Welche Religion hatte Mohammed, bevor er den Islam "gründete"?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

In der Arabischen Welt gab es vor dem Islam mehrere Götzenkulte. Die Leute glaubten an viele Götter und verehrten diese. Vermutlich wurde auch Mohammed so erzogen bevor er ein Isalamischer Prophet wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Koran sagt darüber nichts. Der islamischen Überlieferung zufolge stand Mohammed vor seiner Berufung in der Tradition des altarabischen Heidentums (Dschāhilīya - جاهلية). Das behaupten unter anderem Ibn al-Kalbi oder Muhammad ibn Ishaq, die allerdings beide einige Zeit nach Mohammed lebten. Islamforscher gehen heute davon aus, dass er außerdem von jüdischem und christlichem Gedankengut beeinflusst war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist davon auszugehen, dass er vom Glaube des Großvaters und des Onkels beeinflusst wurde. Wäre auch merkwürdig, wenn es nicht so gewesen wäre. Jetzt könntest selber etwas mehr "nachforschen". Denn, ich gehe davon aus, Du hast bei so was wie "Götzen" aufgehört.

Wirst bestimmt noch mehr Fragen haben, nach der Schockstarre. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ,
zu der Zeit von Muhammed s.a.w.s war es üblich Götzen anzubeten .
Allah s.w.t hat ihn aber davor bewahrt und er hat schon früh erkannt das es unsinn ist .
Er war keiner Religion angehörig .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jesus war auch niemals Christ, sondern Zeit seines Lebens Jude. Jeder Mensch entwickelt sich Zeit seines Lebens und erlangt den ein oder anderen Glauben. Die Vergangenheit zählt da nicht sonderlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aelpler
04.06.2016, 23:38

Jesus war kein Jude, sondern Aramäer.

0

Keiner, er ist in einer Gesellschaft und Familie gros geworden in denen es üblich war götzen anzubeten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat die Religion Abrahams befolgt und war weder Atheist, noch Götzenanbeter, wie hier behauptet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Haeppna
05.06.2016, 09:43

Du willst Moslem sein und kennst die Überlieferungen deiner eigenen Religion nicht.

0
Kommentar von hamza19
06.06.2016, 11:12

Ach, dann klär mich doch mal auf.

0
Kommentar von hamza19
14.06.2016, 00:27

Ja, deshalb hatte ich dir auch nicht richtig geantwortet.

0

Das ist so Allah hat 4 bücher zu uns Menschen geschickt weil die 3 alle verändert wurden sind wurde die 4.  koran mit muhammed hier auf erde geschickt und das beschützt Allah ab jtz kommt nie wieder ein buch und auch kein profhet  wir müssten also vor islamalso koran christ sein und vor bibel halt jude das war pflicht für uns muslems pflicht ist auch bei uns da steht nicht nur muhammed sonder wir müslems müssen an alle profethen glauben an jesus muhammed an alle und respektieren. Das ist so wie da  sowie mindest haltbar bei ein getränk datum von bibel und die 2 rechtlichen bücher sind abgelaufen was aktuell ist ist der koran und muhammed.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DreiBesen
04.06.2016, 23:57

Schon mal was von Interpunktion gehört? Deine Schreibweise ist ja grausam.

0
Kommentar von Bodesurry
05.06.2016, 07:51

Wenn es so wäre, wie Du schreibst, woher hast Du die Gewissheit für deine Behauptung. Mit dem Wort "aktuell" würdest auch Du feststellen, dass der Koran nicht das letzte Buch von Allah ist. 

Die Veränderungs-"Beweise" wurden jeweils durch die aktuellsten Funde älterer Bibelteile immer wieder widerlegt. 

0

Was möchtest Du wissen?