Anstatt deiner 8-Jährigen eine Persönlichkeitsstörung zu diagnostizieren, solltest du dich vielleicht eher beraten lassen, worauf du im Umgang mit ihr achten musst.

...zur Antwort
wo er sich aufzuhalten oder gar zu Wohnen hat.

Nein, und ja. Wenn er das nicht möchte, muss er vor Gericht gehen.

...zur Antwort

Ziemlich sicher, dass die Waffe, das Kaliber bzw. der Munitionstyp und die Geschwindigkeit nicht den Ausschlag geben. Ein Kopfschuss ist, in aller Regel, tödlich, genauso wie ein Schuss ins Herz und in die Lunge. Ein Loch im Magen führt auch recht schnell zum Ableben.

...zur Antwort

Was hast du denn getan bzw. ist Wiedergutmachung möglich?

...zur Antwort

Weder DeWiki, noch Wikipedia sind wirklich verlässliche, geschweige denn wissenschaftliche Quellen für eine Seminararbeit.

...zur Antwort

Klar, du darfst während der Probezeit jederzeit kündigen. Das solltest du auch tun, die Zustände sind ja unter aller Sau.

Besser wäre es aber, wenn du vorher eine Alternative hättest, also schreib Bewerbungen.

...zur Antwort

Nehmen wir mal an, das wäre so, dann war das ein Schuss in den Ofen. Denn die große Mehrheit hat dadurch den Kontakt zu anderen erst zu schätzen gelernt. 😉

...zur Antwort

Was würdet Ihr tun (Schwiegermutter zieht ein)?

Hallo zusammen,
ich brauche mal einen Rat oder Tipp, denn ich weiß nicht, wie ich mich in meiner jetzigen Situation verhalten soll.

Die Eltern meines Mannes haben sich vor knapp 1 Woche getrennt und seine Mutter möchte nun aus deren Haus ausziehen. Da sie jedoch nicht von heute auf morgen eine Wohnung findet, ist sie zunächst zu ihrer Tochter gezogen, nun jedoch erstmal zu uns.

Ich selbst verstehe mich nicht gut mit ihr, bisher hatten wir noch nie ein gutes Verhältnis, aber wegschicken mag ich sie eigentlich auch nicht. Sie gehört schließlich zur Familie. Allerdings hat sie nun ein paar Sachen angesprochen, die mich irritieren. Zum einen würde sie ja gerne in eine kleine Wohnung ziehen, jedoch sind ihre Vorstellungen dafür viel zu unrealistisch. Viele Ansprüche für wenig Geld - das gibts eben nicht. Dann ist sie nicht berufstätig, würde aber finanzielle Unterstützung von ihrem anderen Sohn bekommen. An dem Geld soll es laut ihm erstmal nicht scheitern. Nun hat sie gestern angesprochen, dass sie sich noch keine Arbeit suchen möchte, da sie erst den Umzug hinter sich haben möchte. Mit der Begründung sie würde den Umzug dann ja nicht schaffen, wenn sie plötzlich Vollzeit arbeiten würde. (Wobei wir ihr ja dabei helfen würden und so ein kleiner Umzug ist auch an einem Tag am Wochenende schaffbar, da spreche ich aus Erfahrung)

Außerdem kommt es mir persönlich so vor, als würde sie Ausreden suchen um nicht arbeiten zu müssen. Ich kann mir schon gut vorstellen, dass sie verletzt ist wegen der Trennung und das sie gerade nicht an Arbeit denken kann/mag, aber da muss sie leider durch. Ich kenne sie nun 6 Jahre und in dieser Zeit hatte sie nur einen Minijob am Wochenende. Laut meinem Freund hatte sie wohl noch nie einen richtigen Voll- oder Teilzeitjob (abgesehen von ihrer Ausbildung). Sie zeigt leider auch keine Eigeninitiative was die Wohnungssuche angeht. Das bleibt an ihrem Sohn und mir hängen.

Ich fühle mich wirklich schlecht bei dem Gedanken, dass ich sie eigentlich ungerne bei uns habe, aber sie bringt Unruhe in unseren Haushalt. Außerdem hocken wir fast 24/7 zusammen, da ich derzeit in Elternzeit bin und eine 6 Wochen alte Tochter habe. Ich merke selbst das ich angespannt und auch mies gelaunt bin, sobald ich sie nur sehe. Mit Sicherheit wird das noch in einem Streit ausarten, sollte sie nun mehrere Wochen hier bei uns wohnen.

Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll. Möchte mich ja auch ungerne noch mit meinem Mann streiten. Er hat ja nichts dagegen, auch nicht für längere Zeit.
Allerdings würde ich schon gerne wollen, dass sie mithilft und nach einer Wohnung sucht. Doch sobald man damit anfängt, fängt sie wieder an zu weinen.

Was würdet ihr tun? Ihr eine Frist setzen? Soll ich doch versuchen erstmal damit klar zu kommen? Oder doch mit meinem Mann sprechen?

...zur Frage

Du solltest auf einer Frist bestehen. Von Anfang an. Zum Beispiel 6 Wochen. Wenn sie nach 6 Wochen nichts gefunden hat, setzt man sich zusammen und SIE muss erklären, woran es scheitert. Dann wird die Frist um 3 Wochen verlängert. Spätestens nach der zweiten Verlängerung fängst du Sachen zu streichen.

Dann wird nicht mehr für sie mitgekocht, nicht mehr ihre Wäsche gewaschen, Zugang zum Fernseher gibt's auch nicht, alles, was du streichen kannst, solltest du streichen.

Und in letzter Instanz musst du halt auch deinem Freund klar machen, dass du seine Mutter nicht langfristig tolerieren willst und wirst. Das heißt, vereinbart eine Deadline.

...zur Antwort

Nein, das ist nicht rechtens. Wenn dein Arbeitgeber will, dass du dich testen lässt, dann muss er dir auch einen Test zur Verfügung stellen. Dass du es vor der Arbeit erledigen musst, ist allerdings - meines Wissens - in Ordnung. Ist ja eine Sache von zwei Minuten.

...zur Antwort

Im Prinzip musst du dich schon entscheiden. Denn entweder Sterbehilfe ist legal, dann ist es das in jedem Fall und bei jeder Person - sofern die Voraussetzungen vorliegen. Oder sie ist illegal, dann ist es das auch in jedem Fall und bei jeder Person.

...zur Antwort

Halte ich für eher unnötig, da unsere Supermärkte, mit wenigen Ausnahmen, keine riesengroßen Shopping Malls sind, wie in den USA. Dazu kommt daß Verletzungsrisiko bei Unfällen, insbesondere wenn sie von Kindern und Jugendlichen genutzt werden.

Und sollte das Ziel nicht sein, die Adipositas zu behandeln, anstatt damit zu leben?

...zur Antwort
  1. Keine.
  2. Anstiftung zu einer Straftat, siehe StGB.

Und nein, Eltern haften nicht für ihre Kinder. Es sei denn, sie haben ihre Aufsichtspflicht grob fahrlässig verletzt - oder das Kind angestiftet (siehe Punkt 2).

...zur Antwort

"Du schaffst das!" ist selten eine angemessene Antwort. Das schreibt man eigentlich nur Kindern bzw. jungen Jugendlichen. Sonst ist es weniger passend, denn jeder, der älter ist, wird damit nicht viel anfangen können. Zum einen ist es kein Rat, zum anderen wenig Wert, von einer fremden Person, die dich und die Situation nicht kennt.

Anyway, worum geht es denn?

...zur Antwort

Weil die meisten Menschen verstehen, wie das System funktioniert. 😉

Wenn du ein System wie in den USA befürwortest, wünsche ich dir eine gute Reise.

...zur Antwort
als die B mit umherfuchtelnden Armen auf den A zuläuft, schlägt A der B mit der Faust auf die Nase

Auch die Story kommt mir bekannt. Ist gerade trollnight, oder was ist da los?

...zur Antwort