Gibt es Babys, die mit Absicht weinen, um getragen zu werden?

Das Ergebnis basiert auf 25 Abstimmungen

Ja. 64%
Nein... ? 28%
Sonstiges 8%

24 Antworten

Ja.

(Ausführliche Antwort voraus :D)

In den Arm genommen werden und kuscheln ist für Babys wichtiger Körper- und zwischenmenschlicher Kontakt, den sie tatsächlich zum Überleben brauchen!

Es gibt eine sehr alte Studie (die ich leider nicht mehr finde und nur aus dem Gedächtnis wieder geben kann!), in der im Versuch nur die Grundversorgung der Babys (frische Windeln, Nahrung, Wasser, Bett, etc.) bereit gestellt wurde. Die Babys erhielten keinerlei zusätzlichen Körper- oder zwischenmenschlichen Kontakt (wie kuscheln, in den Arm nehmen, zu ihnen sprechen, etc.).

In Folge dessen schrien die Babys ununterbrochen (obwohl alle "Grundbedürfnisse" gedeckt waren), wurden krank oder starben sogar.

Aber warum?

Leicht erklärt: Wie jeder Mensch brauchen vor allem Babys Körperkontakt, weil sie Liebe, Nähe, Geborgenheit und Zuneigung brauchen. In einem solchen Umfeld auszuwachsen, macht einen physisch und psychisch gesunden und handlungsfähigen Menschen aus. Viele Kinder, die ohne elterliche Liebe und Zuneigung aufwuchsen, wurden später psychisch krank oder erlebten eine Art Kindheitstrauma, welches später oft mit einem Psychologen aufarbeitet werden muss. Das Verlangen nach Zuneigung und Körperkontakt ist ein Urinstinkt, den auch Tiere haben. Der Nachwuchs bleibt bei der Mutter und beide stellen die Mutter-Kind-Verbindung her. Der Nachwuchs von Faultieren und Koalas wird für einige Zeit auf dem Bauch der Mutter getragen. Fohlen kehren immer wieder zur Mutter zurück, um Schutz zu suchen. Ähnliche Verhaltensweisen zeigen auch viele andere (Säuge-) Tierarten. Das Schreien des Babys, obwohl alle anderen "Grundbedürfnisse" befriedigt sind, stellt dieses natürliche Verlangen nach Körperkontakt, Schutz und Nähe dar.

In afrikanischen Stämmen wird das Kind fast den ganzen Tag am Körper getragen (meist auf dem Rücken), damit es die Liebe und Nähe der Mutter spürt und genügend Körperkontakt bekommt. Auch in unseren Breitengraden sollten Eltern ihre Babys öfters hochnehmen und mit ihnen kuscheln. Das stärkt die Eltern-Kind-Bindung und steigert die Gesundheit und das Wohlbefinden des Babys enorm.

.

Oder schreit die ganze Zeit auf, um Aufmerksamkeit zu kriegen.

Das schreien nach "Aufmerksamkeit" ist dem Verlangen nach Nähe und Zuneigung gleichzusetzen. Das Kuscheln und Körperkontakt aufnehmen, sowie das liebevolle Sprechen mit dem Baby zeigen diese Nähe und Zuneigung.

.

Folgender Abschnitt passt zwar nicht ganz zu deiner Frage, aber ich dachte mir, dass ich es trotzdem erwähne:

Auch erwachsene Menschen verspüren oft ein Phänomen, das sich "Skin Hunger" nennt. "Skin Hunger" beschreibt das Verlangen nach zwischenmenschlichen Körperkontakt durch Umarmen, Kuscheln und Sprechen. Heutzutage machen das Erwachsene aber kaum noch regelmäßig z.B. mit engen Freunden, da wir uns in unserer Gesellschaft fast immer auf Armlänge im Abstand halten.

Küssen, Kuscheln und Zuneigung werden festen Beziehungen oder Familien zugeschrieben, obwohl der Mensch nie dafür gemacht war alle anderen Menschen so auf Abstand zu halten. Auch wir sind eigentlich "Herdentiere" und brauchen andere Menschen um uns. So sollten auch Erwachsene sich öfter Umarmen oder Kuscheln bzw. ganz einfach offen Zuneigung suchen (oder erfragen).

Auf längere Zeit keinen oder zu wenig Körperkontakt zu haben, kann auch erwachsene Menschen physisch und psychisch sehr krank machen.

Mehr zum "Skin Hunger" kannst du hier nachlesen: https://broadly.vice.com/de/article/d3gzba/like-statt-liebe-wie-fehlender-koerperkontakt-uns-krank-macht

Nein... ?

Um mal einen Gegenpol zu den ganzen Ja-Antworten zu bilden:

Nein, das gibt es nicht. Natürlich schreien Babys, damit sie Aufmerksamkeit, Zuwendung und Körperkontakt bekommen. Aber das tun sie nicht, so wie du dir das vorstellst. Es ist keine bewusste Entscheidung á la "Ich will Aufmerksamkeit, also fange ich an zu schreien", sondern eher ein Automatismus. Das heißt, sie schreien zwar, weil sie Aufmerksamkeit wollen, aber diese brauchen sie auch, um sich gesund zu entwickeln. Das Schreien ist aus diesem Grund evolutionär verankert. :-)

Danke - ich konnte das selber nicht so ausdrücken! Aber du sprichst mir aus der Seele!

3
Nein... ?

Von Natur aus können Babys und Kinder dann gut einschlafen, wenn sie sich sicher und geborgen fühlen - dazu brauchen die Gewissheit, die Eltern in der Nähe zu haben.

Denn dies bedeutet für das Kind: Mir kann nichts passieren. Wenn irgendetwas nicht in Ordnung ist, ist jemand für mich da und kümmert sich um mich, trägt mich im Notfall davon.

Seinen Ursprung hat dieses Verhalten darin, dass das Verhalten unserer Babys in vielen Punkten noch von den Urinstinkten bestimmt wird, die seit Millionen von Jahren für das sichere Aufwachsen notwendig waren. Babys und Kleinkinder wissen noch nicht, dass keine wilden Tiere in unsere Wohnung kommen können oder wir mit sicheren Türen und Glasscheiben gegen die Naturgewalten geschützt sind.

Von „Aufmerksamkeit zu kriegen“ kann also keinesfalls die Rede sein, sondern vielmehr davon, auf die Signale und Bedürfnisse des Kindes zu achten.

Alles Gute für dich!

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin seit über 30 Jahren Hebamme

Endlich eine kompetente Antwort, danke dafür!

3
Ja.

Schon sehr früh können Kinder mit den Mitteln die ihnen halt zur Verfügung stehen, ausdrücken was sie möchten. Klar ist es auf Mamas Arm oft schöner als alleine im noch so bequemen Bettchen. Sagen Mama mein Bett ist zwar schön, und ich bin auch satt und habe eine frischen Windel an und müsste mich desewegen pudelwohl fühlen können sie nicht. Also weinen sie halt, damit jemand kommt. es fehlt hat doch was: (Mama). In dem Moment BRAUCHT das Kind oft wirklich die Nähe. Um so älter es wird um so eher wird es sie auch einfach mal nur wollen, klar.

Ja.

Babys lieben es, auf dem Arm getragen zu werden, da haben sie den Körperkontakt, hören den Herzschlag der Mutter, den sie 9 Monate lang gehört haben und haben Sichtkontakt, ganz anders als in irgendeinem Bettchen.

Je öfters man Kinder auf den Arm nimmt, umso mehr gewöhnt man es ihnen an. Sie schreien dann, wenn man sie ablegt, weil es eine Veränderung ist, die sie wahr nehmen und ihnen unangenehm ist.

Jedes Baby reagiert aber anders, manche intensiver, andere weniger.

Was möchtest Du wissen?