Gibt es ein Zeichen für Milch und Milchprodukte wie Käse das diese nicht aus Massentierhaltung stammen so wie die Zahlen bei Eiern?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nein, gibt es nicht. 

Es wird teilweise nach Futterarten unterschieden, aber nicht nach Haltungsart. 

Das wäre mit den erzielbaren Preisen für eine mittelständische Molkerei nicht wirtschaftlich realisierbar. Man bräuchte anstatt 2 oder 3 Rohmilchtanks und Abtankungsspuren, mal eben das Doppelte. 

Oder eine richtig aufwendige, empfindliche und teure Anlieferungslogistik, welche sich dann schnell negativ auf die Milchqualität auswirken könnte. 

Die 'Großen' in der Branche könnten das, werden aber aufgrund der Kosten einen Teufel tun. Der Verbraucher zahlt nicht dafür. 

Hol' dir deine Milch doch von einer Milchtankstelle eines soliden Milchhofes. Dann weißt du genau, was drin ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung



Von den offiziell anerkannten Biosiegeln abgesehen kannst du
anhand des EG-Code auf der Packung das Produkt auf die Molkerei oder die Käserei zurückverfolgen und dich dann informieren woher diese ihre Milch beziehen. Dazu musst du einfach den Code in die Google Suche eingeben und du gelangst in den Meisten Fällen zur Homepage des Betriebs.

Dabei wirst du aber herausfinden das deutsche Milchkühe durch die Bank weg gut gehalten werden. Was Organisationen wie die PETA veröffentlichen muss über Monate angesammelt werden, damit erschreckende Bilder zusammen kommen. 

Bedauerlicherweise muss sich die PETA über Spendengelder finanzieren, weshalb es ihnen wichtig ist Skandale zu schaffen wo keine sind. Ohne Misstände würden sie nicht so viele Spendengelder verdienen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Betterhose
05.08.2017, 18:51

Zufälligerweise habe ich hier "müller Reine Butter Milch" neben mir stehen. 

Der Code ist :         DE SN 016 EG

Kannst du ja mal testen.

2
Kommentar von Klarmann
05.08.2017, 20:50

Was Organisationen wie die PETA veröffentlichen muss über Monate angesammelt werden

Es ist leider noch viel schlimmer.

Es gibt einen internationalen prächtig florierenden Schwarzmarkt für Tierschockerbilder.

Daher spricht viel dafür, daß diese Bilder teilweise von Abzockern arrangiert werden und dann an PETA und andere Spendensammler vermarktet werden.

Quelle: Top Agrar Recherche 2016.

Hierfür spricht auch, daß die Tierschockerbilder nur selten korrekt beschriftet sind: WANN und WO sie aufgenommen wurden, wie der Landwirt heißt...

So kommt es zu der verrückten Situation, daß das Geld von Tierliebhaben dafür verwendet wird, daß Tiere gequält werden um reißerische Fotos zu machen... um weitere Spenden einzutreiben.

4

was verstehst du für die viehzucht/milchwirtschaft unter "massentierhaltung"??

rinder sind herdentiere und werden immer in großer anzahl gehalten und in großen melkanlagen (teilweise vollautomatisch) gemolken. sogar bei rindern, die auf der weide gehalten werden.

welcher bauer kann es sich bei den heutigen milchpreisen erlauben, mit eimer und melkschemel (wie vor 100 jahren) seine kühe abends auf der wiese per hand zu melken?

das problem ist der verbraucher, der eben keine 3 € für einen liter auf diese weise erzeugte milch oder 10 € für ein pfund butter bezahlt. und mit gezielter ernährung im stall kann der bauer sicherstellen, dass seine milche eine gleichbleibend hohe qualität hat.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ManuTheMaiar
05.08.2017, 17:11

Habe ich das nicht deutlich geschrieben wenn die Tiere den ganzen Tag in kleinen Feedlots eingesperrt sind und nie auf die Weide kommen

Wenn die Tiere ein paar mal am Tag in die automatische Anlage gehen und sich sonst genug auf der Weide bewegen können habe ich damit kein Problem

0

Gibt es ein Zeichen für Milch und Milchprodukte wie Käse das diese nicht aus Massentierhaltung stammen so wie die Zahlen bei Eiern?

Kann es nicht geben, da "Massentierhaltung" keine Haltungsform ist, welche messbar ist. Diese Haltung existiert nicht.

"Massentierhaltung" ist ein dämlicher suggestiver Unsinnsbegriff für und von fachfremden Laien. Dieser Begriff suggeriert nur Schwachsinn über eine Haltung von x Tieren, wobei x noch nicht einmal bekannt ist. Dieser Begriff wirft jeden Bauern in einen Topf als Tierquäler, AB-Missbraucher und schlechtes-Futter-Verabreicher.

All diese Dinge wären gar nicht legal. Von daher ist auch ein solches Label völlig hirnrissig.

Ich möchte sicher stellen das die Tiere wenigstens mal auf der Weide
standen und nicht den ganzen Tag eingesperrt in einer kleinen Box
gehalten wurden

46% der deutschen Milchkühe haben saisonalen Weidegang. Manche haben Weidegang, manche werden wie Gott im Kuhstall gepflegt. Am Ende ist es eh völlig egal, da am Ende eh 100 (oder mehr) verschiedene LKW an der Molkerei anhalten. Da interessiert sich keiner direkt, ob die mal auf der Weide standen. Mag sein, dass es da extra Molkerein gibt, die darauf achten. Ich kenne keine.

Jedenfalls hat Weidegang nichts mit diesem schwachmatischen Begriff der "Massentierhaltung" zu tun. Denn auch Weidekühe stehen zum großen Teil auch im Stall. Ein Kuhstall ist aber nichts schlimmes. Kuhkomfort ist das oberste Gebot in der Milchwirtschaft.

Übrigends sind "kleine Boxen" nix für Milchkühe. Kein Bauer hält 200 Milchkühe einzelnd in Boxen. Das wäre ja teurer als ein Laufstall und würde zudem weniger Milch produzieren.

Ich bin zwar bereits Vegetarier aber Veganer werden kommt für mich nicht in frage

Da du Vegetarier bist und Laienbegriffe wie "Massentierhaltung" benutzt, empfehle ich dir dringend mal einen Kuhstall zu besuchen. Da wirst du vielleicht dieses schlechte Bild von "eingesperrten Kühen in Boxen" los.

Dringender Tipp: Surf nicht soviel auf veganen Propagandaseiten, sondern besuche Kuhställe LIVE! Es bricht die Zeit an, wo in Deutschland wieder flächendeckend die Betriebe einen Tag des offenen Hofes machen. Informier dich in deiner Region und lerne etwas über Milchkühe. Kann nicht schaden. Erst recht nicht als Fleischverzichter (wo übrigends das Milchkuhfleisch am Ende bei McDonalds im Burger landet, aber egal).

Gruß
Omni

(BG)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mulano
05.08.2017, 19:45

Kälber werden aber in kleinen Boxen gehalten. Die sind so eng das man dort nicht einmal im Kreis laufen kann. Kann es sein das du mit zweitem Namen Klarmann heißt? Habe da so einen Tipp bekommen. ;)

0
Kommentar von mulano
05.08.2017, 20:36

Kälber können schon nach kurzer Zeit gehen, das weisst du auch. Sie sind aber wochenlang in kleiner Boxen eingesperrt wo sie sich kaum bewegen können, was sie tun würden, hätten sie Platz.

0
Kommentar von mulano
05.08.2017, 20:38

Wenn man nicht ganz blöd ist dann achten man bei einem Zweitaccount natürlich auf einen anderen Schreibstil.

0

Vielleicht gerade wenn man auf dem Land lebt, die Milch aus der Region kaufen. Wissen wo es herkommt. usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naturland, Demeter, Bioland

(Zahlen, wie bei Eiern, gibt es nicht.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das gibt es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

??? Milchkühe sind grundsätzlich nicht in "kleinen Boxen" eingesperrt.

Deutschlandweit sind ca. 80% der Kühe in Laufställen. D.h. sie können den ganzen Tag herumlaufen und haben auch "Laufhöfe" an der frischen Luft zum Sonnen usw.

Mach mal einen Molkereibesuch mit, dann siehst Du die Dinge mit ganz anderen Augen. Die arbeiten mit Millionen Litern täglich. Eine Differenzierung der Milch in "normal", bio, Laufstall, Heumilch, Weidehaltung usw. ist technisch unheimlich aufwendig.

Wohl kein anderes Land der Welt macht da solchen Zinnober wie die wohlstandsverrückten Deutschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mulano
05.08.2017, 19:32

Die Kälber sind schon in kleinen Boxen eingesperrt. Die können da nicht mal im Kreis laufen, so klein sind die.

0
Kommentar von mulano
05.08.2017, 20:20

Kälber können schon nach kurzer Zeit stehen und laufen und die sind über Wochen oder Monate in den kleinen Boxen gefangen. Ich kann mich nicht erinnern das ich in einem Laufgitter war. In einem Laufgitter für Kleinkinder kann man sich aber wenigstens in alle Richtungen umdrehen und ein paar Schritte gehen. Mehr als ein Schritt vor und zurück ist in einer Kälberbox nicht möglich!

0
Kommentar von mulano
05.08.2017, 20:44

Ich konnte mich schon selber davon überzeugen wie groß die Kälberboxen sind. Das ist sicher nicht artgerecht. Ein Kleinkind ist auch nicht 24 Std/Tag im Laufgitter eingesperrt, ein Kalb schon.

0

Gibt es nicht. Selbst bei bio. Gibt - es - einfach - nicht! Sorry

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?