Hallo,
normalerweise frühestens ab 12 Jahren. Und dann auch erst nach ca. 2 Jahren Tanz-ausbildung.
Das wird dir jetzt sicher nicht so gefallen, aber auf jeden Fall solltest du deinen Ballettlehrer fragen, der dir dann den besten Rat geben kann.
Als ich in der Ballettschule war, mussten wir vorher zu einem Arzt, der unsere Füße kontrollierte und dann entschied.
Also auf gar keinen Fall irgendwelche Ballettschuhe kaufen (auch die müssen gründlich angepasst werden) und loslegen. Du kannst dir damit deine Füße sehr
kaputt machen.

...zur Antwort

Ja, die gibt es, allerdings nur dann, wenn du die Möglichkeit hast, samt deinem Kater für 8 Stunden das Haus/die Wohnung zu verlassen.
Bei Tierärzten bekommt man einen so genannten Fogger (der Tierarzt weiß genau, was du meinst), der gegen alle krabbelnden Insekten wirkt. Sie sind nicht ganz billig, dafür aber sehr wirksam (die Billigprodukte aus dem Zoohandel haben oft nicht die gewünschte Wirkung).
Du und deine Katze bzw. andere Wirbeltiere müssen aber für 8 Stunden das Haus/die Wohnung verlassen. Welche Tiere das betrifft, kann dir genau der Tierarzt sagen.
Als wir nach dem Ausbau unseres alten Fachwerkhauses ein ähnliches Problem hatten, war es das Einzige was half. Sehe gerade Ardap gehört dazu. Aber es ist meine Empfehlung, einen Fogger zu benutzen. Besprich das bitte mit deinem Tierarzt.

...zur Antwort

In jedem Sanitätshaus gibt es Gehstöcke. Es werden dort so viele verschiedene Modelle angeboten, so dass dein Vater dort sicher etwas finden wird. Sanitätshäuser passen auch die Größe an usw, damit dein Vater dann sicherer laufen kann.

...zur Antwort

Steht im Beipackzettel:

Schwindel, unkontrollierbare Bewegungen, Überaktivität Aggressivität, Erregtheit, Ängstlichkeit, depressive Stimmung, Reizbarkeit und unnormales Verhalten Magenschmerzen, Durchfall, Übelkeit, Unwohlsein im Magen und Erbrechen

(Quelle: Beipackzettel des Medikaments auf Apotheken-Umschau)

Sprich mit deinem Arzt darüber.

...zur Antwort

Wäre nicht schlecht, wenn du geschrieben hättest, was da für eine Meldung steht. Das können wir nicht erraten.

...zur Antwort

Das solltest du von einem Arzt abklären lassen. Solche Fragen bringen oft die wildesten Spekulationen zum Vorschein und versetzen manche in Angst und Schrecken. 
Das kann total harmlos sein, aber das muss eben ein Arzt entscheiden und kein Laie.

...zur Antwort

1. werden (Erwartungen = Plural)
2. einen (Akkusativ)

...zur Antwort

Versuche es mal hier, ich habe vorher eingeben, Sperrmüllabfuhr:

https://www.bonnorange.de/abfuhrtermine.html

...zur Antwort
Umstieg zu Windows 10

Ich habe ebenfalls bis vor Kurzem Win 7 genutzt. Ich hatte zwar keinen Fehler im System, aber die Hardware wollte nicht mehr :)

Da ich mit Win 7 immer zufrieden war, wollte ich zunächst einen neuen PC mit Win 7 belegen. 
Nach einem Gespräch mit einem Bekannten und dem Testen von Win 10 bin ich dann umgestiegen und heute begeisterter Benutzer von Win 10. 

Sicher, man muss sich etwas umgewöhnen, vor allem beim Finden bestimmter Dinge. Aber ich möchte heute den superschnellen Start und das Shutdown von Win 10 nicht mehr missen.

Beim Gaming ist die Performance herausragend (entsprechende Hardware vorausgesetzt). 

Ohne jetzt zu sehr ins Detail zu gehen - ich kann es nur empfehlen.

...zur Antwort

Nein, warum solltest du das tun? Schreib in deine Kündigung "aus persönlichen Gründen". Darüber musst du keine Auskunft geben.

...zur Antwort

Nein, das weiß ich nicht und kann es so auch nicht vermuten. Hatte vor Jahren aber mal ähnliche Probleme. Ich bekam damals von meinem Hausarzt eine Kur mit Echinacin verschrieben. (Das gab es damals noch auf Rezept). Ich weiß nur noch, man musste drei Wochen lang 3 Capsetten pro Tag nehmen, dann drei Wochen Pause machen und nochmal drei Wochen die Capsetten nehmen. 

Bei mir hat es top geholfen, bis heute habe ich nur noch selten mit (höchstens mal im Winter) mit Erkältungskrankheiten oder ähnlichem zu tun.

...zur Antwort

Wenn es nicht gerade ein schwarzer Kater ist (da ist es schwerer zu erkennen, aber möglich), dann schau mal in das Ohr. Siehst du dort drinnen einen pechschwarzen Belag, dann hat er Ohrmilben, die schnell behandelt werden sollten. Wenn er es zulässt, dann kannst du auch vorsichtig mit einem Wattestäbchen versuchen, von diesem Belag etwas rauszuholen. Geht das, dann ist es zu 90 % gewiss, dass er Ohrmilben hat.

Andererseits machen einige Katzen das auch, ohne eine Grund zu haben. Sie sind halt vorsichtig, besonders Freigänger, könnte ja sein, ihnen will jemand was am Ohr tun. Zuschlagen, wie ein anderer Kater es z. B. bei Katerkämpfen tun würde. 

Ich selbst tippe eher auf die erstere Möglichkeit, da bei meiner Rasselbande auch schon mal ein Freigänger dieses Problem hatte. Allerdings ist das mit dem Medikament vom TA schnell behoben :)

...zur Antwort