Eltern wollen mir kein Smartphone kaufen?

22 Antworten

Hi,

ich bin 17, habe zwar ein Smartphone, wünsche mir aber manchmal, keines zu besitzen...

Ich habe ein Problem.Bin die EINZIGE aus meiner Klasse die KEIN smartphone hat. Ich habe kaum Freunde und Kontakt zu anderen.Fühl mich sozial abgeschnitten.

Es gibt SMS, Telefonieren...ja, das existiert trotz WhatsApp. Ich war damals auch die Einzige - na und? SMS schreiben geht auch oder mal telefonieren, ich habe immer alles mitbekommen.

Das größere Problem ist wir brauchen es oft für die Schule. Wir sollen was im Internet rechachiern: kann ich nicht. Also muss ich alles zu hause machen.

Ist das so schlimm? Da ich in der Schule mein Handy AUS habe, recherchiere ich auch zu Hause. Da kann ich auch viel konzentrierter arbeiten als in der Schule...

Wir haben für fast jedes Fach eine Whatsapp klassengruppe.Das heißt wenn ein Raumwechsel stattfindet oder wir frei haben weiß ich davon nichts.

Dazu gibt es Vertretungspläne, einmal Morgens und Nachmittags raufschauen und NOTIEREN...ich bin irgendwann aus der Klassengruppe raus gegangen und wusste trotzdem meist als Einzige, wann wo wie Unterricht stattfindet (oder eben nicht) - denn ICH war immer diejenige, die das durchgereicht hat.

Bin deswegen schon ein paar mal nicht im Unterricht erschienen.Jedenfalls schicken die noch andere Informationen. Ich kriege davon gar nichts mit!

Besser organisieren, würde ich mal sagen. Hör auf, alles auf das Handy zu schieben. Dieses hat an NICHTS Schuld. Du kannst wie gesagt auch mal anrufen und das telefonisch abklären!

Hab das meinen Eltern alles erklärt,aber meine Mum hat kein Geld und mein vater sagt immer "ich kauf dir eins". Das geht allerdings seit über einem halben Jahr so und es passiert einfach nichts.

Mein Vater ist genau so. Ich habs es dann irgendwann zum Geburtstag gekriegt, allerdings hätte ich mir das auch genauso gut seöbst kaufen können. Dann spar' halt, wenn du so unbedingt eines brauchst. Ich wünsche mir manchmal, man würde plötzlich alle Smartphones vernichten. Man, wären viele Jugendliche aufgeschmissen...

Das lässt mich verzweifeln und meine Noten leidern drunter .

Deine Noten leiden lediglich unter deiner Unorganisiertheit und der fehlenden Bereitschaft, malzu telefonieren o.Ä. - im Selbstmitleid versinken kann jeder. Das macht die Situation aber nicht gerade besser...

Was soll ich machen?

Das einfach akzeptieren und andere Wege finden, sich die Informationen zu schaffen. Ich habe mein Smartphone auch erst seitdem ich 16 bin, es hat die Jahre zuVor ja auch wunderbar geklappt, wie schon gesagt. Desweiteren aufhören, alles auf das fehlende Handy zu schieben und dich selbst darum lümmern.

Ich mag vielleicht wie deine Mutter klingen oder so, aber mich nervt das einfach nur, dass heutzutage alle an diesen Dingern kleben und nicht mal ohne können, sich dann irgendwelche hirnrissigen Argumente aus den Fingern saugen. Ich benutze mein Smartphone echt selten und kann mich auch anderweitig beschäftigen. Traurig, was die Technik mit uns gemacht hat. Schon, man kann sich über WhatsApp zwar austauschen, aber oft versetze ich mich in die technische "Steinzeit" zurück, indem ich das Internet aus mache und nur per SMS oder Anruf erreichbar bin. Klappt wunderbar! Also: Verrate mir, welcher wirkliche Vorteil ein Smartphone hat. Ich habe ein relativ altes Smartphone - na und? Tut seine Dienste, weil ich normal damit umgehe und nicht süchtig bin. Heute findet keine richtige Kommunikation mehr statt, was dein Beispiel ganz wunderbar beweist. Das finde ich echt schade!

Weil alle nur noch am Daddeln sind, versagen sie in der Schule. Weißt du, ich lerne und tue etwas für meine Noten. Für die Recherche nutze ich meinen Laptop. Mein Smartphone ist dann aus oder stumm, dass ich nicht abgelenkt werde. Ich werde ja schon komisch angeguckt, wenn ich sage "nein, hab keine zeit, muss lernen" und ich hasse es, über WhatsApp vollgespamt zu werden à la "Antworte mal endlich, ich brauche Hilfe!" - wenn es so wichtig ist, gibt es eine tolle Erfindung namens Anruf...die nutzt aber so ziemlich niemand von meinen Freunden - außer meine beste Freundin, die mich in diesem Punkt als eine der Wenigen verstehen kann. Ich mein, welcher Jugendliche ist heute nicht dauerhaft erreichbar? Dieses Daddeln ist so langweilig, dass ich doch dann lieber sinnvolle Beschäftigungen suche - Lernen ist eine davon. Schau's dir ab - lerne lieber, anstatt dich über ein fehlendes handy zu beklagen. Dann sehen auch deine Noten ganz anders aus! Solch ein Teil ist nicht überlebensnotwendig, nimm dir mal ein Beispiel an mir^^
Mag arrogant klingen, aber letztendlich ist es doch so - oder nicht? 

Vielleicht konnte ich dich als Schülerin der 11. Klasse etwas zum Nachdenken anregen...

Bei Fragen melde dich.

LG ShD

Hey!

Ich verstehe GENAU, was du meinst und ich fühle mit dir. Ich habe das auch schon hinter mir. Letzten Endes ging das Ganze sogar in Mobbing über, zum Beispiel wurden Fotos von mir gemacht und in die Gruppen geschickt oder solche Sachen. Auch mit diesen Dingen wie Raumwechsel oder Kontakt zu Freunden sah es dann immer schlecht aus für mich.

Ich habe auch lange mit meinen Eltern reden müssen, bis sie es mir erlaubt und mir ein neues Handy gekauft haben, zumal mein altes eh kaputt war. 

Naja, jetzt merke ich erst, welche Vorteile es haben kann. Oft werden für Schulaufgaben noch Aufgaben durchgesprochen, damit sie jeder versteht, Hausaufgaben werden besprochen und wenn eine Ex ansteht, wird das auch in die Gruppe geschrieben, damit jeder Bescheid weiß. Sag das deinen Eltern!

Aber du musst auch verstehen, dass man, wo kein Geld ist, auch auf derartige Luxusartikel verzichten muss. Es ist wichtiger, dass Essen auf dem Tisch steht und dass du Kleidung am Leib hast, als dass du ein Smartphone besitzt. Das hat auch bei mir gedauert, bis ich das verstanden habe. Meine Eltern haben EXAKT genauso reagiert wie deine es jetzt tun. 

Was bleib mir also anderes übrig, als es einfach aufzugeben? Richtig, einen Job suchen! Ich habe mir also einen Job gesucht und kurze Zeit später hatte ich etwas Geld zusammen gespart. Man hat meistens ja noch etwas auf dem Konto liegen. Und glaub mir, du wirst um einiges vorsichtiger mit dem Handy umgehen, wenn du es dir selbst kaufst, weil du weißt, dass dort dein Geld drin steckt. Vielleicht können auch deine Eltern einen Teil davon zahlen? 

Außerdem ist ein Job in jeder Hinsicht praktisch, um Geld anzusammeln. Irgendwann wirst du deinen Führerschein machen wollen (das kostet mehr als 1000€!!), vielleicht willst du studieren, mal Urlaub machen, ausziehen. Da ist es immer gut, wenn man den ein oder anderen Hunderter auf der Bank liegen hat.

Suche dir einen Job, der dir Spaß macht, und schneller als du schaust, hast du ein Handy. Empfehlen würde ich dir kellnern. Ich mache das auch und es ist total schön. Klar, es ist ein mords Gerenne und man ist meist gestresst, aber ich werde gut bezahlt. Auch Regale im Supermarkt einräumen ist nicht schlecht. Da die Angestellten meist Rabatt auf alles bekommen (ca 20%, so kenne ich das), können deine Eltern auch dort billiger einkaufen. Ist doch nicht schlecht, wenn sie eh nicht so reich sind, oder? Wovon ich dir abraten würde: Zeitungen austragen. Miese Bezahlung, blöde Arbeitsbedingungen und manchmal schlecht gelaunte Menschen...Lass davon lieber die Finger!

Ich hoffe, dir geholfen zu haben!
LG :)

Hallo Lola, ich kann verstehen, wie du dich fühlst, aber bist du wirklich ausgeschlossen, wenn du kein Smartphone hast? Das mit den WhatsApp-Gruppen kenne ich auch und ich weiß auch, dass da viel Blödsinn verschickt wird, aber klar, man muss halt dabei sein (Liebe "Experten", ihr habt überhaupt keine Ahnung!).

In jeder Klasse gibt es Schüler/innen, die kein WhatsApp haben, und trotzdem keine Mobbingopfer werden.

Aber wenn du es trotzdem "brauchst": es gibt wirklich ganz billige, die du mit dem Taschengeld bezahlen kannst. Für WhatsApp reicht es sowieso. Über ebay findest du auch billige gebrauchte.

Das neue Samsung oder Sony oder was auch immer kann eh nicht viel mehr als ein preiswerteres Phone, vielleicht ist die Kamera besser oder so, aber die Grundfunktionen haben alle Handys.

Hoffe, ich konnte dir helfen.

Liebe "Experten", ihr habt überhaupt keine Ahnung!

Sonst ist bei dir alles in Ordnung? Ich bin selbst Schülerin, und man muss gar nichts! Lies mal meine Antwort richtig. Dann wiederhole diesen Satz normal. Diese Antworten sind hilfreich! Ich sehe darin keine Notwendigkeit,in solchen Gruppen Mitglied zu sein! Warum muss man denn dabei sein? Um cool zu sein? Um nicht ausgeschlossen zu werden? Da merkt man, was in die Jugend gefahren ist. Okay, du schreibst, dass viele kein Mobbingsopfer werden. Trotzdem muss es ja eine Begründung geben, in diesen Gruppen zu sein. Es gibt für mich keine überzeugende Begründung, Ende. Und nur, weil wir Experten dir widersprechen, heißt das noch lange nicht, dass wir keine Ahnung haben!

1
@DieChemikerin

Sorry, ich wollte dir nicht zu nahe treten, aber es ist doch wirklich so, dass manche Schüler Außenseiter werden, weil sie die WhatsApp-"Neuigkeiten" nicht mitkriegen. Um es klarzustellen: ich finde das auch nicht gut! Ich bin fest davon überzeugt, dass es ohne WhatsApp-Gruppen so manchen Mobbingfall weniger gäbe.

Aber die Realität ist nun mal so, dass in den meisten Klassen die Neuigkeiten über WhatsApp ausgetauscht werden, und das hat überhaupt nichts mit "Coolsein" zu tun. Es ist leider (!) der Gruppendruck, der dazu zwingt.

1

Was möchtest Du wissen?