An dir ist alles richtig, an deinen Freunden genauso. Ihr entwickelt euch einfach unterschiedlich, habt nicht mehr die gleichen Interessen und Ansichten. Das passiert mit dem Älterwerden. Du bist 14 Jahre jung, du hast noch alle Zeit der Welt, dich um Mädchen zu kümmern. Trotzdem finde ich deine Gelassenheit schon erwachsener, weil du weißt, dass es irgendwann losgeht, wenn der Zeitpunkt da ist. Noch ist er nicht gekommen. Alles ist gut.

Natürlich tun solche schleichenden Abschiede von Wegbegleitern auch weh. Aber es treten neue Leute in dein Leben, spätestens, wenn du die Schule wechselst oder ins Berufsleben einsteigst. Und diese passen dann wieder gut zu dir.

Das Leben ist wie eine Zugfahrt. An jedem Halt steigen neue Leute ein oder aus. Manchmal fährt jemand die gsamte Stecke von Beginn bis zum Ende mit uns, manchmal nur wenige Stationen.

Das Leben bedeutet eben auch Veränderung und das betrifft nicht nur uns selbst, sondern auch die Menschen, die für uns zumindest eine Zeit lang Bedeutung haben.

...zur Antwort
Ich bin ein Mischling von allem !

Ich bin Alle und doch wieder nicht.

Hauptsächlich beantworte ich Fragen oder treibe mich auch mal in den Kommentaren herum. Ich bin in ganz unterschiedlichen Themenwelten unterwegs.

Ich habe bisher kaum Fragen gestellt. Ich finde aber, dass die Fragestellung mehr Tiefe beinhalten kann, als manche Antwort. Da sind für mich immer wieder besondere Leckerbissen dabei. Dennoch drehten sich meine Fragen meist um die angenehmen Künste - Musik, Film ... Ich glaube, ich antworte einfach lieber, als dass ich frage.

Beides ist wichtig und wertvoll für das Forenleben -- Die "gute" Frage und die "gute" Antwort darauf. Ohne das eine funktioniert das andere nicht.

Ich bin auch in Bereichen unterwegs, wo es nicht nur seichtes Geplänkel gibt, sondern richtige Diskussionen und manchmal auch Treffer unter der Gürtellinie oder offenes Diskreditieren. Dann habe ich schon einen derartigen Beitrag gemeldet, dabei den Poster informiert, dass ich das mache. Ich zeige dann auch Gesicht. Die Diskussion scheue ich auch nicht. Aber ich plaudere auch sehr gern mit den Leuten.

...zur Antwort

Du hast aber ein verschobenes Bild von deutschen Frauen oder Mädchen. Das klingt ein bisschen danach, als könntest du gar nicht verstehen, was an deutschen Frauen dran ist, dass sie manchmal bevorzugt werden ...

Die deutscnen Mädchen bekommen von dir das Etikett "langweilig, lieblich, blond, blauäugig", während die ausländischen Frauen oder Mädchen "exotisch, interessant, sexy, dunkelhaarig und dunkelhäutig" sind. Also du verstehst nicht, dass ein gutaussehender ausländischer Mann eine Deutsche dir vorzieht.

Genau so liest sich dein Text. Und da bist du komplett im Irrtum.

Aber du bist nicht im Irrtum, dass tatsächlich viele Ausländer hellere Haare und Haut besonders attraktiv finden - das kann dann auch eine Schwedin sein. Genauso ist es übrigens umgekehrt bei deutschen Männern.

Deine Frage klingt eher neidisch und von dir selbst zu überzeugt. Das wiederum muss ja nichts Schlechtes sein. Nur nicht so, auf diese Art und Weise.

...zur Antwort

Vielleicht bist du gerade unzufrieden mit einigen Lebensbereichen und fragst dich, ob das schon alles war. Eine Art Krise. Und vielleicht kannst du dir am ehesten vorstellen, die Frau auszutauschen (obwohl es tatsächlich eher etwas anderes sein sollte, was verändert werden müsste ...)?

Jede Beziehung hat auch mal ihre schwierigeren, wenig spektakulären Phasen oder jene, in denen der Alltag drumherum auffrisst. Mit einer anderen Frau würde es auf jeden Fall anders sein. Aber ob es auch besser wäre? Und warum sollte man jemanden verlassen, mit dem man sich ja glücklich fühlt?

...zur Antwort
Planet der Affen

Ich bin ja kein Science Fiction Fan ... Aber ...

Planet der Affen finde ich super und die habe ich auch schon 2 x gesehen. Alien natürlich auch. Dann besitze ich die Matrix-Triologie, den 4. Teil allerdings nicht. Den kenne ich auch noch nicht.

Als Kind habe ich Raumschiff Enterprise geliebt. Aber ich hatte auch immer einen Tick ungutes Gefühl dabei. Was, wenn das wirklich mal so passiert?

Bladerunner, Terminator (vor allem 2), Das schwarze Loch, Wall-E - Der letzte räumt die Erde auf, die Zeitmaschine hast du zur Auswahl, Krieg der Sterne, Das Universum schlägt zurück (die alten eben...). Ein paar habe ich schon gesehen.

Zählt auch ein bisschen Endzeit? Als Zeit kurz vor Science Fiction? Dann nenne ich die Klapperschlange und Mad Max.

Und unter dem Tenor "Der besondere Film" des Genres laufen METROPOLIS und Uhrwerk Orange. Also für mich ist das Science Fiction anders. ☺

...zur Antwort

Schwierig ... Du bist in der Ausbildung und es ist dein Abteilungsleiter. Liebe am Arbeitsplatz ist oft nicht gewünscht oder von Vorteil. Du weißt auch nicht, wie dein Abteilungsleiter das sieht.

Ich würde erst einmal. Ruhe bewahren, normal weitermachen, mich auf die Ausbildung konzentrieren und hinsichtlich der Tochter noch nichts unternehmen. Bisher war ja auch noch nicht viel, außer ein paar Blicken, die du auch nicht treffend deuten kannst.

Sollten irgendwann einmal unleugbar die Funken zwischen euch sprühen, dann wäre das eine andere Situation und dann würde der Vater wohl nichts unterbinden, solange die Arbeit davon unberührt bliebe. Das Glück seiner Tochter liegt ihm sicher am Herzen und er möchte ihr wohl nichts verbauen.

Aber du kannst dich ja schon mal als gute Partie empfehlen und fleißig, zuverlässig, freundlich und pünklich zeigen. Das könnte später von Vorteil sein. ☺

...zur Antwort

Ich koche einfach nicht mehr (leider Gas), heizen im Winter ist überbewertet (leider Gas). Dann tun es eben auch 4 Pullis übereinander nebst warmen Gedanken.

Duschen? Warum?

Aber wenn ich mir doch mal alle 14 Tage eine Dusche gönnen sollte, dann schaffe ich es auch in 3,5 Minuten. Die Haare spüle ich kalt aus. Survivaltraining.

Habeck kann mir gern mal im Mondschein begegnen.

...zur Antwort

Ich muss gestehen, dass ich braune Augen sehr toll finde (ich habe selbst auch dunkelbraune Augen), aber mich auch schon von hellen Augen habe einfangen lassen.

...zur Antwort

Du wirst vielleicht Antworten bekommen (auch von Frauen), die dir sinngemäß sagen werden, dass du kein Recht hast, deinem Freund vorzuwerfen, dass er Pornos schaut, dass ja schließlich nichts dabei ist, dass es albern von dir ist, dass du an deinem Selbstwert arbeiten sollst, dass manche sogar gemeinsam schauen ... Also kurzum - das Problem ist deines und habe dich nicht so, alle Männer schauen Pornos ... Davon ist einiges Quatsch, denn Pornokonsum verletzt sehr viele Frauen und Beziehungen scheitern auch daran. Das kann sich zu einem großen Problem entwickeln und am Ende zerbrechen das Vertrauen und die Lust auf Sex mit dem Partner. Ein Kreislauf beginnt und die Partnerin, die damit nicht zurecht kommt und kommen mag, ist nicht das ausschließliche Problem.

Es ist für dich ein Problem und es ist nachvollziehbar. Das ist nicht wegzureden. Dein Freund könnte ja auch an dich denken, wenn er masturbiert. Stattdessen sieht er sich preiswerte Filme an und verletzt dich damit.

Wenn er es ohne macht, ist es für ihn unangenehm. Ich kann das null nachvollziehen ..

Das halte ich für ein Indiz für Pornosucht. Er kann einfach nicht mehr ohne.

Sich selbst tut er auf Dauer also auch nichts Gutes, denn so, wie er sich ausdrückt, verursacht die Masturbation an sich bei ihm kein gutes Gefühl. Außerdem schaut er sehr oft. Das klingt nach zwanghaftem Handeln als Kompensation für ggfs anderes. Um Sex muss es dabei gar nicht unbedingt gehen.

https://www.suchtbefreiung.com/reboot?gclid=CjwKCAjwzeqVBhAoEiwAOrEmzdITj5cYBtHk6htPyo6JUloCfi5Hv-BfEyW7KqHDco2r6iomS7AEsxoCgtgQAvD_BwE

Ich muss aber auch relativieren, dass Pornokonsum in leichter Dosis nicht ungewöhnlich ist und tatsächlich auch Frauen schauen (die übrigens genauso Süchte entwickeln können). Das ist tolerierbar und ich würde das wirklich akzeptieren lernen und nicht auf Spurensuche gehen. Jeder hat einen privaten Raum für sich, in dem er so etwas darf.

Aber wenn der / die Partner und / oder der Sex darunter leiden, dann besteht Handlungsbedarf. Dazu benötigt es bei beiden Partnern die Einsicht und den Wunsch, etwas zu verändern.

Der Sex in Beziehungen leidet irgendwann darunter, wenn ein Part sich mit seinem Sex bezüglich Pornodarstellerinnen herabgewürdigt fühlt und der andere keine Lust mehr auf normalen, echten Sex verspürt.

...zur Antwort

Bei dieser Frage denke ich immer an eine kleine Geschichte, die sinngemäß so ging:

Zwei Mönche gingen einen Weg entlang, bis sie zu einem Fluss gelangten. Am Ufer stand eine Dame in einem schönen langen Kleid und war aufgewühlt, da sie nicht wusste, wie sie unbeschadet das andere Ufer erreichen konnte, ohne ihr Kleid zu beschmutzen. Einer der Mönche sagte: "Ich werde sie hinübertragen". Der andere Mönch begehrte auf: "Nein, das darfst du nicht. Es ist uns nicht erlaubt". Aber der andere Mönch war bereits bei der Dame angekommen, hob sie hoch und trug sie über den Fluss. Am anderen Ufer angekommen, setzte er sie sicher auf den Boden. Die Dame bedankte sich und ging ihres Weges. Die beiden Mönche liefen weiter und während des Weges sprach der andere Mönch fortwährend auf den Träger der Dame ein: "Warum hast du das getan? Du wusstest doch, dass es uns nicht erlaubt ist". Irgendwann sagte der andere Mönch zu ihm: "Ich habe die Dame über den Fluss getragen und am anderen Ufer abgesetzt. Und du trägst sie noch immer mit dir herum". 😊

Beides fühlt sich schwer an. Jemanden oder etwas Geliebtes loszulassen oder festzuhalten. Allerdings ist die Last des Festhaltens eines Menschens oder eine Sache, die nicht mehr zu einem gehört, anstrengender und aussichtsloser. Was nicht (nehr) zu einem gehört, kann man auf Dauer nicht halten, weil alles seiner Bestimmung folgt. Dann ist Akzeptanz und Loslassen der einzige Weg, um seiner Bestimmung folgen zu können und dem anderen diesen Weg nicht zu erschweren.

Ich denke, dass am Ende das Loslassen der Weg in die Freiheit ist. Und ich denke, dass auch nur beim Loslassen Liebe die Motivation sein kann. Beim Festhalten ist es meist Egoismus oder Angst, aber nicht immer nur Liebe. Weil echte Liebe selbstlos sein sollte und hin und wieder auch selbstlos ist.

...zur Antwort

The Cure - A Forest

David Bowie - Modern Love

The Stranglers - Golden Brown

Max Werner - Rain In May

Ultravox - Hymn

Depeche Mode - Everything Counts

Die Ärzte - Westerland

Freur - Doot Doot

Russ Ballard - Voices

The Hooters - All You Zombies

P.I.L. - This Is Not A Love Song

Bryan Adams - Summer Of '69

Simple Minds - Don't You Forget About Me

Prince - Purple Rain

Duran Duran - Save A Prayer

Billy Idol - Rebel Yell

Stevie Nicks - Stand Back

Pat Benatar - Love Is A Battlefield

Nena - Irgendwie - Irgendwo - Irgendwann

OMD - Maid Of Orleans

Crowded House - Don't Dream It's Over

M - Pop Musik

Trans x - Living On Video

Spandau Ballet - True

Tracy Chapman - Talking About Revolution

Debarge - Rhythm Of The Night

ABC - The Look Of Love

Eurythmics - Sweet Dreams

INXS - Need You Tonight

Princess - Say I'm Your Nr. 1

Earth, Wind & Fire - September

Men At Work - Down Under

White Lion - When The Children Cry

Billy Joel - Uptown Girl

... etc.

...zur Antwort
Anderes.

Das fällt für mich unter eigenverantwortlich handeln und die daraus folgenden Konsequenzen tragen müssen. Im Grunde ist das ein Erpressungsversuch und Nötigung.

So erreicht man seine Ziele sicher nicht. Und ernst genommen wird man auch nicht. Eigentlich schade bei einem so elementaren Thema, über das man in dem Zusammenhang gar nicht spricht, sondern nur über diese klebrige Aktion.

...zur Antwort

Die allen Menschen mit der Geburt zuteil werdende Würde ist die Grundlage der Menschenrechte.

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (Resolution 217 A (III) vom 10.12.1948) besteht aus 30 Artikeln, beschlossen von den Vereinten Nationen.

Mit der Absprechung eines dieser Menschenrechte verletzt man die Würde des Menschen.

Weiterhin, indem der Mensch als sich selbst frei gestaltendes Individuum an der Gestaltung seines Lebens gehindert wird, zum Beispiel durch Zwang oder Verweigerung durch andere. Natürlich darf die Freiheit der Selbstgestaltung nicht die Freiheit, Würde oder Unversehrtheit von anderen beeinträchtigen.

...zur Antwort
DHL

Die besten Erfahrungen machte ich summa sumarum über die letzten Jahre mit DHL. Allerdings kenne ich auch den Blick aus dem Fenster, wenn der gelbe Wagen unten steht, niemand klingelt und dann im Briefkasten die gelbe Karte liegt, dass man mich leider nicht persönlich angetroffen hat ... Oder die Benachrichtigungskarte kommt drei Tage später mit der Post oder das Paket wird ganz weit entfernt irgendwo abgeladen - vielleicht, weil der Späti so noch Zusatzeinkünfte generiert - Kleinvieh macht auch Mist? Das passiert/e meist, wenn der Stammfahrer durch Urlaubsvertretung ersetzt wurde. Da wurde die Straße teilweise nur durchfahren, ohne Halt.

Hermes holt hier wieder auf. Das sind sehr freundliche Personen, die tatsächlich hochkommen. Dabei laufe ich auch immer ein Stück entgegen, um dem Menschen Zeit und Mühe zu ersparen. Denn der Job ist hart und aufreibend. Einige Negativberichterstattungen im TV scheinen etwas am Qualitätsmanagement bei Hermes verändert zu haben.

DPD hat eine exakte funktionierende Standortbestimmung und hat somit auch aufgeholt. Mit DPD (und GLS) hatten wir sehr lange Probleme hier.

Am Ende liegt es an vielem - Am Fahrer, an der Arbeitsbelastung, an den Arbeitsbedingungen, am Unvermögen, die Sprache zu verstehen... So wurden schon Paketkarten mit dem Hinweis auf Ersatzzustellung bei "Keine Werbung" hinterlegt und die Suche nach der Sendung begann...

Ich habe auf der einen Seite oft Mitgefühl für die Ausliefernden. Aber auf der anderen Seite zahle ich auch viel Geld dafür und musste allzu oft sehr viel Mühen auf mich nehmen, um mein Paket aufzufinden und endlich in Empfang zu nehmen. Also verärgert war ich auch schon sehr - vor allem, wenn ich dreist belogen werde.

Aber seit einiger Zeit läuft es mit allen Dienstleistern hier wirklich gut.

...zur Antwort
Ganz anders oder eine Kombination aus mehreren Antworten:

Ich mag Sneaker-Socken überhaupt nicht und finde sie so unansehnlich an Füßen.

Es gibt ganz dünne Einlegesohlen, die - sollte man zu schwitzenden Füßen neigen - in den Sneaker gelegt werden. Die tauscht man dann nach persönlichem Bedarf aus.

...zur Antwort

Seltsame Angst, als sich Vater neben mich hinlegte?

Vor kurzem legte sich mein Vater auswärts auf einem Bett neben mich (m/18) hin. Zunächst ja nichts spezielles daran, nur bekam ich in diesem Moment einfach "aus dem Nichts" ein sehr seltsames Gefühl. So etwas wie Angst vor ihm, bzw. Angst, dass er mich anfasst, wobei ich mir das überhaupt nicht erklären kann, weil er immer sehr nett ist.

Deshalb kann ich mir einfach nicht erklären, weshalb ich dieses Gefühl hatte. Vor meinem Vater legte sich auch noch jemand anderes aus meiner Familie neben mich hin, und da hatte ich dieses Gefühl überhaupt nicht.

Ich musste mir dann halt irgendwie überlegen, ob es sein könnte, dass mich mein Vater vor langer Zeit vielleicht angefasst hat oder so (und tatsächlich habe ich mich aus mehreren Gründen (die ich jetzt nicht alle aufzählen kann) schon zuvor gefragt , ob es sein könnte, dass ich vielleicht mal missbraucht wurde, mich aber nicht mehr daran erinnern kann. Nur hätte ich dabei nie an meinen Vater gedacht). Aber gleichzeitig könnte ich mir wirklich überhaupt nicht vorstellen, dass mein Vater so etwas tun würde. Denn, wie gesagt, er ist wirklich immer sehr nett.

Ich habe dann halt trotzdem nachgedacht, ob ich vielleicht irgendwelche "seltsamen" Erinnerungen habe. Das einzige, was mir dann in den Sinn kam, war, wie mein Vater und ich einmal, als ich noch sehr klein war (vielleicht so zwischen 3 und 8), nebeneinander im Bett lagen und er mir sein "Ding" zeigte und wir das untereinander verglichen und so... Ich dachte mir immer, das sei einfach normal, aber jetzt, wo ich darüber nachdenke, scheint es mir schon fragwürdig. Aber gut möglich, dass ich mich täusche und so etwas ganz normal ist, deshalb wollte ich hier halt fragen, ob so etwas normal war oder nicht.

Oder gibt es für diese seltsame Angst, die ich da verspürte, als sich mein Vater kürzlich neben mich hinlegte, vielleicht eine ganz einfache Erklärung? Also könnte das vielleicht auch einfach "Zufall" gewesen sein und ich mache mir völlig unnötig Sorgen?

LG

...zur Frage

Vielleicht dringt eine gut und lange sicher verborgene Erinnerung ans Licht, weil du nun geistig in der Lage bist, den Dingen in die Augen zu sehen und dich diesen zu stellen.

Ich empfehle dir, diesem inneren Unwohlsein nachzugehen, selbst, wenn es einer irrationalen Angst entspringen sollte. Irgend einen Grund gibt es dafür. Dann kannst du einen Missbrauch wenigstens ausschließen und davon befreit leben. Ansonsten wäre die Auseinandersetzung damit ein Schritt in Richtung Heilung.

Lies doch mal:

https://missbrauch-opfer.info/page.asp?IDS=48

...zur Antwort