Wie hast Du die Zusatzlautsprecher denn angeschlossen? In Reihe zu den vorhandenen? Dann reduziert sich die Leistung.

...zur Antwort

"... tragen schon viele Makeup..." - Die Frage impliziert, dass man ab einem bestimmten Alter MakeUp tragen müsse.

Ich finde: muß man nicht, und schon gar nicht in der Schule.

Es ist schlicht unnötig, Du mußt früher aufstehen, Du mußt tagsüber aufpassen, dass nichts verschmiert bzw. in den Pausen restaurieren, es kostet Geld, und es läßt Dich älter aussehen. Das ist zwar mit Sicherheit der beabsichtigte Effekt, kann Dich aber in Situationen bringen, denen Du nicht gewachsen bist.

Konzentriere Dich in der Schule aufs Lernen, nicht aufs Schaulaufen.

Übrigens finden viele Männer ungeschminkte Frauen schöner.

...zur Antwort
Find ich nicht so gut

Wer definiert, welche Verhaltensweisen positiv und welche negativ bewertet werden? Wie sorgt man dafür, dass dann alle Bürger auch bewertet werden? Der eine fällt zufällig dreimal schlecht auf (im Sinne des Bewertungssystems), der andere zufällig dreimal gut. Schon haben sie einen komplett unterschiedlichen Score. Die Überwachung muß also lückenlos sein.

In China darf man sicher nicht darüber diskutieren, ob man ungerecht bewertet wurde. Wer vergibt denn die Punkte? Jemand, der Dich zufällig nicht leiden kann, weil Du ihm die Frau weggeschnappt hast, die er schon jahrelang liebt aber sich nie getraut hat anzusprechen? Oder jemand, dem Du eine "Gefälligkeit" erweisen konntest? Vielleicht wird es ja dann üblich, bestimmten Leuten "Gefälligkeiten" zu erweisen, um im Score zu steigen?

Wie stellt man sicher, dass keine Irrtümer passieren? Dir sind versehentlich die negativen Punkte zugeordnet worden, die eigentlich für mich gedacht waren. Da Du jetzt einen schlechten Score hast, kommst Du auch an keine Anwalt ran. Dürfen Anwälte überhaupt gegen die Punktevergabe vorgehen? Hilft viel Geld zu haben dann also auch zu einem guten Score, weil man bessere Anwälte beschäftigen kann?

...zur Antwort

Weitere mögliche Stellen, an denen sich Larven von Mehlmotten befinden können, an die man nicht gleich denkt: Nüsse, Teemischungen, Herbstbasteleien (beliebt bei Kindern aus Eicheln und Kastanien), Kekse, Schokolade (insbesondere Sorten mit Nüssen). Geschlossene Tüten sind kein Hindernis, die fressen sich durch.

Ja, die können von draußen kommen, meistens kauft man sie aber mit irgendwas mit.

...zur Antwort

Vielleicht hilft Dir dieser Rechner hier:

ZUCKER ALKOHOL UMRECHNUNG für die alkoholische Gärung (distilling-fermenting-seminars.com)

Als Faustformel merke ich mir, dass 200g Zucker auf 10l zu etwa 1% Alkohol umgesetzt werden.

Dein Dichtemeßgerät liefert übrigens nur aussagekräftige Werte, wenn du entweder den Saft vor der Gärung mißt (dann Zucker) oder nach dem Gärstopp, aber nur dann, wenn der Wein sauer und kratzig schmeckt. Ansonsten enthält der Wein nämlich Zucker und Alkohol, und da Zucker die Dichte erhöht, Alkohol aber verringert, ist keine Aussage möglich.

...zur Antwort

Das ist ein Schreibschutz. Wenn der Schieber auf "Lock" steht, kann die Karte nur gelesen werden.

...zur Antwort

Such dir ein Klo in einem Restaurant, das abschließbar ist. Dann wird das schon.

...zur Antwort

Jein. Das Kind soll ja lernen, auf die Toilette zu gehen. Andererseits ist gerade der Sommer eine gute Zeit, das zu trainieren. Un- oder leichtbekleidet im Garten bleiben die unvermeidlichen Unfälle der Übergangszeit ohne Folgen.

...zur Antwort

Was heißt tauschen? Kinderklamotten werden im Freundeskreis weitergegeben, sofern noch tragbar, da Kinder ja rauswachsen. Meine eigenen Klamotten werden weggeworfen, wenn nicht mehr tragbar. Aus Mode- und Stylegründen kaufe ich weder neue Klamotten, noch würde ich diese tauschen.

...zur Antwort

Irgendetwas, was man vorbereiten kann und während der Anwesenheit der zu Bekochenden möglichst wenig Arbeit macht. Pizza würde sich anbieten, oder ein Auflauf. Es gibt auch verschiedene Fleischgerichte, die man vorbereiten und im Backofen garen kann. Hähnchenschenkel, mit verschiedenem Gemüse umlegt, frischen Kräutern gewürzt und in der Auflaufform gebacken - so was in der Art.

Generell würde es aber natürlich davon abhängen, was die zu Bekochende gerne mag. Jetzt bekoche ich regelmäßig meine Frau, oder sie bekocht mich...

...zur Antwort

Was heißt "nie wieder sehen werde"? Es geht um das noch ungeborene Kind? das hast Du doch noch nie gesehen, wieso also "wieder"? Oder geht es noch um ein weiteres Kind?

Du bestreitest erst mal die Vaterschaft. Ist sie sich relativ sicher, wird sie einen DNA-Test verlangen. Danach weißt Du sicher, ob Du der Vater bist oder nicht. Du wirst dann bestimmte Rechte an Deinem Kind bekommen, allerdings weiß ich von einigen Bekannten, dass Frauen es den Vätern sehr schwer machen können, diese Rechte auch durchzusetzen. Das Geld der Väter wollen sie selbstredend natürlich haben.

...zur Antwort

Das kann ich so nicht bestätigen. Mein WLAN funktioniert (da kann aber auch kein Provider was dafür), mein DSL-Anschluß ist fix und liegt in Speedtests sogar immer ein klein wenig über der vertraglichen Geschwindigkeit, und auch über Mobilfunk habe ich fast immer gute Übertragungsgeschwindigkeit.

...zur Antwort

Man muß schon eine Balance finden. Aber sind nicht auch wir in unserer Kindheit zu "Terminen" gegangen? Instrumentenunterricht, Sport-Training, das gab es doch auch?

Dazu kamen in meiner Kindheit Pionier- oder FDJ-Nachmittage, Subbotniks, Klassenveranstaltungen... Trotzdem hatte ich noch genügend Zeit, um einfach nur mit dem Fahrrad durch die Gegend zu gondeln, mit Freunden durch den Wald zu stromern oder am Teich angeln zu gehen.

Und so ist das bei meinen Kindern jetzt auch. Klar haben die ihre festen Termine. Wir achten darauf, dass es nicht zu viel wird, und sie treffen sich nach wie vor spontan mit Freunden, spielen Fußball und dergleichen. Einen Unterschied gibt es zu meiner Kindheit: man verabredet sich. Es wird immer vorher angerufen, eine Zeit ausgemacht. Wir hatten keine Handys, die meisten nicht mal ein Festnetztelefon. Wir sind einfach an bestimmte Orte gegangen und haben mal geschaut, wer da so ist. Man hatte so seine Treffpunkte. Das gibt es so gar nicht mehr. Aber das muß ja nicht schlecht sein.

...zur Antwort

Stell Dir vor, Du hast ein Wasserbecken, dass in 2m Höhe steht. An diesem Becken angeschlossen ist ein Schlauch, aus dem Wasser läuft. Wodurch wird nun bestimmt, wieviel Wasser in einer bestimmten Zeit herausläuft? 1. Durch den Schlauchdurchmesser, 2. durch die Höhe des Beckens.

Bei einem Netzteil und einem angeschlossenen Verbraucher ist das ähnlich. das Netzteil liefert eine Spannung (Höhe des Beckens, also Druck), der Verbraucher zieht einen bestimmten Strom (Durchmesser des Schlauches).

Der Vergleich vereinfach natürlich stark, aber vielleicht kannst Du damit den grundlegenden Zusammenhang verstehen.

...zur Antwort

Rechtlich wird der Hund ähnlich betrachtet wie ein Auto oder ein Fahrrad. Der Hund gehört also demjenigen, der ihn bezahlt hat.

Moralisch wäre es natürlich richtig, dass der Hund bei demjenigen bleibt, der die stärkste Bindung zum Tier hat. Aber bei Trennungen will oft einer dem anderen nichts Gutes.

...zur Antwort
Nein

Nein. Die Ehe ist eine Verbindung zwischen einer Frau und einem Mann. Wie die Entwicklung aber momentan läuft, wird es bald wahrscheinlich die unmöglichsten Kombinationen geben. Das hat Sprengkraft für unsere Gesellschaft. Die Familie, und die Verantwortlichkeit füreinander, hat bisher unsere Gesellschaft noch einigermaßen stabilisiert. Wenn alles beliebig wird, wird dieser stabilisierende Effekt wegfallen.

Jetzt könnte man sagen, dass man ja auch in einer Ehe zu dritt oder zu fünft füreinander verantwortlich sein könnte. Ich glaube daran nicht, denn schon die Beziehung zwischen zwei Menschen ist für viele nicht einfach. Die Dynamiken, die sich mit mehr Menschen einstellen, dürften ganz andere Dimensionen haben. Man müßte dann Teilscheidungen einführen, mit den erforderlichen rechtlichen Konstrukten zu Finanzen, evtl. Kinderbetreuung und so weiter.

...zur Antwort

Panik und Angst vor Umzug? Auf mein schlechtes Gefühl hören?

Hey ihr Lieben!
Ich ziehe aus meiner alten Wohnung aus, da ich hier gesundheitliche Probleme entwickelt habe. Man konnte aber die Ursache nicht finden… Es hat sich aber herausgestellt, dass ich nicht die einzige hier war, der das passiert ist.
Ich habe nun eine neue Wohnung gefunden, die eigentlich perfekt für mich gemacht ist. Nach der Besichtigung und der Zusage sagt mir mein Bauchgefühl doch: „ziehe nicht ein!“.

Ich habe seit der ersten Wohnung eine panische Angst vor Schimmel entwickelt, obwohl in meiner alten keiner festgestellt werden konnten. Ich habe allerdings nur dort Atemwegsprobleme und nirgendwo anders…

Nun kann ich nicht unterscheiden ob mein Bauchgefühl mir sagen will, dass es keine gute Idee ist in die neue Wohnung zu ziehen (aus welchem Grund auch immer) oder meine Angst da ist, dass meine gesundheitlichen Probleme dort genauso schlimm sind oder schlimmer werden. Ich glaube besonders Corona hat meine Angst schlecht atmen zu können verstärkt, da ich immer Angst vor einer Ansteckung hatte.

Leider bin ich Studentin und kann es mir nicht leisten einen Schimmelexperten zu beauftragen um die Wohnung zu begutachten. Da es sich auch um eine Studentenwohnung handelt zu einem super Preis, wird diese schnell weg sein, wenn ich jetzt abspringe.

Ich versuche die Angst auszublenden. Zu überlegen ob ich diese Angst auch bei einer anderen Wohnung hätte, aber komme zu keinem Entschluss. Wahrscheinlich habe ich hier besonders Angst, da es sich wieder um einen Altbau handelt.

Ich kann seit der Zusage nicht mehr schlafen und mir ist so flau im Magen, dass ich nicht wirklich essen kann.

In meinem Umfeld sagen mir alle, dass ich es doch probieren soll und wenn es wieder schlimm ist halt nochmal was suchen muss. Da jetzt bald auch die Zulassungen für die diesjährigen Erstsemester kommen, wird die Wohnungssuche bestimmt nicht leichter…

Kennt ihr sowas? Hattet ihr auch schon mal so eine Situation? Wenn ja, was habt ihr gemacht/ wie entschieden? Ich kann leider nicht mehr zwischen Intuition/Bauchgefühl und Angst unterschieden.

Vielen Dank und viele Grüße

...zur Frage

Was wäre die Alternative? Länger in der alten Wohnung bleiben? Das macht die Sache ja dann auch nicht besser. Zieh also in die neue Wohnung. Es ist unwahrscheinlich, dass diese genauso belastet ist wie die alte Wohnung (falls diese das ist, was ja erst mal nur eine Vermutung ist).

Eine leere Wohnung kannst Du ja gut besichtigen. Anzeichen für Schimmel sind in der Regel zu sehen, vor allem, wenn alle Wände frei sind. Du hast sicher darauf geachtet. Aber: ein paar Stockflecken irgendwo sind noch kein Schimmel.

Eine Prüfung auf Schimmelsporen in der Luft ist übrigens relativ einfach. Da gibt es Labore, die schicken Dir 2-3 Petri-Schalen mit einem Substrat, die stellst Du für eine angegebene Zeit in der Wohnung auf, danach verschließt Du sie wieder und sendest sie an das Labor. Das Ergebnis bekommst Du dann zugeschickt. Das ist bezahlbar.

Übrigens: ja, Schimmel ist ungesund und sollte vermieden werden. Aber Schimmel ist im Prinzip überall und gehört zu unserer Umwelt. Pilze zersetzen organische Stoffe und sind ein Teil in der Kette des unaufhörlichen Recyclings, das in unserer Welt stattfindet. Geringe Mengen an Schimmelsporen toleriert unsere Körper. Man muß also nicht gleich in Panik geraten, selbst wenn irgendwo ein kleines bisschen Schimmel ist.

...zur Antwort