Eltern wollen keinen Kontakt mehr wegen meinem Aussehen?

10 Antworten

Es tut mir sehr leid, dass deine Eltern dich nicht akzeptieren wie du bist. Du bist ja schließlich deren Kind. Aus deiner Frage entnehme ich, dass es dir sehr weh tut und du deine Eltern liebst. Vielleicht schaffst du es deine Eltern zu überzeugen, dass du zu ihnen stehst, auch wenn sie aus deiner Sicht "konservativ" sind und sie zu dir stehen sollten auch wenn du aus deren Sicht etwas "flippig" bist. Ich weiss, dass dies ein langer und schwieriger Weg sein kann. Vielleicht, wenn deine Eltern deine Liebe zu ihnen spüren lässt, werden sie dich auch lieben egal wie du bist.

Ich wünsche dir von ganzem Herzen viel Erfolg.

Lg. Supremo245

Es ist schade, dass deine Eltern wegen solchen Oberflächlichkeiten keinen Kontakt zu dir wollen.

Egal, was du für ein Aussehen und sexuell Vorlieben hast, du bist ja trotzdem ihr Kind und hast es verdient als solches geliebt und angenommen zu werden.

Du kannst deinen Eltern nur genau das sagen: Dass du Kontakt zu ihnen willst. Und dass du es ungerecht findest und dass es dich schmerzt, wenn sie dich verstoßen.

Wenn sie trotzdem kalt bleiben, dann kannst du leider nicht viel tun, fürchte ich. Nur denke nicht, dass du schuld hast. Du kannst nichts dafür, dass deine Eltern so ein ein eingefahrenen Denken haben.

Aber du kannst dir in deinem Leben eine eigene Familien aufbauen und versuchen es besser zu machen.

Spread the love.

Du wirst deine Eltern nicht umstimmen können. Sie haben ihre Vorstellungen vom Leben und in diese passt du mit deinem Aussehen offensichtlich nicht hinein.

Das ist aber schon ein esehr oberflächliche Haltung deiner Eltern. Bist Du dir sicher, dass es wirklich nur am Aussehen liegt?

Ja so haben sie es geäußert

1
@BoldJohanna

Also ich bin selbst ein Elternteil und man hat seine Kinder großgezogen. Es sollten mehr Verbindungen da sein, als das Aussehen. Wenn deine Eltern es wirklich rein daran festmachen und deswegen keinen Kontakt mehr zu Dir wollen, solltest Du dich ernsthaft fragen, ob Du überhaupt den Kontakt zu denen möchtest. Schadet es Dir nicht eher, denn so oberflächklich kannst Du ja nicht sein, oder?

2
@tanteerna68

Ja das stimmt schon, ich finde es nur dann auch sehr traurig. Keine Feste zusammen etc.

Sie sind sehr stark gegen sowas wie ich mich beschrieben habe. Sprich Glatze, Lippen aufspritzen usw..

0
@BoldJohanna

Ja, aber besonders innerhalb der Familie sollte es um deine Person gehen.
Meine Kinder probieren sich gerade auch aus und tragen teilweise sehr schlimme Kleidung, versuchen sich im Schminken und sehen manchmal völlig daneben aus, und trotzdem liebe ich sie und gehe mit ihnen durch die Stadt. Mich interessiert diesbezüglich die Meinung anderer doch nicht, es sind und bleiben meine Kinder. Mit ihrem Aussehen verletzen sie doch niemanden und genauso wird es bei Dir auch sein.

Deine Eltern können dagegen sein, was völlig okay ist, aber zu glauben, dass diese vielleicht eine erzieherisch Maßnahme sein soll und Du dich änderst, weil sie den Kontakt abgebrochen haben, ist einfach an der Realität vorbei. Du hast doch dein eigenes Leben. Sie sollten eher froh sein, dass sie Dich so stark gemacht haben, dass Du so aussiehst, wie Du jetzt aussiehst. Du bist halt nicht angepasst und das ist doch eine Charakterstärke. Deine Eltern haben irgendwie den BBezug zur Realität verloren. Meiner Meinung nach stehen sie sich selbst im Weg, wenn sie Dir gegenüber ein solches Gebaren aufführen.

4
@tanteerna68

Ja gebe ich dir völlig Recht, vielen Dank für die tolle Antwort:)

2

Eltern sollten ihre Kinder so akzeptieren und lieben wie sie sind. Tun sie das nicht, bist du ohne sie besser dran.

So wie Du Dich beschreibst, ist das sicher nicht das Einzige. Ich vermute zusätzlich Tattoos, Piercings... Es kann schwierig für Eltern sein, das eigene Kind so zu sehen. Ich glaube nicht, dass es Deinen Eltern leicht fällt, den Kontakt abzubrechen.

Viele hier sagen, dass man so was ja nicht wegen Äußerlichkeiten machen könne. Nun, ich denke zu den "Äußerlichkeiten" gehören auch "Innerlichkeiten". Sprich, Du wirst gewisse Ansichten und Vorlieben haben, die ebenso aus der Norm fallen wie Dein Äußeres.

Eltern sollten niemals ihr kind aufgeben, aber manche Kinder machen es ihren Eltern nicht leicht.

Weil sie Piercings haben? Schwul sind?

Oder ganz allgemein nicht zu ihren engstirnigen Ansichten passen.

1
@Nazgul89

Denke, was Du willst. Ich habe geschrieben, was ich meine. Wer "engstirnig" ist, ist immer Ansichtssache.

0
@spelman

Eigentlich nicht. Engstirnig bedeutet, dass es für eine Person nur einen möglichen Weg des Lebens gibt mit geringer Abweichung davon. Sei das der Lebensweg der Zwingend Heirat, Kinder, Haus beinhaltet, ein bestimmtes Ausseres, die Art wie man streitet, oder auch nur Ordnung hält.

Nicht engstirnige Menschen sehen, dass man auf verschiedenen Lebenswegen glücklich sein kann zb als Single, Schwul, lesbisch, trans, indem man ins Ausland geht, einen Brotarmen Beruf wählt, nicht wie seit Generationen , den Familienbetrieb übernimmt, eine Ausländerin heiratet, Tatoo sticht, lieber einen Oeko statt Plastiksarg hat usw.

1
@Nazgul89

Nur das solche "nicht engstirnigen" Personen meist partout nicht einsehen wollen, dass anderen Personen eben nicht alles davon gefällt und sie sich nicht alles davon für sich selbst wünschen. Solche "nicht engstirnigen" Personen meinen, dass ihre Ansicht die allein richtige ist. Und das finde ich ziemlich engstirnig.

1
@spelman

dass anderen Personen eben nicht alles davon gefällt und sie sich nicht alles davon für sich selbst wünschen

Muss es ja nicht. Weder gefallen an anderen noch für sich. Aber es tolerieren und akzeptieren, dass andere anderst sind.

Solche "nicht engstirnigen" Personen meinen, dass ihre Ansicht die allein richtige ist. Und das finde ich ziemlich engstirnig.

Du plädierst also dafür, dass akzeptiert wird das Menschen engstirnig im Sinne von völlig intolerant bis zum Kontaktabbruch sind? Muss man ja. Ist aber unnötig, intolerant sinnlos und tut einem im Herzen weh, wenn man sieht wie diese Menschen in ihrem Denkgefängnis verharren und verdorren.

Solche "nicht engstirnigen" Personen meinen, dass ihre Ansicht die allein richtige ist. Und das finde ich ziemlich engstirnig.

Stell die vor, du bist frei und ziehst herum, gehst verschiedene Wege, hast genug Futter und zu trinken deshalb und schaust zu wie die engstirnige Person nur einen einzigen Weg geht, sich selber einen winzigen Käfig bastelt, der die Person gleichzeitig einsperrt und andere aussperrt. Und die die Leute die frei sind beschimpft....

Und du findest es dann engstirnig, wenn die freie Person darob den Kopf schüttelt....

Danke jedenfalls für diese Diskussion. Ich werde engstirnige Menschen in ihrem Gefängnis belassen solange sie niemanden aktiv verletzen. Tatsächlich hinterlassen sie meist eine traumatische Spur bei ihren Nachkommen da ist es besser diese Nachkommen setzen sich ganz ab, bevor das Trauma zu gross wird.

Noch viel schlimmer sind aber aktive Menschen zb Politiker und Mörder, die alles tun um andere Menschen in ihre winzigen Käfige zu sperren. Das sind dann Ehrenmörder und schwulen, Lesbenhasser usw.

1
@Nazgul89

Manchmal ist die scheinbare Freiheit das größere Gefängnis.

Lassen wir es dabei.

1
@spelman

Ja. Ich weiss, nicht jeder und jede kommt damit klar. Sehr viele nicht.

Ich brauche es.

Das hab ich vergessen, gut dass du das schreibst. Viele Menschen brauchen Leitplanken, Führung, Ordnung sonst geht es ihnen schlecht. Das ist Teils einfach Charaktersache. Buchhaltertypen sind so. Ich bin unordentlich lol. Und mir fällt es sehr schwer das zu verstehen.

Ihre Eltern sind wohl auch so.

1