Findet ihr auch,dass Elektroautos scheiße sind?

27 Antworten

Nicht unbedingt, aber entstanden, wie vieles in unserer Republik, durch reinen Aktionismus.
Ein Problem tritt auf, was machen wir - wir kümmern uns um die Folgen des Problems ohne auch nur ansatzweise das Problem zu lösen.

Ein Zeichen unserer Zeit ?

Die Dummen suchen den Schuldigen - zuwenige die Lösung. Erinnert mich alles an den Vogel Strauss, der der Meinung ist, wenn er den Kopf in den Sand steckt, nicht gesehen wird - erinnert mich an meine Kindheit, wir haben die Hand vor die Augen gehalten und gedacht man kann uns dann nicht sehen🤔

Nicht der Klimawandel wird unser Untergang sein, aber die Bevölkerungsexplosion und daran wird auch das Elektroauto nichts ändern.

Ich bin nicht grün, nicht rot, nicht schwarz, keine andere Farbe - aber ein Mensch, der es geschafft hat, dem Leben schon mehr als 70 Jahre abzutrotzen 😂😂

Wenn Bevölkerungsexplosion etwas so Eigenständiges wäre wie Vulkanausbrüche oder Sonnenstürme, wäre ich geneigt zu sagen: Ja, das ist die Ursache dafür, dass es mit uns so steil bergab geht.

Es gibt aber nicht diese eine Ursache. Auch die Bevölkerungsexplosion ist nur ein Teil des ganzen Systems aus Zerstörung und Symptomen.

Aus Zerstörung resultieren Symptome und Symptome verursachen Zerstörung. Und so geht der Teufelskreis immer weiter.

1

Nein bin da anderer Meinung

Ich finde Elektroautos gut und mein Vater besitzt auch einen Tesla

Ich habe auch das Gefühl das es immer mehr Elektro Autos gibt was sich (hoffentlich) gut auf die Umwelt auswirkt

Das geht nur in jemanden vor, der die Grünen mag

1
@Rennfahrer795

Ich bin komplett unpateiesch und kenne mich mit den Wahlen usw. null aus weil ich eh noch lange nicht wählen darf und ist somit nur meine Meinung und nicht nach irgendeiner Partei gerichtet

Und selbst wenn,was wäre schlimm daran

Hört sich für mich so an als wenn du gegen die Grünen bist und Menschen nicht leiden kannst bzw. nicht tollerierst die für die Grünen sind oder die Grünen mögen

0

es gibt auch immer mehr e-autos! weltweit steigen die zahlen rasant an! und das ist gut so! naja, zumindest besser, als verbrenner ...

1

Nein,

E-Autos sind toll und umweltfreundlich.

Vorausgesetzt man hat eine eigene Garage mit Ladestation,

die über Solarkollektoren gespeist werden.

So als Zweit- oder Dritt-Wagen.

Und wenn wir das Lithium die Batterien,
bei uns im Erzgebirge fördern würden,
und umweltgerecht aufarbeiten.
Dann wäre es auch wirtschaftlich sinnvoll.

Hansi

oh ja. Wenn ich mit meinem an einer roten Ampel halte, die auf grün schaltet, bin ich schon weg. Da habe ich immer Angst, so ein Porsche- oder Mercedes- Fahrer könnte das nicht ertragen und mich abknallen.

Nein, ganz im Gegenteil. Die Herstellung der Akkumulatoren sind genauso umweltschädigend wie Raffinerierung von Benzin, von daher ist das schonmal kein Argument. Das restliche Auto unterschiedet sich vom Ressourcenverbrauch nicht großartig von Verbrennern. Der größte Unterschied liegt also im Verschleiß und im Betrieb.

Moderne Verbrennermotoren besitzen ein Vielfaches an Teilen im Gegensatz zu Elektromotoren, die verschleißen und kaputt gehen können. Vor allem bei Kurzstrecken werden Verbrennermotoren stark belastet, einen Elektromotor juckt das nicht im Geringsten. Derzeit ist die Wartung und Reparatur von E-Autos noch teurer als von Verbrennern, das liegt aber nur daran, dass diese Technik neu ist und von den Werkstätten noch nicht eingearbeitet. Früher oder später wird das sehr viel günstiger werden.

Und im Betrieb ist ein E-Auto sehr viel günstiger als ein Verbrenner. Zudem wird hier die Energie sehr viel besser genutzt. Ein moderner Verbrenner hat einen Wirkungsgrad von vielleicht 20%. Die restliche Energie aus dem Kraftstoff wird in Wärme umgewandelt und geht verloren. Der Elektromotor kann 80-90% der elektrischen Energie in Bewegungsenergie umwandeln. Wenn wir zudem endlich mal die Energiewende hinbekommen würden (was alleine an der Politik und nicht an der Technik scheitert), wäre auch die flächendeckende Stromversorgung aus nachhaltiger Erzeugung kein Problem. Somit wäre also auch der "Kraftstoff" deutlich umweltfreundlicher.

Auch in der Anwendung sind E-Autos sehr viel angenehmer. Die Leistung kann sehr viel effizienter abgerufen werden (keine so starke Drehmoment-/Leistungskurve wie bei Verbrennern), wodurch das E-Auto sehr viel besser beschleunigt. Es ist sehr viel leiser, was zu weniger Lärmbelastung führt und man muss den Motor nicht erst warmfahren, braucht sich also keine Gedanken bei Kurzstrecken machen.

Natürlich haben E-Autos auch Nachteile. Der wohl größte ist der, dass das Laden sehr vie länger dauert, als das Betanken eines Verbrenners. Das könnte jedoch mit neu entwickelten Akkumulatoren oder durch ein Batterietauschsystem gelöst werden. Auch sind E-Autos derzeit noch recht teuer, weil es noch nicht viele alte Gebrauchtwagen gibt. Das kommt aber mit der Zeit, das war mit Verbrennerautos damals auch nicht anders. Und zu guter letzt sind nahezu alle E-Autos potthässlich. Das ist jedoch nur mein persönlicher Geschmack.

Was möchtest Du wissen?