Hallo
Nun ja ich geb dir jetzt nicht wirklich einen Tipp zu deiner Situation möchte dir aber ein Gespräch bezüglich Islam anbieten .
Da kannst du so Religionskritisch sein wie du möchtest aber ich behaupte mal das ich vielleicht mit Allahs Hifle dich umstimmen kann .
Wenn du Interesse hast gibt mir bescheid , schreib es mir unter meiner Antwort oder schreib mir privat .

...zur Antwort

Wie stärke ich meinen Iman?

Ich bin 12 Jahre alt.Seitdem ich mein Iman stärken wollte habe ich sehr viel koran gelesen und es war ein schönes Gefühl ich habe auch sunnah Gebete gebetet.Eines Tage kriegte ich Einflüsterungen über das hier: -Ist mein Wudu gültig -Bin ich ungläubig geworden -und gibt es Gott

Doch dann kam die Einflüsterung die mich zerstört hat ich war motiviert, da ich in einem Video gesehen habe dass ich ein starken Glauben hatte wegen den Waswas.Doch 2 Tage später kam das mit kleinshirk ich habe geweint weil kleinshirk eine große Sünde ist den ganzen Tag.Es wurde noch schlimmer ich dachte dann weil ich ausversehen shirk begangen habe dass es trotzdem shirk wäre und ich habe noch mehr geweint ich lebe so schon 4 Monate und ich habe einmal shirk begangen wie? Die Waswasa haben mir shirk Sachen im Kopf gepackt und ich habe dann da gegen angekämpft,doch einmal war ich zu müde zu erschöpft und habe dann gedacht,dass ich kaputt bin ich kann nicht mehr,ich beschließ so dass ich es in meinen Gedanke ausspreche und habe gemeint,dass ich es nicht ausspreche außerhalb meiner Gedanken und dann hat mir was gesagt ich hätte shirk begangen.Ich habe immer geweint wieder Ghusl gemacht aber dann hatte ich wieder gezweifelt ich hätte shirk begangen.Inzwischen habe ich aufgehört (Gebet usw.).Ich denke dass Allah mich nicht liebt und ich glaube dass ich in die Hölle gehe. Und dann habe ich kleinshirk begangen wie? Mein Freund gibt immer an mit seinem Glauben und dann hat er mich so genervt und wollte ihn zeigen dass ich auch zu Moschee gehe indem ich sagte :Wenn du länger in der Moschee wärst wusstest du dass es dort mehrere Nationen"da er gesagt hat er ist auch marokanner ich habe ihn in der marokannischen Moschee gesehen ich habe diesen kleiner shirk aber absichtlich gemacht.Den ersten kleiner shirk Unwissenheit. Ich wollte die ganze Zeit dass Allah mich liebt doch ich war ein muschrik. Ich weoß nicht wie ich wieder zu ihn gehen kann dass er mich liebt.

Also meine Fragen: Kann ich desswegen noch ins Paradies? Kann Allah mich wenigstens lieben? Und wie kehre ich zurück?

Ein Hadith gibt mir aber Hoffnung sinngemäß ging er irgendwie so Allah liebt seine Diener mehr als die Diener ihn

...zur Frage

Esselamu alejkum

Schirk ist etwas das man nciht unbewusst macht .
Das heißt , du hast noch lange nicht Schirk gemacht nur weil sich ein paar komische Gedanken in deinem Kopf abspielen .
Die zweite Sache wäre :
Ich habe auch das Gefühl das du nicht weißt was Schirk bedeutet , nur weil du deinem Freund beweisen wolltest wie religiös du bist hast du auch kein Schirk gemacht .
Deine Tat war zwar unschön und du solltest das aufjedenfall sein lassen aber es war nicht Schirk .
Lieber Bruder mach dir nicht zuviele Gedanken denn sich zuviel Gedanken zu machen macht einem am Ende einfach nur wahnsinnig .
Du weißt das du an Allah s.w.t glaubst und das es keine Götter außer ihm gibt .
Wenn der Schajtan mit der Einflüsterung kommt sag im Gedanken " Ich glaube an Allah s.w.t und daran das Muhammed sein Prophet ist " 
Dies sollte dir inschallah helfen .
Desweiteren kannst du ( trocken ) auf deine linke Seite ( in Schulter höhe ) 3x spucken .

Du stärkst deinen Iman indem du betest , Koran lest und dir Wissen über den Islam aneignest .

Möge Allah s.w.t dir helfen .

...zur Antwort

Esselamu alejkum
Fajr - 2 Sunnah
Dhuhr - 4 Sunnah dannach 4 Farz und dannach 2 Sunnah
Asr -   4 Sunnah dannach 4 Farz
Magrib -  3 Farz dannach 2 Sunnah
Isha -    4 Sunnah dannach 4 Farz dannach 2 Sunnah

Es kommt noch dazu das du das Witr Gebet beten soltest .
Das Witr Gebet hat eine ungerade Anzahl an Rakkahs du kannst also auch ein Witr Gebet mit nur 1nem Rakkah beten oder mit 5 beispielsweise es ist die frei überlassen .

...zur Antwort

Hallo

Ich bin kein Türke und kann nicht im Namen der Türken sprechen jedoch kann ich sie trotzdem verstehen .
Stell es dir so vor .
Deutschland ist ihr Heimatland aber dennoch wünschen sie sich eine Veränderung in Deutschland / für Deutschland .
Ob jedem diese Idee gefällt oder nicht ist eine andere Sache aber das ist nunmal ihre Meinung .

...zur Antwort

Esselamu alejkum

Ganz wichtig , du musst vor dem Ghushl ( die Waschung die notwendig ist um wieder rein zu sein ) die Absicht fassen Ghusl zu machen .

Es gibt 2 Möglichkeiten wie man Ghusl machen kann .
1. die weniger vollkommene Variante .
Die fasst die Absicht Ghusl zu machen dannach wäscht du deinen Mund und deine Nase 3x aus ( wie bei der Gebetswaschung ) dannach wäscht du dich am ganzen körper bis keine einzige Stelle und kein Haar mehr trocken bleibt .

2. So wie es unser Prophet s.a.w.s gemacht hat
Du wäscht deine Hände dannach deinen Scharmbereich vorne und hinten .
Dannach wieder deine Hände und machst ganz normal die Gebetswaschung .
Dannach wäscht du dich vom Kopf bis zum nacken , dann wäscht du die rechte Seite deines Körpers ( rechte Schulter , rechtes bein usw ) und dannach die linke Seite .

Bei beiden Möglichkeiten solltest du nachdem du fertig bist deine Füße abwaschen bevor du aus der Badewanne steigst da du im "unreinen " Wasser gestanden bist .

...zur Antwort

Esselamu alejkum

Während dem Sonnenaufgang und während dem Sonnenuntergang .
Der Sonnentuntergang beginnt ungefähr 40 Minuten vor Magrib .
Das heißt Wenn Magrib um 21:00 ist sollte man ab 20:20-21:00 nicht mehr beten .

...zur Antwort

Esselamu alejkum

Damit ein Muslim einer nicht islamischen Armee beitreten darf muss folgende Bedingung erfüllt sein :
Dieses Land hat niemals dafür gesorgt das den Muslimen egal wo Unrecht getan wird , dieses Land war noch nie involviert im Kampf gegen Muslime und hat auch sonst keinen negativen Einfluss auf ein islamisches Land gehabt .
Ich hab mich nicht gründlich damit befasst ob dies der Fall ist für Deutschland da musst du dich selbst informieren ( ich bezweifle es jedoch ) , sollte es aber tatsächlich so sein das Deutschland noch nie militärisch gegen Muslime ( egal wo ) vorgegangen ist darfst du dem deutschen Militär beitreten .
Ich habe so eben die Antwort von HumanisHeart gelesen , der hat auch einen wichtigen Punkt erwähnt .
Wenn du verflichtet bist auch im Ramadan zu kämpfen / wo teilzunehmen oder nicht deine Gebete einhalten kannst solltest du dem Militär nicht beitreten .

...zur Antwort

Hallo
Es wäre hilfreich zu wissen aus welchen Land du kommst .

...zur Antwort

Esselamu alejkum

Das sicherste wäre natürlich wenn man die Tiere selbst schalchten würde aber diese Möglichkeit haben wir nunmal nicht somit musst du den Firmen glauben dass das Fleisch halal ist .
Sollten sie lügen triftt dich keine Schuld Allah s.w.t weiß das du die Absicht hattest nur halal Fleisch zu essen und dich bemüht hast dies zu tun .
Die volle Sünde dafür das du nicht halal Fleisch isst trägt derjenige der diese Zertifikat fälschlicher Weise gegeben hat .

...zur Antwort

Jungfrau bis zur Ehe - das (Un)Recht moslemischer Frauen?

Hallo an alle,

In letzter Zeit beschäftigt mich das oben genannte Thema sehr: Die Jungfräulichkeit. Wieso? Ich stamme aus einer (streng) religiösen moslemischen Familie. Sex vor der Ehe gilt als Tabu. Freiheiten, wie feiern, etc. werden gewährleistet, Sex jedoch keinesfalls - ausgenommen den Männern natürlich (traurige Realität). Zu meiner Person: Ich bin jung, ein Mädchen voller Lebensfreude, das sich eigentlich schon seit sie denken kann von der Sexualität fasziniert ist. Ich hatte bereits eine Beziehung mit einem Moslem, die letztendlich an "Kein Sex" und meinen Gedanken bzgl "soll ich oder nicht" gescheitert ist. Das ist nun länger her, ich führe nun seit Längerem eine Beziehung mit einem Nicht-Moslem (Eltern wissen klischeehaft von dieser Beziehung nichts). Doch mittlerweile möchte ich mich diesem Zwang nicht mehr unterwerfen. Versteht mich nicht falsch, ich bete, ich glaube an Gott/Allah, jedoch kann ich mich als Mensch mit manchen Passagen nicht mehr identifizieren. Mag vielleicht auch daran legen, dass ich mich in einem "moderner denkenden" Freundeskreis bewege. Wie dem auch sei, derzeit bin ich erneut im Dilemma zwischen "Soll ich mit ihm schlafen oder nicht?" Ich weiß, dass eine Zukunft fast unmöglich ist, jedoch habe ich dieses Hier und Jetzt, ich möchte jetzt leben, ich möchte jetzt meine ganze Liebe ausschütten. Ist das falsch? Werde ich dadurch zu einem schlechten Menschen? Lange Zeit war ich überzeugt davon, meine Jungfräulichkeit hüten zu müssen. Doch nun habe ich diesen einen Menschen, mit dem ich alles teilen möchte - auch wenn die Beziehung hoffnungslos scheint. Ich habe keine Angst davor, dass mich später ein Moslem nicht mehr nehmen würde, wenn ich keine Jungfrau bin. Jemanden, der nur darauf achtet, würde ich sowieso nicht wollen, erst Recht nicht, wenn er sich aber schön austoben durfte. Ich trage schließlich meinen Charakter im Herzen, nicht an meiner Vagina. Letztendlich wäre ich jedoch enttäuscht, da ich meine Familie, besonders meine Eltern belogen haben würde. Doch was soll ich tun? Man heiratet nicht mehr mit 20, ich möchte studieren, ich möchte Erfahrungen sammeln, mich selbst finden, bevor ich überhaupt eine Ehe eingehen kann. Ich würde gerne paar Meinungen zu diesem Thema hören, letztendlich ist es immer und immer wieder ein Dilemma, und das besonders für Frauen.

Liebe Grüße und vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Esselamu alejkum

Teilweise verstehe ich deine Denkweise , aber wie gesagt nur teilweise .
Im Islam ist der außereheliche Geschlechtsverkehr für MANN und FRAU verboten , das heißt das was du in deiner Familie vorfindest hat NICHTS mit dem Islam zu tun .
Es ist teilweise lächerlich mit welcher Einstellung Menschen ihre Kinder erziehen .
Ich gebe die absolut Recht das es sogesehen unfair ist das der Mann tun und lassen darf was er will die Frau jedoch nicht .
Ich werde dir nun sagen wie es im Islam ist das was deine Eltern tun ist grundlegend falsch .
Wie bereits erwähnt ist der außereheliche Geschlechtsverkehr vor der Ehe für Mann und Frau vebroten .
Das gleiche gilt für Beziehungen im Islam ist jede außereheliche Beziehung zwischen Mann und Frau die nicht Mahrams sind ( Mahram = Entweder dein Ehemann oder jemand den du nicht heiraten darfst wie zum beispiel dein Vater ) dabei spielt es keine Rolle ob diese Beziehung auf freundschaftlicher Basis stattfindet oder nicht .
Das unnötige reden mit dem anderen Geschlecht ist schon verboten , kurz gesagt alles was dich in die falsche Richtung lenken könnte .
Das deine Eltern dich feiern lassen wundert mich genau so , normal dürfen Mädchen auch das nicht , die Jungs hingegen doch.
Aber auch das feiern gehen ist im Islam verboten , ein Ort an dem soziemlich alles gemacht wird was gegen die Grundpinzipien des Islams verstößt .
Ich hab dir das alles mal erwähnt damit du siehst das deine Eltern wahrscheinlich wenig Ahnung vom Islam haben ( sonst würden sie nicht so handeln wie sie es tun ) .

Was ist also mein Rat an dich ?
Ich als Muslim und als dein Bruder im Glauben empfehle dir natürlich nicht mit ihm zu schlafen .
Das empfehle ich dir nicht weil du unbedingt für deinen Mann Jungfrau sein sollst sondern weil es eine schwere Sünde ist für die du von Allah s.w.t befragt werden wirst .
Du wirst darüber befragt werden an einem Tag an dem selbst Propheten vor Angst zittern werden , Propheten die sündenfrei waren .
Da frag ich dich wie steht es um dich und mich an so einem Tag ?
An diesem Tag wirst du vor Allah s.w.t stehen und er wird dir deine Sünde zeigen und wird dich fragen wieso du das gemacht hast .
Alleine der Gedanke daran sollte eig. ausreichend sein das man so etwas nicht tut .
Die nächste Sache ist , wir alle wollen Allah s.w.t so nahe wie möglich sein , das Ziel eines jeden Muslims ist das sein Rang in Jannah so hoch wie möglich ist .
Da kannst du so etwas echt nicht gebrauchen .
Ja du bist Jung und ja dieses Leben ist verführerisch , aber dieses Leben ist begrenzt während das Jenseits ehwig ist , warum also dieses Leben gegen das Jenseits eintauschen ...
Ich empfehle dir dich mehr mit deiner Religion außernander zu setzen , vergiss all das wie deine Eltern zu der "Religion " stehen denn das nennt man Doppelmoral , dem einen Kind alles verbieten und das andere darf machen was es will wo doch für beide die gleichen Regeln im Islam gelten .
Beschäftige dich mit dem Islam und praktiziere ihn und du wirst ein glückliches und erfülltes Leben führen .
So dinge wie Sex hast du nicht nötig , warum solltest du es darauf ankommen lassen das du dann von Allah s.w.t darüber befragt wirst ..
Eigne dir Wissen an , denn nur der der Wissen besitzt kann seine Religion mit Genuss ausleben .
Lerne Allah s.w.t kennen , schau doch erstmal wer dein Herr ist und du wirst ihn mehr lieben als alles andere und solche Dinge werden dir ohnehin wertlos und genusslos erscheinen .

Was ich dir also empfehle zu machen ( nochmal kurz gefasst ) :
Aufjedenfall diese Beziehung beenden , du hast bereits richtig erkannt das sie keinen Sinn und das dir keine Zukunft mit deinem jetzigen Freund blüht .
Deswegen ersparr dir die Sünden udn beende die Beziehung .
Fang an zu praktizieren ( 5x am Tag beten ( ist im Islam Pflicht es gibt sogar Gelehrte die der Meinung sind das derjenige der nicht betet kein Muslim ist ) , Koran lesen , eigne dir Wissen an usw ) .
Du wirst sehen das sich dein Leben zum positiven ändern wird .

Möge Allah s.w.t dir helfen auf den rechten Weg zu kommen und dich von Sünden fern zu halten .

...zur Antwort

Ist der Islam mit dem Grundgesetz vereinbar?

Frage: ist der Islam so wie er sich derzeit zeigt überhaupt noch mit unserem Grundgesetz vereinbar? Frage bezieht sich auf den gesamten Islam mit allen Facetten, also auch der extreme, der weniger extreme bis hin zum moderaten Islam.

Natürlich gibt es wie in jeder anderen Religion auch im Islam die ganz extremen, und gerade im Islam den Terrorismus. Aber im ganzen gesehen, wie soll allgemein hin dieser Islam mit seinen in der Mehrheit intoleranten Art und Weise vereinbar sein mit unserem Grundgesetz, mit unseren westlichen Werten und Sitten und Bräuchen?

Ich weiß das ich mit dieser Frage wohl vielen schlechte Laune bereiten werde, vor allem Muslime, aber gerade an die soll meine Frage sich richten.

Die Mehrheit der Muslime feiern hier bei uns in Deutschland einen Diktator wie Erdogan der nachweislich die Pressefreiheit abschafft und sogar gewisse Personen in den Knast wirft wenn sie ganz normal ihre Meinung äußern. Das verstößt wiederum gegen die freie Meinungsäußerung.

Also wenn man sieht wie viele Muslime sich auf Seiten des Islam stellen, und zwar auf die Seite des Islam der schon sehr traditionell ausgelebt wird so das die normalen Gesetze unter dem der Religion gestellt werden, dann würde ich jetzt gerne wissen ob das so gut sein soll, oder ob man da irgendwann mal etwas ändern muss damit der Islam nicht noch mehr schaden anrichtet?

Ich bitte um faire antworten bzw. Diskussionen, weil meine Frage ernst gemeint ist und keine Hetze, Propaganda oder sonst was sein soll. Vielen Dank... Gruß

...zur Frage

Hallo
Naja vereinbar ist der Islam mit dem Grundgesetz nicht denn das Grundgesetz hat andere Ziele als die Scharija .
Man kann aber als Muslim in einem nicht Muslimischen Staat ( normalerweise , in Deutschland ist es möglich beispielsweise ) leben ohne seine Gesetze zu brechen .
Und ich danke das es auch so ok ist und das man nicht nach einer Vereinbarung zwischen Islam und Grundgesetz suchen sollte denn die gibt es nicht es sei denn man ändert eins von beiden .
Ich als Muslim würde nciht akzeptieren das man den Islam ändert oder sonst irgendwie anpasst .

"Ist der Islam mit den westlichen Sitten und bräuchen vereinbar "
Kommt darauf an von welchen Bräuchen man spricht mit manchen ja mit manchen nein .
Aber das finde ich alles garnicht so wichtig solange man friedlich miteinander leben kann gibt es doch keinen Grund zur Sorge .
Die Menschen sollten sich von Terroristen nicht verunsichern lassen es gibt genug Muslime die friedlich in Europa leben und die gut mit ihren Mitmenschen auskommen .

Thema Erdogan :
Erdogan ist für den Islam und ist dafür das der Islam in den Staat implementiert wird und somit ist jeder Muslim für Erdogan .
Was die Pressefreiheit betrifft so gibt es unterschiedliche Meinungen .
Ja natürlich hat die Presse ihren Platz aber ich bin auch der Meinung das man nicht einfach alles sagen kann und das unter Meinugnsfreiheit abstempelt .
Beispielsweise fand ich die "Satire " völlig übertrieben , meiner Meinung nach kann man nicht jemanden beleidigen und zu ihm sagen was man will und dannach Satire drunter schreiben und alles ist gut .
Um nur ein Beispiel zu nennen .
Ich finde auch die Presse sollte ihre Grenzen haben und es ist überhaupt nicht in Ordnung wenn die Presse mit Gerüchten arbeitet .
Die Presse sollte einzig und allein Berichterstattung leisten und mehr nicht .

...zur Antwort