1. wie hoch ist der Strom im gesamten Stromkreis? steht in der Aufgabe.
  2. wie hoch ist die Spannung an der Diode? steht auch in der Aufgabe
  3. welche Leistung wir in der Diode in Licht und Wärme umgewandelt? War das nicht Strom mal Spannung?
  4. welche Leistung wird durch die Batterie erbracht? Ist das nicht auch wieder Strom mal Spannung? Aber welche Spannung muss man hier nehmen?
  5. wenn du richtig rechnest, gibt es eine Differenz. Die von der Batterie zu erbringende Leistung ist bestimmt höher. Wo ist der Rest geblieben.
  6. Denken must du jetzt selbst.
...zur Antwort

was du brauchst ist ein Transformator, der von 230V auf ca. 6V transformiert. Wie z.B. das hier bei ebay:

https://www.ebay.de/itm/Kleintransformator-Trafo-230-Volt-auf-6-Volt-0-5-Ampere-im-Gehause-230-V-6-V/283852494248?hash=item4216ed55a8:g:RfcAAOSwG5teSSgH

Der liefert einen zulässigen Maximalstrom von 500mA (0,5A) so wie auch das Netzteil, das jetzt kaputt ist.

Du kannst natürlich auch jeden anderen Trafo nehmen, auch wenn der 1A oder auch 10A liefern könnte.

Etwas höher, also mehr als 500mA ist sogar besser. Dein Ultraschallgerät wird vielleicht auch nur 300mA ziehen. Je näher man an die angegebene Grenze kommt (beim alten Trafo 500mA), umso mehr wird so ein Trafo belastet, er wird wärmer und könnte dadurch auch etwas früher "sterben". Andererseits ist ein Trafo mit höherer Leistung ( als hier 6V * 0,5A = 3Watt) teurer, größer, schwerer. Das muss nicht sein, zumal so ein Ultraschallgerät sicher nur kurzzeitig benutzt wird. Es bleibt also immer Zeit zur Abkühlung.

...zur Antwort

Eisen ist wesentlich häufiger als Kupfer und somit auch preiswerter.
Eisen ist härter als Kupfer und so für viele Werkzeuge besser geeignet als Kupfer
Eisenlegierungen sind Stahl (noch härter als Eisen allein) Edelstahl (nahezu rostfrei)
Eisen ist magnetisch und kann zu Dauermagneten und Bündelung von Magnetfeldern benutzt werden.
Eisen hat einen höheren Schmelzpunkt und ist so für einige Dinge besser geeignet.

Nachteile:

Eisen oxidiert schneller (Rost)
Eisen hat einen höheren elektrischen Widerstand und ist für Stromkabel nur bedingt geeignet.

...zur Antwort

alles übersehe ich noch nicht.

Du kannst dem neuen User ja einfach ein Home-Verzeichnis auf so einer anderen Platte zuweisen.
In der Datei /etc/passwd ist das festgelegt, kann aber jederzeit geändert werden.
Kopiere danach einfach die Daten aus home-alt nach home-neu, wenn das nicht gleich beim Anlegen des neuen Users erfolgt ist (man useradd sollte da Auskunft geben).

Die Methode (siehe Antwort von WitchHunter0815) hat den Nachteil, man muss sie immer wieder per Hand ausführen.

Möglich ist aber auch ein Eintrag in der Datei /etc/fstab

/<mountpunkt_externe_Platte> /home/<neuer_User>/>irgendwas> none bind

Probleme kann es geben, wenn die externe Platte nicht vorhanden ist.
Ich bin dazu übergegangen, allen Partitionen Namen (Label) zu geben und sie dann
mit

LABEL=<derName> /<mountpunkt> .....

einzubinden. /dev/sda1 oder andere Bezeichnungen werden dadurch überflüssig.

...zur Antwort

die Frage verstehe ich nicht. Was bedeutet "draußen" ?
Sind sie Sichtbar aber noch im Mundraum oder liegen sie nach der OP
(deine Frage: "Ist Fieber bei Weisheitszahn OP normal?" ) vor dir auf dem Tisch?

Du hattest also genügend Kontakte zu einem oder mehreren Ärzten, die dir das viel besser hätten erklären können.
Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, die werden nicht gebraucht. Speisereste dahinter lassen schlecht entfernen. Einen musste ich dann doch, nachdem er 60 Jahre lang nutzlos drin war, ziehen lassen.

Ja jetzt meine Frage: Gehöre ich zum Durchschnitt? Will ich eigentlich gar nicht wissen, habe mit 75 alle meine Zähne noch, außer dem genannten Weisheitszahn.

...zur Antwort

dein Ausbildungsbetrieb hat dich nicht gelernt?

...zur Antwort

das erste Bild zeigt, dass weder dein LAN ( emp5s0 ) noch dein WLAN (wlp0s ) eine IP-Adresse besitzen. Da ist es folgerichtig, dass da die Installationstools nichts machen können. Eigentlich hätte man das schon vor diesen Meldungen feststellen könne.

Wie man bei Arch die Netzwerkschnittstellen konfiguriert, kann ich dir nicht sagen.
Bestimmt gibt es dafür auch grafische Tools. Oder aber du benutzt den Befehl ip.
Mit man ip bekommst du die Informationen dazu.

Vorher solltest du aber wissen, wie dein Router konfiguriert ist. Stichworte
DHCP-Server, Feste IP-Adressen.

...zur Antwort

eine Diode ist ein nichtlineares Bauelement. Das bedeutet die Gleichung U= I * R gilt nicht, weil bei jeder Spannung, jedem Strom ein anderer Wert gilt.

Trotzdem kann in einem kleinen Bereich die Gleichung U=I*R benutzt werden.

Das könnte (leider sind nicht genügend Werte bekannt, um eine Kurve/Linie zu zeichnen) die Stom-Spannungs-Kurve im Bereich 650mV bis 660mV linear ansteigen.

R = delta(U) / delta(I)

es werden also nicht die Absolutwerte, sonder die Änderungen (delta) benutzt.
Hinzu kommt eine eine Konstante, die sich aus den absoluten Werten ergibt.

Da in einem niederen Frequenzbereich Kapazitäten und Induktivitäten der Diode vernachlässigbar sind, gibt es keine Unterschiede zwischen Gleich- und Wechselspannungswiderstand.
Wenn ein andere Bereich (< 650mV) gewählt wird, ist das natürlich anders.

...zur Antwort

Kann keine .deb Dateien mehr installieren unter Ubuntu?

Hallo!

Ich habe Ubuntu 16.04 und folgendes Problem:

Immer wenn ich neue Software aus einer .deb Datei installieren will (also eigentlich immer), bekomme ich folgende Fehlermeldung:

dpkg: nicht behebbarer fataler Fehler, Abbruch:

Lesen der Dateiliste des Paketes »freedroidrpg-data«: Eingabe-/Ausgabefehler

(Im Terminal - in der grafischen Oberfläche bleibt die Installation einfach hängen).

Also z.B. wenn ich versuche, einen Scannertreiber zu installieren:

bene@Ptah:~/Downloads$ sudo dpkg -i lexmark_network-scan-linux-glibc2x86_64.deb

[sudo] Passwort für bene:

Vormals nicht ausgewähltes Paket lexmark-network-scan wird gewählt.

dpkg: nicht behebbarer fataler Fehler, Abbruch:

Lesen der Dateiliste des Paketes »freedroidrpg-data«: Eingabe-/Ausgabefehler

Irgendwie versucht dieses freedroidrpg sich jedesmal dazwischen zu drängen.

Freedroid rpg ist ein Spiel, das ich vor langer Zeit mal installiert, aber nur ein oder zweimal gespielt habe. Wer es sich anschauen will - es ist immer noch im Ubuntu Software Center zu haben. Momentan kann ich natürlich nur davor warnen...

Ich habe natürlich versucht, Freedroid zu deinstallieren, aber das gibt wieder den gleichen Fehler:

bene@Ptah:~$ sudo apt-get -f remove freedroidrpg

Paketlisten werden gelesen... Fertig

Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.      

Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig

Die folgenden Pakete werden ENTFERNT:

  freedroidrpg

0 aktualisiert, 0 neu installiert, 1 zu entfernen und 493 nicht aktualisiert.

Nach dieser Operation werden 984 kB Plattenplatz freigegeben.

Möchten Sie fortfahren? [J/n] j

dpkg: nicht behebbarer fataler Fehler, Abbruch:

 Lesen der Dateiliste des Paketes »freedroidrpg-data«: Eingabe-/Ausgabefehler

E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (2)

Ich habe schon ziemlich viel Software am laufen, daher möchte ich wenn möglich nicht das ganze System neu auflegen. Ein zusätzliches Problem dabei wäre die Datensicherung, da ich mir momentan keine zweite Festplatte leisten kann und auf der aktuellen nicht genug Platz für eine komplette Sicherungskopie ist.

Also, hat jemand Erfahrung mit diesem Problem?

Danke an Alle!

...zur Frage

hast du mal geprüft, ob du überhaupt noch freien Platz auf deiner Platte hast?

df

zeig das an. Sollte da etwas auf 100% stehen, lassen sich die Fehler erklären.

...zur Antwort

solche Wasserhähne haben bestimmt eine Dichtung aus Gummi, die im zugedrehten Zustand gegen eine Öffnung (im Hahn) drückt.
Es ist nicht selten, dass

  1. die Dichtung im laufe der Jahre Risse bekommt und immer stärker auf die Öffnung gepresst werden muss, was zu bleibenden Vertiefungen führt.
  2. sich auf der Oberfläche der Dichtung Schmutz oder Kalk aus dem Wasser abgelagert hat. Auch hier kann man starkem Druck der Gummi diese Unebenheiten ausgleichen, die Dellen im Gummi bleiben auch wenn die Partikel wieder weg sind für relativ lange Zeit und lassen Wasser durch.
  3. Luft in der Leitung kann dann auch zu dem Geräuschen führen, denn Luft ist "dünner" als Wasser und kann auch durch kleinste Ritze kommen.

Wenn du den Wasserhahn selbst montiert hast, dann kannst du auch bis zur Dichtung vordringen. Oft muss man die nur wenden ("Kopf gegen Zahl") und die glatte Seite zum Abdichten benutzen.

  • die
...zur Antwort

WLAN kann man unter Linux nutzen. Aber installieren? Software wir installiert, WLAN ist eine Funktion.

Es gibt mehrere Stufen, um sich an das Problem heranzutasten.
1. Hast du einen USB-WLAN-Stick oder eine eingebaute WLAN-Karte?
finde mit dem Befehl lsub heraus, ob so ein Stick im Report enthalten ist.
(mal mit Stick, mal ohne sollte eine Differenz anzeigen)

finde mit lspci heraus, ob eine WLAN-Karte vorhanden ist.
Da muss man "schöpferisch" die Ausgaben auf dem Terminal lesen.

2 mit dem Befehl ip a wir die Konfiguration "rund um LAN und WLAN" angezeigt.
zeige uns bitte den Report.

...zur Antwort

Warum wird in vielen Medien im Zusammenhang mit des Coronavirus immer nur Panik verbreitet?

Das RKI veröffentlicht regelmäßig die Fallzahlen im Zusammenhang mit dem Coronavirus COVID-19.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html

Das sind die durch Tests festgestellten Fallzahlen, eine Stichprobe also, was die Anzahl der Tests betrifft.

Die Anzahl der Todesfälle, sei es mit oder an Corona nehmen wir als fixe Größe an.

Da die Anzahl der Test ja nur eine Stichprobe ist, existiert eine gewisse Dunkelziffer, was die tatsächlichen Coronainfektioen betrifft.

Da hier die Wissenschaft streitet, wie hoch die Dunkelziffer tatsächlich ist, können wir einfach einige Szenarien für die weiteren Betrachtungen rechnen.

In der Heinsbergstudie wird von einer Dunkelziffer von in etwa Faktor 10 ausgegangen.

Andere meinen, die Dunkelzioffer sei bei Faktor 5, wieder andere nehmen Faktor 50 an.

Wir wollen daher alle 3 Szenarien nachfolgend rechnen.

Zum 23.05.2020 gab es 117.850 bestätigte Coronafälle, wovon 8.216 Todesfälle zu verzeihcnen gewesen sind.

Jetzt können wir uns ausrechnen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, eine Coronainfektion zu überleben nach den obigen 3 Szenarien:

Szenario Dunkelziffer Faktor 5:

(1 - [8.216 / (5 x 117.850)]) x 100 = 98.6056 %

Szenario Dunkelziffer Faktor 10:

(1 - [8.216 / (10 x 117.850)]) x 100 = 99,3028 %

Szenario Dunkelziffer Faktor 50:

(1 - [8.216 / (50 x 117.850)]) x 100 = 99,8605 %

Also egal, welchen Faktor wir bei der Dunkelziffer auch annehmen, die Wahrscheinlickeit, am Coronavirus zu überleben ist nun mal statistisch irendwas zwischen 98,6056 % und 99,8605 %.

Aber weiter:

Im Epidemiologischen Bulletin des RKI gibt es ab Kalenderwoche 10 eine Liste mit den durchgeführten Tests mit einer Angabe, welche absolut und relativ (Prozentzahl) positiv ausgefallen sind.

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2020/Ausgaben/21_20.pdf?__blob=publicationFile

Danach war in Kalenderwoche 14 das Maximum der relativen positiven Befunde.

Seit Kalenderwoche 14 geht es stetig bergab.

Die absoluten Zahlen sind nicht aussagekräftig, da über die Zeit unterschiedlich viele Tests pro Kalenderwoche durchgeführt wurden.

Daher sollte an sich an den relativen Zahlen orientieren.

Für mich stellt sich die Frage, wieso werden diese doch so postiven Zahlen in den Medien und in der Politik so negativ interpretiert?

Aktuell gibt es nur noch wenige Corona-Hot-Spots, was die betroffenen Landkreise betrifft.

Auch die Zahl der absoluten Neuinfektionen ist mit fallender Tendenz.

Eine Überforderung des Gesundheitswesens mit Coronapatienten ist nicht zu konstatieren.

Sollten wir nicht endlich lernen, mit Corona zu leben, indem eine kontrollierte Durchseuchung mit überschaubarem Risko vornehmen. Schließlich scheidet jeder Infizierte nach dessen wahrscheinlicher Genesung (siehe oben) für eine weitere Infektion und somit Virusübertragung aus.

Vor diesem Hintergrund stellt sich natürlich auch die Frage nach der Verhältnismäßigkeit, wenn man jetzt immer noch an diversen Maßnahmen außerhalb von Hotspots festhält.

...zur Frage
Das sind die durch Tests festgestellten Fallzahlen, eine Stichprobe also, was die Anzahl der Tests betrifft.

Auf welchen Personenkreis beziehen sich denn die Stichproben? Für mich unvorstellbar, dass ein Patient, der mit verdächtigen Symptomen zum Arzt geht, nicht getestet wird, weil die Anzahl der pro Zeiteinheit zu testenden Personen bereits überschritten ist.
Anders ist es mit Personen, die im Gesundheitswesen oder Altenheimen oder ... tätig sind. Da sind Stichproben durchaus denkbar, um unerkannte Überträger der Krankheit statistisch zu erfassen und um daraus Maßnahmen zu planen.

Durch die Inkubationszeit von bis zu 14 Tagen, sind permanente Tests ohnehin nicht aussagekräftig.

Sollten wir nicht endlich lernen, mit Corona zu leben, indem eine kontrollierte Durchseuchung mit überschaubarem Risko vornehmen. Schließlich scheidet jeder Infizierte nach dessen wahrscheinlicher Genesung (siehe oben) für eine weitere Infektion und somit Virusübertragung aus.

Solltest du es nicht bemerkt haben, wir leben mit Corona!
Was aber weiß die Wissenschaft schon von den Nachwirkungen einer Erkrankung?
Glaubst du wirklich, dass man innerhalb eines halben Jahres mit hoher Sicherheit sagen kann, dass alles harmlos für den ehemals Erkrankten auch nach 2, 3 ... Jahren bleibt?
Es ist nicht einmal bestätigt, dass durch eine solche Erkrankung ein dauerhafter Schutz vor einer Neuerkrankung besteht.

Bei all dieser Unsicherheit willst du alle Menschen dieser möglichen Gefahr aussetzen?

Wenn Medien auch nicht deiner Logik folgen, dann machen sie Panik.
Vielleicht stellt sich in 10, 20 Jahren heraus, alle Vorsichtsmaßnahmen waren unnötig.
Dann aber sind die, die heute, als Politiker, Ärzte, Wissenschaftler .... Entscheidungen treffen mussten, abgewählt, entlassen, gestorben ....

Dich oder die, die gegen heutige Einschränkungen auf der Straße gehen und lautstark für ihr Recht auf Erkrankung kämpfen, wird man nicht zur Rechenschaft ziehen.

Wenn es dir um Verhältnismäßigkeit geht, wandere doch in eine Land aus, wo Corona als harmlose Grippe gilt.

...zur Antwort

Als ich zur Schule gegangen bin, gab es diese Einteilung zum Glück noch nicht.
Ein Schüler konnte nach 8 Schuljahren die Schule verlassen, er (sie) konnte aber auch bis Klasse 10 an der gleichen Schule weiter lernen oder aber ab 8. Klasse zur erweiterten Oberschule (heute Gymnasium) gehen.

Wer die erweitertet Oberschule besuchen konnte oder durfte wurde durch die bisherigen Lernergebnisse (und natürlich auch Lehrer und Eltern) bestimmt.

Da sich Menschen im laufe der Zeit verändern (sie wachsen körperlich und auch geistig), ist eine zu frühzeitige Selektierung in "dumm" und "klug" nicht gerade nützlich.

Heute glauben viele daran, dass dadurch , dass die "Klugen" zusammen in eine Klasse gehen, sie noch klüger werden müssen, sie müssen die, die es nicht so schnell begreifen mitschleppen, sie können so mehr lernen.

Dem steht aber entgegen, dass nicht jeder der sehr gut in einem Fach ist, auch sehr gut ist. Er konnte das erlernte so wie gelernt wiedergeben. Ob er es verstanden hat und später creativ benutzen kann, ist damit nicht gesagt.
Jemanden, der nicht so schnell ist, muss der Stoff mit andern Worten noch mal erklärt werden. Auch die Klugen sollten, wenn eine Lehrer den Dummen das nochmal erklären muss, mit hören. Wer dadurch als "Kluger" nicht zu neuen Erkenntnissen kommt, ist eben doch nicht so klug.

Etwas verstehen und verstehen ist ein Unterschied. Wer es wirklich verstanden hat, kann es auch anderen (langsameren Mitschülern) erklären. Schüler lernen also auch von Schülern. Dieser Effekt geht verloren, wenn alle angeblich klug sind.

Eine Gesamtschule geht schon wesentlich mehr auf diese Dinge ein, sie stempelt junge Menschen nicht gleich ab als "na ja ".

Man hört immer wieder so etwas:

Gesamtschulen bieten mindere Qualität bei den Ausbildungen zu den Abschlüssen.
Gesamtschulen haben schlechtere Lehrer

Das mag ja statistisch stimmen, kann aber niemals auf jede Schule zutreffen.

Vielleicht hätte ich, wenn es das gegebene hätte, eine Hauptschule besuchen müssen. Ich habe nur die 10-Klassenschule besucht. Mitschülerinnen und Mitschüler, die nach der 8. dann zum Gymnasium sind haben alle das ABI gemacht. 70% davon haben studiert. Keiner davon hat einen Dr.-Titel erlangt (o.k. ist ja auch nur Kür). Rate mal wer es bis zu so einer Qualifikation gebracht hat?

...zur Antwort

welchen Sinn hatte es ein solches Gerät erfrieren zu lassen?
Der Akku kann einen bleibenden Schaden bekommen haben, der Bildschirm wird wohl wieder auftauen. Gleiches gilt für die Festplatte.
Die Wassertröpfchen einstehen nicht im Gefrierschrank, sie entstehen wenn ein kalter Gegenstand in normale Luft kommt. In der Luft ist Wasser aufgelöst ( so wie Salz in Wasser), unsichtbar als Wasserdampf. Durch die Kälte kondensiert der Dampf und wird zu Wasser.

Es wäre besser gewesen, den Laptop sofort in eine verschlossene Plastetüte zu stecken und zu warten.

Jetzt kannst du nur noch hoffen, dass nach einiger Zeit das Wasser wieder verschwindet. Es war zum Glück ja auch destilliertes Wasser.

Wer hat dir denn überhaupt so einen Rat gegeben, das Gerät in ein Gefrierfach zu legen? Entschuldige, aber dümmeres kann man nicht machen.

...zur Antwort

Einstellungen für das BIOS gibt es 2 x im Computer. In einem Speicher sind sie (fast) fest eingebrannt, im zweiten lassen sie sich schnell ändern.
Dieser 2. Speicher wird ständig durch die Batterie mit Spannung versorgt. Wir die unterbrochen durch "Batterie leer" oder das Herausnehmen der Batterie, verliert der sein "Gedächtnis".
Nach dem Einsetzen einer neuen Batterie merkt dein Computer das und wird dich auffordern die "richtigen" Sachen wieder einzustellen.
Normalerweise ist das aber nur die aktuelle Zeit, denn durch die Batterie wird auch eine Uhr mit Strom versorgt.
Gelegentlich kann auch die Boot-Reihenfolge ( wenn du mehrere Platten im Computer hast) verändert worden sein. Auch das ist leicht zu beheben, denn dein Computer meldet "insert a propper bootdevice" . Ein sicheres Zeichen, das da nachgestellt werden muss.

Bitte die Batterie nicht direkt mit den Fingern anfassen. Die Feuchtigkeit der Hände reicht schon, um Strom fließen zu lassen, die Batterie ist dadurch schneller wieder leer.

...zur Antwort

Mobbing ist das wohl nicht, denn damit macht er dich doch nicht schlecht oder behauptet so etwas.

Spaß ist es aber auch nicht. Das kann man einmal machen, wenn die Situation es sinnvoll macht, dich an dein Geburtsland zu erinnern (bist du in Deutschland geboren?).

Wenn aber deine Eltern aus anderen Ländern kommen, u.U. auch nicht die für deutsche "Ureinwohner" übliche Hautfarbe haben, dann ist das Rassismus.

In dem Falle würde ich dir und deinen Eltern Kontaktaufnahme zu einem Elternvertreter empfehlen. Du allein wirst u.U. durch die Schulleitung nicht ernst genommen.

Ein Lehrer sollte schon so viel während des Studiums gelernt haben, dass er als Lehrer eine Vorbildfunktion zu erfüllen hat. Was bei so einigen Rabauken nicht immer einfach ist.
Weißt du, wo er herkommt?

Vielleicht schreist du mal zurück: "jawohl Bayerlein" oder Schwäblein ....

...zur Antwort

einen LC-Schwinkreis betreibt man doch nicht einfach so mit einer Batterie.
Da gehört doch eine Oszillator-Schaltung hinzu.
Man kann durch Transformation die Amplitude der Schwingungen auf einen höheren Spannungswert bringen.
Wie du jetzt aber auf RMS (Effektivwerte) kommst, verstehe ich nicht. Freue dich , wenn dein Oszillator überhaupt schwingt.
Dafür sollte er aber so wenig wie möglich belastet werden. Ein Fequenzzähler sollte schon einen sehr hohen Eingangswiderstand haben und die 20V werden mit einer 9V Batterie als Speisespannung deines Oszillators ganz sicher nicht erreicht.

...zur Antwort
ich habe grade meinen Pc hinten auf gemacht

auch ohne Grund?

für so ein Verhalten gibt es mehrere Gründe:

  1. die Platte mit dem Betriebssystem ist kaputt gegangen
  2. die Signal oder Stromversorgungskabel haben sich gelockert
  3. die Bootreihenfolge (im BIOS/EFI einzustellen) hast sich geändert

Hast du wirklich nichts gemacht?

...zur Antwort

Nachteile: Leistungsorientiert bis der Mensch nicht mehr kann.
Bestreben von Zufriedenheit für den Produzenten
jeder ist seines Glückes Schmied, wer kein Glück, keine Verbindungen
...hat ist weg vom Fenster, unbrauchbar
Vorteile: gibt es meiner Meinung nach nicht

Ja, das ist genau so eine Dumme Antwort wie die von (sag ich hier nicht)

Auch wenn viele etwas anders behaupten, so richtig kann man Kapitalismus nur mit Feudalismus, Sklaverei und ähnlichen Formen vergleichen. Es gab noch nicht die Gesellschaftsform, die Karl Max mal beschrieben hat.
Der "real existierende Sozialismus" hatte es nicht verstanden, die Produktionsmittel zu vergesellschaften, so wie Marx das gesehen hat. Sie waren staatlich, hatten auch nur einen Besitzer, den Staat oder besser das Politbüro einer Partei. Damit waren auch das Ziel eine gewinnorientierte Wirtschaft.

Wenn man über Vor- und Nachteile des Kapitalismus reden will, dann muss man sich an den geschriebenen und ungeschriebenen Zielen dieser Gesellschaftsform orientieren.
Gibt es überhaupt Ziele?
Hautziel der Unternehmen ist, möglichst hohen Gewinn zu erzielen.
Spielt es da eine Rolle, welche Produkte das sind?
Werden die Ziele nicht mehr erreicht, wird die Belegschaft entlassen.

Das Gewinnstreben beschleunigt auf der einen Seite die technische Entwicklung, führt auf der anderen Seite aber zu nicht beherrschbaren Konflikten.
Auch wenn man für Volk und Vaterland oder Gott oder Ahla in Kriege gezogen ist und zieht, im Hintergrund standen immer wirtschaftliche Interessen.

Gewinnstreben ist auch verantwortlich für die Zerstörung der Umwelt.
Bei uns für die Überdüngung der Ackerböden, in Brasilien für das Roden des Regenwaldes.
Diese Aufzählung ließe sich beliebig fortsetzen.
Ach ja, Nachteile gibt es meiner Meinung nach nicht, wer hats geschrieben?

...zur Antwort