Kaninchen zu kalt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was du jetzt machen kannst - das mache ich gerade auch mit meinen beiden: eine Infrarotlampe hineinstellen, die bei unter 3 °Grad Celsius dauerhaft an ist. Richte sie in eine Ecke des Stalls, dann kann dein Ninchen sich ins Warme legen, wenn es sein muss. Strom brauchst du natürlich schon dafür. Die Wärme ist auch wichtig, weil Grünfutter und Wasser gefrieren - das ist sehr gefährlich für dein Kaninchen. Wenn eine Wärmelampe nicht möglich ist, musst du das Ninchen reinholen, und du musst es so lange drinnen behalten, bis draußen nachts mindestens 8-10 Grad sind, denn rein und wieder raus in die Kälte geht gar nicht, da bekommt es eine Lungenentzündung!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Endlich mal ne gescheite Antwort, danke.

0

Awesomegirl, entgegen der Ratschläge aus den anderen Antworten würde ich Dein Kaninchen jetzt erst einmal auf keinen Fall mit anderen vergesellschaften, bis klar ist, woran die Kaninchen bei Deinem Opa gestorben sind - vielleicht hatten sie eine ansteckende Krankheit. Beobachte das Kaninchen genau, ob es gut frisst, trinkt, zittert, sich nur zusammenkauert oder sich normal und neugierig verhält. Ich würde aber auf jeden Fall meinen, ein Stall, der zu klein ist für zwei Kaninchen, ist auch zu klein für eines. Rechne für das Ninchen mindestens vier Quadratmeter und zusätzlich regelmäßigen weiteren Auslauf, damit es wie ein Kaninchen leben kann und nicht wie ein Gegenstand dahinvegetiert. Natürlich ist Gesellschaft das beste, aber bis sich diese Lage klärt, solltest Du Dich selbst mehrere Stunden am Tag mit ihm beschäftigen, und es nicht nur füttern und tränken.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wir wissen es leider nicht. Das Kaninchen ist ca. 4 Jahre alt, ist aber sehr schreckhaft. Wenn man es streichelt tut es so, als würde es sterben und kauft sich komplett zusammen. Am Anfang hat er nicht wirklich gegessen, jetzt frisst er ganz gut. Extra trinken hat er nicht, da er täglich frische Sachen mit genug Wasser bekommt (Gurke,...)

In den Stall passen keine 2 Kaninchen. Wir haben ihn geschenkt bekommen und einen auslauf haben wir leider auch nicht

0
@Awesomegirly

Wahrscheinlich ist das Kaninchen Menschen praktisch nicht gewöhnt. Und an die ungewohnte Umgebung muss es sich auch erstmal gewöhnen. Wenn es inzwischen frisst, hat es auf jeden Fall Lebenswillen. Das ist ein gutes Zeichen. Wenn Du kannst und es nicht zu kalt ist, könntest Du Dich aber ruhig neben den Stall setzen, so dass es Dich sehen und riechen kann. Du kannst dabei ruhig etwas anderes machen, es geht nur darum, dass es lernt, dass es keine Angst zu haben braucht. Normalerweise entspannen sie sich recht schnell. Wenn es jetzt etwa vier Jahre alt ist, könnte es noch einige Jahre leben, und da sollte es auf jeden Fall ein schönes Leben haben! Wenn es nicht mehr so scheu ist, kannst Du es auch draußen laufen lassen. Es gibt extra Hals-Bauchgeschirre mit Leine für Kaninchen und kleine Hunde, und früher, als ich noch mitten in der Stadt wohnte, habe ich mein Kaninchen oft in den öffentlichen Grünanlagen an der Leine herumlaufen lassen. Wenn sich ein Kaninchen erschreckt, ist es schneller weg als man gucken kann, deshalb ist eine Leine dort schon sinnvoll. Im eigenen eingezäunten Garten dürfen meine Kaninchen aber nach Herzenslust den ganzen Tag, wenn ich bei der Arbeit bin, frei herumlaufen. Nur nachts sperre ich die beiden in ihren Stall, denn wir haben in der Nachbarschaft einen Marder.

0
@Ninchenoma

Klingt nach ner Idee. Hier ist es mittlerweile auch wärmer und der Schnee ist auch schon fast weg, erfrieren wird es nicht mehr. Jedoch sollte das meine Schwester übernehmen, da es ihr Kaninchen ist und ich sehr mit der schule beschäftigt bin zurzeit. Danke :)

0

Ich schließe mich Vanillaxoxo an.

Entweder kaninchen abgeben oder sich drum kümmern das es einen größeren Stall und einen Freund bekommt, für das wohl des Tieres.

Würde es fürs erste reinholen, irgendwohin wo es nicht so ein riesiger Temperatur unschwer wäre wie in einem normal geheizt Wohnraum. Z.b. Keller oder sowas. Auch wenn es schwierig wird.

Uns wurde das Kaninchen aufgezwungen. Bei unserem Großvater sind mehrere Kaninchen, diese sind aber auch alleine in Käfigen. Und die Ställe dort sind wesentlich kleiner. Unser Kaninchen steht in einem Schuppen relativ windgeschützt. Und wie gesagt, ihr müsst mir das nicht sagen, ich weiß es selbst. Müsst mir keine Vorwürfe machen wenn ich nichts dafür kann. Wir können es bei niemandem abgeben, mein Großvater kümmert sich noch weniger drum. Wir können es nicht rein holen, da der stall zu hoch ist, um durch die Tür zu passen. Aber wie gesagt, ich habe keinen Einfluss darauf. Außerdem hab ich schon gesagt, dass ich selbst weiß, dass es nicht richtig ist. Ich wollte gescheite Antworten und nicht das hören, was ich schon weiß.

0
@Awesomegirly

Also ist dir das scheiß egal wie es deinem Kaninchen geht und ihr scheint nicht mal einen auslauf zu haben, oder versteh ich das falsch?

Naja dann meine Kaninchen sind auch draußen, sie haben eine wingeschütze Voliere, wo der kleine Stall der drinnen steht noch mit etwas Styropor gedämmt ist. Dazu haben sie mehr heu und stroh drinnen.

0
@Yapyapyap733

Außerdem warum habt ihr nur ein Kaninchen bekommen wenn doch anscheinend nicht alle gestorben sind? Naja egal

Ein Kaninchen ein einem zu kleinen Stall ist tierquälerei. Auch bei schlachttieren ist es tierquälerei...

1
@Yapyapyap733

ALTER MIR IST DAS NICHT SCHEIß EGAL, SONST WÜRD ICH DOCH NICHT DIE KACK FRAGE STELLEN

Und die anderen überlebenden wirkten auch krank, deshalb haben wir sie nicht bekommen.

0
@Awesomegirly

Waren die anderen beim Tierarzt?

Wenn es dir nicht scheiß egal wäre würdest du dir nen größeren Stall tu legen und nen Partner und nicht das arme ding in nem Mini ding komplett alleine halten.

Oder ist es nur vorübergehend bis dke anderen denn nun beim Arzt waren und wieder gesund sind? Das würde mehr Sinn ergeben als ein einzelnes Kaninchen in einen kleinen Stall zu packen und zu sagen es geht dem gut und bla

0
@Yapyapyap733

Ey ich kauf nicht mit meinem Geld für über 100€ nen Kaninchenstall für das kaninchen meiner Schwester. Die kümmert sich einen scheiß um das Tier.

Und mein Opa hat sie nicht zum Tierarzt gebracht, er hat einfach neue gekauft. Der Stall ist nicht so klein, aber immernoch größer als die bei meinem Opa. Dort wird der Stall auch nur alle paar Monate sauber gemacht, wenn überhaupt. Deshalb geben wir es auch nicht dorthin zurück. Ein zweites kaninchen passt nicht in den Stall.

0
@Awesomegirly

Und warum wollt ihr es nicht abgeben? Wolltest du dein lebenslang in einem Mini zimmer alleine verbringen mit wahrscheinlich einer nuvkelföasche und zwei oder drei mal am Tage etwas zu essen?

Ich habe es bei meinem alten Kaninchen gesehen, sein Partner ist mit 2 Jahren gestorben und er saß ganz alleine in einem recht kleinen Stall. Ja wir haben uns dort null informiert und haben die ninis zur meiner Einschulung bekommen, also als Geschenk. Wuschel (so hieß er) sah im Gegensatz zu meinen jetzigen Kaninchen( die jetzt artgerechte Haltung haben) extrem traurig, deprimiert und so aus. Er hatte auch von dieser Art Haltung so viele Missbildungen. Er konnte kaum richtig hoppeln, kaum mehr Zähne und wegen der nuckelflasche einen extrem deformierten Nacken... Alles in allem kein schöner Anblick. Mir tun alle Kaninchen leid die genauso gehalten werden und deshalb sage ich das halt so

0
@Yapyapyap733

Ich hab niemanden, dem ich das Kaninchen geben könnte. Außerdem hat unseres keine Trinkflasche.

0

Ein Kaninchen und das noch alleine draußen, bei der Kälte. Sehr schön.

Wieso wird es schwierig es reinzuholen? Und ein zweites Tier dazu setzen?

Holt das Tier rein oder noch besser, gebt es so schnell wie möglich ab, am besten heute noch.

Uns wurde das Kaninchen aufgezwungen. Bei unserem Großvater sind mehrere Kaninchen, diese sind aber auch alleine in Käfigen. Und die Ställe dort sind wesentlich kleiner. Unser Kaninchen steht in einem Schuppen relativ windgeschützt. Und wie gesagt, ihr müsst mir das nicht sagen, ich weiß es selbst. Müsst mir keine Vorwürfe machen wenn ich nichts dafür kann. Wir können es bei niemandem abgeben, mein Großvater kümmert sich noch weniger drum. Wir können es nicht rein holen, da der stall zu hoch ist, um durch die Tür zu passen. Aber wie gesagt, ich habe keinen Einfluss darauf. Außerdem hab ich schon gesagt, dass ich selbst weiß, dass es nicht richtig ist. Ich wollte gescheite Antworten und nicht das hören, was ich schon weiß.

0
@Awesomegirly

Das sind gescheite Antworten. Alles andere ist totale Tierquälerei.

Da du fragst, kann man nur dir antworten. Zeig deiner Mutter die ganzen Antworten, die sollte etwas Verstand haben....

Und wieso wird auch ein Kaninchen mitgegeben? Was ist mit den anderen? Warum nicht gleich zwei? Warum überhaupt eins?

Legt ordentlich Streu, Stroh und Heu in den Käfig. Deine Mutter sollte von selber darauf kommen....

Ich finde es schön, dass du dir Gedanken machst und dem armen Tiet ein warmes Kirschkernkissen reinlegst aber damit ist es nicht getan.

Wie gesagt, die Erwachsenen sollten sich darum kümmern, scheinbar fehlt es da an Verstand und Empathie. Tierquälerei ist übrigens strafbar. Auch das sollte deine Mutter lesen. Dein Großvater sowieso. Warrum hält der überhaupt Kaninchen? Oder sind es Hasen, zum Schlachten?

1
@vanillaxoxo

Wir haben das eine Kaninchen bekommen, da das andere überlebende auch krank wirkte. Damit die Krankheit erstmal aus dem Stall ist.

Meine Mutter hat genug Verstand, aber durch Corona nicht so viel Geld. Sie sieht es auch nicht ein, für einen Stall sonst wie viel zu bezahlen, wenn es eigentlich das Kaninchen meiner Schwester ist, da sie unbedingt eins wollte. Sie kümmert sich übrigens nicht drum, machen meine Mutter und ich.

Heu und Stroh liegt genug drinnen. Er macht seinen Schlafplatz aber immer frei und schläft lieber auf dem kahlen Boden.

Mein Großvater schlachtet die Kaninchen. Hab ich kein Verständnis für, da es auch kleine Kaninchen sind. Unter anderem auch Zwergkaninchen. Aber wie gesagt hört keiner auf mich, "Da die kaninchen bei den Züchtern auch kleine Ställe haben und alleine sind" (Meine schwester war mal in so nem Verein)

Würde es gerne irgendwie rein holen und hier ein Freilaufgehege reinstellen, aber dann tritt wieder das Problem mit dem Geld auf.

0
@Awesomegirly

Wie alt ist deine Schwester? Kann sie den größeren Stall kaufen?

Und deine Mutter "sieht nicht ein" , dass sie einen Tier helfen soll?! Wie war das noch mal mit dem Verstand? Bringt das Tier ins Tierheim, da kümmert man sich wenigstens gut darum! Du kannst das leider nicht auch wenn du es willst.

Und dein Opa sollte aufhören Zwergkaninchen zu (fr)essen!

1

es ist einfach nur erschreckend, wie verantwortungslos und respektlos manche Eltern mit den Haustieren umgehen. Nicht mal die Grundbedürfnisse eines Tieres zu erfüllen ist schon elendlich.

Einzelhaltung=Tierquälerei

Haltung in einem kleinen Stall=Tierquälerei

kein ausreichender Winterschutz durch ein großes Gehege mit isolierter Schutzhütte, viel Platz damit sich das Tier durch Bewegung warm halten kann und keinen Artgenossen für den wärmenden Körperkontakt ebenfalls Tierquälerei.

Hole das Tier rein, aber nicht in die Wohnung , sondern dort wo ca 8 Grad sind.

Uns wurde das Kaninchen aufgezwungen. Bei unserem Großvater sind mehrere Kaninchen, diese sind aber auch alleine in Käfigen. Und die Ställe dort sind wesentlich kleiner. Unser Kaninchen steht in einem Schuppen relativ windgeschützt. Und wie gesagt, ihr müsst mir das nicht sagen, ich weiß es selbst. Müsst mir keine Vorwürfe machen wenn ich nichts dafür kann. Wir können es bei niemandem abgeben, mein Großvater kümmert sich noch weniger drum. Wir können es nicht rein holen, da der stall zu hoch ist, um durch die Tür zu passen. Aber wie gesagt, ich habe keinen Einfluss darauf. Außerdem hab ich schon gesagt, dass ich selbst weiß, dass es nicht richtig ist. Ich wollte gescheite Antworten und nicht das hören, was ich schon weiß.

0

Was möchtest Du wissen?