Ist sie Russin oder Deutsche?

6 Antworten

Ich glaube, sie hat Recht, selbst die Entscheidung zu treffen:) In Russland ist übrigens im Unterschied zu Deutschland die Abgrenzung Staatsangehörigkeit- Nationalität sehr stark. Also, es gibt viele russische Staatsbürger, die keine Russen sind und keine Russen sein wollen. Und es ist Ok so.

Historisch gesehen war Deutschland viel homogener. Deswegen kannst du deine Freundin nicht verstehen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Russin, bin in Russland aufgewachsen und habe dort studiert

auch diese sache kann man von unterschiedlichen seiten betrachten: will deine freundin wählen gehen, dann ist sie deutsche und kann das nicht in russland tun; schlägt ihr herz mehr für die russische lebensweise, sprache, kultur.... und sie fühlt sich mehr als russin denn als deutsche, dann lass sie verdammt nochmal russin sein.

Ich bezweifle sehr, dass sie die russische Kultur ihr eigen nennen kann.

Wenn sie in Deutschland geboren und aufgewachsen ist und lediglich russische Wurzeln (wenn überhaupt) hat, dann kann sie keine Russin sein.

War sie überhaupt schon mal in Russland?

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Russisch ist meine Muttersprache.

Sie ist eine "Deutsche" (lt. Geburtsland /Geburtsurkunde).

Aber die Wurzeln sind Russisch ! Sie kann sich mit Stolz als "Russin" bezeichnen !

Nur, weil ihre Geburt nicht in ihrem Heimatland stattgefunden hatte, ist & bleibt sie trotzdem eine waschechte stolze Russin !

Bsp.: Ich mache mit meiner schwangeren Frau einen Urlaubstripp nach Russland. Dort kommt es zur Niederkunft. Mein Nachkomme ist trotzdem Deutscher (obwohl Geburtsland Russland wäre).

Aber die Wurzeln sind Russisch ! Sie kann sich mit Stolz als "Russin" bezeichnen !
Nur, weil ihre Geburt nicht in ihrem Heimatland stattgefunden hatte, ist & bleibt sie trotzdem eine waschechte stolze Russin !

Darf ich fragen, was für dich das "russisch sein" ausmacht?

0

Was möchtest Du wissen?