KDas ''g'' ist eigentlich ein ''ğ'' . Dieses ğ wird verschluckt. Also ist Erdoan oder Erdowan (mit einem ganz weichen w) rlchtig.

...zur Antwort

Es ist immer gut, andere Sprachen zu können. Das hat mit ''Deutschsein'' nichts zu tun. Je mehr Sprachen jemand sprechen kann, desto mehr Persönlichkeiten hast Du. Spanisch zu lernen, ist ja nun nicht so schwierig. Es ist eine Weltsprache. Sehr viele ''Deutsche'' sprechen es. Persisch oder farsî ist schwieriger. Es hat auch eine andere Schrift, die man erst einmal lernen muss. Wenn es geht, lern sie beide. Es ist doch schön, wenn man viele Menschen verstehen kann und auch mit ihnen sprechen kann.

...zur Antwort

Les mal im Internet nach, worauf Hunde achten. Auf welche Laute sie am besten reagieren. Das sind meistens harte Zischlaute. Bojka wäre doch eher etwas für ein Hundemädchen (in Deutschland). Bolko wäre wohl der männliche Name dazu. Wie wäre es mit Tasso, Rasso.

...zur Antwort

Ich denke mal, das Emblem in der Mitte ist das Abzeichen der "Osmanen". Neuerdings bezeichnen sich ja einige Kreise in der Türkei als "Enkel der Osmanen". Die Osmanen waren eine Familie (der letzte Sultan). Nur diese embesilen bezeichnen sich als Nachfahren. Sie sind es aber nicht. Nur kapieren können sie es nicht. Die Osman-Familie wurde aus dem Land gewiesen und hatte Asyl in Frankreich, bis man sie wieder ins Land lies vor einigen Jahren. Die waren aber modern und gut ausgebildete Menschen. Diese, die sich heute als "Nachfahren" bezeichnen, laufen im Turban herum, lange islamische Gewänder, mit Bart........

...zur Antwort

Und willst Du Dich jetzt als "ebenbürtiger Magger" hervortun? Beleidigungen erzeugen wieder Beleidigungen. Später dann zu mehreren Sachen. Wie primitiv ist das denn? Du willst mit denen ebenbürtig sein? Du begibst Dich auf das gleiche minderwertige Niveau, willst als Wichtigtuer dastehen. Mensch, wie alt bist Du?

Es gibt in Bücherläden einschlägige Litheratur. Lexika mit Schimpfwörtern. Vielleicht auch in einem normalen.Ich werde Dir hier keine sagen, damit Du damit herumwerfen kannst.

...zur Antwort

Ich verstehe es so: Ich habe viele Freunde, aber Hauptsache, sie geben mir auch ihre Arbeit (lassen mich für sie arbeiten).

Will sagen: man kann viele Freunde haben, aber wenn die ihre Arbeiten jemand Anderem geben, nutzt diese Freundschaft wenig.

...zur Antwort

Was Du gesehen hast, sind keine "türkischen" Zahlen. Die Türkei benutzt die gleichen Zahlen arabischen Ursprungswie wir. -Das siehst Du ja auch an der Zahl 993, die unten angebracht ist---- Da sich die Zeichen immer wiederholen, ist es ein anderes Meßgerät, denn auch in den ursprünglichen arabischen oder osmanischen Zahlen gibt es Unterschiede. Hier ist es nur eine 0, die unterschiedlich ist. Könnte eine Zeitmessung für die Gebete sein.

...zur Antwort

Junge, wie alt bist Du wirklich? Deine Fragen lassen vermuten, dass Du noch sehr jung bist und krampfhaft eine Türkin als Freundin haben möchtest. Du hast diese Fragen auch schon unter einem anderen Namen gestellt. Man kann n i c h t mal eben eine Türkin ins Bett schleppen und dann zur nächsten gehen. Da spielt die Erziehung eine große Rolle. Türkische Mädchen gehen in der Regel als Jungfrauen in die Ehe. Wenn sie keine mehr ist, gilt sie in türkischen Kreisen als H....e. Und auch türkische Väter möchten für ihre Töchter keinen Nichtmoslem haben. Das geht gegen die Ehre. Ein Junge kann sehr gut eine deutsche Freundin haben, heiraten sollte er aber eine Muslimin. Daher müssen die meisten deutschen Frauen konvertieren und sich der Familie anpassen. Im umgekehrten Falle müsste sich die türkische Frau an die deutsche Familie anpassen. Das geht gegen die ''Familienehre''. Zugegeben eine blöde Meinung. Aber es ist so. Da müsste schon eine sehr liberale Familie sein, die nicht so denkt. Glaub mir, ich bin schon lange mit einem Türken verheiratet und habe auch lange dort gelebt und gearbeitet...........Stressig kann eine deutsche Frau auch werden. Auch deutsche Männer können es sein........komm von Deiner Manie weg, unbedingt eine Türkin haben zu wollen.

...zur Antwort

Es gibt im Islam eine Richtung, für diese Menschen ist ein Hund etwas unreines - genauso wie ein Schwein. Hunde dürfen nicht in die Wohnung, denn wenn dort ein Hund wäre, kämen Engel nicht in das Haus. Wenn Kinder so erzogen werden, dann haben sie ein Leben lang Angst vor Hunden. ------ Auf der anderen Seite gibt es sehr viele Straßenhunde in der Türkei. Auch wenn man Hunde liebt, weiß man nie, wie die sich verhalten, wenn man daran vorbei kommt. Es ist auch eine natürliche Angst. Aber die muslimische Erziehung gegen Hunde ist sehr wahrscheinlicher.

...zur Antwort