Ist es moralisch vertretbar als Vegetarier Leder zu tragen?

...komplette Frage anzeigen

29 Antworten

Hallo! Dass Du damit in geringem Ausmaße Tierquälerei unterstützt ist klar - mache ich auch. Mir gefällt dieses schwarz - weiß Denken Vegetarier - Fleischesser so schon lange nicht mehr. Ich als Beispiel : Ich esse aus Gründen des Tierschutzes und der Nachhaltigkeit sehr, sehr wenig Fleisch - vielleicht 3 - 4 x im Monat ( wenig ) weil es bei einer Feier oder einem manchmal öffentlichen Termin nicht zu umgehen ist. Diese Ernährung ist zudem auch gesund und war früher häufig.

Sicherlich liege ich unter 10 % der üblichen Menge. Das gibt es auch und würde sich jeder so verhalten wären bestimmte große Probleme kleine.

Ich wünsche Dir alles Gute.

wickedsick04 12.11.2013, 22:49

Mir gefällt dieses schwarz - weiß Denken Vegetarier - Fleischesser so schon lange nicht mehr

DH dafür

1
inspireone 13.11.2013, 09:37

Das geht sicher noch anders, auch wenn ich durchaus Deiner Meinung bin, mit dem schwarz- weiß. Deine Mühe finde ich dennoch sehr lobenswert.

3
DrRock666 13.11.2013, 17:08

Dieses schwarz-weiß denken gefällt mir sehr, sehr gut, denn es ist zutreffend. Es gibt moralisch Falsch, oder moralisch nicht Falsch. Moralisch nicht falsches darf Mensch tun, anderes nicht. So einfach, es gibt nicht ein bisschen falsch und ein bisschen nicht falsch. Der Mord an Tieren um an ihr Fleisch zu kommen ist FALSCH, so einfach. ;-)

2
kami1a 13.11.2013, 17:30
@DrRock666

Natürlich sind alle Fleischesser moralisch anfechtbar - auch ich. Ich esse Fleisch, wenn auch nur sehr wenig. Es gibt genügend Gründe, in dieser Position ein schlechtes Gewissen zu haben - habe ich auch. Wie viele Fleischesser, auch in meinem Umfeld. Überall, wo es ein begründet schlechtes Gewissen gibt, gehen Menschen verschieden damit um. Ich mache das ehrlich und souverän : Hochachtung vor allen Menschen, die aus Gründen der Nachhaltigkeit oder des Tier- / Naturschutzes Vegetarier oder Veganer sind. Andere werden mit ihrem schlechten Gewissen - ist z. B. beim Rauchen und Trinken auch so - nur fertig, indem sie auf die Gegenseite eindreschen. Es gibt natürlich auch Fleischesser mit einem guten Gewissen - weil sie andere ethische und moralische Werte ( oder keine ) haben oder Informationsresistent sind. Und leider gibt es auch einige unter uns Fleischessern die dümmer sind als das, was sie essen. Ich wünsche Dir alles Gute.

1
kami1a 13.11.2013, 17:30
@DrRock666

Natürlich sind alle Fleischesser moralisch anfechtbar - auch ich. Ich esse Fleisch, wenn auch nur sehr wenig. Es gibt genügend Gründe, in dieser Position ein schlechtes Gewissen zu haben - habe ich auch. Wie viele Fleischesser, auch in meinem Umfeld. Überall, wo es ein begründet schlechtes Gewissen gibt, gehen Menschen verschieden damit um. Ich mache das ehrlich und souverän : Hochachtung vor allen Menschen, die aus Gründen der Nachhaltigkeit oder des Tier- / Naturschutzes Vegetarier oder Veganer sind. Andere werden mit ihrem schlechten Gewissen - ist z. B. beim Rauchen und Trinken auch so - nur fertig, indem sie auf die Gegenseite eindreschen. Es gibt natürlich auch Fleischesser mit einem guten Gewissen - weil sie andere ethische und moralische Werte ( oder keine ) haben oder Informationsresistent sind. Und leider gibt es auch einige unter uns Fleischessern die dümmer sind als das, was sie essen.

1
wickedsick04 13.11.2013, 19:38
@DrRock666

Dieses schwarz-weiß denken gefällt mir sehr, sehr gut, denn es ist zutreffend.

und es ist einfach man muss nicht viel denken.....stimmts?

Es gibt moralisch Falsch, oder moralisch nicht Falsch

aber ein bischen denken sollte man schon. denn moralisch falsch ist es nun mal nicht wenn dann etisch.

0
kami1a 13.11.2013, 20:19
@kami1a

Peinlich - mein Kommentar ist doppelt eingeflossen. Sorry.

1
kami1a 13.11.2013, 20:19
@kami1a

Peinlich - mein Kommentar ist doppelt eingeflossen. Sorry.

0
inspireone 13.11.2013, 20:43
@kami1a

und wieder..bei mir waren es vor ein paar Tagen 10 (!!!) Mal. Keine Ahnung warum :))

1

Hier gibt es ja schon sehr viele Antworten. Ich möchte nur noch etwas anmerken: Egal wie du dich entscheidest. Der Umwelt zuliebe solltest du auf jeden Fall darauf achten gute Qualität zu kaufen, die du lange tragen kannst. So "verbrauchst" du bei Leder weniger Tiere und Chemiekalien, die bei der Herstellung benötigt werden und bei Kunstfasern weniger andere Chemie. Auf lange Sicht sparst du sogar dabei wenn du ein paar teuere Schuhe kaufst statt fünf paar billige. Die Menschen hatten früher auch ihre Sachen ewig und Kunststoffe gab es noch gar nicht. Heute haben wir leider eine Wegwerfgesellschaft, denn es gibt ja alles im Überfluss. Ich selber trage echtes Leder, habe meine Schuhe aber viele Jahre. Ich bin zwar kein Vegetarier, aber esse sehr wenig Fleisch und wenn ich mal welches kaufe, dann nur in Bioqualität.

Leder ist auch nicht schlecht :) es gibt auch Kunstleder was im Prinzip viel billiger ist als das echte Leder, da finde ich kann man schon unechtes nehmen, die sind genau so effektiv wie echtes Leder also ich spüre keinen großen Unterschied nur mein Gewissen ist besser :)

Leder ist unpraktisch. Es muss aufwendig gepflegt werden, wenn es viele Jahre lang gut aussehen soll. Außerdem riecht es sehr aufdringlich.

Angenehmer zu tragen sowie pflegeleichter sind atmungsaktive Mikrofasern aus der Outdoor-Ausrüstung, wie z.B. GoreTex und Softshell. Es gibt auch Taschen und Rucksäcke aus modernen Stoffen, die man genauso wie Schuhe imprägnieren und waschen kann.

Mit Mikrofaser ist man ganzjährig wetterfest, waschbar, schwitzt nicht darunter und belästigt die Mitmenschen auch nicht mit aufdringlichem Ledergeruch.

Der einzige Nachteil: Es ist nicht optimal umweltfreundlich.

Veganer09 14.11.2013, 13:26

nichts ist perfekt in dieser Welt aber jeder kann seinen Teil dazubeitragen sie bischen besser zu machen. Man kann auch nichts tun, ist das denn besser?

1

Also ich denke man sollte da nicht so extreme Grenzen ziehen. Klar... wen man das täte dürfte ein Vegetarier kein Leder tragen. Aber ich denke solche Grenzen kann man einfach nicht ziehen.

Jeder sollte das machen was er vertreten kann und wieviel ihm das alles "Wert" ist.

Natürlich wären wir alle am besten Veganer - aber das könnte ich so z.B. auch nicht. Ich esse sehr gerne Eier und trinke gerne Milch. Was mir also bleibt ist entweder darauf verzichten oder drauf zu achten wo meine Eier und meine Milch herkommen (was ich tue).

Ansonsten bin ich z.B. Vegetarier und erlaube mir das auch so zu sagen. Obwohl ich Schuhe aus Leder zuhause hab (noch vor meiner Vegetarierzeit). Beim Neukauf versuche ich es allerdings schon zu verhindern (geht leider nicht immer).

Mein Vegetarierdasein hilft mir übrigens bei der erklärung warum mein Auto alles mögliche drin hat... aber keine Ledersitze... ob das jetzt der Grund ist oder nicht sei mal dahin gestellt. Aber es ist ne Plausible Erklärung :-)

koch234 27.11.2013, 20:44

erklärung warum mein Auto alles mögliche drin hat... aber keine Ledersitze

das wären ein oder zwei Tiere, bzw deren vollwertige Verwertung,

aber wer zählt die Fliegen, Maikäfer, Schnecken, Frösche oder gar Igel am, im, unter dem Auto?

1
Neunerhaus 03.05.2014, 20:58

Ich trage sehr gerne Lederkleidung verschiedener Art, Hosen, Hemden, Jacken, Mantel - am liebsten Hirshleder, weil ich da sicher bin, daß das Tier naturnah gelebet hat. Also einige Rücksichten bei der hier angeschnittenen Frage kenne ich auch. Was ich aber überhaupt nicht nachvollziehen kann, ist Leder im Auto. Welche Vortel soll das haben - zumal es ein mit Kunststoffen zugespritztes Leder ist. Oder ist es ein Vorteil, mit dem Hintern auf einer Tierhaut in den Stau zu reiten?

0
Neunerhaus 03.05.2014, 20:58

Ich trage sehr gerne Lederkleidung verschiedener Art, Hosen, Hemden, Jacken, Mantel - am liebsten Hirshleder, weil ich da sicher bin, daß das Tier naturnah gelebet hat. Also einige Rücksichten bei der hier angeschnittenen Frage kenne ich auch. Was ich aber überhaupt nicht nachvollziehen kann, ist Leder im Auto. Welche Vortel soll das haben - zumal es ein mit Kunststoffen zugespritztes Leder ist. Oder ist es ein Vorteil, mit dem Hintern auf einer Tierhaut in den Stau zu reiten?

0

Hey.

"Abfallprodukte" gibt es für uns in dem Sinne nicht. Jedenfalls für mich nicht. Sonst wäre es moralisch okay, Hundefutter mit Fleisch (ja, die Frage gab es hier auch schon...) zu essen. Leder ist das grösste Co-Produkt der Fleischindustrie. Natürlich ist es gut, wenn Du immerhin irgendwo anfängst. Warum stempelst Du "Öko-Sachen" gleich als schlecht ab? Willst Du damit sagen, dass Make-Up, welches zB nicht an Tieren getestet wird oder keine Inhaltsstoffe von Tieren enthalten, schlecher ist als MakeUp, welches dies tut? O.o

Jedenfalls finde ich es moralisch nicht vertretbar, dass ich mich in Kuh- und Schweinehaut kleide, solange ich das Innere nicht esse. Bzw. es gehört für mich dazu, dass ich keine Lederproduktion unterstütze. Ein Abfallprodukt ist es sicherlich nicht! Das heisst aber nicht, dass Du Deine Sachen wegwerfen solltest, falls Du Dich gegen Leder entscheidest. Das wäre noch unmoralischer. Aber einfach in Zukunft weniger bis gar kein Leder mehr kaufen. Die Entscheidung liegt so oder so bei Dir. Lass Dich nicht von Begriffen und Definitonen leiten. Ich habe selber auch noch einen Geldbeutel und einen Gürtel aus Leder von früher (waren Geschenke). Die habe ich auch nicht weggeworfen - solange sie funktioneren. Danach wird es aber kein Leder bei mir sein.

Zu den Alternativen: Heutzutage ist das Kunstleder sehr qualitativ geworden! Ich habe zB Stahlkappenschuhe 14-Loch aus Kunstleder und es hat noch nie jemand den Unterschied zu Echtleder bemerkt. Ebenso sind sie sehr warm (meine Winterschuhe) und auch sehr sehr Wasserdicht. Bin vor einem Monat unter Regen gekommen, da waren meine Jacke und mein Kapuzenpullover ganz durch, das T-Shirt etwas nass. Und die Füsse waren trocken, als wäre nie etwas gewesen. :)

MFG Sansay

heckmeck244 14.11.2013, 18:06

Hi Sansay, find ich super, dass du nicht sofort urteilst, sondern deine Meinung etwas vorsichtiger mitteilst. Sehr bewundernswert, dass du wirklich komplett auf neues Leder verzichtest. Könntest du mir ein Paar Marken/Läden nennen, die "Leder-Ausgleichsprodukte" herstellen, ohne sie mit Chemikalien voll zu pumpen? Lg

2
Sansay 17.11.2013, 10:22
@heckmeck244

Entschuldige die etwas späte Antwort. Schau doch mal auf dieser Seite vorbei, da hat Peta eine Liste von Online-Shops zusammengestellt zu Lebensmitteln und Kleidung! Wie es genau bezüglich der Chemikalien aussieht, weiss ich nicht ganz genau. http://www.peta2.de/web/home.cfm?p=1265

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen. :)

LG

2

Ich möchte gar keine Überlegungen anstellen ob es moralisch vertretbar oder umweltfreundlich wäre wenn man Leder trägt. Ich denke es wäre eher unlogisch wenn man kein Tier essen möchte sich aber wohl fühlt in einer Tierhaut. Ab dem Zeitpunkt an dem man beginnt nachzudenken ob man Tiere wirklich essen möchte, ist es nur natürlich dass ich - genau wie beim Essen- nach Alternativen suche. Ich würde mich unwohl fühlen wenn ich einen Pelzkragen auf meinem Mantel hätte, das Tierhaar würde sich für mich nicht angenehm anfühlen ..eher wie eine Anklage. Ich möchte auch gar nicht darüber nachdenken dass Tiere für Fleischesser ja "sowieso" getötet werden. Ich möchte mich einfach in keiner Form daran beteiligen. Für mich wäre es vergleichbar mit den Konzentrationslager in denen man auch aus Menschhaut Lampen gefertigt hat. Damals hätte auch mancher argumentieren können dass die Menschen ja sowieso getötet werden.

heckmeck244 14.11.2013, 18:00

Eben das ist ja auch mein Problem. Natürlich ist es eigentlich nicht korrekt. Aber die Herstelllung von Kunstleder hat ebenso viele Nachteile und schädigt dafür Mensch und Umwelt. Was hälst du von dem Kompromiss nur Leder aus Europa, bzw. wenn möglich Deutschland zu kaufen? Leder hält sehr viel länger als Kunstleder...insofern muss man davon weniger kaufen. Außerdem unterstützt man somit nicht den grausamen Ledermarkt in China und Bangladesh. In Deutschland wird nur noch sehr wenig Leder produziert, aber es lässt sich sicher einiges herausfinden. Ich könnte mir meine Schuhe z.B. von einem kleinem Schuhmacher machen lassen und genauestens erfragen wo er sein Leder hernimmt etc. Ich finde dies ist die humanste Lösung. Was sagst du?

0
Buchstabenfrau 15.11.2013, 10:01
@heckmeck244

Meine eigene Abneigung gegen das Verbrauchen von Haut eines Lebewesens habe ich dir geschrieben. Hättest du nicht auch diese Gedanken, würdest du die Frage nicht stellen. Hier kann dich aber keiner von deiner inneren Stimme befreien. Für mich ist die beste Lösung bei Tierprodukten dass man so viel vermeiden sollte wie möglich. Für dein Gewissen habe ich keine Patentlösung aber ich freue mich dass du nachdenkst, das unterscheidet dich von Millionen Menschen die bei Leder nicht mehr an das Tier denken.

2

was ist Kunstleder. was ist Erdöl.....daraus bestehen die Kunststoffe aus Erdöl...

Kunststoffe werden, wie der Name schon sagt, künstlich hergestellt.** Natürliche Polymere, im Erdöl, stammen von Pflanzen und Tieren .** synthetische Polymere werden hauptsächlich aus Erdöl hergestellt!

während der Herstellung und Weiterverarbeitung sind immer Tierversuche vorgeschrieben!, die sich massig addieren, da auch Verträglichkeitsprüfungen zusätzlich über Tierversuche angesagt sind.** Wer etwas anderes behauptet lügt :(** auch wenn das eine Tierschutzorganisation sagt. Ich finde das von solchen Leuten, wie z. Bsp...die von . Peta. besonders fies! ...

Diverse Zusatzstoffe wie Weichmacher, Stabilisatoren, Farbmittel, Füllstoffe, Verstärkungsmittel, Flammschutzmittel oder Antistatikmittel werden bei der Verarbeitung beigemischt, alle mit Tierversuchen:(

Es gibt keine künstliche Faser ohne Tierversuch!, ebenso ist es mit den Farben!, wie all den anderen chemischen Bestandteilen in jedem Kunststoff :(

Leider zeichnen sich Kunstleder zusätzlich noch durch hohe Beständigkeit gegen Korrosion und Verrottung aus. Das führt zu extremen Jahrhundertlangen Umweltschäden, direkt nehmen Tiere diese auf, oder durch Anreicherung in der Nahrung .. wie wir auch.. Luft und Wasser werden belastet.

Die Europäische Union hat die Phthalate DEHP, DBP, BBP und DIBP als fortpflanzungsschädigend eingestuft.** In Tierversuchen haben diese Stoffe zu einer Beeinträchtigung der Sexualfunktion und/ oder Fruchtbarkeit sowie der Entwicklung geführt.... diese Stoffe( Weichmacher) sind immer in Kunstleder !! :(((**

Nur die Kunststoffindustrie macht mindest 800 +x Milliarden Euro Umsatz pro Jahr... also Du unterstützt dann auch die Öl-Giganten, die die Umwelt massiv schädigen!

ich könnte noch mehr auflisten was gegen Kunstleder spricht... Du mußt selber wissen, wie gut Du Tierversuche und Umweltschädigungen vertreten kannst und wie wohl Du Dich in Schuhen, Jacken &&& fühlst , für die Tiere grausamst gequält wurden und wenn Du die entsorgst dran dran leiden werden.

Ich nutze lieber die Abfallstoffe der Fleischesser, die verrotten irgendwann.. und für mich stirbt kein Tier... denn ich kaufe vom Flohmarkt oder 2.Hand :)) ehr so die Geschöpfe und bin nicht für weiteres Tierleid( Tierversuche) verantwortlich.

m.l.G. ;)h.

FeeGoToCof 13.11.2013, 15:09

denn ich kaufe vom Flohmarkt oder 2.Hand :))>

Jipp, himako333...und Überfluss braucht kein Mensch.

"Brauchen" ist was ganz Anderes, als "Wollen". Mit "Brauchen" befriedige ich Grundbedürfnisse. Mit "Wollen" befriedige ich mein Ego.

3
Veganer09 14.11.2013, 13:04
@FeeGoToCof

Ich nutze lieber die Abfallstoffe der Fleischesser, die verrotten irgendwann.. und für mich stirbt kein Tier... denn ich kaufe vom Flohmarkt oder 2.Hand :)) ehr so die Geschöpfe und bin nicht für weiteres Tierleid( Tierversuche) verantwortlich.

Erstens sind das keine Abfallstoffe wie immer behauptet wird, zweitestens unterstützt du so trotzdem indirekt die Lederindustrie indem du sie second hand kaufst und drittestens schliesst das Eine das Andere ja nicht aus, wir setzen uns ja gegen Tierausbeutung UND Tierversuche ein also fordern das Verbieten jeglicher Tierhaltung. Man muss aber immer mit etwas beginnen bevor man auch das Nächste erreichen kann, du verstehst was ich meine oder?

1

So viel ich weiß, essen Vegetarier aus ethischen Gründen keine Tiere. Sie können wie jeder andere Mensch tragen was sie wollen. Veganer verzichten nicht nur auf Tiere, sondern auch auf deren Produkte.

Sansay 13.11.2013, 18:32

Ich verstehe, dass Du es definieren wolltest. Nur ist Deine Definition leider nicht richtig formuliert...

3
Paschulke82 28.11.2013, 18:53

Es geht hier aber um individuelles Moralempfinden ;)

1

Ein Schritt nach dem anderen. Dass du dich vegetarisch ernährst, ist ja schon mal ein großer Schritt und sicherlich auch ein sehr wichtiger. Auf Leder musst du nicht verzichten, wenn du es nicht kannst. Aber du kannst natürlich versuchen es zu reduzieren. Nicht alles muss immer sein, gerade beim Klamotten kaufen, landet vieles im Schrank und bleibt da.

Hey sweetheard666,

wenn Du dich mit dem Thema bzw. Unterthema Leder beschäftigst, wird dir klar werden, dass Leder tragen keine Lösung ist, selbst wenn du Vegetarier und somit also kein Veganer bist. Wenn Du dich mit den Details beschäfigst, und das solltest du tun, wenn du nicht weiter blind oder halbblind durch das Leben gehen möchtest - Die Wahrheit ist zwar heftig, aber man sollte und darf die niemals verdrängen wenn es um Tiere geht. Tiere haben dasselbe Rechte, wie du und ich. Das Recht auf Unversehrtheit. Das Recht auf Freiheit. Das Recht auf Frieden... Offiziell ist es noch nicht so, aber inoffiziell und allgemein. Wer die Augen vor der Realität verschließt, ist blind. Wer blind ist, wird viele Schwierigkeiten im Leben verursachen und haben. Informiere dich sogut es geht, jedoch mit genügend Pausen zwischendurch, damit es dich nicht zerfetzt. Auf unserer Seite kannst du dich schlau machen, u.a. zum Thema Leder: www.peta.de . Dort findest du auch unser recht neues Ledervideo aus Bangladesh. Gruß

Falls du mal eben ein wenig Zeit übrig hast, kannst du dir ja mal den Film auf earthlings.de ansehen. Oder auf Minute 46 vorspulen.

Das kommt ganz drauf in aus welchem Grund man Vegetarier ist. Ich bin Vegetarierin, weil es absolut unmöglich, grausam und schlicht barbarisch ist, wie man mit Tieren heutzutage umgeht. In meinem Fall wäre es also nicht vertretbar, und ich tue es auch nicht. Es gibt aber auch Leute, die kein Fleisch essen, weil sie es einfach anwidert und anekelt. Sei es Aussehen oder Geschmack. In diesem Fall ist man ja kein Vegetarier, um die Tiere zu schützen, also ... ich kann mir vorstellen dass solche Leute dann kein Problem mit Pelz oder Leder haben.

Ich hatte als Vegetarier nie wirklich den Gewissensbiss von Fleischkonsum. Ich tat es nur nicht wegen meiner Gesundheit. Hin und wieder "sündige" ich quasi, jedoch Umgebungsnah vom Metzger und mit dem Gewissen das das Tier ein äußerst Naturnahes Leben gehabt hat.

Wenn du dich mit den verschiedenen Lederhekuftsorten auseinandersetzt kannst du bestimmt auch solche hier bei uns finden.

Naja, n Vegetarier ist ja erstmal nur die Bezeichnung für jemanden, der kein Fleisch ISST.

Und n Veganer ist ja jemand, der überhaupt keine tierischen Produkte ISST.

Im Grunde gehts ja im folgenden darum, wie authentisch das ist, wenn du dabei Leder trägst, bzw es ist ja allen klar, wie die Reaktion der Leute aussiehst, denen du vorwirfst, dass sie mit ihrem Essverhalten Tiere töten - während du selbst Leder trägst.

Ich finde aber nicht, dass man hier überhaupt irgendwas "muss" bzw, irgendwas nicht "darf".

Ich hab auch mal ne Menge Geld für nen Gürtel hingeblättert, damit der NICHT aus echtem leder ist - und was war, geht der Mist nach n Paar Wochen schon langsam kaputt. Da ist es finde ich dann auch nicht so schlimm, wenn man sich MAL nen Echtledergürtel kauft - und der hält dann n paar Jahre. Weil Leder hält ja wirklich lange. Das optische würde mich nichtmal so stören, aber es ist ja schon so, dass Kunstleder einfach nicht so "gut" ist, wie echtes Leder. Nicht so stabil. Mir fällt da leider auch keine Alternative ein. Und ehrlich gesagt habe ich auch keine Lust und vorallem kein Geld, um dann für "vegane Schuhe" mehr Geld zu bezahlen, als für Leder, wenn die dann nicht mal halb so gut sind. Ist auch egoistisch, aber irgendwo hat halt jeder seine Grenzen.

Zu deiner Frage - Leder ist nicht immer ein Abfallprodukt ...im Film "Earthlings" (kannst du auf youtube anschauen) wird dazu was gesagt, ist weiß aber nicht mehr genau, was. Die Kühe kamen größtenteils aus Indien, jaja von wegen "heilige Kühe".

Ich habe selbst Schuhe (Sneakers) aus Wildleder und eine Lederjacke (Second Hand, Ebay) - das wars. Aber mein Argument, bze meine "Verteidigung" ist sowieso , dass ich nicht Vegetarier bin, weil ich glaube damit die ganze Welt retten zu können (ich glaube sowieso nicht, dass irgendwann mal alle Menschen aufhören werden Fleisch zu essen), sondern weil ich es ekelig finde, Tiere zu essen. Und ihre bearbeitete Haut zu tragen eben nicht. Wirste halt schlimmstenfalls für verurteilt, aber meine Güte.

xxguit94 12.11.2013, 21:41

hier, zB diese Allstar Converse Chucks Schuhe, die sind ja beispielsweise vegan, wenn ich das richtig sehe. Toll, 70€ fürn Stück Stoff mit Sohle. Oder ich kauf mir eben nicht die teure Marke, dann gehen se aber nach 4 Mal tragen kaputt - sorry aber so viel Geld hat halt auch nicht jeder. Da kauf ich mir von Vans lieber n Paar Schuhe für 50€ , hab die für 1 Jahr und dann ist da eben mal vorne und an der Seite n bisschen Wildleder dran.

1
bluejule 12.11.2013, 22:15
@xxguit94

Wenn du das mit deinem Gewissen vereinbaren kannst, ist das doch in Ordnung.

Ich verzichte lieber - auch wenn es nur ein kleiner Teil echtes Leder ist - auf solche Schuhe, weil ich dieses System nicht unterstützen möchte. Ein System, in dem Lebewesen, die sich nicht wehren können, ausgebeutet werden. Ich verzichte lieber auf die Schuhe und spare etwas mehr Geld an, um dann Schuhe ohne Tierhaut zu bekommen. Aber das hat jeder selbst in der Hand und muss das auch selbst entscheiden.

2
xxguit94 13.11.2013, 01:15
@bluejule

Ja stimmt schon - bei Fleisch sage ich ja eigentlich auch nicht "Hm, der Fleischersatz hier ist mir zu teuer und es ist auch noch so wenig drin, da nehm ich lieber echtes Fleisch" ... keine Ahnung warum es bei Kleidung was anderes ist (beschränkt sich bei mir ja echt nur auf Schuhe) - ja, ich glaub echt wegen des Geldes. Da denk ich mir lieber 1xSchuhe mit Leder, als 3x welche aus Stoff die immer wieder direkt kaputt gehn. Aber ich verdiene ja auch noch kein eigenes Geld ;) Ich finds auch eher eklig und bin nicht stolz drauf (Leder riecht abartig) aber ich glaub vorübergehend werd ich dabei bleiben.

Trotzdem ein DH, weil ich gut finde, was du schreibst und deine Ansicht - bisher nur theoretisch - teile.

1
inspireone 13.11.2013, 09:50
@xxguit94

Es ist doch dann auch die Frage wie die Firmen die Produkte herstellen, arbeiten sie mit Tierversuchen? Belasten sie bei Dem Erwerb der Materialien und bei der Herstellung und Verteilung dieser die Umwelt und somit auch die Tiere? Ich denke, das Ganze kann man tatsächlich endlos weiterspinnen (ohne dabei zu spinnen). Jeder gibt seinen Teil dazu.

Apropos: Wer von Euch fährt Auto?^^

3
xxguit94 13.11.2013, 19:59
@inspireone

Ja das habe ich bei meiner Antwort mit berücksichtigt - das ist ja auch nicht gerade umweltbewusst wenn ich mir in nem Jahr 5, 6 Paar Schuhe kaufe, statt 1 oder 2 welche, die wohl aus Leder sind und dann länger halten. Wobei Leder ja auch ziemlich krass behandelt werden muss...

Und nein ich fahre kein Auto - (sorry für Offtopic, muss das grad mal loswerden)aber ehrlich gesagt glaube ich, wenn ich eins hätte, würde ich - ich fahr jetzt seit fast 10 Jahren jeden Tag mit öffentlichen Verkehrsmitteln und ich muss sagen - ich find's einfach nur schei#se , meint ihr in der Schule hätts auch nur IRGENDeinen Lehrer interessiert, dass man nur zu spät dran ist, weil der Bus nicht gekommen ist? Keineswegs - die 10 Minuten werden notiert . Kommt man 4, 5 mal für etwa 10 Minuten zu spät gibts ne unentschuldigte Fehlstunde. Beim Abi wurde ich extra gefahren, weil ich keine Lust hatte 2 Busse vorher zu nehmen, um dann VIELLEICHT rechtzeitig zu den Prüfungen zu kommen. Meiner Meinung nach ist Bus-/Zugfahren teuer, man kann es sich halt nur leisten wenn man Geld und v.a. Zeit hat. Ich bezahle bei einem Intrumentallehrer 25€ die Stunde - und die sind FUTSCH, wenn mein Zug dahin mal ausfällt- Da würd ich mich lieber ins Auto setzen und einfach hinfahren. Von hier in die Stadt dauert es mitm auto 20-30 Minuten, mitm Bus / Zug insgesamt ne Stunde!)

2
inspireone 13.11.2013, 20:47
@xxguit94

Wenn ich´s mir leisten könnte, hätte ich auch eines ;-)...das sind dann die Dinge die man auf der anderen Seite wieder ausgleicht ;-)

3

Tolle Frage. Ich hatte gerade eine ähnliche gestellt, leider mit nur einer Antwort, ich wird sie vielleicht nochmal reinstellen:

http://www.gutefrage.net/frage/alternative-zu-lederschuhen

Ich habe mir im Gegenzug eben auch die Gedanken gemacht, ob die Alternativen zu Leder wirklich die besseren sind, beziehungsweise, ob es welche gibt, die Umweltverträglich sind und Tiergerecht. Zumal (abgesehen von der Frage der Tierversuche) die Umwelt durch Kunstleder belastet wird und somit auch der Lebensraum der Tiere. Kann man nicht eigentlich von natürlich verstorbenen Tieren das Leder nehmen und qualitativ hochwertig herstellen, dass ein Schuh ewig hält?

himako333 13.11.2013, 11:18

such doch nach Schuhen aus Kork und Kautschuk , evtl.findest Du auch etwas wenn Du nach Holzsohlen und Kautschuk suchst ..m.l.G ;)h

1
lenzing42 15.11.2013, 10:08
@inspireone

Wie wäre es denn mit Holzschuhen.Generationen von Menschen sind darin groß geworden.

1

Das sollte jeder Vegetarier für sich selber entscheiden. Es gibt ja nicht den Vegetarier.

Allerdings ist es schon komisch wenn man eigentlich kein Fleisch isst, damit Tiere nicht unnötig geschlachtet und/ oder gequält werden und gleichzeitig die Haut von einem Tier trägt welches ebenfalls geschlachtet und/ gequält wurde.

Ich finde echtes Leder eklig und greife daher wenn nötig auf Kunstleder zurück. Damit ist mein Problem gelöst.

Sofern du das Leder nicht essen möchtest, wäre es eigentlich "vegetarisch". Zumindest nach landläufigem Verständnis.

Wenn du wissen möchtest, wo das Leder herkommt, schaue dir Aufklärungsvideos an. Iss aber besser nicht währenddessen, wenn du empfindlich bist.

Argumente Pro-Leder kenne ich nicht.

heckmeck244 14.11.2013, 17:40

Pro Leder Argumente sind Contra Kunstleder. Ich habe mir folgendes überlegt: Nur noch Leder aus Europa bestenfalls aus Deutschland zu kaufen. Auf gar keinen Fall aus Asien. Somit unterstützt man den fiesen Viehhandel in China und Bangladesh nicht ebenso wie die enorme Umweltverschmutzung durch die Chemikalien die bei der Entstehung von Kunstleder entstehen. Klingt das nicht vernünftig? Leder hält ja auch viel länger als Kunstleder. Ich kaufe eine Sache wirklich erst dann, wenn ich hundertprozentig weiß, dass dieses Leder niemals in Asien gewesen ist. lg

0

Ich - ebenfalls Vegetarierin - finde es nicht vertretbar echtes Leder zu kaufen. Dafür werden auch Tiere getötet, auch wenn diese nicht speziell dafür gezüchtet werden.

Kunstleder ist die bessere Alternative, sind auch nicht so teuer und sieht trotzdem gut aus.. Probiers doch einfach mal aus.:)

Die Grenze von Vegetarisch zu Vegan ist fließend, finde ich. Ich esse z. B. keine Gummibärchen und achte auch sonst, dass keine Gelatine drin ist. Dann esse ich Eier nur aus Freilandhaltung von Bauer aus unserer Nähe. Dann achte ich auch noch, dass ich z. B. Shampoo, Duschgel und Haarfärbemittel vegan sind. Andere handhaben das aber ganz anders, ob jetzt "besser" oder "schlechter". Daher sehe ich das mit den Lederprodukten auch als "Grenzfall" an, wobei ich eher tendieren würde, zu sagen, als Vegetarier macht man das nicht (zumindest wenn man Veggie ist, weil einem die Tiere leid tun). Aber das musst du selbst entscheiden.

bluejule 12.11.2013, 22:29

Die Tiere leiden und erfüllen mit ihrem Seufzen die Lüfte. Die Wälder fallen der Vernichtung anheim. Die Berge werden ihrer Metalle beraubt. Aber das menschliche Verhalten ist schnell, jene zu ehren, welche durch ihr Tun der Natur wie der Menschheit den größten Schaden zufügen. Aber der Tag wird kommen, wenn das Töten eines Tieres genauso als Verbrechen betrachtet wird wie das Töten eines Menschen. Es wird die Zeit kommen, in welcher wir das Essen von Tieren verurteilen.

Leonardo da Vinci

4
Moucky 13.11.2013, 08:51
@bluejule

Schön, das Zitat... der gute da Vinci wusste und fühlte damals schon mehr als die meisten Menschen in unserer Zeit... :)

3
summacumlaude 13.11.2013, 22:52
@inspireone

da irrt der kleine Einstein aber

Tiere würden es tun, wenn sie könnten

außerdem ist mausefalle nicht mit abombe zu vergleichen

Mäusegift, wäre es und das würden gewisse Tiere nutzen, bei revierkämpfen etc

die nutzen auch jeden vorteil

1
Sansay 13.11.2013, 18:26

Ich bin mit Dir grösstenteils einverstanden, nur gehört (meines Wissens nach) die Gelatine schon bei Veggies nicht mehr dazu (natürlich wiederum jene, die aus ethischen Gründen auf Fleischkonsum verzichten).

MFG Sansay

3

Ich frage mich mittlerweile, ob es überhaupt Sinn macht, Vegetarier zu sein.

Die Tierhaltung auch auf Biohöfen muss rentabel sein. Deshalb werden die Tiere nach einer gewissen Zeit geschlachtet. Kühe müssen Kälber gebären, um Milch zu geben. Das Ergebnis ist dann Kalbfleisch.

Insofern gibt es 2 Alternativen:

Entweder vegan, also komplett auf tierische Produkte verzichten.

Oder aber Bio und das Tier möglichst vollständig nutzen.

Ich habe 3 Berichte gesehen.

Fleischüberschuss aus Europa - Hähnchenschenkel und Schweinsfüsse - werden zu Schleuderpreisen auf den afrikanischen Markt geworfen.

Kühe aus Indien werden qualvoll nach Pakistan zur Lederherstellung gekarrt.

Dann gibt es noch einen Bericht über Hunde in China die zu Leder verarbeitet werden.

Insofern finde ich deine Frage sehr interessant.

Man sollte versuchen, herauszufinden, wo das Leder herkommt.

Evtl. gibt es auch Leder aus Bioherstellung.

Wobei ich auch Lederkleidung besitze, aber künftig darauf verzichten kann.

Koeln3456 12.11.2013, 23:33

Hier ist der Link mit den Hunden

http://www.peta.de/web/chinas_kultur_der.645.html

1
heckmeck244 13.11.2013, 14:46
@heckmeck244

und es macht auf jeden Fall sinn Vegetarier zu sein! Die Welt kann man zwar nicht retten, aber man verschließt auch nicht die Augen vor ihr.

1
Veganer09 14.11.2013, 13:05
@heckmeck244

es macht keinen Sinn da es in keinster Weise konsequent ist. Jemand der anstatt massenweise Fleisch massenweise Milchprodukte konsumiert kann genauso gut wieder Fleisch essen!

2
heckmeck244 14.11.2013, 17:48
@Veganer09

Wenn man so denkt, dann kann man sich ja auch gleich 3 fette Autos kaufen und jeden Monat weg fliegen. Irgendwo muss man anfangen. Kein Mensch ist perfekt und jeder schädigt irgendjemand oder irgendetwas anderes. Man darf sich nur nicht runter ziehen lassen, sondern muss unbeirrt kleine Schritte machen! Besser als nichts!

1
Veganer09 14.11.2013, 19:33
@heckmeck244

Wieso kannst du dich denn nicht vegan ernaehren, wo ist dein Problem??? Du bist kein Saeugling mehr und Eier muss man bestimmt auch nicht essen also?

1
Liedoe 15.11.2013, 16:10
@Veganer09

ich hab mal den versuch gemacht und finde es unheimlich schwierig vegan zu leben. Ich wohne bei meinem Opa der ist Jäger und sieht das schonmal garnicht ein, also musste ich für mich selbst kochen. Abends wenn ich um 6 dann endlich daheim war hatte ich dafür echt keine lust mehr und hab mich von gemüseschnitzen ernährt. Zum kochen muss man dann auch ersteinmal einkaufen. Für mich hier recht schwierig weil die nächste Stadt mit geschäft einige Kilometer weit weg ist und ich kein Auto besitze und 4 Busse am Tag sind recht wenig. Im Laden fängt dann das Probem an mit was kaufen und was nicht. Viele Inhaltsstoffe sind auf Englisch, in welchen nudeln sind eier drin, welches brot wurde ohne Milch gemacht, wo bekomme ich veganen aufstrich her, durch was muss ich mein shampoo ersetzen und und und. Eigentlich ein Ding der unmöglichkeit ohne Rückhalt der Eltern und jemanden der einem hilft. Man übersieht immer etwas. seetheart hat recht. Irgendwo anfangen und kleine Schritte machen

1
Paschulke82 27.11.2013, 23:18
@Liedoe

Auf Vorrat kochen und einfrieren. Einiges kann man auch ohne viel Mühe selber anbauen und sammeln.

Milch hat in Brot normalerweise nichts verloren. veganen Aufstrich gibts bei Aldi, DM usw, du kannst ihn aber auch einfach selber machen.

Die normalen italienischen Nudeln sind ohne Ei.

Beim DM sind viele Produkte als vegan gekennzeichnet.

Ansonsten gibts ja auch Onlineversand ;)

0
inspireone 13.11.2013, 09:40

Ich hab mir teilweise ähnliche Gedanken gemacht, wie Du. Ich bin aber zu dem Schluss gekommen, dass es möglich wäre Eier und Milch zu konsumieren, wenn wir es wie es früher bereits der Fall war, in Maßen konsumieren würden. Ich will gar nict wissen, wie viel von den Tierprodukten heutzutage entweder zu Hause oder im Handel weggeworfen werden. Wem wird man damit denn noch gerecht???

4
Sansay 13.11.2013, 18:23

Man sollte versuchen, herauszufinden, wo das Leder herkommt.

Wenn auf dem Produkt "Made in Germany" steht, kann das Leder dennoch aus Indien bzw. Bangladesh kommen, wo dem Tier je nachdem einfach die Kehle aufgeschlitzt wurde. Traurig aber wahr - es lässt sich nur ssehr schwierig zurückverfolgen, wenn überhaupt.

3
Koeln3456 13.11.2013, 21:34
@Sansay

Im Film von paschulke wurde ja gesagt, dass Leder importiert werden muss, weil hier die Nachfrage so hoch ist.

Ich werde jedenfalls versuchen, tierische Produkte so weit als möglich zu ersetzen.

3
Liedoe 13.11.2013, 22:55

Naja es macht in so fern keinen Sinn Vegan oder Vegetarisch zu leben, weil man die Welt damit nicht verändern wird. So zu leben ist eine reine Veränderung der eigenen Welt und eine ganz persönliche Entscheidung ob man die Augen verschließen kann oder sich aus welchen Gründen auch immer dazu entscheidet nicht bzw so wenig wie möglich am Tiermord beteiligt zu sein. Das macht immer nur für einen persönlich Sinn und das müssen beide Seiten akzeptieren. Ich selbst lebe weder vegan noch vegetarisch, allerdings lebe ich in einem kleinen Dorf an der Schweizer grenze und weiß, dass die Tiere hier nicht in Massenhaltung gehalten werden und auch sonst ein Leben auf der Weide hatten. Für mich ist das so Okay, für andere vielleicht nicht. Wichtig ist doch nur, dass man das was man tut aus Überzeugung tut oder?

0
Paschulke82 27.11.2013, 23:19
@Liedoe

Jedes Jahr werden in Deutschland 12 Milliarden Tiere gegessen. Es gibt hierzulande etwa 6 Millionen Vegetarier. Wenn alle plötzlich wieder Fleisch essen würden... bliebe die Nachfrage gleich?

1

Was möchtest Du wissen?