Sie haben für unterschiedliche Personenkreise gearbeitet.

Wenn man allerdings genauer betrachtet, wie viele durch ihr Handeln benachteiligt wurden und wie viele davon profitiert haben, ist die Bilanz bei Obama positiver; denn Trump hat für den Personenkreis, der ihn gewählt hat und auch weiterhin unterstützt, auch erhebliche Nachteile geschaffen: Rückgang der Konjunktur und hohe Sterblichkeit aufgrund von COVID-19. Den meisten armen weißen Arbeitnehmern wird aber wichtiger sein, dass er Bevölkerungsgruppen, die sie als Konkurrenz betrachten, noch weit mehr geschädigt hat.

...zur Antwort

Es gibt nur zwei Teile des Stücks von Goethe.

Allerdings hat Friedrich Theodor Vischer eine Parodie auf den Faust geschrieben, die er Faust. Der Tragödie dritter Teil genannt hat. (https://de.wikipedia.org/wiki/Faust._Der_Trag%C3%B6die_dritter_Teil)

Und es gibt ein Hörbuch von Faust I, das in vier Teilen zu hören ist. Hier das Link zum 4. Teil des Hörbuchs (https://www.youtube.com/watch?v=LkQo2UQaftE). Wenn er dich "verarschen" wollte, dann war es sicher nur harmlos gemeint. Denn es gibt ja auch einen "dritten Teil" (nur nicht von Goethe) und einen vierten, nur halt nur vom Hörbuch.

...zur Antwort

Dass man andere als "die" empfindet.

Aber selbstverständlich auch: das Gefühl, nicht allein zu stehen, das Gefühl im Recht zu sein, gesteigertes Selbstbewusstsein, gesteigerte Bereitschaft, Menschen aus der Wir-Gruppe zu unterstützen.

Weshalb wohl habe ich das "Dass man andere als 'die' empfindet"?

(Welche Wirkung hat das wohl auf die Wertschätzung für die anderen und die Bereitschaft, sie zu unterstützen? Welche Folgen hat mangelnde Wertschätzung für die Bereitschaft, andere auszugrenzen, zu bekämpfen, gegen sie Krieg zu führen?)

...zur Antwort

Gibt es in den USA eine richtige Grüne Partei?

Im Fernsehen wurde gezeigt wie z.B. in Los Angeles und in Miami die gesamte umliegende Welt von kleinen Flüssen und Bächen sowie von Sümpfen trocken gelegt wurden, um die riesigen Städte mit Brauchwasser, insbesondere zum Giessen der abrasierten Zierrasen der Reichen zu versorgen. Es entstanden riesige dreckige Abwasserflüsse dieser Städte. Für Los Angeles soll jetzt sogar der Colorado angezapft werden Es ist anzunehmen, dass es in der übrigen USA nicht viel besser aussieht. Durch die vertrockneten kleinen Wasserläufe und Sümpfe sind.

wohl überall große Dürregebiete und dürre Wälder ohne Moose entstanden, welche die riesigen Feuer der USA anfachen. Gebirge wie z. B. die Appalachen, der ehemalige "Schwarzwald" der USA mit Windschützenden Wäldern, wurden im Tagebau-Bergbau so beschädigt, dass nun in den Appalachen die ärmsten Bürger der USA leben sollen (

Bergbau und Armut in West Virginia Die Kohlenhölle der ...

www.wissenschaft.de › weitere-themen

. Durch die künstliche Austrocknung und dem Raubbau an der Natur sind nicht nur die riesigen Feuer entfacht worden, auch die Stürme und Wirbelstürme in den USA werden wegen zunehmend fehlender

Nebelwolken der Landschaften ebenfalls negativ beeinflusst und die zentrierten

riesigen Abwasserflüsse in den Großstädten verstärken in extremen Maße die gewaltigen Überschwemmungen bei großen Unwettern, besonders Bei Großstädten

an den Mündungen dieser zentrierten Flüsse..

<gibt es eine Grüne Partei in den USA und wie kann man diese erreichen ?

...zur Frage

Natürlich kannst du auf Englisch darüber twittern und einen Link zu einem Artikel in einer großen US-Zeitung verlinken.

...zur Antwort

Im Kongress, der Repräsentantenhaus und Senat umfasst, von 1947-1960,

im Senat von 1953-1960, im Repräsentantenhaus von1947-1952.

Bei den Daten gibt es zwei Fallen:

  1. die Wahl findet im Vorjahr statt, der Amtsantritt erst am 3.1. des Folgejahres.
  2. am 1. und 2. Januar finden zwar keine Sitzungen statt. Ob das offizielle Amtsende erst am 2.1. liegt, ist mir nicht bekannt, ist aber sehr unwahrscheinlich.
...zur Antwort

Im Hauptsatz steht das Konjugierte Verb meist an der 2. Stelle des Satzes. Im Nebensatz steht es am Schluss.

Bei der Ja-Nein-Frage (wie: "Essen Sie gern Kuchen?") steht es an 1. Stelle.

In dem (relativ seltenen) Fall, dass in einem Wenn-Satz das "Wenn" weggelassen wird, steht es ebenfalls an 1. Stelle. (Beispiel: "Regnet es, fällt die Wanderung aus.")

Dann gibt es natürlich noch die verschiedenen Fälle, wo das Prädikat aus Hilfsverb und Prädikatsnomen besteht. Dann erkennt man es an der Stellung des Hilfsverbs.

Zum Prädikatsnomen sieh: https://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4dikativum#Pr%C3%A4dikatsnomen

...zur Antwort

Eine Hilfe: https://de.wiktionary.org/wiki/saugen

Die Erklärung und die Beispiele helfen.

Interessant die Unterschied: Der Säugling saugt, die Mutter säugt. Säugetiere könnte man also (wenn man an die Jungen denkt) auch Saugetiere nennen.

...zur Antwort

Für sein Romanfragment: Heinrich von Ofterdingen, 

für das dort verwandte Symbol die blaue Blume, "ein Symbol, das für die gesamte Romantik zum Sinnbild wurde." (Wikipedia),

seine Hymnen an die Nacht (Lyrik),

und als "einer der bedeutendsten Vertreter der deutschen Frühromantik." (Wikipedia)

In der Romantik war er ein Sonderfall wegen seiner umfassenden Kenntnisse "der Naturwissenschaften, des Rechts, der Philosophie, Politik und Wirtschaft" (Wikipedia) .

Denn die Romantik war an sich vornehmlich eine literarische Bewegung.

Andererseits ist seine im wesentlichen konservative Einstellung mit einer Verherrlichung des Mittelalters, die in seiner Rede Die Christenheit oder Europa zum Ausdruck kommt, relativ typisch für die Romantik.

Ausführlicher und differenzierter unter Einbeziehung der Begriffe Universalpoesie  und  Transzendentalphilosophie informiert der Wikipediaartikel Novalis, aus dem ich hier schon mehrfach zitiert habe.

...zur Antwort
Ja, nach Deutschland holen

Was man vielen Tausend auf Lesbos seit langer Zeit zugemutet hat, ist ungeheuerlich.

Allerdings ist Verdursten in der Wüste oder Ertrinken im Mittelmeer auch keine gute Alternative.

Von den Tausenden haben die Wenigsten zu Gewalt (gegen Sachen) gegriffen.

Wir in diesem - trotz der Nazigreuel - so bevorzugten Land sollten bedenken, wie viel Leid uns, unseren Verwandten und Bekannten erspart bleibt, weil wir hier leben. Das heißt freilich nicht, dass man in Deutschland nicht schon in jungem Alter an einer schrecklichen Krankheit leiden und in höherem Alter einem jahrelangen Sterbeprozess ausgeliefert sein kann. Aber die von uns, denen es nicht passiert ist, sollten versuchen, sich für Benachteiligte einzusetzen und sich nicht über die erheben, die weniger bevorzugt sind.

...zur Antwort

Sie stellen das zeitgenössische Weltbild dar,

zum einen, weil sie natürlich die Erkenntnisse über die Erdteile nicht hatten, die erst später entdeckt wurden

zum anderen aber - und das macht sie für uns besonders interessant, weil sie durch ihre Abweichung von der realen Geographie deutlich machen, wie sehr ihre Vorstellungen von unseren unterschieden. Sprachlich mochte manche Darstellung grob gesehen noch relativ nah an der Wirklichkeit sein. Wie verzerrt aber die Vorstellungen waren, wird erst deutlich, wenn sich der Zeichner auf eine Küstenlinie und auf die Entfernungen von bestimmten Orten voneinander festlegen muss.

Schließlich aber drückt eine Karte, auf der etwa Jerusalem in den Mittelpunkt gesetzt wird, was der Zeichner für besonders wichtig hielt.

...zur Antwort

Feldgraswirtschaft: "In der antiken und frühmittelalterlichen Landwirtschaft war die Zweifelderwirtschaft üblich, bei der die Ackerfläche in zwei Felder eingeteilt wurde, von denen eines mit Getreide bestellt wurde, während das andere brach lag." (Wikipedia: Fruchtfolge)

Im selben Artikel wird auch die Fruachtwechselwirtschaft erklärt: "Hier wechseln Blattfrüchte und Halmfrüchte jedes Jahr, so dass ein Verhältnis von 50:50 entsteht." Mehr dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Fruchtfolge#Fruchtwechselwirtschaft

...zur Antwort

Unter Tausenden vierzig zu finden, wäre wenig.

Es gibt immer auch andere Gründe. Monokausale Erklärungen beweisen dem Historiker, dass er die Zusammenhänge nicht durchschaut hat.

Der Schmalkaldische Krieg wäre ein besseres Beispiel als der 30-jährige Krieg.

Aber zu der Behauptung: Da auch Ideologien Religionscharakter haben, wären selbst die beiden Weltkriege oder die Kabinettskriege des 18. Jahrhunderts nicht völlig ohne Bezug auf Religion oder Ähnliches. Schließlich gibt es wohl keine Zeit, aus der wir Kriege kennen, in der nicht irgendwelche Beteiligte einer Religion anhingen und sei es einer unbekannten Naturreligion.

...zur Antwort

"Bildung ist also ein Prozess der Individualisierung, durch den der Mensch seine Persönlichkeit ausbilden kann."

Meiner Meinung nach hast du es recht gut getroffen. Mein eigener Versuch wäre:

Bildung ist eine Entwicklung, bei der der Einzelne seine je eigene Persönlichkeit herausbildet.

...zur Antwort

Gegenwärtig sind es laut Wikipedia für Nordkorea 200 Einwohner pro km², für Südkorea 513 Einwohner pro km² https://de.wikipedia.org/wiki/Nordkorea - https://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BCdkorea)

Wie alt die Kartenangaben sind, weiß ich nicht. Überholt sind sie auf jeden Fall. (Offenbar ist danach die Bevölkerungsdichte für Nordkorea höher als für Südkorea, was allenfalls Sinn haben könnte, wenn man die Städte herausrechnet.)

...zur Antwort

Die Slowenen gehören zu den Slawen. "Das Verbreitungsgebiet der Slowenen schrumpfte in den folgenden Jahrhunderten [seit dem 9. Jh.]. Hauptgrund dafür war die Ansiedlung bairischer Siedler im Westen (Landnahme im Gebiet des Ostarrichi im niederösterreichischen Mostviertel) und die Ankunft der Ungarn in der Pannonischen Tiefebene. Dadurch entstand auch die Trennung von den Westslawen an der Donau." (Wikipedia)

Danach sind mehr Slowenen ausgewandert als Andersstämmige eingewandert. In Norditalien leben "61.000 autochthone Slowenen in Friaul-Julisch Venetien" (Wikipedia) .

Insofern stammen weder die Italiener von den Slowenen noch die Slowenen von den Italienern ab. Es besteht auch keine engere Verwandtschaft zwischen den beiden Völkern. Aber es sind immerhin über 60 000 Italiener slowenischen Ursprungs. Dagegen sprechen in Slowenien nur 2.258 Italienisch. (Wikipedia: Italiener)

...zur Antwort