Gewichtsabnahme Yorkshire terrier?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Futter sollte keinen hohen Anteil von Fett haben und ohne Getreide sein. Nimm auf keinen Fall LightFutter . Das ist genau so sinnfrei, wie die Light Produkte für Menschen. Du kannst das Abnehmen nicht nur übers Futter steuern. Der Hund braucht Bewegung und muss ausgepowert werden. Joggen, Ballspielen und Kopfarbeit. Er darf nichts vom Tisch bekommen und keinen Zugriff auf Menschennahrung haben. Wenn er abnehmen soll , dann mußt ihr ihn unterstützen, indem ihr ihm genügend Bewegung bietet. Es werden bestimmt noch Antworten über Rohfleischfütterung kommen. Warte die bitte ab. Ich kenn mich nur mit Trockenfutter aus, aber diese Art der Fütterung wären eventuell auch zu empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Futter sollte einen hohen Fleischanteil von mindestens 60-70 % haben. Keine Tierischen Nebenerzeugnisse, keine Kohlenhydrate ,kein Zucker. Und bitte kein Trockenfutter. 

Der Fleischanteil sollte klar deklariert sein. 

Futterempfehlung:Rinti,Granatapet, Real Nature oder Terra Canis.

Das sind meines Erachtens sehr gute Nassfutter Marken,die du bedenklich füttern kannst. 

Dazu solltest du drauf achten das es nichts zwischen durch geben sollte,keine leckerlies z.B.

Pass das Futter auf sein ideal Gewicht an,dazu mehr Bewegung und Kopftraining und du wirst sehen die Pfunde purzeln von ganz alleine,auf gesunde Art. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cordeiro
18.10.2016, 10:51

Vielen Dank für den Tipp 😀

0
Kommentar von BoeserEngel81
18.10.2016, 11:00

Nur Nassfutter füttern? Naja denke jeder hat  da andere Erfahrungen und Meinungen dazu! Ich mische Rinti ab und zu darunter aber nur nassfutter? Dann wûrd ich eher auf Barfen umsteigen!

0

Ich finde schonmal super, dass du den Fettanteil der Nahrung reduzieren möchtest, das finde ich auch super!
Wenn du eine Nahrung gefunden hast, kannst du auch eine kleine Menge gekochtes Gemüse untermengen.
Doch die wichtigste Dinge sind Disziplin des Hundehalter in zwei Angelegenheiten:
1. Auch wenn er klein ist, ist es ein Hund und keine Handtasche. Also viel selber laufen lassen und ihn richtig auspowern. (Ball werfen usw.)
2. Keine Zwischenmahlzeiten, kleine Bissen, ein klitzekleine Menge vom Tisch usw. trotz der lieben Hundeaugen eines Hundes, der ohne diese Leckerei zu sterben scheint und das wohl auch selber glaubt. ;-)
Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cordeiro
18.10.2016, 10:16

Leider hat der Vorbesitzer auf Sachen wie gassi gehen usw keinen Wert gelegt 😥 sind jetzt dabei das alles "aufzuarbeiten"

2
Kommentar von Felixblue
18.10.2016, 10:34

Am Anfang werdet ihr den Hund mit Nachdruck motivieren müssen, aber irgendwann kippt es und der Hund wird richtig Spaß haben!
Viel Erfolg! ;-)

0

Hallo!

Kann mich den vorschreiben nur anschließen! Abnehmen bei einem Tier liegt in den Händen des Besitzers und erfordert sehr viel Geduld und Disziplin! Wir haben zwei Hunde eine davon ist eine Parson Russel Hündin bei der ich auch immer aufpassen muss das sie nicht zunimmt da sie schon einiges hatte unter anderem eine Hüft OP! Ich füttere das Boschfutter und achte auch auf die Proteine die drin sind! Und bevor ich es füttere gebe ich Wasser dazu das macht wie bei uns Menschen auch den Magen voller und das Futter quirlt auf! Mische ihr jeden Tag noch was anderes darunter aber alles selbst abgekocht oder reibe mal einen Apfel darunter, Kokosfett, Naturjoghurt, Hüttenkäse, etc! Und wenn du leckerchen fütterst würde ich auch auf selbstgemachte umsteigen und wenns schnell soll gehen einfach etwas Hühnchen oder was auch immer abkochen und diese dann als leckerchen verfüttern aber auch nur in gewissen Mengen! Was auch wichtig ist was schon genannt wurde den Hund auslasten! Dazu verstecke ich auch zB im ganzen Haus oder im Garten von den leckerchen die ich gemacht habe! Und das wichtigste natürlich viel laufen! Und ich denke wenn du nicht auf den Hundenlick reinfällst klappt das auch! Aber geht natürlich auch nicht von heute auf morgen! Ich weiß wie schwer das ist wenn der Hund abnehmen muss bzw. man ständig darauf achten muss das er nicht zunimmt! Drücke euch die Daumen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was bekommt er denn aktuell?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skjonii
18.10.2016, 10:01

Ich denke auch es ist am einfachsten, das momentane Futter anzupassen und die Bewegung umzustellen, als komplett auf neues Futter umstellen zu wollen. 

2
Kommentar von Cordeiro
18.10.2016, 10:15

Zurzeit die kleinen Dosen Nassfutter von Lidl, haben den Hund erst seit kurzem. Leider ist er Gassigehen nicht gewohnt, sind dabei die Gassi Runde langsam zu steigern und möchten ihn gerne mit vernünftigem Futter unterstützen.

0
Kommentar von Cordeiro
18.10.2016, 10:53

Vielen Dank! An der Bewegung arbeiten wir bereits und das Futter werde wir anpassen 😀

1

Hallo :) Ich persönlich empfehle das Diätfutter von Royal Canin. An sich bin ich kein Freund von dieser Hundemarke das Diätfutter soll jedoch sehr gut sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cordeiro
18.10.2016, 10:20

Das hatte ich im Internet auch schon gesehen, ich denke ich befrage mal unseren Tierarzt. Der müsste mir ja etwas empfehlen können

0
Kommentar von tierliebe5677
21.10.2016, 00:54

Royal Canin ist kein schrott. Unser Tierarzt wirbt nicht mit Royalcanin die haben ihre eigene Marke namens Vetconcept und das Diätfutter von Royal Canin kann ich daher nur empfehlen.

0

Was möchtest Du wissen?