Milchprodukte als Veganer essen?

... komplette Frage anzeigen

24 Antworten

Du allein bestimmst die Ausnahme, denn nur Du alleine weißt am besten was gut für Dich ist. Du alleine hast entschieden daß Du kein Fleisch mehr ißt, dann kannst auch Du die Ausnahme von der Regel bestimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das darfst Du nicht, denn das ist eine großenteils absolut radikale Ersatzreligion! Idole, Glaubenssätze und Missionare, das alles wird man bei offener Betrachtung in dieser Szene finden.

Allein dadurch, sich selbst als Veganer oder Vegetarier zu bezeichnen, unterwirft man seine Freiheit hinsichtlich der Wahl seiner Lebensmitteln dem Joch des veganen/vegetarischen Kollektivs. Wenn man kein Fleisch ist, dann ist es besser, zu sagen, dass man kein Fleisch ist, als zu sagen, dass man Vegetarier ist - denn dadurch klassifiziert man sich und verliert sofort Freiheiten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FS0071995
19.06.2016, 10:20

Ja, das macht Sinn.

1

Ich halte Milchkonsum sogar für schlimmer als Fleischkonsum. Muttermilch gehört den Kälbern. Kühe werden schwanger gehalten, damit die Milchproduktion nicht stoppt. Da diese Milch an Menschen verkauft werden soll, dürfen die Kälber nicht zu ihren Müttern und werden in Kälberboxen komplett isoliert von ihrer Herde. Männliche Kälber werden keine Milch geben können, deswegen werden sie nach wenigen Wochen als Kinder geschlachtet. Das unterstützt du, wenn du Milchprodukte kaufst. Wenn du unbedingt Milch trinken willst, frag deine Mama, ob du nochmal ran darfst. Aber Kühen die Kinder wegzunehmen und zu töten, damit du dich an ihre Zitzen ranhängen kannst, kann doch echt nicht sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Veganer essen keine Lebensmittel, die tierische Bestandteile, egal aus welcher Quelle, enthalten. Wenn ein VEganer behauptet, dass er mIlch trinkt, dann ist er kein Veganer, sondern Vegetarier. Veganer verzichten auch im Alltag auf Produkte mit tierischen Bestandteilen, das fängt bei Schuhen an (kein Leder), und endet mit Gebrauchsgegenständen im Alltag. Was Lebensmittel anbetrifft, wird alles ausgeschlossen, was mit Tieren zu tun hat: Honig, keine Omega 3 Fett Kapseln ( da aus Fischöl) etc. Die tun das aus moralischen Gründen, da gibt es keine Ausnahme oder ein bisschen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf die jeweilige Person an, wo er seine/ihre moralische Grenze sieht. Vegan bedeutet jedoch im Allgemeinen Tierprodukte jeglicher Art zu vermeiden (Arteigene Muttermilch zählt natürlich nicht dazu). Es ist sowieso nicht Sinn der Sache, dass man "mehr" vegan lebt als andere sondern dass man so vegan wie möglich lebt und so vegan wie man das für sich eben möchte! Denn 100% sind eh nicht möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder kann sich seine Überzeugung selbst basteln. Es gibt Veganer, die den Verzehr tierischer Produkte auch im Milligramm-Bereich schlimm finden, obwohl dadurch jetzt kein zusätzliches Tier plötzlich leidet oder stirbt. Andere sehen das lockerer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Strenggenommen bist du kein Vegetarier, wenn du Milchprodukte isst. Du bist Lacto-Vegetarier, oder Ovo-Lacto-Vegetarier, wenn du auch Eier isst.

Davon abgesehen darfst du als Vegetarier auch die meisten Käsesorten nicht essen, da diese tierisches Lab enthalten (wofür Kälber geschlachtet werden).

Veganer unterscheiden sich von Vegetariern dadurch, dass sie tierische Produkte generell (z.B. auch in der Kleidung) meiden. Milchprodukte sind für eine vegane Ernährung natürlich nicht erlaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vegan bedeutet vollständig auch tierische Produkte zu verzichten. Also auch auf Lederschuhe, Honigwachskerzen, Gelatine (Goldbären). Aber natürlich ist es deine Entscheidung ob du das machen willst. Aber ich finde es gibt viele Alternativen. Gestern habe ich Hafer-Schokokekse, Soja-Vanillejogurt, Margarine und (Mandel-)Milch gekauft. Alles vegan und schmeckt außerdem echt gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn ich hier von mir spreche, Ich verzichte strikt auf alle tierischen Produkte. Egal in welchen Mengen sie Bestand haben. Ich denke das dies dem Großteil der Veganer so geht. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beamer05
17.04.2016, 11:32

... dann solltest du dich im Falle einer Krankheit auf längere Gespräche mit deinem Arzt / Apotheker einstellen, falls du mal ein Medikament benötigst.


Und ja, auch Veganer / Vegetarier können mal krank werden ...

1

Es gibt genug Sachen, die vollkommen Vegan sind! Da muss man dann theoretisch keine Ausnahmen machen. Und ja für viele ist es genau so schlimm wie Fleisch zu essen, schließlich geht es den Tieren in der Milchindustrie auch nicht wesentlich besser als in der Fleischindustire!! 

Ich selber bin Veganerin und würde auch zu denen gehören, die keine Ausnahmen machen, wenn ich nicht eine extrem seltene Allergie hätte... diese zwingt mich nämlich ab und an dazu eine Ausnahme zu machen. Und zwar vor allem wenn ich in ein mir unbekanntes Restaurant eingeladen werde.

Vor nem halben Jahr ist mir das z.B. passiert, dass meine Mom mich eingeladen hatte, aber alles was vegan auf der Speisekarte war, war irgendwie mit Knoblauch, auf den ich hochgradig allergisch reagiere und so musste ich etwas vegetarisches essen. Denn einfach zu sagen: "Dann möchte ich nichts essen." oder "ich esse dann nur den Nachtisch.", habe ich mich aus Höflichkeit nicht getraut. 

Allerdings versuche ich solche Situationen so gut es geht zu meiden, da ich wirklich eigentlich keine Ausnahmen machen will. 

So, das ist ein sehr persönlicher Fall von mir, ich kann also nicht für andere Veganer sprechen, denn im Grunde genommen entscheidet jeder selbst wie er das handhabt. (und ich denke auch nicht, das jeder solche Allergie Probleme hat.) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als veganer isst man nichts tierisches, dann ist man entweder Vegetarier oder mischköstler. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man tierische Produkte, gleich welcher Herkunft, isst, ist man halt kein Veganer, sondern "nur" Vegetarier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wer vegan essen möchte lässt alle Tierprodukte sein, ohne Ausnahmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur du bestimmst, was du konsumierst. 100% vegan geht sowieso nicht. Auch bei der Erzeugung von Veganen Lebensmitteln sterben Tiere und wer was anderes behauptet ist dumm, naiv oder beides. Jemand der sein Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten holt, oder vom Bio-Bauern im Dorf und regionalen Honig isst, ist der "bessere" Veganer als der, der das ganze Jahr über globales Veggie-Food im Kaufland kauft und keinen Honig konsumiert. Bin gespannt, ob mir jemand widerspricht....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eostre
17.04.2016, 12:06

Wer Honig konsumiert ist Vegetarier.

1
Kommentar von alphonso
17.04.2016, 15:26

Und der, der Obst von einem Baum isst, der von Honigbienen bestäubt wurde ist was??

0
Kommentar von AppleTea
17.04.2016, 16:05

Einer der gerne Obst isst..

2
Kommentar von kiniro
17.04.2016, 17:00

Isst du zu 100 % regional und saisonal?
Und zwar das ganze Jahr über?

Allerdings sterben bei der Produktion tierischer Nahrungsmittel wesentlich mehr Tiere.

0
Kommentar von alphonso
17.04.2016, 17:12

Ich behaupte von mir aber auch nicht, zu 100% einer bestimmten Ernährungsweise nachzugehen. Das ist der große Unterschied!

1

Ich als Veganer und die anderen Veganer die ich kenne würden es nie Mals Milchprodukte essen auch nicht als Ausnahme weil es einfach nicht zu veganen Lebensweise

Aber ich finde jeder muss selbst entscheiden wie er leben möchte und was für ihn am besten ist :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Salzprinzessin
10.10.2016, 20:17

Aber es scheint sich auf die Rechtschreibung auszuwirken ...

0
Kommentar von niqabi
06.11.2016, 22:41

Wow manche Leute brauchen echt immer etwas zum kritisieren 👏🏽👏🏽👏🏽

0

Vegan bedeutet absolut nichts vom Tier. Weder vom lebenden noch vom toten.

Es gibt genügend Produkte ohne Milch, Butter, Käse und Sahne.

Ich vermisse das Zeug nicht. Auf Kuchen und Co. muss ich dennoch nicht verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,  wirklich Vegan lebende Menschen,  achten sehr penibel darauf, was sie sich in den Mund stecken. Daher kommen sie gar nicht in Versuchung, etwas ausspucken zu müssen.  Echt konsequent - immer. Alle anderen sind Pseudo-Vegan und eigendlich Vegetarier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AppleTea
17.04.2016, 08:08

So ein unsinn ;) Selbst dem vegansten veganer kann das passieren! Man passt nur einmal nicht auf.. da ist es schon passiert. Kann ich aus eigener Erfahrung sagen, denn mir ist es letztens erst passiert :')

1
Kommentar von sabschlab
17.04.2016, 14:19

Da geb ich appletea vollkommen recht:)

0
Kommentar von AppleTea
17.04.2016, 16:04

stimmt ja auch. aber selbst wenn man eig. was veganes gekauft hat, kann es ja verwechselt werden. Habe 2 sorten chips gekauft und ausversehen in die falsche dose gegriffen ;)

0
Kommentar von AppleTea
18.04.2016, 00:21

@omni, hab ich zwar schon öfter erwähnt aber hier nochmal für dich: Falls sowas passiert (was noch nie vorkam), dann geb ich es meinem Freund. Er isst sowas.. wobei er jetzt auch nicht so der Fleisch fan ist.

0

Dann sei doch einfach Vegetarier ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FS0071995
17.04.2016, 09:02

Wieso? Ich bin doch Vegetarier. :)

Ich möchte auch kein Veganer sein.

0

Es gibt sowas wie Flextarier. Die essen teilweise Eier und Milchprodukte. Aber kein Fleisch und Fisch, was ich weiß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tamix311
28.09.2016, 13:28

Das wären dann normale Vegetarier

0

Wenn sie Milchprodukte essen, sind sie keine Veganer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?