Habe ich eine Essstörung oder ist das normal ?

11 Antworten

Also wenn Du so weiter machst, mit Kalorienzählen und Sport wenn Du meinst zuviel gegessen zu haben, dann ist es nur noch eine Frage er Zeit bis Du eine voll ausgewachsene Essstörung entwickelt hast. Mit deinem Verhalten bist Du auf dem besten Wege dahin!

Du fährst derzeit mit 1300 kcal ein erhebliches Kaloriendefizit ein und simulierst somit für deinen Körper eine "Hungernot!" Dein Körper reagiert darauf in dem er den Stoffwechsel anpasst bzw. runterfährt, folglich kommt es auch zur gewünschten Gewichtsreduktion. Der Haken an der Sache ist, das sowie Du wieder normal isst, bleibt der Stoffwechsel nach wie vor auf Sparflamme um (Fett-)Reserven für die nächste (simulierte) "Hungersnot" anzulegen! Auch als Jojo-Effekt bekannt! Wenn man das oft genug wiederholt, gehört man auch zu der Fraktion die sagt, ich brauche das Essen nur anzuschauen und schon lege ich zu! Glückwunsch geschafft, Stoffwechsel ruiniert! Adipositasklink lässt Grüßen!

Der Körper ist ein Wunderwerk der Evolution und auf Anpassung spezialisiert, ansonsten wären wir schon lange ausgestorben! Mit gerade mal 15 Jahren befindet sich dein Körper in der Hauptwachstumsphase und hat somit einen ohnehin erhörten Energiebedarf oder auch Grundumsatz genannt! Vor allem wenn Du noch mehrmals die Woche Sport betreibst! Dein Grundumsatz, das ist die Menge an Energie/Kalorien die dein Körper täglich mindestens braucht um funktionieren zu können, beträgt (für Dich 15 Jahre, weiblich, 169 cm groß, sportlich aktiv) MINDESTENS ca. 2300 bis 2400 kcal am TAG! Siehe Link zu online Rechner unten.

Du fährst aber ein Defizit von täglich 1000 kcal ein und dein Stoffwechsel hat sich bereits angepasst und ist entsprechend runtergafhren! Dann machst Du zudem noch Sport, was den Energiebedarf nochmals erhöht bzw. eine weitere Belastung für den Stoffwechsel darstellt! Das ist auf Dauer alles andere als gesund! Das maximale Defizit was man einfahren sollte ohne den Stoffwechsel zu belasten sind ca. 300 bis 400 kcal vom Grundbedarf. Ansonsten fährt der Stoffwechsel runter! Du brauchst aber bei deiner Größe und Gewicht, sowie Aktivitätsniveau (Sport wahrscheinlich mehrmals die Woche 3 - 4 Std) definitiv kein Defizit einzufahren! Im Gegenteil! Ich würde Dir empfehlen über die nächsten Wochen deine Kalorienzufuhr den empfohlenen Grundusatz von 2300 bis 2400 kcal täglich langsam anzupassen, bei gleichbleibenden Aktivitätsniveau!

Wie gesagt, Du bist in der Hauptwachstumsphase! Dein Körper hat einen erhöhten Energiebedarf und verändert sich! Er wird vor allem auch weiblicher, sprich er bekommt Kurven und Rundungen! Das ist vollkommen normal und Du wirst früher oder später feststellen, das es den meisten Jungs/Männern sehr gefällt! Auch wenn sie es nicht immer zugeben wollen! ist aber einfach so, wirst Du später schon noch raus finden ;-) Was Du jetzt deinen Körper "antust" wird sich für den Rest deines Lebens merken! Wenn Du jetzt schon anfängst deine Körper auf Diät zu setzen, wirst Du für den Rest deines Lebens mit Gewichtsproblemen zu kämpfen habe!

Wenn Du aber wieder normal isst und Sport betreibst, am besten Kraftsport und auch eine gewisse Grundmuskulatur aufbaust. Werden Gesichtsprobleme sowie Essen kein Thema für die sein. Außerdem, ein muskulöser Körper hat auch im Ruhezustand (z.B. während des Schlafes) einen erhöhten Kalorien Grundumsatz, sprich verbrennt mehr Kalorien! Wissen viele nicht!

Wenn Dich das Thema (Kraft-)Sport interessiren sollte könnte ich Dir folgende Bücher empfehlen. Die Empfehlungen gelten übrigens gleichermaßen für Männer UND Frauen! Um Muskeln aufbauen zu können bedarf es einer erhöhten Eiweiß/Proteinzufuhr z.B. Eiweißshake (gilt natürlich auch für Frauen) bei entsprechendem Training.

  • Perfektes Hanteltraining von Christoph Delp (Es bedarf keiner teuren Mitgliedschaft in einem Studio! Viel entscheidender ist das Wissen um effektives Training! das geht auch mit verhältnismäßig geringem Aufwand Zuhause. Hier steht wie es geht!)
  • Fit ohne Geräte für Frauen von Mark Lauren (Sehr gutes Buch zum Thema Body-Weight-Training. Also Training mit dem eigenen Körpergewicht. Es wird auch auf das Thema Ernährung eingegangen)

Falls Du auch YouTube-mäßig unterwegs bist (wobei ich da eigentlich nicht so viel von halte, weil da einfach auch zu viel Mist verbreitet wird) könnte ich Dir noch die Videos von Prof. Ingo Froböse empfehlen (Sportwissenschaftler) und Sophia Thiel empfehlen.

Hier noch der Link zum Grundumsatz online Rechner. Alles Gute und viel Spaß!

https://jumk.de/bmi/grundumsatz.php

Wow.....geniale Antwort...wie immer eben..so hilfreich ..herzlichst Angel

1
@JulietteLima

Deine sehr gut durchdachten Antworten sollten immer ernst genommen werden,-Du gibst Dir solche Mühe ,Menschen zu helfen

1
@Angel1112

Danke! Ich schreibe manchmal nur gerne aus Langeweile 😊 Wobei ich manchmal den Eindruck habe das es Zeitverschwendung ist!

1
@JulietteLima

Ich bekomme auch nicht immer ein Feedback,-obwohl ich mit Herzblut bei der Sache bin..so wie Du auch ..leider wissen es viele Menschen nicht zu schätzen..das finde ich mega traurig

1

Super Antwort und toll erklärt, vielen Dank ^^

0

Auch wenn dein Gewicht auf die Körpergröße normal ist, würde ich doch sagen dass du in eine Essstörung rutschst.

Die Anzeichen dafür sind:

bin schon seit langer Zeit auf Diät und zähle Kalorien
Deshalb beschäftigt mich das Thema essen immer mehr.
Letztens war ich sogar kurz davor mich zu übergeben

Das ist alles, vor allem zusammen, nicht normal. Wieso brauchst du überhaupt eine Diät? Du hast ein normales Gewicht und bist mit Sicherheit ein hübsches Mädchen.

Du bist im Wachstum und solltest deinem Körper ausreichend Nahrung zuführen, dass er auch wachsen kann. Dein Gewicht liegt im absoluten Normalbereich.

Natürlich ist es eine Essstörung, wenn man ständig Kalorien zählt, beim Essen ein schlechtes Gewissen hat, sich zwanghaft bewegen muss, wenn man vermeintlich zu viel gegessen hat, sich zum Übergeben bringen möchte.

Eine Magersucht zeichnet sich nicht dadurch aus, ob man abnimmt und wie viel man wiegt, sondern welche Verhaltensweisen man an den Tag legt.

Wenn du während der Wachstumsphase deinem Körper nicht genug Nahrung zuführst, kann das z. B. zu Minderwachstum, Entwicklungsstörungen des Hormonsystems führen.

Dass du mit deinem Körper nicht zufrieden bist, ist in der Pubertät ein Stück weit normal. Aber so schnell wie diese Unzufriedenheit kommt, so schnell kann sie mit dem nächsten Schub auch weg sein. Das Wichtigste: Hör auf, dich mit anderen zu vergleichen. Dein Körper hat seinen genetischen Bauplan und wenn der halt z. B. breite Hüften vorsieht, dann ist das so.

Auch ohne abgenommen zu haben kann es eine Magersucht sein, denn du willst abnehmen ohne dass es nötig ist. Aber die genaue Abgrenzung kenne ich nicht.

Und ja, du bist essgestört. Denn rein was das Gewicht im Verhältnis zu deiner Körpergröße betrifft, musst du nämlich nicht abnehmen.

Du bist ein tolles Mädchen und schön so wie du bist. Du musst garantiert nicht abnehmen.

Hallöchen

Du bist noch mitten im Wachstum

Und Deine Figur ist vom Gewicht her vollkommen normal ....

Lass das dumme Kalorien zählen...

Du bewegst Dich ja auch genug...

Dein Körper braucht einiges,-vergesse das nicht...

Schau ,das Du Dich ausgewogen ernährst/Salate/Gemüse/Obst

Aber dieses eiserne auf die Waage schauen macht junge Menschen krank

Nicht umsonst sind so viele Teenager magersüchtig

Lass das bitte nicht zu!!!

Obwohl es bestimmt mehr zu fette gibt, als welche wo magersüchtig sind

0

Was möchtest Du wissen?