Dem Vater von einer Freundin Spritgeld bezahlen?


05.05.2022, 18:32

Achso zur Erklärung:

Wir würden mit dem Dienstwagen von ihrem Vater fahren, bedeutet demnach, dass er nicht für den Sprit zahlen muss.

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Situation ist schon ungewöhnlich. Ich glaube ja fast, dass es gar nicht um den Sprit geht, sondern vielleicht sogar um eine Antipathie dir gegenüber oder das Empfinden, dass von deiner Seite aus nicht genug Mitwirkung erkennbar ist.

Als Vater wird es ihm wohl nicht viel ausmachen, für seine Tochter eine etwas längere Tour mit dem Dienstwagen zwischenzuschieben. Er wüsste zudem, dass sein Töchterlein sicher und pünktlich am Flughafen ankäme und genauso sicher wieder vom Flughafen nach Hause. Du als Mitfahrerin verursachst ja keine Extrakosten. Ums Geld geht es hier bestimmt nicht.

Du hast zwei Möglichkeiten - Du zahlst nicht nur die12 Euro, sondern legst noch ein paar Euro drauf, um dir nichts nachsagen zu lassen oder du fährst mit dem Zug. Eine allzu arme Studentin wirst du auch nicht sein, wenn du dir immerhin eine Flugreise leisten kannst. Die paar Euro hast du sicher noch über. Fürs gute Gefühl.

Was würde ich tun? Ich würde dem Vater eine leckere Tafel Schokolade nebst einem 20 Euro Schein / oder einen Zehner und einen Fünfer darauf drappieren mit den Worten "Danke fürs Mitnehmen".

Es wäre schon ein seltsamer Urlaubsausklang, wenn deine Freundin mit dem Auto heimfährt, während du in den Zug steigst.

Vollkommen richtig. Ich denke aber die Antipathie liegt eher ihren Eltern gegenüber, die ein Mitwirken vermissen lassen.

2
@Frank6188

Das kann natürlich sein. Aber irgendwie sagt mir mein Gefühl etwas anderes.

Wer weiß...

0

Dankeschön 💥

0

Ganz ehrlich? Als Student bei aktuellen Preisen würde ich das nehmen, was billiger ist. Wenn er 12€ für die Strecke will und Zug 8 kosten, würde ich dankend ablehnen, mir die 30% sparen und lieber einen Kaffee am Bahnhof trinken.

p.s. Er versteuert Privatnutzung, ergo bezahlt er indirekt (wenn auch sehr günstig), den Sprit

Klar, Sprit ist momentan teuer, aber ihm jetzt 12€ zu zahlen, während ich mit dem Zug nur 8 zahlen würde...

Dann fahre mit dem Zug.

Hey,

NEIN! Du wirst ihm ganz sicher kein Spritgeld zahlen. Völlig unnötig. Das ist ja mehr als unverschämt. Entweder er macht es gerne oder er lässt es. Mit dem Zug kommst Du günstiger als Ziel. Und wenn er nichtmal Spritgeld zahlen muss, ist es umso mehr unverschämt. Von mir gäbe es ein sehr deutliches nein.

Beste Grüße und gute Fahrt,

StarEni🌟

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich habe viel Fahrpraxis gesammelt

Nun, wenn du dir Urlaub leisten kannst, dann kannst du auch für die Fahrt 4 Euro mehr bezahlen. Schließlich ist der Service definitiv besser, als der der Bahn.

Mir wäre es 4 Euro wert, wenn mir jemand bei den Koffern/Taschen hilft, und mich vor der Haustür abliefert.

Mal davon abgesehen, dass ich mir zum einen keinen Urlaub leisten könnte und es ökologisch für unverantwortlich halte, überhaupt noch zum Vergnügen durch die Weltgeschichte zu fliegen. Tröstlich nur, dass ich die Folgen nicht mehr mitbekommen werde, denn so alt wirll ich garnicht werden.

Was möchtest Du wissen?