Hättet Ihr lieber eine Jamaika- oder eine Ampelkoalition?

Das Ergebnis basiert auf 45 Abstimmungen

Ampel 67%
Jamaika 33%

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Jamaika

Ich sehe in einer Zusammenarbeit mit FDP und Union eine bessere Zusammenarbeit als FDP mit SPD

Viele andere sehen in einer Zusammenarbeit von Grünen und SPD eine bessere Zukunft, als von Grünen und CDU/CSU.

2
@SonOfMyMum

Oh, die FDP wird sich schon brav andienen. Sind schon dabei.

Die Alternativen für die FDP (Große Koalition oder Neuwahlen) sind einfach zu mies.

2
@Silicium58

"Die Alternativen für die FDP (Große Koalition oder Neuwahlen) sind einfach zu mies."

Genau wie für die Grünen.

1
@TimeosciIlator

Das glaube ich eben nicht.

Die Grünen könnten aus meiner Sicht ihrer Basis eher vermitteln, nicht um jeden Preis zu regieren, wenn es zu einer Großen Koalition käme. Lindner müsste das zum zweiten Mal hintereinander tun, und schon nach dem ersten Mal brach die FDP ein.

Bei einer Neuwahl wäre die FDP aus meiner Sicht sogar komplett der Verlierer.

Die Union würde mit Söder antreten, die Grünen mit Habeck, und beide Parteien würden sich bei der FDP bedienen, die mit Lindner antreten müsste - dem SPD und Grüne das Scheitern der Verhandlungen anlasten würden (ob es stimmt oder nicht). Glaubhaft anlasten würden, was deren Basis betreffen würde.

0
@Silicium58

Ich habe eine andere Meinung dazu. Es kann immer mehrere Meinungen geben. Die FDP wird den Kurs der SPD nicht mitgehen wollen. Sie haben sich immer wieder dazu geäußert, dass es mit ihnen keine Steuererhöhung sowie keine Aufweichung der Schuldenbremse geben wird.

Die CDU ist sich zwar gegenseitig am zerstückeln. Dennoch ist sie der FDP mit ihrem Parteiprogramm lieber. Und mit Friedrich Merz stelle ich mir das Ganze gar nicht mal so schlecht vor.

1
@TimeosciIlator
Sie haben sich immer wieder dazu geäußerst, dass es mit ihnen keine Steuererhöhung sowie keine Aufweichung der Schuldenbremse geben wird

Es würde mich auch wundern, sollten sie davon abweichen.

Das wissen auch Grüne und SPD, und die wollen genauso gerne regieren wie die FDP, und das sehe als die entscheidende Triebfeder bei diesen Verhandlungen.

Regieren hat Priorität. Das schreit jede Verlautbarung aus oder zu diesen Gesprächen heraus.

In der Steuer- oder Schuldenpolitik sind die Unterschiede jedenfalls zu groß. Als Lösung dafür bietet sich die Erklärung an, dass die Parteispitzen in dieser wichtigen Frage nicht alleine entscheiden können, und das Thema in einen gemeinsamen Ausschuss vertagt wird, zusammen mit Tempolimit und Cannabis.

Sind natürlich alles nur Prognosen, aber mich würde es extremst wundern, scheiterte die Ampel an der Steuer-/Schuldenfrage.

Und mit Friedrich Merz stelle ich mir das Ganze gar nicht mal so schlecht vor

Wir ticken in so manchen politischen Betrachtungen ähnlich, so wie ich deine Beiträge wahrnehme.

In dieser jedoch nicht.

1
@Silicium58

Ja - gegen Friedrich Merz haben sehr viele etwas, was ich gar nicht so recht nachvollziehen kann. Er besitzt viel Power und kann unser Land nach vorne bringen.

1
@TimeosciIlator

Ich kann Merz nicht leiden (gut, darauf kommt es bei Beurteilung seiner Kompetenz nicht an), und die CDU kann ihn auch nicht leiden, nicht mal sein Landesverband (und darauf kommt es an).

Zu seiner Kernkompetenz -Wirtschaft- kann ich wenig sagen. Ist nicht mein Fachgebiet, bin da von politisch unterdurchschnittlicher Bildung, hab nie Interesse dafür gehabt. Leute, die ich in diesen Fragen für wissender halte, lehnen Merz in sämtlichen Fällen ab, wenn sie links der Mitte stehen. Bei den anderen gibt es Für und Wider.

Er besitzt viel Power

Das meine ich auch zu merken. Aber er ist leicht zu kränken und schnell beleidigt, und das scheint sich jedesmal auf seine Lust zur Parteiarbeit auszuwirken.

Er mag eine Koryphäe der Volksökonomie sein (ehrlich, ich weiß es nicht), aber ich halte ihn für nicht ausreichend teamfähig für eine Spitzenposition.

Für mich ist er ein reiner Funktionär, der sich in seinen Ansprüchen überschätzt.

1
Ampel

Jamaika würde weitere 4 Jahre eine Garantierklärung zum Beibehalt sozialer Ungerechtigkeiten gerade für die ämsten Menschengruppen unserer Nation bedeuten mit Beibehalt der Schikanepraxis durch Jobcenter in Zuarbeit für Leihausbeuter und sonstige Ausbeuter mit Zwangszuweisungen von Arbeitskräften .

Eine Abkehr von Agenda 2010 - Schikanen wäre dabei auch in einer Ampel prinzipiell im Sinne der FDP .

Wenn heutige Ausbeuter keinen Nachschub mehr an Zwangspersonal bekommen , müssen sie sich selbstregulierend am Arbeitsmarkt mit ihren Angeboten endlich mal wieder selber "strecken" .

Ich denke, dass eine Ampel das leider nicht großartig ändern würde

4
@SymphonyXFan666

Die Hoffnung stirbt zu letzt , und die Chancen auf Umsetzung einer Agenda 2010 - Reform könnten mit etwas Kompromissbereitschaft der FDP in diesem Punkt durchaus erheblich steigen .

Die knapp 5% der Linke würden diesen Punkt parlamentarisch abgestimmt auf jeden Fall aus der Opposition heraus stützen .

1
Ampel

... doch anhand der letzten Meldungen über durchgesickerte Informationen über die Sondierungsgespräche befürchte ich, dass es trotz aller Entrüstung über das Brechen von Stillschweige Vereinbarungen zu einer Jamaika Koalition kommen wird.

Ja, es ist alles noch ziemlich undurchsichtig, was passieren wird.

Mir persönlich ist es gar nicht so wichtig, ob es eine Ampel oder Jamaika wird. Hauptsache wir bekommen nicht schon wieder eine GroKo.

2
Ampel

Weil ich einfach die SPD besser finde als die cdu und ich hoffe das diese neue Regierung dann auch mehr für junge Menschen tut und hab da auch etwas mehr Vertrauen in diese Koalition als noch mit der CDU 🚦🙌

Du meinst sicherlich die SPD...kann passieren :) Lässt sich aber leicht logisch nachvollziehen.

Danke für Deine Antwort !

2
@008jonas548

Du kannst die Antwort immer noch verbessern. Eine der letzten GF-Neuerungen macht dies möglich. Einfach die 3 senkrechten Punkte anklicken.

3
Ampel

Meine Präferenz wäre noch ganz anders. Wenn man schon nicht auf die FDP verzichten kann, dann nur die Ampel.

Was möchtest Du wissen?