nach meiner meinung ist das ne masche, um zu verkaufen. ich halte zwar nichts davon, dass leute bei firmen versuchen, produkte für bewertungen abzugreifen. aber unter kooperation verstehe ich was anderes, dass man das produkt kauft und dann kostenlos werbung dafür macht. da würde ich mich fragen, was für mich dafür rausspringt, und die firma sollte eine gute antwort darauf haben.

...zur Antwort

kommt auf den grund der ohnmacht an. manchmal weiß man, dass man wegen etwas ansich harmlosen ohnmächtig wurde z.b. durch schmerzen, durch angst - dafür braucht man keinen krankenwagen.

ohnmacht kann aber auch einen schwerwiegenden grund haben z.b. hitzschlag oder einen schlaganfall. ich bezweifle, dass man danach wieder zu sich kommt bzw. wenn, dass man danach genügend orientierung hat, um sich selber zu helfen.

wenn einen dann keiner findet - dann ist das so. man kann eben nicht immer hilfe bekommen. und selbst wenn man diese art von hilfe bekommt, wird man irgendwann in der situation sein, dass ein arzt auch nicht mehr helfen kann. man kann sich nicht vor allem schützen und wenn man das versucht, dann kann man eigentlich kein leben führen.

...zur Antwort

du solltest zum arzt gehen - vielleicht stimmt was mit deinem immunsystem nicht, wenn du durch verletzungen warzen kriegst.

dann gibts noch die möglichkeit, einen silberstift zu verwenden, der warzen langsam und schmerzlos wegätzt.

...zur Antwort

probiers doch z.b. über ebay kleinanzeigen zu verschenken. schreib rein, dass es etwas nach katze riecht. wenns keiner will, kannst du es immer noch wegwerfen (restmüll/graue tonne).

...zur Antwort

im liegen ist meditation/entspannung meistens einfacher, weil die muskeln schon entspannt sind und das schon etwas gefühl von entspannung (mental) vermittelt. genauso ist es mit augen-zu.

beides musst du aber nicht machen, wenn es dich stört.

gerade wenn man vorhat, auch am arbeitsplatz auf diese weise zu entspannen, sollte man im sitzen üben - der position, die man bei der arbeit meistens nur einnehmen kann.

bei entspannen ist es so, dass sich eher die häufigkeit als die dauer positiv auswirkt. täglich 10 min wirken besser als einmal in der woche richtig lange.

...zur Antwort

wie wahrscheinlich es ist, dass du durchfällst, kannst du dir am besten selber "ausrechnen" - es gibt doch mindestanforderungen an die punktzahl - du zählst zusammen, was du schon hast, und dann überlegst du dir, was du noch brauchst, und wie oft du in den letzten jahren diese note geschrieben hast. wenn du bisher immer gute bis sehr gute noten hattest, dann brauchst du nicht viel punkte, und dann hast du auch die schlechte note, die du dir leisten kannst, bisher kaum geschrieben, sonst warst immer besser.

rechen-praxis kannst du dir doch aneignen: im internet gibt es sicher viele aufgaben zum üben.

...zur Antwort

mit 98 bist du NICHT unterdurchschnittlich. der durchschnitt ist keine einzelne zahl, sondern ein bereich. und da bist du mit 98 locker drin.

...zur Antwort
Nein

mit der zeit wiederholt es sich nur noch und die geschichte verkommt zu der art, wie man sie in PC-spielen findet, wo man die krabbe fangen muss und mit der krabbenschere die schraube anziehen muss, damit die zeitmaschine funktioniert. außerdem nervt mich immer mehr dieses ewige gerede. die meisten opfer sind zu beklagen, weil zu viel in feindlicher landschaft geredet und diskutiert und zu wenig geschaut und gehört wird. mich stört auch enorm, dass immer, immer wieder eine andere bande auftaucht, die die leute nicht in ruhe lassen kann, sondern zerstören will. ich weiß echt nicht, wieso ich alle staffeln geschaut habe. in der letzten staffel deutet sich für mich eine miefige wendung an - ich mag hier nicht spoilern, aber es geht um rick, und wenn das so ist, wie ich denke, kotze im im strahl.

...zur Antwort

das sollte man schon früher machen. denn nicht jeder denkt nach einem unfall oder einer erkrankung daran, dass er damit besser nicht mehr autofahren sollte. die gesellschaft ist auch zu wenig über die bestimmungen aufgeklärt, die es in bezug auf erkankungen gibt, die sich auf das fahren auswirken. bei berufsfahrern gibt es ja auch regelmäßige kontrollen (ich glaube, alle 5 jahre) und was für die sinnvoll ist, ist auch für einen normalen autofahrer sinnvoll - mit einem einzelnen pkw kann man auch sehr viel schaden anrichten, nicht nur mit einem LKW oder bus.

...zur Antwort

ich finde es richtig.

es ist notwendig, in einer beziehung auf eigene grenzen hinzuweisen. daher ist es besser, wenn dein freund dir sagt, wenns ihm zuviel wird und dich wegschickt, als dass er mit dir weiterspricht, es sich hochschaukelt und er dich irgendwann zu hassen beginnt wegen der streiterei.

ABER: für dich passt es nicht. das ist genauso wichtig. wenn du immer zurückstecken musst, z.b. weil für dich wichtige dinge nicht geklärt werden, dann hasst du ihn auch irgendwann.

hier kann es helfen, regelmäßige, begrenzte sprechzeit zu vereinbaren. einmal in der woche werden dinge besprochen, vielleicht für 30 min. wenn nichts anliegt, kann man es ja kurz machen. aber es sollte eben regelmäßig besprochen werden, ob es themen gibt.

wenn es etwas gibt, dann braucht man vielleicht mehr zeit. aber dann sollte man die 30 min nicht überziehen, sondern weitere termine vereinbaren - vielleicht kennst du das, das ein streit ausartet und man dann eine stunde oder vielleicht auch länger streitet und zum schluss haben beide von einander die nase voll. beim nächsten mal scheut man sich wahrscheinlich, was zu sagen, weil man an den letzten streit denkt, und das nicht wiedrholen möchte.

wenn man nun weiß "das dauert hier nur 15-30 min" (was eben vereinbart war), dann traut man sich eher, einen konflikt zu besprechen. die begrenzung erleichtert es.

die redezeit sollte man in 5-min-abschnitte aufteilen. jeder spricht abwechselnd 5 min. man spricht von sich selber (ich-botschaften statt du-botschaften). es geht darum, ein ping-pong-spiel zu vermeiden, indem vorwürfe mit gegenvorwürfen beantwortet werden, aber letztlich an keinem thema wirklich gearbeitet wird.

...zur Antwort

wenn man die welt in "ich, wir, familie / leute, die ich gut finde" und "die anderen, doofen, assis" teilt, dann wird sie anscheinend sicherer. "die anderen" sind dann (angeblich) selber schuld, dass sie psychisch krank sind. "mir" kann das dann nicht passieren, weil ich ja grundsätzlich anders bin als "die anderen" - so lügt man sich was in die tasche.

für viele sind psychische erkrankungen etwas schlimmes - sie sind tabuisiert und deshalb weiss man darüber eigentlich nicht viel und oft nur mist. das will man nicht haben und sucht (unbewusst) nach einem weg, dass man das nicht bekommen kann.

ausnahme: burn-out - die erschöpfungsdepression. DAS darf man haben, weil diese krankheit "beweist", was für ein nützliches, fleissiges rad man doch in der gesellschaft ist.

und "depressionen" darf man auch haben, wenn die welt böse zu einem war. darunter versteht man dann, dass man nicht immer glücklich, sondern auch mal an 1-2 tagen die woche traurig/sauer ist. aber mit leuten, die echte depressionen haben, da will man bald nichts zu tun haben, weil eine echte depression ganz anders ausschaut, als sich die meisten depressionen vorstellen.

...zur Antwort

davon wird abgeraten - schizophrene menschen haben ein problem mit der realität und bei hypnose wie bei anderen entspannungsmethoden kann es sinneseindrücke geben, die nicht real sind. gesunde menschen sind dadurch schon manchmal herausgefordert, besonders wenn man ihnen diese möglichkeit vorher nicht angekündigt hat. schizophrene personen und menschen mit ähnlichen erkrankungen ringen darum, ihren weg zwischen realität und wahn zu finden, und hypnose/entspannungsmethoden können dies nach meinem verständnis negativ beeinflussen.

...zur Antwort

unbedingt mit dem vorgesetzten des schreihalses reden. es ist wichtig, dass man sich im job nicht alles gefallen lässt - sonst ist man früher "durch" als es sein müßte; sich wehren dient dazu, die eigene gesundheit und arbeitskraft zu erhalten. es gibt sehr viele menschen, die vorzeitig aus dem beruf aussteigen, weil sie nicht gelernt haben, auf sich aufzupassen und sich gegen andere durchzusetzen. es hat definitiv keiner ein recht, dich regelmäßig anzuschreien - mal einen aussetzer haben darf jeder, aber verbale aggression auf regelmäßiger basis sollte man nicht erlauben. dein arbeitgeber ist verpflichtet, dich auch in diesem punkt zu schützen.

...zur Antwort
andere Antwort :

du machst alles richtig - du hast eine andere meinung als der mainstream, du nimmst dein recht wahr, dies kundzutun, aber darüber hinaus, hältst du dich in deiner form an die regel: du trägst keinen mundschutz und bleibst damit zuhause.

ich finde es wichtig, dass es solche menschen gibt, die die prüfung von maßnahmen und gesetzen anstoßen. es ist ja in deutschland wohl nicht so, dass maßnahmen automatisch an irgendeiner prüfstelle auf ihre legalität geprüft werden, sondern es muß von einzelpersonen geklagt werden siehe z.b. entscheidung in saarland zur ausgangsbeschränkung, die auf die klage einer einzelperson zurückgeht.

...zur Antwort

weil wir eine gewaltenteilung haben in judikative, exekutive und legislative. das soll verhindern, das jemand, der an die macht kommt (z.b. merkel) alle gesetze umstößt und neue macht, damit er weiterhin an der macht bleibt und niemand mehr was gegen ihn machen kann. was du da schreibst "merkel soll den richter entlassen", ist genau das, was verhindert werden soll. sonst hätten wir bald wieder eine diktatur und die letzte war nicht so lustig.

ich persönlich bin sehr froh über die entscheidung im saarland - es ist klar, dass in einer notsituation der staat schnell handeln muss. aber danach muss auch geprüft werden, ob diese maßnahmen rechtens sind. und ich bin froh, dass immer mehr gerichte entscheiden, dass diese maßnahmen eben NICHT alle rechtens sind - in bayern z.b. gibt es jetzt wohl einen zapfenstreich, d.h. dass man abends nicht mehr raus dürfte - das ist willkür, genauso wie es willkür war, dass menschen nicht unter wahrung der abstandsregel in der sonne sitzen dürfen.

...zur Antwort