Frage zum Hamster und zum Kölle Zoo :D

5 Antworten

ich würde erst im Tierheim nachfragen und danach evtl. beim Züchter,auf keinen fall bei einem Zooladen.Das darf man nicht unterstützen!!

Das Problem liegt nicht (nur) darin, ob die konkreten Tiere, die bei Kölle Zoo verkauft werden, krank sind oder nicht.

Das Problem liegt darin, dass die Tiere unter genau denselben Umständen "produziert" werden wie für andere Zooläden, Baumärkte etc. auch.

Sollten in diesem Zooladen tatsächlich nur gesunde Tiere verkauft werden, stellt sich die Frage, was mit dem "Ausschuss", der "Fehlproduktion" (also den kranken Tieren) passiert...

Über Hamsterhaltung kannst Du Dich am besten auf diebrain.de informieren.

100cm x 50cm ist das Mindestmaß, aus meiner eigenen Efahrung kann ich Dir aber sagen, dass man mindestens 120cm Länge braucht um das Gehege so gerade einigermaßen vernünftig strukturieren kann, wirklich schön wird es erst ab ca. 1,60m.

Bitte keinen Gitterkäfig, die Verletzungsgefahr durch das Gitter ist groß und man kann darin keinen Tiefstreubereich (mindestens 30cm Streutiefe) einrichten.

Zooladen bleibt Zooladen, mit Tieren von Massenvermehrern und Kinderzimmerwürfen, die zu früh von der Mutter getrennt wurden und ohne jegliche Kontrolle an jeden verkauft werden, der ein paar € auf die Theke schmeißt. Solang es solche Läden gibt, wird es weiterhin massenhaft Tiere geben, die ohne jede Überlegung und vorheriges Informieren im Vorbeigehen gekauft werden, weil sie niedlich aussehen oder die Kinder quengeln. Es wird weiterhin Profit damit gemacht, Tiere wie Gegenstände zu verkaufen, einschließlich der Tatsache, "unverkäufliche Ware" zu entsorgen. Da ist es egal, was einem der Zoohändler so alles erzählt, um die Tiere an den Mann zu bringen...

Wenn du einen Hamster möchtest, dann wende dich doch an eine der vielen Hamsterhilfen (Hamster in Not, das-hamsterforum.de), dort gibt es Hamster in allen Altersstufen und du kannst wirklich sicher sein, kein krankes oder trächtiges Tier zu bekommen.

Wichtig ist für einen Hamster v.a. ein großes Gehege, Gitterkäfige sind ungeeignet. 100x50cm sind nur das absolute Mindestmaß, dass vielen Hamstern nicht ausreicht. Wenn du nicht mehr Platz hast, würde ich auf alle Fälle ein älteres Tier aufnehmen, dessen Bewegungsdrang nicht mehr allzu groß ist. Sonst solltest du eher eine Grundfläche von 1m² anstreben, am billigsten wird das mit 2 aneinander geschobenen gebrauchten Aquarien oder mit einem Selbstbau aus beschichteten Spanplatten.

Bedenke auch, dass Hamster nachtaktiv sind, d.h. es kann durchaus sein, dass dein Hamster erst nach Mitternacht aufsteht und du ihn nie zu Gesicht bekommst. Kennst du schon diebrain.de?

Was möchtest Du wissen?