Eine Entscheidung treffen. Entweder das Kind austragen oder dich bezüglich einer Abtreibung beraten lassen. Letzteres dann bestenfalls durch einen Gynäkologen/eine Gynäkologin.

Natürlich sollte das reiflich überlegt sein. Aber in jedem Fall bleibt es deine Entscheidung.

...zur Antwort

Sollte es eine Impfpflicht geben?

Die Coronapandemie schien sich noch vor ein paar Monaten dem Ende zu nahen -- Leider vergebens, denn die Infektionszahlen steigen wieder so schnell wie die Temperaturen fallen. Deshalb kommen wieder neue Maßnahmen und Methoden zur Debatte. Vor allem aber eine, die Impfpflicht.

Die Impfpflicht ist aktuell das Thema, wobei diese auch schon früher bei bestimmten Bereichen diskutiert wurde. Gegen Corona sind 67% heute bereits geimpft, anscheinend noch viel zu wenig laut vielen Experten werden 90% angepeilt.

"Die Würde eines Menschen ist unantastbar. Jeder Mensch hat von Geburt an das Recht auf sein eigenen Körper und Leib"

Im Falle einer Einführung dieser Pflicht würde das wichtigste Menschenrecht angegriffen werden. Kein Weg führt hierbei vorbei den es ist so klar definiert wie sonst irgendwas und nichts darf die Menschenrechte, vor allem dieses, einschränken.

Die Coronatests sind schon seid Anbeginn der Pandemie täglich im Einsatz. Diese scheinen allerdings die Fallzahlen nicht gut genug zu bremsen laut vielen Experten. Daher sollen diese nicht mehr verwendbar sein um am Öffentlichen Leben teilnehmen zu können. So wird ein erhöhter Druck auf die Ungeimpften ausgeübt dies sich doch anders zu überlegen.

Viele Menschen befürchten gesundheitliche Risiken in vorm von Nebenwirkungen der zu schnell zugelassenen Impfstoffe von Corona. Besonders viele werdende Mütter lehnen die Impfung während der Schwangerschaft ab zum wohle ihrer Kinder wie sie denken, dabei gilt nur ein Impfverbot in den ersten 3 Monaten der Schwangerschaft.

Wie steht ihr zu diesem Thema. Lehnt ihr eine allgemeine Impfplicht in einer Pandemie wie unserer ab oder befürwortet ihr dies?

...zur Frage
Dagegen

Eine Impfpflicht ist meines Erachtens nicht mit der Achtung vor der Würde des Menschen, die ja bekanntlich unantastbar ist - oder besser gesagt sein sollte - vereinbar.

Unserer totgespartes Gesundheitssystem ist das Problem in dieser Pandemie, nicht aber Ungeimpfte.

Zudem wird man eine Impfpflicht mittlerweile, da nun Omikron um sich greift und Geimpfte wie Ungeimpfte gleichermaßen befällt, nur noch weniger rechtfertigen können, als je zuvor. Impfungen werden durch Omikron so gut wie obsolet. Hier noch eine Impfpflicht durchboxen zu wollen, ergibt schlicht und einfach keinen Sinn.

...zur Antwort

Das ist einfach eine Angewohnheit. Wie bei jeder Angewohnheit, die man hat, ist es auch bei solchen Dingen schwer, sie sich wieder abzugewöhnen, da der Mensch nun mal ein "Gewohnheitstier" ist.

Es ist aber immer eine gute Gelegenheit, an der eigen Aufmerksamkeit zu arbeiten, die man auch dafür hat, was man den ganzen Tag tut. Das kann z.B. auch eine gesunde Körperhaltung, gerade beim Sitzen fördern und auch vieles andere. Aber das geht natürlich immer nur bis zu einem gewissen Grad, je nachdem, wie man veranlagt ist. Aber daran zu arbeiten kann jeder, davon bin ich überzeugt, so lange nicht auch das wieder zum Zwang wird. Wir sind immerhin alle Menschen und kleine Fehlerchen hat jeder von uns.

...zur Antwort

Klassisch fängt man mit einem Ganzkörpertraining an. Abwechseln würde ich das mit Cardio, also Ausdauersport, damit du auch leistungsfähiger wirst.

Für das Ganzkörpertraining brauchst du ein paar verschiedene Geräte, die möglichst alle Muskelgruppen abdecken. Theoretisch wäre auch Bodyweight-Training am Anfang eine tolle Sache, also Kniebeugen, Sit-Ups, Liegestütze und Klimmzüge.

Du kannst aber auch für alle diese Übungen Geräte im Gym wählen, die die entsprechenden Muskeln trainieren, also Brust, Rücken, Bizeps, Trizeps, Bauch und unterer Rücken. Beine sollte man natürlich auch nicht vergessen.

Was ganz besonders wichtig ist, ist aber auch eine Ernährungsanpassung. Mit 56 kg aktuellem Körpergewicht musst du deutlich mehr Kalorien zu dir nehmen als bisher, wenn du Muskeln aufbauen willst. Dabei natürlich besonders auf eine ausreichende Proteinzufuhr achten.

Viel Erfolg!

...zur Antwort

Der Drang, Sex zu haben ist so alt wie die Menschheitsgeschichte selbst - oder warum glaubst du, dass es so viele von uns gibt?

Wenn Männern nicht viel an Sex liegen würde, wäre eine Befruchtung nur mit sehr viel Nachdenken möglich. Der Mann ist von der Natur so konzipiert, dass er im Grunde immer Lust auf Sex hat, sodass die Gene jederzeit weitergegeben werden können.

Männer, die weniger Lust auf Sex hatten, wurden evolutionär in gewisser Weise ausgesiebt. Nun sollte dir klar sein, weshalb wir so notgeil sind ;)

...zur Antwort

Du solltest vermutlich irgendwann mal einen Wurzelschnitt machen. Vielleicht in ein paar Wochen, wenn die Tage wieder etwas länger werden.

Wurzelschnitt heißt, dass man die Erde entfernt und die Wurzeln reduziert, vor allem natürlich abgestorbene Wurzeln, die den Baum nur belasten. Das alte Substrat kann in der Regel wieder verwendet werden.

Auch im Kronenbereich sollten angestorbene Teile natürlich entfernt werden bzw. wenn viel von den Wurzeln beschädigt sein sollte, wäre auch wichtig, ein paar Äste aus der Krone zu entfernen.

...zur Antwort

Das ist eindeutig eine verzerrte Wahrnehmung deiner selbst.

Du solltest aber das Zunehmen als etwas Schönes sehen können, denn das ist es ja auch.

Ein Knochengerippe zu sein ist ja nicht ästhetisch - wer das behauptet, ist selbst krank. Um herauszufinden, warum du dich selbst so verzerrt wahrnimmst, solltest du unbedingt eine Therapie machen.

Alles Gute!

...zur Antwort

Der IQ hat keine große Aussagekraft darüber, was du aus deinem Leben machen kannst und was nicht.

Das Problem ist eher das System. Menschen, die für bestimmte Aufgaben etwas länger brauchen als andere werden als weniger intelligent angestempelt. So etwas ist an Dummheit kaum zu überbieten.

Jeder hat irgendwo seine Stärken. Es gibt auch so etwas wie soziale Intelligenz und Kreativität. Es kommt nicht zwangsläufig darauf an, dass dein Hirn eine hohe "Rechenleistung" hat, sondern auf verschiedenste Faktoren.

...zur Antwort

Es ist zumindest nicht egoistischer, als der Wunsch deiner Eltern mit deinem Nachbarn zusammenzusein - unglaublich.

Aber was heißt durchbrennen? Egoistisch wäre es meiner Ansicht nach, wenn du deine Eltern einfach ab sofort ignorierst und sie keine Ahnung haben, wo ihre Tochter abgeblieben ist.

Aber wenn du ihnen immer mal wieder schreibst und sie auf den neuesten Stand bringst, ist das was anderes. Es ist letztendlich nur dein Leben. Was du daraus machst, bleibt dir überlassen.

...zur Antwort

Passen Deutsch-Griechen-Afrikaner-Usbeken und Korianisch-Russen-Türken-Amerikaner zusammen? Grob geschätzt passen diese Menschen zu 82,113 % zusammen.

Bei dem von dir genannten Beispiel solltest du dir allerdings dringend noch die Frage stellen, ob eine der Personen angewachsene Ohrläppchen hat. Das erhöht die Chance um 4,77 %, dass die beiden zusammenpassen. Wenn allerdings beide angewachsene Ohrläppchen haben, wird's sehr schwierig!!

...zur Antwort

Du kannst dich dran gewöhnen. Und was auch helfen kann, ist deinen Kreislauf zu trainieren, indem du regelmäßig Sport machst. Das härtet etwas ab.

Bei mir war es oft so, dass ich Probleme hatte, mein eigenes Blut zu sehen. Auch wurde es mir manchmal schlecht, wenn ich große Mengen an fremdem Blut gesehen habe (in Filmen beispielsweise).

Aber man gewöhnt sich wie gesagt daran. Du kannst z.B. auch Atemübungen machen, die beruhigend wirken. Einfach mal bei Youtube schauen.

...zur Antwort

Hat er nur mit mir gespielt?

Also vor 3 Jahren hatte ich 1 mal ein Date mit einem Mann, das war nicht so wow aber ganz okay. Er machte ein zweites Treffen aus und versetze mich dann und meldete sich nie wieder. 1 Monat später hatte er eine Freundin mit der er für 3 Jahre jetzt zusammen war. Da der Mann mir damals sowieso egal war hab ich mir nichts drauß gemacht. Seit 4 Monaten oder sowas haben die Schluss und sie ist schon in einer neuen Beziehung. Vor ein paar Wochen melde er sich bei mir meinte er sei reifer geworden und wollte sich mit mir treffen. Ich lies mich drauf ein und traf mich mit ihm. Die ersten Treffen waren sehr schön, wie sahen uns darauf hin jeden Tag. Er machte mir totale Hoffnungen sagte mir wie wichtig ich ihm bin, brachte meinen Eltern Schokolade, sagte das mit uns wäre was besonderes… also entwickelte ich langsam Gefühle für ihn. Dann fing es auch an, dass er aggressiv mir gegenüber wurde, er schrie mich wegen jeder Kleinigkeit an sodass ich Angst bekam, obwohl er wusste mein ex hatte mich geschlagen. Manchmal beleidigte er mich ohne Grund und wenn ich mal meinen Mund auf mache rastete er komplett aus und meinte wie eine Frau sich das erlauben kann so mit ihm zu reden. Mit der Zeit merkte ich mit ihm stimmt psychisch was nicht. Das habe ich ihm auxh so gesagt, er leugnet es aber. Dann fing es auch noch an dass er sich ständig über den ex seiner neuen Beklagte. Ich meinte zu ihm wenn er nicht drüber weg ist soll er mir das sagen, er leugnete es.

trotzdem lies ich mir alles gefallen, weil er mal meinte er hätte Depressionen und akzeptiere das alles wie er mit mir umging. Er erzähle seinem Freundeskreis immer ich sei seine Freundin, aber auf Social Media wo Frauen ihm folgen, wollte er mich nicht zeigen. Aber ich sollte kein Social Media haben weil dass gehört sich ja für eine Frau nicht. Irgendwann habe ich auch täglich bei ihm übernachtet. Er meinte von Anfang an er wolle nicht nur Sex und deswegen würde er es auch nicht bei mir versuchen. Daran hat er sich gehalten. Dann plötzlich als ich mit ihm schlagen wollte und mich dann unentschied weil ich dachte er wolle es nicht, wurde er total sauer. Am nächsten Tag wollte ich wieder versuchen mit ihm zu schlafen, da wollte er plötzlich nicht ich war ausgezogen und meinte aus Spaß zu ihm zieh dich auch aus als Gleichberechtigung (er hatte mich ausgezogen). Plötzlich schubste er mich vom Bett und fing an mich anzuschreien das keine Sch*** Frau das Recht hat was vom Gleichberechtigung zu sagen. Ich war Geschockt und verstand nicht was ich getan hatte. Am selben Abend sagte er mir er weiß nicht ob das mit uns klappt weil ich ja ständig mit ihm streite und brach den Kontakt an und meinte „wir sind ja nicht zusammen“. Als ich ihm tage danach schrieb ich will meine Sachen haben die bei ihm sind meinte er, er schmeißt sie vor meine Tür… ich fragte ihn warum er so zu mir ist und dass er mich verletzt, aber er geht darauf nicht ein. Ich bin richtig enttäuscht. Was meint ihr was in seinem Kopf abging?

...zur Frage

Ich frage mich ehrlich gesagt mehr, was in deinem Kopf abging, dass du es immer und immer wieder mit so jemandem versucht hast.

Das kann man natürlich machen, aber dazu nimmt man sich entweder selbst einen Psychologen oder man muss wirklich sehr fest im Leben stehen.

Der Mann, von dem du hier berichtest, hat offensichtlich große Probleme, allerdings nimmt er sie selbst nicht wahr, sondern sucht die Fehler immer nur im Umfeld. Natürlich müsste er an sich arbeiten, z.B. mit Hilfe eines Psychologen. Aber wenn er das nicht einsieht, funktioniert nun mal auch keine Beziehung.

...zur Antwort

Wasserfasten ist kein geeignetes Mittel zum Abnehmen, sondern zum Entgiften, wie man so schön sagt.

Wenn du abnehmen willst, stelle deine Ernährung ganz einfach entsprechend um. Das kann wie folgt aussehen:

Drei Mahlzeiten am Tag ohne(!) Snacks und Süßgetränke dazwischen.

In den Mahlzeiten viel Gemüse essen, Vollkornprodukte, gesunde Fette und reichlich pflanzliches Eiweiß. Tierische Produkte möglichst reduzieren.

Insgesamt viel Wasser trinken. Es sollten nicht zu wenige Kalorien gegessen werden, denn das begünstigt den Jo-Jo-Effekt. Das Abnehmen, so es denn nötig ist, sollte langsam und kontinuierlich passieren, alles andere ist nicht von Dauer.

...zur Antwort

Es geht vielen Menschen so. Mir persönlich nicht und ich bin sehr froh darüber.

Sich selbst zu hassen hat Ursachen, die man klären sollte. Man schadet ja nicht nur sich selbst damit, sondern auch Menschen, mit denen man eine Beziehung führt, egal ob freundschaftlich, verwandtschaftlich oder tiefer gehend.

Wenn man sich selbst nicht lieben kann, fällt es auch sehr schwer, andere Menschen richtig zu lieben.

...zur Antwort

Hilfe angstzustände bei und nach erstem cannabis konsum?

Ich bin w/16 und habe gestern das erste mal mit meinem Freund m/16 "gekifft". Am Anfang hab ich gelacht und mir gings gut doch nach 5min hatte ich plötzlich panische Angst. Mein Freund sah aus wie eine puppe die riesig ist und auf mich viel. Ich hab mein Herz richtig stark gespürt und wie mein Blut pumpt. Er hat direkt einen guten Freund von uns angerufen der sehr viel Erfahrung in dem Gebiet hat er hat dann ein bisschen mit uns geredet und dann wurde es besser. Ich habe es etwas kontrollieren können und mein Freund der wie eine puppe für mich rüberkam hat sich an mich gekuschelt und dann habe ich langsam gemerkt dass er nicht "böse" ist. Er meinte auch ich solle viel Trinken was ich auch gemacht habe. Nun ist dieser Tag 2 Tage her und ich habe abends richtig Angst vor dem einschlafen dass ich Albträume bekomme und dass die wirkung nicht weg geht. Ich spüre es noch ganz leicht wenn ich dran denke und ich hatte gestern auch schlimme Albträume. Am nächsten abend habe ich nochmal vom gleichen zeug mit meinem Freund und dessen besten Freund geraucht. Sein bester Freund hat danach 2 stunden auf dem klo gekotzt und ich hatte wieder ähnliche angstzustände allerdings konnte ichs bisschen kontrollieren und durch ablenkung war es schneller weg. Mein Freund hat insgesamt schon 6 mal innerhalb von 6 monaten gekifft und hatte einen ganz normalen Trip bei beiden malen. Sein bester Freund hat immer mitgeraucht er hat auch 6 mal in 6 monaten mit abstand gekifft und es ging ihm richtig dreckig. Ich habe das erste mal gekifft und es ging mir richtig scheisse. Woran kann das liegen und wie bekomme ich meine Angst abends und von der nicht weggehenden Wirkung weg.

LG

...zur Frage

Du solltest in deinem Alter definitiv nicht kiffen. Wartet doch noch, bis vollständig legalisiert ist, bis dahin seid ihr sicher schon volljährig, und holt euch dann sauberes Gras, falls ihr dann noch Lust habt zu kiffen.

Das was man heute von dubiosen Dealern kriegt ist oft mit künstlichen Cannabinoiden versetzt und überhaupt nicht mehr mit gewöhnlichem Cannabis zu vergleichen. Zu hohe Dosen können sogar zum Tod führen. Also lasst es doch einfach erst mal bleiben.

Wie du die Angstzustände überwinden kannst, solltest du einen Experten fragen. Aber was vielleicht helfen könnte, sind Atem- und Entspannungsübungen.

...zur Antwort

Ich würde die Wunde in Ruhe lassen. Alkohol schädigt tendenziell eher das Gewebe und verstärkt somit vielleicht sogar die Narbenbildung. Zum Schutz der Wunde anfangs einfach einen Verband oder ein Pflaster drüber und alles ist gut. Der Körper erledigt den Rest.

...zur Antwort

Manche Menschen sind zähe Knochen und überleben auch jahrzehntelangen Drogenmissbrauch. Generell halten Menschen aber durchaus auch so einiges aus. Entscheidend ist dabei oft das Mindset.

Was Rühl nun alles an Steroiden und Wachstumshormonen genommen hat, wissen wir letztendlich alle nicht. Seine Haut hat es wohl nicht so gut vertragen, aber ansonsten scheint er immer noch verhältnismäßig fit zu sein. Er ist halt doch irgendwo ein Phänomen, muss man im lassen.

...zur Antwort