Hilfe! Was tun, wenn Freund nur Muslima heiraten will?

37 Antworten

Alles läuft toll bei uns in der Beziehung (...)
War denn deine Religion bereits ernsthafter Gesprächsstoff zwischen euch beiden? Wenn nein, wieso nicht?
(...)  und ich habe das Gefühl, dass er der Richtige ist auch für zum heiraten .
Noch eine andere Frage: Wie alt seid ihr beide eigentlich, dass das Wort Heirat bereits in Betracht gezogen wird?
(...) die sich zumindest sehr für seine Religion interessiert und ich denke auch an islamische Regeln hält.
Der erste Teil kommt offensichtlich von ihm, den zweiten Teil denkst du dir. Rede mit ihm, bevor das zum Missverständnis wird.
Er wäre jedoch nicht bereit sich mit der Religion seiner Frau auseinander zu setzen.
Im Grunde ist das ziemlich intolerant dir gegenüber, schließlich hast du doch auch aus einem bestimmten Grund einmal an Gott geglaubt. Praktisch gesehen scheint es aber kein Problem mehr darzustellen, da dir dein Glaube wohl eh nicht mehr so wichtig ist und du bereits wärst, ihn abzulegen. Hinterfrage dennoch einmal, in welchen Bereichen er sich ebenso nicht für deine Meinungen und Ansichten interessiert und inwiefern dies dein Leben beeinflussen würde.
Einige werden nun sagen, er will erst seine Hörner mit einer Deutschen abstoßen (...)
Ich denke, das können nur die beurteilen, die ihn kennen. Das du nicht aufgrund einer rosaroten Brille erblindet durch die Gegend laufen solltest, ist richtig. Hole dir daher vor allem Meinungen von Menschen ein, die dich und vielleicht sogar auch ihn, persönlich kennen.
Was könnte er von mir erwarten, mir aber so nie sagen?
Nichts. Reden gehört zu einer Beziehung dazu. Wenn ihr gegenseitig den Mund nicht aufbekommt, um über Wünsche und gegenseitige Erwartungen zu sprechen, könnt ihr es gleich lassen. Dies ist außerdem Vertrauensgrundlage. Solltest du ihm nicht hundertprozentig vertrauen können, wäre es wohl ratsam, erst einmal keine weiteren Anstrengungen zu unternehmen, in eine fremde Kultur und Religion einzutauchen. Die letzten Fragen solltest du deswegen auch mit ihm klären. Seine Meinung und Auslegung seiner Religion kann sich ja noch immer zu der anderer differenzieren.

Ich bin seit  40 Jahren mit einem muslimischen Mann verheiratet. Davor war ich 8 Jahre ebenfalls mit einem Muslimischen Mann verheiratet, der verstorben ist. 

Ich bin nie zum muslimischen Glauben übergetreten oder wurde auch nur angesprochen, es zu tun. 

Du willst nicht wahrhaben, dass der Spruch "erst die Hörner abstoßen......" wahr ist. Ist er aber. Ich habe sehr viel mit türkischen Landsleuten gearbeitet in der Firma, in der ich gearbeitet habe und später in einem Ortsamt. Die Eltern wollen für den Sohn zu 98 % eine Muslima. Der Vater würde von seinen Freunden schief angesehen werden, wenn er eine "Gâvur" heiratet. Leider ist dieses Problem in den letzten Jahren wieder sehr konkret geworden. Früher war es in der Türkei liberaler. Es ist leider immer noch oder schon wieder so, dass christliche Frauen oder besser deutsche Frauen (man muss ja nicht mal den christlichen Glauben auf die Fahne geschrieben haben) als "unzüchtige" Frauen gelten. Man bekommt das nicht aus dem Köpfen heraus. Wenn dann der Imam in der Moschee auch noch auf diesen Zug aufspringt, können die Eltern doch gar nicht zustimmen. Aber wie immer gibt es eine Doppelmoral: stoß die Hörner ab bei deutschen Frauen und heirate eine "saubere, züchtige, unterwürfige und religiöse" Frau. Dass deutsche Frauen auch Moral haben könnten und durch diese Art und Weise ausgenutzt werden, ist leider egal. 

Natürlich gilt das nicht für alle. Aber der neue Trend geht sehr stark in die muslimische Religion. Nur die gilt, nur was der Koran vorschreibt, ist gut. Alle Anderen und alles Andere ist schlecht.

Wenn die Eltern sehr religiös bist, hast Du .arten. Und wenn Dein Freund sich nicht durchsetzen kann ....oder auch nicht will.....dann sind Deine Karten noch schlechter. Meistens hören die Söhne darauf - leider. Die "sogenannte Familienehre" muss gewahrt bleiben. 

Du müsstest sehr wahrscheinlich zum muslimischen Glauben übertreten und Deinen Vornamen ändern. Damit währe wenigstens "das Gesicht gewahrt". Ob Du Dich dann bekleidungsmäßig verhüllen müsstest, das würden Deine Schwiegereltern bestimmen. Leider, leider haben junge türkische Männer nicht den Mumm, sich gegen die Eltern zu stemmen.

Du musst eine Aussprache mit Deinem Freund herbei führen und auch eine mit den Eltern. Es kann nicht sein, dass Du als Mensch vollkommen ausgeschaltet wirst und nur deren Meinungen gelten. 

Wie gesagt, ich bin 40 + 7 Jahre verheiratet und kenne die Schwierigkeiten. Leicht ist es nicht, auch nicht mit einem liberalen türkischen Mann. Meine Söhne sind dahingehend erzogen worden, alle zu akzeptieren. 

Du kannst mich auch anschreiben: erko1604@aol.com

Einige werden nun sagen, er will erst seine Hörner mit einer Deutschen abstoßen und dann wenn es ums heiraten geht, sich eine gesittete islamtreue Muslima zur Frau suchen. Diese Aussage habe ich bereits zu genüge gehört
Tja aber du willst nicht darauf hören.Nichts deutet darauf hin, dass er dich stark liebt. Es geht nicht nur darum, dass du seinen glauben annimmst. Vermutlich bedeutet ihm das nicht einmal etwas, er übernimmt einfach ungefiltert und uohne zu hinterfragen kulturelle Regeln seiner Familie.

Und da liegt der Hund begraben. Der muslimische Glauben ist die harmlose Hürde. Aber wieso einen Glauben annehmen für einen Mann und so TUN, als würde man glauben?

Schlimmer ist eh, dass es darum geht, dich an die kulturellen ansprüche der Familie zu halten. Und das wirst du weder können noch wollen. 

Du bist als deutsche aufgewachsen und zu einer denkenden, gut ausgebildeten, selbstbewussten Frau herangewachsen, die auf eignen Füssen stehen kann. Alles adjektive die dich für diese Familie disqualifizieren.

$Oder willst du ernsthaft zu einer Frau diesem Nann zuliebe mutieren, wo diese adjektive nicht mehr stimmen. Willst du Patriarchat akzeptieren, obwohl Ehemann und Vater strohdumme Entscheide ungefragt treffen, die auch dich und deine Kinder betreffen? Ev sind sie nicht mal fähig zu arbeiten. Haben wir schon von der Sitte geschrieben sich wie ein Pascha zu benehmen und Frauen zu züchtigen.

Du wirst schreiben so ist er nicht. Aber vieles deutet eben klar darauf hin.

Klar Türken sind super charmant. Müssen sie auch wie sonst kämen sie in ihrem Heimatland auch nur in die Nähe von Frauen.

Aber einmal geheiratet und Ehefrau zu sein ist etwas anderes. Nicht nur bei den Türken.Da können gewisse Männer zu Monstern mutieren. Nach mehr Jahren desto schlimmer. Und was würde wohl dein jetztiger Freund dir dann alles vorwerfen im Streit.

Er ist konservativ und traditionell eingestellt und hält sich an die Vorgaben seiner Familie ohne auch nur zu versuchen für dich zu kämpfen. Und hier kommt wieder der erste Satz oben.

Darf ein Muslim eine Nicht-Muslima heiraten? ISLAM

Selam aleykum liebe brüder und schwester ich habe eine frage die sehr sehr wichtig für mich ist. Also ich bin Moslem meine familie ist sehr religiös. Ich bin ca 5 Jahren mit einer Nicht-Muslima zusammen. Also einer Christin. Und meine frage ist ob ich sie heiraten darf bzw ob es erlaubt ist? Weil ich sie liebe und sie sehr vernünftig ist und zu mir passt. ( sie trinkt kein alkohol , sie isst keine Schweinefleisch usw... Aber sie ist halt Christin und ich Moslem. Ist es erlaubt bzw darf ich sie Heiraten? Bitte nur hilfreiche Antworten und keine Antworten die Unnötig sind. Danke Selam aleykum

...zur Frage

Wie oft darf man Religion wechseln?

Die Frage sieht zwar komisch und echt unverschämt aus, aber was wäre wenn ich als Christin zur Muslima werde und es dann doch wieder zur Christin ändere, geht das?

...zur Frage

Hey und zwar wollte ich mal frage wie die stellung der Frau im Judentum ist?

Wird die Frau wie der Mann behandelt ( haben sie die gleichen rechte ) oder wird die frau wie zum Beispiel im Islam auch unterdrückt ? Haben sie mitspracherecht ? Dürfen sie selber entscheiden wen sie Heiraten wollen ?

...zur Frage

frage bezüglich heirat zwischen muslima und christ

also, im islam gibt es ja keinen relgionzwang. somit darf ja ein muslim eine nicht-muslima heiraten.der mann muss aber dann die religion vin seiner partnerin respektieren und darf sie nicht einschränken. eine muslima darf ja aber keinen nicht-muslim heiraten, da ja nicht versichert ist, dass der nichtmuslim die relgion von seiner paetnerin respektiert, da der islam ja nicht einem nichtmuslim so ein gebot auferlegen kann.

was ist aber, wenn der nichtmoslem die religion vollkommen repsektiert von seiner muslimischen partnerin? dann darf sie doch einen andersgläubigen heiraten oder?

...zur Frage

Darf eine Muslima mit einen Christ heiraten? Ist wichtig

Darf eine Muslima mit einen Christ heiraten? Wenn der Mann seine Religion nicht ändern will und kein Schweinefleisch isst und nichts dagegen hat dass die Kinder Moslem sind ist es dann immer noch Sünde?

...zur Frage

Gibt es eine Religion die unseren Gott dieser Welt nicht als Gott betrachten nur als Schöpfer und Jesus als einzigen Gott dieser Welt?

Und sind wenn's so eine religion gibt das Christentum und gibt es eine Sekte im islam die glaubt das Hz ali von Gott zum Prophet auserwählt wurde doch hz Ali das Propheten Amt nicht annehmen wollte und Hz Muhammed das Amt angenommen hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?