Beziehung mit Kurde (yezide) in Kauf nehmen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Natürlich wird er dich nach einiger Zeit sitzenlassen. Was erwartest du denn?

Jungs aus seinem Kultrkreis suchen hier in Deutschland bei einheimischen Mädchen im Grunde immer nur "was zujm Fi***n". Mädchen bezeichnen sie als "Schlamp*n", und sie brüsten sich vor ihren Kumpels, wie viele sie schon rumgekriegt haben.

Es ist immer wieder erschreckened, mitzubekommen, dass es dennoch immer wieder Mädchen gibt, die auf solche Typen reinfallen.

Ach ja, selbstverständlich steht schon lange fest, welches kurdische Mädel  er heiraten wird, das ist schon seit Jahren von den Eltern festgelegt worden.

Auf den Punkt gebracht!!!:)

1

Es ist nicht nur erschreckend, daß immer wieder Mädchen auf solche Typen reinfallen.. Es ist einfach nur erschreckend, daß Mädchen in dem alter schon an Beziehung denken !!!

1

Also bleib erstmal ruhig, wir sind hier in Deutschland und hier gibt es keine Zwangsehe. Wenn du zu ihm sagst, dass du ihn liebst, dann bedeutet das nicht, dass ihr gleich heiraten müsst und wer weis, vielleicht ist dein Freund ja ganz locker drauf in Bezug auf seinen Gmauben, rede doch einfach mit ihm über deine Sorgen.

Ein Jeside kann nur innerhalb seiner Glaubensgemeinschaft heiraten, sonst erfolgt der Ausschluss. So die reine Lehre, vielleicht sind seine Eltern aber liberal eingestellt. Wenn nicht, dürfte die Braut schon feststehen

Traue keinem "bösen Buben" welcher dich wahrscheinlich im Drang seiner Hormone glücklich machen will, egal ob Kurde oder sonst was ist. Er ist meist nur an deiner "Unschuld" interessiert, welche du schnell unwiederbringlich verlieren kannst.

Egal auch, ob er nun Yezide oder Muslim ist als Kurde. Solche Verbindungen mit uns ganz fremden Kulturen enden in den seltensten  Fällen glücklich, sondern gehen fast ausschließlich problematisch aus. Denke vor allem daran, dass er in seiner Kultur an kein Mädchen herankommt, ohne es vorher zu heiraten. Somit könntest du für ihn nur ein schöne Zwischenlösung und Zeitvertreib werden, bis er seine yezidische oder muslimische Braut gefunden hat. 

Wie sagte mein Vater deshalb immer? - "Schuster bleib bei deinen Leisten!" 

Ob du mit ihm eine Beziehung möchtest oder lieber doch nicht, musst du selber wissen. 

Ich habe nichts gegen Kurden usw, aber ich selber habe nie ein gutes Gefühl dabei, wenn  ich so etwas lese. 

Viele versprechen etwas, meinen dann doch etwas anderes. Kein Glück, kein gar nichts. Nur Leere und sonst auch nichts. 

 Du willst wissen, ob er nicht schon einer anderen versprochen wurde? Frag ihn!

Ob er das alles Ernst meinen würde, kann dir hier keiner beantworten. Das musst du selbst mit eigenen Augen sehen.

Fängt lieber später eine Beziehung an, wenn du dir da nicht so sicher bist. Je alter man wird, desto klarer kann man über Liebesbeziehung nachdenken. Zumindest ist das bei mir so gewesen. Viel Erfolg!

Meine Tante hat einen Tunesier geheiratet und Partner anderer Kulturen bringen oft eine ganz andere Einstellung mit als man sie hier in Deutschland vielleicht gewohnt ist. So ist dem Tunesier beispielsweise seine Familie deutlich wichtiger als dem durchschnittlichen Deutschen. Damit will ich nun nicht sagen, dass der Deutsche seine Familie nicht liebt, aber beim Tunesier hat es beispielsweise einen sehr hohen Stellenwert eng mit seiner Familie zusammenzuleben, weshalb dieser Mann mit meiner Tante und deren Tochter gerne irgendwann mit ihr nach Tunesien ziehen würde. (Was sie dann natürlich von ihrer Familie wegreißen würde und zudem noch die hohe Lebensqualität, die mit dem Leben in Deutschland verbunden ist)

Mit Kurden, Yeziden, Irakern, wie auch immer habe ich selbst bislang keine Erfahrung gemacht, aber ich weiß, dass sie deutlich gläubiger sind, als wir deutschen und höchst wahrscheinlich würde dich dies auch irgendwann beeinflussen. Wie stark weiß niemand. Es liegt an dir und deinem Willen, ob du dich durch so etwas verändern lassen möchtest oder nicht und inwieweit du das zulässt, oder du der Typ dafür bist Teile von dir selbst für einen Anderen aufzugeben.

Veränderungen, die ich an meiner Tante bislang feststellen konnte (Dazu möchte ich vorher noch einwenden, dass sie eine ganz normale Deutsche ist und sich vorher auch entsprechend verhalten hat) sind u.a:

Sie macht den Ramadan mit, der ihr aufgrund ihrer gesundheitlichen Lage nicht sehr gut bekommt, sie isst kein Schweinefleisch mehr, obwohl es ihr immer sehr gut geschmeckt hat (und ihr Mann duldet auch kein Schweinefleisch im Haus und verbietet der Tochter auch jeglichen Kontakt damit), sie hat angefangen mehr und härter zu arbeiten, sogar noch einen zweiten Job angenommen, damit sie zweimal im Jahr über einen längeren Zeitraum nach Tunesien zu seiner Familie fliegen können.

Ich könnte dies noch fortführen, aber ich denke du verstehst, worauf ich hinaus möchte.

Je nachdem wie Weltoffen er ist, kommt es einfach ganz drauf an, wie sich eine Beziehung mit ihm entwickeln würde und auch wie glücklich du auf dauer damit wärst.

Ich hab dir nun einiges genannt, was bei ihm möglicherweise auch passieren könnte, aber nicht muss, ebenso wird es noch viele weitere Dinge geben. Was davon nun wirklich realistisch wäre und wie sehr du bereit wärst was wovon in Kauf zu nehmen, kannst allerdings nur du selbst a) am besten einschätzen b) entscheiden.

Du musst es selber entscheiden. Frag ihn einfach ob er wirklich ein Anhänger des Glaubens ist, weil viele werden in einen Glauben reingeboren, obwohl sie garnicht dahinter stehen. Mit den Eltern wird es vielleicht ein Problem...

Hallo
Es wäre hilfreich zu wissen aus welchen Land du kommst .

Deutschland

0

Vielleicht will er dich nur ausnutzen um Spaß zu haben etc. Aber heiraten wird er sicher eine kurdin.

Jesiden heiraten nur endogam. Sexualkontakte unverheirateter Männer zu anderen Ethnien aber sind erlaubt.

Denk mal nach über Dein Verhältnis zu einem Jesiden.

https:/www./de.wikipedia.org/wiki/Endogamie

Was möchtest Du wissen?