Was ist an Pelz so verwerflich?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich denke dass muss man sich selber beantworten: Ich denke für Hardliner, welche kein Fleisch essen, diese werden es total verwerflich finden. Für normale Konsumenten sollte die Frage nicht mit "Total" verwerflich beantwortet werden.

**Angenommen man ist auf den Standpunkt, es ist ok, dass wir als Menschen unsere Umwelt nutzen: ** Dann müsste man ebenfalls etwas differenzieren:

  • Es gibt Pelz, welcher von Tieren stammt, die vom Aussterben bedroht sind oder brutal mit primitivsten MItteln umgebracht wurden und die dann dementsprechend einen stundenlangen Todeskampf hatten. Hier würde ich sagen, dass es verwerflich ist oder einfach naiv und unreflektiert.

  • Es gibt aber Pelze von Farmen, so Tiere schnell und ohne schmerzen umgebracht werden, dann könnte man sagen: Weniger verwerflich.

  • Wenn man jetzt aber schaut, welche gesetztlichen Grundlagen es gibt für die Pelztierzucht, dann ist das auch ähnlich brutal wie bei Hühnern, Schweinen und Kühen. Wenn du daher Supermarktfleisch Konsumierst, dann kannst du auch total bedenkenlos sagen, es ist überhaupt nicht falsch Pelz zu tragen.

  • Das natürlichste Pelz wäre wohl Tatsächlich aus der freien Wildbahn. Der wäre dann am wenigsten falsch.

PS. Wie gesagt, alles unter der Vorraussetzung: Angenommen man ist auf den Standpunkt, es ist ok, dass wir als Menschen unsere Umwelt nutzen:

Naja...gäbe es sowas wie "Biopelz" wäre weit weniger dagegen zu sagen. Hätten Nerze und co auf den Farmen bessere Lebensbedingungen bevor es Ihnen ans Fell geht kann man es meinetwegen anziehen, aber so wie es ist, ist es fragwürdig. Das Pelze von beinahe ausgestorbenen Rassen tabu sein sollten versteht sich wohl von selbst.

Leder ergibt sich als Nebenerzeugnis der Schlachtung von Rindern und Schweinen...aber Pelz lässt sich eben nur von wenigen Tierarten gewinnen. Sogar das immer wieder genannte Kaninchen ist schwierig. Um das Fell zu verwerten muss das Tier grade in vollem Fell stehen, also nicht in der Haarung sein und das fertige Erwachsenenfell haben. Schlachtkaninchen erleben diese Fellblüte gar nicht in großen Betrieben. Und beim Kleinzüchter gingen Jahre ins Land für nur eine Jacke...

Ich persönlich finde Pelz tragen zudem protzig und es schaut affig aus. Wäre das Fell wenigstens innen und bräuchte mans um -30° und mehr auf Dauer auszuhalten ok...aber ein Nerzmantel als Statussymbol, nein danke.

Da hat das eine nichts mit dem anderen zu tun. Ich trage ebenfalls keine echten Pelze. Ich habe auch noch nie eine Jacke oder einen Mantel aus Kuh- oder Schweinefell gesehen. Eine Lederjacke besitze ich ebenfalls nicht. Da handelt es sich immer um Nerzmäntel und solches Zeugs. Und wenn man mal gesehen hat, wie die Tiere auf den Nerzfarmen "behandelt" werden, nur um ihnen nach einem allzu kurzen Leben das Fell über die Ohren zu ziehen - nein danke. Da kaufe ich mir lieben einen schicken Webpelz.

in der Regel wird kein Rind ausschließlich für seine Haut aka Leder getötet, sondern im selben Atemzug wird das Fleisch verarbeitet. das Tier wäre also in unserer fleischessergesellschaft "so oder so" gestorben. Einen Nerz isst du aber nicht sondern der wird ausschließlich für modische Zwecke getötet (das ich aber auch grundsätzlich kein leder trage sei auch mal so dahingestellt)

ich habe mich auch nicht direkt auf nerz bezogen sondern gibt es auch Kaninchen, oder so. Und das essen ja schließlich auch viele...

0
@Mia3003

Ja, gegen Karnickelfell hat auch keiner was. Aber gegen die anderen Pelze.

0

Gute Frage, es gibt definitiv keinen sachlichen Grund, klar werden Tiere dafür getötet, aber das wird in anderen Bereichen ja auch toleriert, wenn Pelze aus Ratten gemacht würden, kein Hahn würde danach krähen! Das mit den Protesten fing mal an mit Pelzen von Raubkatzen, die vom Aussterben bedroht waren, da kann man ja noch Verständnis für haben, aber was an Zuchtnerzen, Bibern und Chinchillas so schützenswert sein soll ist mir ein Rätsel. Ach ja, seinerzeit waren sog. "Gae-Wolf" Pelze mal schwer in Mode, da gabs keine Proteste von Peta und Co., obwohl das Hundefelle waren.Ich denke mal, da ist auch viel Neid dabei bei den Protestierern.

von welchen pelzen sprichst du leopardenfell ? die sind am aussterben. tiegerfell ? die sind am aussterben, ozelotfell ? die werden in ärbärmlichen massengehegen gehalten, hundefelle? das ist ebensograusam, bärenfell oder wolsfell ? da gibt es auch kaum noch welche von....nun was würdest du tragen ?

ich meine 'herkömmliche' wie Fuchs oder Hase.

0
@Mia3003

Hasenfelle sehen sche.........aus und eine felljacke verbraucht 10 füchse und das fuchsfleisch ist du dann ?

0

bei pelze kann man sehen welches tier da getragen wird, bei leder nicht so einfach ist das, und das gibt es auch unterschiede >kunstpelze-leder< meistens ist es nur eine angabe pelze zu tragen

naja, die meisten Leder sind Rindsleder. Da Rinder sowieso für den Verzehr geschlachtet werden, ist es sinnvoll auch die Haut zu verwenden. Das Fell der Rinder kann man aber nicht für einen Mantel benutzen. Es ist einfach zu steif und hart. Deswegen nimmt man dafür Chinchilla, Nerz, Fuchs oder was auch immer. Diese Tiere werden aber NUR wegen ihres Fells gezüchtet und geschlachtet. Und für einen Mantel braucht man mehr als ein Tierfell.

Komisch, aber ich habe einen Mantel aus Rindleder...?

0
@Tamuril

Ja stimmt, aber der Kuh dürfte es egal gewesen sein, ob die Haare dranbleiben oder nicht

0

Gar nichts ist daran verkehrt... hab da auch ein Teil im Schrank die Jacke ist nur aus Leder mit Pelz versetzt... das Tier wäre schon lange tot... Ausserdem ist's SCheinmoral, die meisten essen auch Fleisch... das sind auch Tiere, die nicht mal eben an Altersschwäche auf den Teller fallen... oder freiwillig in den Topf krauchen

Leder ist eigentlich ein Schlachtabfall. Ich glaube nicht, daß Du Tiger, Ozelot oder Nerz essen möchtest. Wenn Inuit Fell tragen ist das schon in Ordnung, die verarbeiten auch den Rest der Robbe oder des Karibu. Frag doch aber mal die Jäger, angeblich Naturschützer, warum sie Fuchs oder Dachs abknallen?

Das weiß doch jeder... damit die Füchse nicht die Oberhand im Wald bekommen. Genau so ist es mit den Wildschweinen oder Rehen... die Wildschweine vermehren sich ja teilweise wie die Karnickel. Damit die natürliche Population erhalten bleibt, müssen die Tiere teilweise getötet werden. Immerhin gibt es keine natürlichen Räuber mehr, die das Vermehren des Wildes eingrenzen. Die haben wir ja schon vertrieben.

0
@Tamuril

Und darum wird im Winter gefüttert, damit sie sich nicht so sehr vermehren?

0

verstehe ich auch nicht, genau das gleiche hab ich mich auch schon gefragt, was an pelz jetzt so schlimm ist, dass ihn viele ächten

gegen leder gibt es das nicht

ich glaub, weil wir das leder von schweinen und rindern nehmen und nerze haben halt ne bessere lobby, als schweine und rinder

Was möchtest Du wissen?