es beruhigt. dadurch beruhigen sich auch die gedanken. manche menschen klagen z.b. über "gedankenrasen". dass sie sehr schnell gedanken in den kopf bekommen, die genauso schnell wieder verschwinden und dauernd ist der kopf voller geistesblitze.

in der hauptsache soll es aber wahn und zwangsgedanken verscheuchen. in dem sinne findet dort auch ein ordnen der gedanken statt, weil die gedanken dann wieder mehr davon abbilden, was die umwelt darbietet. sie werden dadurch "ordentlicher".

aber wie das geht - das darf man nicht fragen: von vielen medikamenten weiß man nur, dass sie wirken und welche beschwerden sie bessern können. aber wie der genaue wirkmechanismus ist, das ist unklar. vielleicht weiß man schon etwas, über die wirkung auf nervenzellen im gehirn. aber man muss sagen, dass man auch die nervenzellen im gehirn noch nicht vollständig untersucht hat.

...zur Antwort

das hört sich an, als wäre das etwas gewesen, das dich sehr beeindruckt hat. auch von normalen beziehungen kommt man in der regel nicht so bald los, weil solche dinge ihre wichtigkeit für einen menschen haben und man sich entsprechend langsam umgewöhnt.

du könntest folgendes versuchen: wenn sich das sich für dich anfühlt, als würdest du es wieder erleben, dann klopfe abwechselnd rechts-links-rechts-links deine hände auf deine beine. nur leicht. das führt dazu, dass man besser versteht, dass es nur eine erinnerung ist.

je nach dem, ob zu diesen "wiederholungen" noch andere dinge kommen wie starke spannungsgefühle, albträume... dazu kommen und wie sehr dich solche beschwerden belasten, wäre denkbar, dass du psychotherapeutische hilfe brauchst.

...zur Antwort

ich fotografiere jüdische grabsteine und verlinke sie ggf. zu holocaust-gedenkstätten. man kann außerdem irgendwo im internet daten über menschen, die im holocaust umgebracht wurden, in eine datenbank übertragen. ich weiß den namen des projekts nicht mehr. aber solche dinge helfen nachkommen, die über die ganze welt verstreut wurden, mit ihren wurzeln in kontakt zu kommen.

...zur Antwort

ich würde im weitesten sinne "lasst die kinder zu mir kommen, denn ihrer ist das himmelreich" anwenden - wie kinder haben manche menschen nichts von jesus erfahren und das ist nicht ihre schuld. ich wäre auch ziemlich sauer, wenns anders wäre. weil ich finde es ziemlich scheußlich, wenn vereinsmeierei mit religion betrieben wird. die idee, dass man im richtigen verein die richtigen rituale zur richtigen zeit machen müsse - quasi als beitragszahlungen in die versicherung über das leben nach dem tod - die finde ich recht alttestamentarisch. persönlich glaube ich nicht ans nächste leben. aber falls sich da mal einer mit einer warteschlange vor dem tor konfrontiert sieht, stehe ich vorne und mache stunk, wenn z.b. insel-stämme nicht mit ins paradies dürfen aufgrund fehlender "beitragszahlungen".

...zur Antwort

eine bestrafung kann auch als verstärker wirken - wenn etwas dazu führt, dass ein bestimmtes verhalten öfter gezeigt wird, dann ist das ein verstärker - unabhängig davon, ob es eine bestrafung oder eine belohnung ist.

wenn sheldon penny mit pralinen füttert, dann ist das belohnungslernen, weil eine belohnung eingesetzt wird, mit dem ziel, eine bestimmte verhaltensweise zu fördern.

wir sehen in der episode, dass sheldon damit erfolg hat: das verhalten wird wie geplant gefördert bzw. verstärkt --> die belohnung hat also als verstärker gewirkt.

...zur Antwort

nein. gene bekommt man nur in direkter linie vererbt: das kind hats von vater/ mutter und von opa/oma und von ur-opa/ur-oma usw.

allerdings haben geschwister der eltern und geschwister der großeltern ihre gene von den selben leuten. daher kann es gut sein, dass ein paar der eigenen gene mit genen von tanten, onkeln, großtanten oder großonkeln oder auch cousins und cousinen übereinstimmen.

man sollte aber bedenken: von einem elternteil bekommt man nur die hälfte. es kann also sein, dass die eigenen geschwister von den eltern jeweils die andere hälfte, die man selber nicht hat, bekommen haben. so können selbst geschwister relativ verschieden sein.

außerdem halbiert sich der umfang der gene, bei denen es eine übereinstimmung geben könnte, mit jeder generation: von den eltern bekommt man nur jeweils eine hälfte. das heisst, dass man jeweils nur ein viertel vom jeweiligen großelternteil bekommt. und daher hat man umso weniger gene gemeinsam, je weiter man verwandt ist und bei onkel und tanten kann die übereinstimmung daher sehr gering sein.

...zur Antwort

nicht wirklich.

in einer folge sieht es so aus, als würde eine frau bei ihm wohnen. sie gehen sehr vertraut miteinander um und sie redet anzüglich. letztendlich kommt heraus, dass sie aber keinen sex haben.

dann gibt es noch irene adler, die ihm das telefon mit dem anzüglichen nachrichten-ton gegeben hat. zwischen beiden knistert es ziemlich, aber es passiert nichts. in einer folge sagt john zu sherlock, er solle die chance ergreifen, bevor sie vorbei ist. ich glaube, das ist nach dem tod seiner mary.

...zur Antwort
Ist nichts neues. Gabs auch damals.

polizei wird nicht erst seit gestern "bullerei" genannt.

...zur Antwort
Nein

ich wüßte nicht, wie ich das machen sollte, da blicke nicht töten können. außerdem gibt es ja unterschiedliche formen der bedrohung. "ihr haltet alle das maul, dann passiert euch nichts" ist auch eine bedrohung, aber im vergleich zu "ich mach euch alle tot" würde man sich im ersten fall wohl eher ruhig verhalten, damit der einbrecher möglichst schnell alleine geht, und im zweiten fall eher überlegen, wie man sich wehren kann, weil die wahrscheinlichkeit, dass man sich wehren muss, deutlich höher ist.

...zur Antwort

nein.

wenn etwas korrekt ist, dann ist das korrekt. es gibt kein "übertrieben korrekt".

genauso wie "5" oder "3" nicht "korrekt" und "4" nicht "übertrieben korrekt" sind, wenn es um die frage "2+2= ?" geht.

für das politisch-ethische ist es natürlich nicht wie mit zahlen, wo man ganz konkret feststellen kann, was korrekt und was falsch ist. beim politisch-ethischem geht es um bewertungen, die je nach dem hintergrund, den eine person hat, unterschiedlich ausfallen können.

aber nur weil es nicht leicht oder vielleicht auch manchmal unmöglich ist, übereinstimmung zu finden, sollte man den gegner nicht abqualifizieren, indem man ihn "(übertrieben) politisch-korrekt nennt - der gegner ist jemand, der sich bemüht, etwas richtig zu machen. auch wenn man es anders sieht, sollte man das zumindest anerkennen und respektvoll mit der haltung des gegners umgehen.

...zur Antwort

das toleriert man, weil das leben und die psyche eine komplizierte sache sind.

vor 30 jahren - das waren die 90er jahre. wenn man es sich überlegt, dann denkt man, dass das damals nicht wie im mittelalter gewesen sein konnte. damals gab es ja auch schon gleichberechtigung.

aber: man muss sich überlegen, was davor war --> vergewaltigung in der ehe wurde erst in den 70ern illegal. frauen durften nur miteinverständnis des ehemanns berufstätig sein. und deine oma ist so aufgewachsen. die hat das in ihrer familie, bei ihren eltern so gesehen. kindern lernen in ihrer familie, wie die welt ist. für sie ist die welt die familie. und es fällt vielen erwachsenen schwer zu verstehen, dass die ganzen regeln, die sie während des aufwachsens verinnerlicht haben, nicht für die welt, sondern für ihre familie gegolten haben - und dass man das familienleben auch ganz anders gestalten darf und kann.

wenn man regeln im kopf hat wie "er ist der boss" oder "er darf alles bestimmen" oder "er darf mich und die kinder schlagen", dann versteht man eher, warum jemand so etwas zulässt - aus seiner sicht hat er nichts zugelassen, weil er im kopf gar nicht die idee hat, dass er sich wehren könnte und dürfte.

andererseits gibt es auch den spruch, dass "nichts sein kann, was nicht sein darf". damit ist gemeint, dass der mensch eine tendenz dazu hat, dinge auszublenden/ zu ignorieren, die nicht in das weltbild passen. man kann sich nicht vorstellen, dass eine person so etwas tut. also glaubt man nicht, wenn man davon hört. oder man interpretiert dinge, die man selber sieht, in einem anderen licht z.b. als gerechte bestrafung. bei deinem großvater gab es ja wohl diese krankheit, die man als entschuldigung anbrachte. und möglicherweise wollte man gar nicht wissen, wie weit er geht und dass er nicht nur grapscht.

gewalt in der familie ist ein schwieriges thema. auch dass ein verhalten, das eigentlich untragbar ist (wie missbrauch zu tolerieren), erklärbar ist, kann schwierig sein, weil jemand, der vom missbrauch betroffen ist, dann vielleicht das gefühl bekommt, dass er mit seinen gefühlen von wut gegen den, der den missbrauch toleriert hat, falsch liegen würde. möglicherweise wird in solchen diskussionen dann das opfer zu wenig gesehen.

...zur Antwort

"das war jetzt nicht so extrem" --> das solltest du überdenken. wenn du das zuhause selbst so erlebt hast, dass es in ordnung wäre, dich einzusperren, deine wertsachen kaputt zu machen, dich zu schlagen udn zu stecken etc., dann tut es mir leid. aber dein werte-system ist vollkommen den bach runter. was du gemacht hast, war extrem und dein gegner hat darunter mit sicherheit sehr gelitten.

an deiner stelle würde ich mich auch fragen: wozu? wozu willst du dich entschuldigen? ihr wart doch schon einen saufen, das sollte also geklärt sein.

aber wenn es dir ein anliegen ist, dann bitte um entschuldigung. lasse es ehrlich offen, ob der andere deine entschuldigung annimmt oder nicht. es kommt auch nicht gut an, wenn man sowas sagt wie "es war nur als spass gemeint" - besser wäre zu sagen: "ich habe erst jetzt verstanden, dass das damals überhaupt kein spass war". mit dem ersten satz spielt man nämlich seine tat runter - genauso wie du das mit "war nicht so extrem" getan hast.

...zur Antwort

entweder hast du beim umtopfen die wurzel zu stark beschädigt oder es ist eben doch staunässe in deinem topf.

eine gewisse beschädigung tut wurzeln gut und regt sie zum wachsen an. bei manchen pflanzen wird sogar empfohlen, vor dem einpflanzen die wurzeln zu kappen. macht man die wurzel aber kaputt, dann leidet oder stirbt die pflanze. was du mit deiner pflanze "angestellt" hast, kann man hier nicht wissen.

deine kies-drainage-schicht in allen ehren - aber dein topf lädt dazu ein, die pflanze zu ersäufen. da ist schnell mal so viel wasser eingegossen, dass es über der drainage steht/ höher steht als die drainage. setze deine bohne in einen topf mit abzugsloch und dann erst in den übertopf. und schau nach dem giessen, wie lange das wasser übertopf stehen bleibt - gleich beim giessen darf da wasser sein, aber das sollte nach 10-30 min aufgesogen sein. sonst muss man es wegschütten.

...zur Antwort

Tierarzt anzeigen weil er mir vorenthalten hat das ich mein toten Hund auf einem tierfriedhof begrabe lassen kann?

hallo, meine Hündin ist leider diese Woche gestorben Sie war läufig, also sie hatte ihre Tage und deshalb dachten wir sie verhält sich so komisch. Trotzdem ruften wir mehrere Ärzte an die zu uns nachhause kommen sollten. Wir haben erklärt wie sie sich verhält. Die Ärzte haben es wohl nicht so schlimm gesehn und sagten sie hätten in 2 Tagen erst ein freien Termin, wir dachten uns wenn der Tierarzt es nicht als lebensbedrohlich sieht dann warten wir die 2 Tage und in der zwischen Zeit kümmern wir uns besonders gut um sie, ich hab sie raus gebracht in den Park mehrmals am selben Tag und danach noch paar mal um die Häuser gelaufen, sie hat sich auch normal benommen hat sich im Gras gewälzt, ist den vögeln hinterher gerannt ich hab sie versucht zu füttern aber die wollte nichts runterschlucken, das war aber nicht das erste mal. Das wichtigste war erstmal das sie trinkt. Und das hat sie auch getan. Ich war wach bis 04:30. Dann bin ich eingeschlafen um 05:37 wurde ich plötzlich wach sehe meine Hündin neben mir liegen und wie sie ihre letzten Luftzüge nimmt, ich wusste nicht was ich tun soll versuchte sie zu reanimieren, Rufte den Notdienst, und die Reaktion von dem man der ans Telefon ging hat mich in dem Moment echt fertig gemacht. Ich war am Telefon am schreien und weinen und seine Antwort war herzlos. „Und was soll ich jetzt machen,, sagte er. Ich legte auf rufte Der Arzt sagte sie sei an Rattengift gestorben, was ich bis jetzt nicht glauben kann da meine Hündin echt nur qualitatives Futter essen wollte sie wollte nicht einmal Trockenfutter. Also wieso sollte sie Rattengift essen? Sie war eine Schäferhündin und sehr schlau sie riecht ja sogar sehr gut Und wenn sie etwas nicht kannte hat sie es nicht in den Mund genommen und sie lief immer mit einem Maulkorb rum Außer auf dem hundefeld da haben wir es ab gemacht. Der Arzt sagte man kann sie verbrennen mit anderen Tieren und die Asche wird auf die Wiese gestreut. Oder sie wird allein verbrannt und wir nehmen ihre Asche mit nachhause. Oder wir nehmen ihre Leiche mit nachhause und begraben sie im Garten, wir haben aber keinen eigenen Garten weshalb das nicht ging. Verbrennen lassen wollten wir sie auch aufkeinenfall. Wir fragen den Arzt ob es nicht noch andere Möglichkeiten gäbe, daraufhin sagte er es gäbe keine. Weshalb wir dann gezwungen waren zuzustimmen das sie verbrannt wird. Wir sollten sie in der Praxis lassen wo sie kühl gehalten wird. Wir fuhren nachhause Und alle waren den ganzen Tag am weinen. Später meldete sich ein Freund und sagte das es ein tierfriedhof gibt wo man sein Schatz beerdigen kann. So fuhren wir am selben Tag noch wieder in die Praxis und holten die Leiche ab. Brachten sie nachhause und hielten den Raum kühl in dem sie sich befand am nächsten Tag brachten wir sie dahin. Und am Tag darauf wurde sie begraben. Kann ich den Arzt anzeigen weil er mir vorenthalten hat das ich sie auf ein Friedhof beerdigen kann

...zur Frage

für was willst du den tierarzt anzeigen? dass er das branchen-buch nicht auswendig kann?

er hat dir die möglichkeiten genannt, die er kannte. nicht mal dazu ist er verpflichtet.

...zur Antwort

vertrauen und angst sind nicht dasselbe.

ich habe keine angst, aber ich vertraue den impfstoffen auch nicht. dafür gibt es gute gründe - die normale prozedur, um diese impfstoffe zu testen, wurde drastisch abgekürzt. es wird zwar so getan, als wäre das bedeutungslos - und warum haben wir dann für alle anderen stoffe dann diese langwierige prozedur? oder ist das das nächste, was gekippt wird: dass die pharmaindustrie testen muss, ob und wie ihre mittel wirken (wirksamkeitsnachweis, nebenwirkungen)?

...zur Antwort

man sieht schon was, eigentlich alles. aber man wird leicht geblendet, weil die pupillen nicht mehr auf das licht reagieren können. man sollte nicht autofahren.

...zur Antwort

den krankenwagen musst du nicht unbedingt rufen. aber du solltest unbedingt darüber nachdenken, möglichst bald in eine klinik zu gehen.

ich weiß ja nicht, wie groß du bist, aber 39 kg hört sich allgemein wenig an für einen erwachsenen.

zu wenig zu wiegen ist gefährlich. die inneren organe versagen irgendwann und das gehirn kann natürlich auch nicht richtig arbeiten, wenn es nicht genug kalorien bekommt.

ehemalige anorexie-patienten haben eine um etliche jahre reduzierte lebenserwartung - weil das hungern den körper dermaßen auszehrt, dass er schaden nimmt.

daher wird dich keiner für blöd halten, wenn du in deinem zustand in die klinik gehst. die werden froh sein, dass du freiwillig dort aufschlägst und dass du nicht delirant eingeliefert wirst.

...zur Antwort