Kammerjäger wegen Flöhen - was kostet es, wie lange dauert es etc.?

5 Antworten

Meine Tierärztin hat meiner Katze frontline spot on gegeben. Das sind Tropfen, die auf die Nackenhaut geträufelt werden (dorthin, wo sie sich nicht selbst abschlecken kann). Jetzt musst du Deiner Katze die Gelegenheit geben, in den betroffenen Zimmern herumzustreifen, damit sie die dortigen Flöhe "einsammelt". Flöhe sind gern auf den Schlafplätzen der Katze. lass die Mieze dort schlafen. Dann solltest du das Problem schnell in den Griff bekommen. Und benutze die betroffenen Zimmer nicht selbst, so dass die Flöhe keine Auswahl für ihre Mahlzeit haben, sondern nur auf die Katze gehen. Ich habe so die Flöhe bald in den Griff bekommen. Frontline bekommst du beim Tierarzt oder in Apotheken, inzwischen führen das auch etliche online-Apotheken.

genau das zeug haben wir auch. aber werd mal schauen ob es wirklich sinn hat die katze dann als "fänger" einzusetzen

0
@vleeskroket

Ich habe bei frontline leider die Erfahrung gemacht, dass sich das bei längerem Lagern schnell verflüchtigt, d.h. bei mir war schon lange vor Ablauf des Haltbarkeitsdatums die Hälfte der Flüssigkeit verdampft, so dass die Menge in einer Pipette nicht ausreichte. Daher musst Du darauf achten, dass da genug in einer Pipette drin ist. Ich habe dann zur Not zwei genommen.

0

Hallo,

Der Beitrag ist jetzt schon um die 7 Monate her. Habt ihr immer noch Flöhe? Wenn ja: Mir hat am besten der Fogger geholfen. Hatte 2 Stück (kommt bei jedem auf die Wohnfläche an) . Die Katzen (10 J und 3 M) waren zu dem Zeitpunkt tagelang auf dem Balkon. Bevor wir die Wohnung verließen, habe ich die Schränke, Matratzen aufrecht hin gestellt/geöffnet damit die Flöhe alle vernichtet werden. Nach dem Einsatz des Foggers habe ich jeden Tag gestaubt saugt (am besten jeden Tag entleeren). Katzen wurden jeden Tag eingesprüht, sowie die Möbel bevor sie reinkamen. Sie wurden fast täglich mit Flohschampoo gewaschen. Das hat sehr geholfen, die Flöhe werden von dem Geruch sofort getötet. Das alles inkl. Spot on und Flohhalsband hat uns sehr geholfen. Die Wohnung ist ohne Flöhe, Katzen haben auch keine. Viel Glück 

LG

Flöhe und Flohbisse bei Katzen bekämpfen . http://www.flohbisse.info/fl%C3%B6he-und-flohbisse-bei-katzen/

Natürlich könntest Du einen Kammerjäger gegen Flöhe einsetzen. Billig wird das nicht. Zumal auch er nix anderes machen kann als Du selbst. Und außerdem können die Flöhe immer wieder kommen - Du brauchst nur ein Flohei mit den Schuhen reinzuschleppen und hast wieder hüpfende Haustierchen. Es muss nicht die Schuld der Katzen sein. Sinnvoll ist es trotzdem, die Katzen als Flohfänger einzusetzen. Das sind sie nämlich sowieso. Also bitte nicht die Tiere aussperren. Die sollen schön genau dahin dürfen, wo sie sonst auch sind. Frontline kannst Du erst mal vergessen. Dagegen sind die meisten Flöhe immun, und wenn es wirkt, dann doch nur recht unzufriedenstellend. Nimm Advantage, damit war ich zusammen mit einem Umgebungsspray, die Flöhe in 6 Wochen los, und bisher sind sie nicht wieder gekommen. Zunächst nimmst Du alles, was so rumliegt in den Zimmern als Kleidungsstücken, Stofftieren und so weiter und verpackst sie in Mülltüten. Die Mülltüten werden zugeknotet und am besten mindestens vier Wochen im Keller aufbewahrt. Stofftiere kannst Du alternativ auch einfrieren, falls sie noch gewollt werden. Kleidung kann man alternativ auch waschen, bei mindestens 60 Grad. Ich war damals im Waschsalon, weil die da auch einen Wäschetrockner haben, und dort habe ich die Wäsche komplett bei mittlerer Temperatur trocknen lassen, das waren dann auch bisschen über 100 Grad. Als nächstes gehst Du auf die Knie und suchst die Teppichböden ab. Und zwar guckst Du nach Flohnestern. Jawohl, Flöhe legen Nester an. Mein TA hat damals gesagt "Finden Sie die Nester, nur dann gibt es Ruhe." Und ich habe tatsächlich 3 Nester gefunden. Igitt. Wenn irgendwo auf dem Teppich so kleine Reiskörnchen liegen, und Du fragst Dich "Wer um alles in der Welt hat hier Reis verschüttet?" Dann ist es ein Flohnest. Die saugst Du am besten auf und entsorgst den Staubsaugerbeutel sofort. In den neuen Beutel tust Du ein kleingeschnittenes Flohhalsband. Kann auch gern eins für Hunde sein. Beim Tierarzt besorgst Du Dir Advantage Spot-On für die Katzen. Und gleichzeitig lässt Du Dir von Virbac das Umgebungsspray Indorex Duo-Activ bestellen. Bei zwei Zimmern würde ich schon eine großzügige Menge bestellen, also zwei größere Dosen, nicht dieses Pumpspray. Das Advantage machst Du am besten zuerst drauf, ich hab das Umgebungsspray sowieso erst eine Woche später angewandt. Zuviel Gift auf einmal ist für Katzen auch nicht wirklich was. In dieser Woche musst Du die Zimmer saugen, in denen Teppich ist, und das am besten dreimal täglich absolut gründlich. Auch Sofas und Sessel absaugen. Sobald Du Advantage angewendet hast dürfte allerdings auch schon eine große Verbesserung der Situation eintreten. Nach einer Woche also nimmst Du das Umgebungsspray, und zwar machst Du erst ein Zimmer, dann am nächsten Tag das nächste und so weiter. Das Spray muss nämlich aufgetragen werden, dann zwei Stunden einwirken, dann muss eine Stunde ausgelüftet werden (ich hab zwei Stunden auslüften lassen) Das Spray wirkt sechs Monate gegen Neubefall. Mit dem Spray wird Teppich, Kratzbäume, Ruheplätze der Katzen und Matratzen behandelt. Katzenbettchen kannst Du ja auch ins zu behandelnde Zimmer stellen und gleich mitbehandeln. Nach dem Auslüften gründlichst absaugen nicht vergessen. Nach dem Behandeln mit dem Umgebungsspray hast Du erst mal Ruhe, abgesehen von Waschen und Saugen. Wäsche muss halt immer gründlich gewaschen werden, am besten ausgekocht. Und Tücher auf denen die Katzen liegen, müssen jeden Tag gewechselt werden. Ruheplätze werden jeden Tag abgesaugt, ebenso die Betten. Am besten zweimal täglich, morgens und abends. Nach vier Wochen wird nochmal Advantage drauf gepackt auf die Fellmonster, und eine Woche später nochmal mit Umgebungsspray behandelt. Und damit bist Du die Viecher normalerweise los. Es ist ein Riesentheater, aber bei mir ist jetzt schon länger als ein Jahr Ruhe. :-) Meine Nachbarn haben nur komisch geguckt, weil ich morgens schon gesaugt habe, vor der Arbeit. Aber das war mir egal.

Läuft bei dir.

DH!

0

Ein Kammerjäger ist bei Flohbefall nicht notwendig, da diese höchstens 24 Stunden ohne Wirt leben können.

anscheinend nicht. haben das zimmer mit gift besprüht, 14 tage in ruhe gelassen und erst dann wieder betreten (war in der zeit in meiner eigenen wohung, nicht bei meinen eltern wo die flöhe sind). wurde direkt gebissen als ich nachts wieder bei ihnen geschlafen hab. und es war mit absoulter sicherheit niemand drin, türe verschlossen etc.

0
@vleeskroket

Hahaha... Ja genau, das soll's gegeben haben.

Einige Leute sind auch sehr panisch und spüren sämtliche Phänomene.

0
@Mandrinio

hat damit nichts zu tun. habe extrem gute augen und bin etwas kurzsichtig. ich kann flöhe mit dem bloßen auge erkennen. hab mich vorhin aufs bett gesetzt, etwas gewartet und hatte bereits 3 an meinem rechten arm hängen.

0
@vleeskroket

Das klingt nach einem massiven Befall, da solltest Du vielleicht doch einen Kammerjäger kommen lassen.

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?