon direkt an ihrem Nest zu schaffen machen. Außerdem neigt sich der Lebenszyklus der meisten Hummelkolonien bereits ihren Ende zu, so dass eine Umsiedlung jetzt Mitte Juli keinen Sinn mehr macht

...zur Antwort

Nein, Rost ist nur Eisenoxid und kann durchaus steril sein. Damit man sich bei einer Verletzung an einem rostigen Stück Eisen eine Tetanusinfektion holt, muss das Eisen schon mit Bakterien der Art Clostridium tetani kontaminiert sein.

...zur Antwort

Wenn du die Waben in Wasser einweichst, dann bleiben auch nach dem Ausspülen Honigreste in den Zellen. Beim Trocknen vermehren sich in dem Honig-Wasser-Gemisch Hefen und Schimmelpilze. Diese Waben kannst du dann nur noch entsorgen. Sinnvoller ist, diese ausgeschleuderten Waben einem Volk unterzusetzen. Die Bienen reinigen die Waben dann gründlich und tragen die Honigreste in den Honigraum um.

...zur Antwort

Ja selbstverständlich. Flüssige Lava ist kein verbotener Gegenstand und fällt auch nicht unter das Betäubungsmittelgesetz oder das Atomabkommen. Fraglich bleibt allerdings, wie du die Lava längere Zeit flüssig halten willst. Du kannst Lavabrocken tatsächlich mit einem Schweißbrenner verflüssigen, aber sofort nachdem du die Flamme weggenommen hast, kühl die Lava wieder ab und wied fest.

Übrigens gibt es auch Lavagestein, das selbst mit Hilfe eines Schweißbrenners nicht flüssig werden, sondern allenfalls plastisch

...zur Antwort