Wenn man nichts mehr isst heißt das dann dass man Magersüchtig ist?

5 Antworten

Was hat Dir denn den Appetit verdorben??? Magersüchtige kämpfen darum, keinen Hunger zu spüren, wenn das von alleine kommt, hat es meist andere Ursachen. Wenn Dir nicht schlecht wird, versuch einfach trotzdem, was zu essen oder trink Saft oder so, vielleicht kommt dann der Hunger auch wieder...

Nicht unbedingt, aber es ist dumm und gesundheitsschädlich nichts zu essen.

Es bgibt natürlich ausnahemesituationen.

Nein wenn man Magersüchtig ist, hat das etwas mit der Psyche zu tun. also wenn du nichts ist, weil du dich zu dick findest o.s. dann bist du eventuell magersüchtig, oder bessergesagt sind das die ersten anzeichen, wenn du jedoch nichts isst, weil du kein Hunger hast, hat das nichts mit magersucht zu tun <33

Mach dir einen festen Ernährungsplan und zieh den konsequent durch. Das hat mir geholfen 115 Kilo abzunehmen. Denn Fettsucht ist das Gegenteil von Magersucht.

Wenn man über Monate oder gar Jahre hinweg nichts isst kann die Definition Magersüchtig schon passend sein.

Einfach keinen Hunger zu haben steht aber nicht darunter und Leute können ja auch noch Fasten, maximal für 3 Monate jedoch ohne ärztliche Bedenken.

Alles was über einen bestimmten Rahmen hinausgeht ist krankes Verhalten und sollte nicht weitergeführt werden.

Was möchtest Du wissen?