Ist Pelz schlimmer als Leder? Und ist secondhand okay?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich kann mich Valerie im Großen und ganzen Anschließen. Sie hat es ganz gut dargestellt. Auf zwei Dinge möchte ich noch mal eingehen:

  1. Pelz vs Leder

Es gibt auch Pelze, wo das Tier nicht Extra für den Pelz stirbt, sondern wo der Tot des Tieres auch einen anderen Grund hat: z.B. Europäischer Rotfuchs wird geschossen, damit das Verhältnis zwischen Jäger und Beutetier im Wald stimmt. Weiterhin wird das normale Kanninchenauch gegessen und nicht nur für die Pelztierzucht gehalten. Wie es bei Rex oder Castro Kanninchen ausschaut, kann ich nicht so genau sagen. FAZIT. Man müsste auf die Pelzart schauen. Weiterhin würde ich aber auch anmerken, dass es so manches gibt, was eben auch etwas komisch ist: einen Baum/Wald züchten wir, um ihn anschließend als Mensch zu nutzen.

Wir züchten Tiere, um sie zu essen und sehen da im allgemeinen einen etwas "edleren Konsum", als wenn wir das Tier züchten, um uns damit zu behängen. Man könnte es ja auch so Fragen. Ist es edler, damit ein Tier für den Genuss Kick von ca. 20-40 Minuten stirbt, oder ist es nicht viel "würdiger", dass man die Fellbracht eines Tieres über Jahre Hinweg am Körper trägt?

FAZIT: Vieles hängt meiner Meinung nach von der Einstellung ab. Ich verstehe einfach so manches Argument der Anti-Pelz Industrie zwar, aber merke, dass es am Ende eine sehr Weltanschauliche Frage ist. z.B. ist es ok, dass der Mensch die Natur bzw. Tierwelt nutzt, oder nicht. Über diese Große Frage wird es immer wieder Diskussionen geben.

PS. Ich finde es auch immer sehr interessant und unreflektiert, wenn NICHT Vegetarier und Ledertragende Menschen sehr stark gegen Pelz wettern. Für mich geht nämlich die Diskussion in die selbe Richtung. Hier mal ne Gute Frage dazu: http://www.gutefrage.net/frage/warum-gibt-es-nur-kampagnen-gegen--pelz-und-nie-gegen-leder-#answer64970638

  1. Second Hand Kauf

Ich denke das mit den Second-Hand kauf kann man auch aus anderen Blickwinkeln diskutieren: Generell finde ich es gut, dass man zweite Hand kauft, da viele Produkte, welche den Käufer nicht mehr gefallen, sonst weggeschmissen werden. Man kann hier allgemein mal auf Gute Frage nach Second Hand kauf suchen und welche Pro- und Contra Argumente es dazu gibt. Das ist keine Pelzspezifische Sache.

Betrachtet man es jetzt aus der Sicht des Pelzes, so finde ich es schade, dass man einen schönen Mantel wegschmeißt, wenn der Erstkäufer ihn nicht mehr möchte, ihn altmodisch, nicht mehr schön findet, oder es ein Erbstück geworden ist. Genauso wie man Massivholzmöbel nicht einfach so wegschmeißt, so schmeißt man auch keinen Pelz weg. Es ist ein Handwerksprodukt und kann immer wieder vom Kürschner in einen gewissen Rahmen repariert, geändert oder aufgearbeitet werden. Dadurch hat ein Pelz eine relativ lange Lebensdauer. Weiterhin finde ich es "würdiger" dass man den Pelz weiterhin trägt, weil es ja auch ein Tierprodukt ist. Daher würde für mich das selbe wie mit dem Essen gelten: Man schmeißt es nicht einfach weg, nur weil man es nicht mehr möchte. Für den mantel sind Tiere gestorben, und dass wird auch gewürdigt, indem ich ihn lange trage. Weiterhin ist der Preis von Pelzprodukten sehr hoch, sodass nur durch ein mehrjähriges Tragen der Kauf "abgeschrieben" wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da halte ich alten Pelz für wesentlich bedenklicher unter welchen Umständen man früher teilweise zum Pelz gekommen ist war tragisch.

Es ist nicht verwerflich Pelz zu tragen. Fleisch essen und das Fell  oder Leder weg werfen ist nicht ok. 

Man sollte die Schauergeschichten über Pelzfarmen anfangen realistisch zu sehen.

Meine Mutter hat sicher 30 Jahre in Kürschnerwerkstätten als Schneiderin gearbeitet. Nie habe ich da Felle mit schaden gesehen die auf solche miserablen Haltungsbedingungen deuten könnten.

Felle sind nur verwertbar wenn sie ohne Schäden sind. Felle aus miserabler Haltung sehen auch so aus und sind nicht zur Verarbeitung zu gebrauchen.

Es spricht also gar nichts dagegen, Felle von Tieren zu verarbeiten die man zur Fleischproduktion oder zur Regulierung des Wildbestandes getötet hat.

Dekadent wäre es das Fell dann weg zu werfen.

Ach ja ich selber trage keine Pelze, weil ich es schlicht praktischere Materialien gibt, es wäre mir auch viel zu warm. Habe aber als Kind und Jugendliche ein Paar Teile aus Pelz besessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt schon einen Unterschied zwischen Pelz und Leder. Leder ist, wenn man so will, ein Abfallprodukt, es wird mit den Häuten hergestellt, die bei der Schlachtung von Nutztieren für den Fleischkonsum anfallen, hergestellt. Für Pelz werden die Tiere extra gezüchtet und getötet. Ihr Fleisch wird in der Regel nicht gegessen. Auf dem ersten Blick kann man beim Second Hand ein gutes Gewissen haben, aber letztlich fördert man auch die Pelzindustrie, wenn man seinen Mantel oder was man auch immer trägt, zur Schau stellt bzw. andere auf die Idee bringt, dass sie sich auch etwas aus Pelz kaufen könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
die gier und die unbewusstheit der menschen ist das hauptsächliche problem. 

die massentierhaltung ist völlig aus dem ruder. das tierelend wird überall grösser und grösser. wir müssen uns wirklich gedanken machen, ob wir so mit uns und anderen lebewesen umgehen wollen. lammfell wird als abfallprodukt gesehen. aber schau dir diese ugg boots an. ...... dafür und, viel schlimmer noch, für plagiate werden tiere grausamst geschlachtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Plastikprodukte sind jedenfalls nicht besser!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?