Wenn deine Stimmung immer in einer Geraden verläuft

Wenn man immer dieselbe Stimmung hat, kein Hochgefühl, keine Niedergeschlagenheit, nur Leere, Monotonie, ein Leben ohne Emotionen, dann ist man innerlich leblos. Wie lebendig begraben.

Du erlebst jeden Tag gleich. So, als würdest du nur diesen einzelnen Tag erleben. Aber alles, was immer gleich ist, nehmen wir irgendwann nicht mehr bewusst wahr. Dann könnte man sagen, dass das Leben Tag für Tag an einem vorüberzieht, ohne dass wir es bemerken. Und irgendwann gingen die Lichter einfach aus.

Woran erinnert man sich zurück? Es sind doch die Gefühle, die wir bei den Ereignissen empfunden haben. Ohne Emotionen hätten wir wohl auch keine Erinnerungen.

So würde ich nicht leben wollen.

...zur Antwort

Eine Schwangerschaft erscheint eher unwahrscheinlich.

Aber vielleicht achtet ihr zwei zukünftig besonders auf die Details, damit diese Sorge nicht mehr entsteht. Denn auch der Lusttropfen könnte zur Empfängnis führen.

Ich glaube das aber nicht.

Dein Völlegefühl kommt bestimmt von dem leider manchmal auch ganz leckeren, ungesunden, fettigen Zeug.

Im Zweifel ist ein Gynäkologe der richtige Ansprechpartner, da hier nur vermutet werden kann.

...zur Antwort
Lass es .lange Haare siend besser!

Lass dich doch mal von einem Profi beraten. Gehe am besten zu einer Friseurin/einem Friseur, die/der keinen Kurzhaarschnitt hat, sondern selbst zumindest längere Haare trägt. Diese Friseure sind oft zurückhaltender und verständnisvoller, wenn es um das Kürzen von sehr langen Haaren geht.

Sind die Haare ab, dann musst du damit leben.

Aber wenn du eine rein persönliche Meinung zu dieser Frisur oder anderen Frisuren auch dieser Art möchtest: Ich finde diese Frisur gar nicht gut und ich finde sogar, dass sie dem Mädchen auf dem Foto auch nicht richtig gut steht. Von vorn geht es, aber das war es dann. Und solche Sachen, wie Pixie Cut oder Undercut sind auch nicht toll bzw. muss man auch der Typ dafür sein.

Aber am Ende musst du mit der Frisur zurechtkommen und dich vor allem damit wohlfühlen. Deshalb könntest du dich an die passende Länge und/oder Frisur in Etappen herantasten.

Lange Haare sind toll. Denk nochmal darüber nach. ☺

...zur Antwort

Das ist eine Pose der Katzenyoga Tradition - Der Katzengruß!

Deine Katze ist gerade mit sich im Reinen. Diese Tiefenentspannung hilft ihr, vom alltäglichen Stress abzuschalten. So etwas machen tierische Chefs von Familienunternehmen, weil das Katzenleben so auspowernd sein kann. Wenn man frisst, schläft, spielt, Quatsch macht und als Vorgesetzte Anweisungen erteilt, dann braucht man eben auch mal eine Insel der Ruhe und Gelassenheit. Achtsamkeit.

Wenn sie wieder im Hier und Jetzt angekommen ist, wäre eine gute Massage angedacht. Bitte halte dich bereit. OM.

...zur Antwort
Ingenieur

So sehr ich mich mit dem Mysterium "Leben" auch philosophisch auseinandersetze, so pragmatisch, funktionell und schnell reagiere ich in herausfordernden Situationen. Ich packe das Problem dann an - wie ferngesteuert.

Was tun, wenns brennt? Natürlich sofort reagieren und zu löschen beginnen. Und wenn der Brandherd erledigt ist, kann ich mich immer noch damit beschäftigen, welche Botschaft mir das Feuer zu genau diesem Zeitpunkt übermitteln wollte. 😀

...zur Antwort

Das Leben selbst die größte Ungerechtigkeit. Es bringt Menschen hervor, die fühlen, denken, und handeln. Es kann keine Gerechtigkeit für alle geben, wo mehr als ein Mensch existiert.

Gerechtigkeit ist ein Gefühl, kein festes Konstrukt und immer abhängig vom Empfindenden.

Die Spielregeln des menschlichen Lebens sind auch nur jene, die in der Wildnis gelten: Fressen und gefressen werden. Der stärkste nimmt ein Revier ein, bestimmt und ordnet die anderen unter.

...zur Antwort

Da gibt es ganz viel ... Zum Beispiel. ..

In der Theorie kann ich verhindern, mich zu verlieben. In der Praxis habe ich keinen Einfluss darauf, weil mein Gehirn / Körper eigenmächtig agiert und mich steuert.

In der Theorie kann ich ein absolut unabhängiges Leben von allem und jedem führen. In der Praxis ist das nicht möglich, da es immer etwas gibt, das ich nicht selbst oder schon gar nicht allein, ohne Hilfe anderer generieren kann. Niemand ist vollkommen autark.

Theoretisch stehen mir alle Wege offen. Praktisch gibt es Dinge, die für mich nicht vorgesehen sind, Türen, durch die ich nicht gehen oder Dinge, die ich nicht erschaffen werde. Ich glaube nicht daran, dass jeder absolut alles (er) schaffen kann - jedenfalls nicht in dieser Dimension. Aber sicher können wir Dinge erreichen, die wir nicht für möglich gehalten hätten. Weiterentwicklung / Fortschritt wird es immer geben.

Die Theorie kann grenzenlos sein, weil Gedanken frei sind, während die Praxis eben Grenzen aufzeigt.

...zur Antwort
Ja!

Ich mag es seit 40 Jahren sehr, seitdem ich es zum ersten Mal 1982 auf der Eisbahn gehört habe. Ich spiele es kaum noch bewusst, aber wenn ich es nach längerer Zeit wieder mal irgendwo höre, dann finde ich es noch immer toll. Fast so toll, wie damals.

Das ist bei mir ähnlich, wie bei Asia's "Heat Of The Moment" oder Yes mit "Owner Of A Lonely Heart". Die drei waren auch meist auf einer Kassette. 😊

...zur Antwort

Die Waage bei echten und (demaskierten) falschen Freunden, die mein Leben bisher begleitet haben, schlägt bei mir deutlich zugunsten der echten Freunde aus.

Es gab eine sehr markante, sehr schwierige, hoch belastende Zeit in meinem Leben, wo ich diese Erkenntnis über wahrhaftige Freunde und jene, die es lediglich dem Namen nach waren, gewinnen durfte. Unter dem Strich haben in Prozenten ausgedrückt 80 von 100 zu mir gehalten und waren sehr für mich da. Die anderen 20 von 100 habe ich durchblickt und aus meinem Leben ausgeschlossen. Wenn es jemandem schlecht geht, dann haut man nicht noch drauf oder nutzt die Situation, um sich selbst Vorteile zu verschaffen.

Ich weiß aber von zwei Frauen, dass sie ihr Verhalten über die lange Zeit reflektiert haben. Diese bedauern ihr Handeln sehr und würden heute die Dinge wohl nicht mehr so machen, wie damals.

Ich habe es längst vergeben und trage nichts nach. Aber ich vergesse es natürlich auch nicht. Vergeben bedeutet ja nicht, zu vergessen. Es bedeutet für mich, dass es geschehen ist, aber mit mir nichts mehr zu tun hat. Die Frauen bedeuten mir einfach nichts mehr.

...zur Antwort
Heimweh ist schlimmer...

Beides kann sich sehr schwer anfühlen, da bei beidem die Situation besteht, dass man dort, wo man sich gerade befindet, nicht wirklich sein will oder teilweise nur unter Schmerz oder Anspannung sein kann.

Da ich das Vermissen von lieben Menschen schlimmer finde, als die Abwesenheit von anderen Orten und ich meine Lieben nicht im Ausland finde, ist Heimweh für mich schlimmer. Ich bin schon stark verwurzelt.

Fernweh fällt für mich unter "Sehnsucht", die ihrerseits auch Vorfreude enthalten kann. Diese kann sich auch schwer anfühlen, aber nicht so schlimm, wie echtes Vermissen von Personen.

Man weiß auch nie, wie lange man sich noch hat. Der andere Ort besteht weiterhin.

Wenn ich hier keine Menschen hätte, wäre es wahrscheinlich das Fernweh, welches mir zu schaffen machen würde ...

...zur Antwort

Ich bin Kaffeeliebhaberin, ohne Kaffee nur ein halber Mensch und mir graust bei dem Gedanken an löslichen Kaffee. Ich kenne wirklich keine einzige Sorte, die noch genießbar wäre.

Mach es doch anders: Kaufe dir einen French Press (bekommst du schon für10 Euro) dazu einen guten gemahlenen Kaffee. Dann machst du dir deinen eigenen "löslichen" Kaffee. Dann ist das Genuss pur. Und die Zubereitung geht fast genauso schnell.

https://www.coffeecircle.com/de/e/french-press-anleitung

Löslicher Kaffee ist so lecker wie Kaffeeweißer in Pulverform. Wirklich gar nicht. Obwohl er Koffein enthält, hat er sonst nichts mit Kaffee gemein. Dabei kann Kaffee so lecker sein .... ☕

...zur Antwort

Ich verstehe dich! Gerade deshalb rate ich dir: Gehe diesen Schritt. Trenne dich.

Du hast ein schlechtes Gewissen bzw. Gefühl, weil du zum einen erkennst, dass dein Freund Hilfe braucht und (gleichzeitig) zum anderen, weil du durch die unwürdige Behandlung durch ihn in deiner Persönlichkeit klein gemacht wurdest. So konnte er sich wenigstens in diesen Momenten größer fühlen. Du denkst also, du hättest kein Recht, dein Leben zu leben. Opfer haben sehr oft unter Gewissensbissen zu leiden und tun sich sehr schwer, den Peiniger zu verlassen. Sie wurden peu a peu ihres Selbstwertes beraubt.

Wenn du bei ihm bleibst, dreht sich die Spirale weiter abwärts. Stopp! Steig aus. Du bist die einzige, die sich glücklich machen kann. Für ihn gilt das Gleiche. Wir sind für unser eigenes Leben verantwortlich.

Auch wenn der Schritt jetzt Kraft kostet und du davon ausgehen kannst, dass er dues nicht ohne Weiteres akzeptieren wird - bleib stark. Du schaffst das.

Vertraue dich deinem Umfeld an und suche dir Unterstützung - mental und im täglichen Leben, falls er versuchen sollte, Kontakt zu dir aufzunehmen oder dich zu sehen. Sollte es noch Dinge zwischen euch geben, die eines Treffens bedürfen, gehe in Begleitung einer männlichen Person.

Es wird der Tag kommen an dem du sehr dankbar sein wirst, dass du Verantwortung für dich übernommen hast. Und wer weiß - vielleicht hilft ihm deine Konsequenz, dein Absprung sogar, selbst zu reflektieren, sich ebenfalls Hilfe zu holen und neu durchzustarten.

🍀

...zur Antwort
Dass die anderen Menschen schlechter leben

Ich bin im Kern ein sehr dankbarer Mensch - im Kleinen, wie im Großen.

Ich bin gesund, meine Familie lebt und wir haben ein sehr inniges Verhältnis zueinander. Ich bin sozial eingebunden, werde geliebt. Und es gibt Wesen, die ich ebenfalls lieben darf. Schon allein dafür hätte sich das Leben gelohnt.

Ich leide keinen Hunger, habe ein räumlich bescheidenes Dach über dem Kopf, in dem zwar auch mancnmal ein Vögelchen haust, der aber sonst ganz gut funktioniert. Im Winter musste ich bisher nicht frieren (der musste jetzt kommen 😊).

Mir fehlt nichts Überlebensnotwendiges, ganz im Gegenteil. Alles zusammen genommen bin ich unzähligen Menschen aus anderen Breitengraden gegenüber im Vorteil. Es wäre zynisch, deshalb wehzuklagen, wenn mal nicht alles ganz rund läuft oder die Erfüllung eines Wunsches auf sich warten lässt.. Persönliche Verluste klammere ich bewusst aus. Diese fühlen sich für Menschen aus reicheren Ländern genauso schlimm an.

Ich habe soviel Grund, dankbar und demütig zu sein.

...zur Antwort
Andere

Es ist nicht zielführend, Hilfe von Personen anzunehmen, bei denen ich stark vermute, dass es sich für mich am Ende eher als belastend, denn als hilfreich darstellen würde.

Bei emotionalen Dingen würde ich immer auf Personen vertrauen, denen ich mich in einer Weise emotional verbunden fühle. Selbst einem Therapeuten, den ich persönlich nicht weiter kenne, könnte ich mich derart verbunden fühlen. Man muss sich nicht lange kennen - es muss einfach passen.

...zur Antwort
Andere

Vielleicht ist es charakterlich eine Art Grenzgänger oder Grenzüherschreiter, der sich im Leben immer bewusst auf dem schmalen Grat zwischen Leben und Tod, Wagnis und Sicherheit, Schwarz und Weiß begibt. Ganz oder gar nicht, überbordendes Leben oder Kargheit. Er lebt in Extremen - Ganz oder gar nicht.

Wenn dann ein so hoher Gewinn ins Haus kommt, dann muss das genau so ausgelebt werden. Die Grauzone zwischen Schwarz und Weiß wäre dann, es sich gutgehen zu lassen und gleichzeitig genug auf die hohe Kante zu legen. Aber Grauzonen gibt es für solche Menschen eben nicht. Es wird dann alles verjubelt, bis es weg ist.

...zur Antwort

Vielleicht sind es sowohl der Mangel an Intelligenz, emotionaler Intelligenz, als auch ein Defizit an Wissen / Bildung, die ursächlich für mangelnden Humor sind:

Die Fähigkeit eines Menschen, seine Stimmungen, Gefühle und Bedürfnisse zu verstehen und zu akzeptieren. Die Kenntnis der eigenen Persönlichkeit umfasst hierbei auch die Kompetenz, die Wirkung des eigenen Handelns auf andere objektiv einzuschätzen. - Emotionale Intelligenz

So viele unterschiedliche charakterliche Typen es gibt, so viele Arten von Humor gibt es wohl. Jemand, der die Menschen richtig einschätzt, kann auch den Witz "dahinter" erkennen und deshalb darüber lachen.

Humor bildet sich dann, wenn etwas Unerwartetes geschieht. Um diesen Fall ausmachen zu könnnen, braucht es wohl zusätzliches Hintergrundwisssen, wann genau dieser Fall eintritt.

Dummen Menschen fehlt dieses Hintergrundwissen je nach Art oder Anspruch des Witzes manchmal, so dass der Witz als solcher gar nicht erkannt werden kann.

Es gibt platten Humor, schwarzen Humor ... also Humor, der mehr oder weniger Intelligenz erfordert, um den Witz dahinter als solchen ausmachen zu könnnen.

Icn vermute also Ja - Es gibt Witze, welche einfach nicht verstanden werden können, weil es an Intelligenz und Wissen fehlt, so dass Dummheit und Humorlosigkeit einander bedingen können.

Ich glaube aber nicht, dass es Menschen ganz ohne Humor gibt. Jeder hat seinen Humor. Ich glaube aber auch nicht daran, dass es gänzlich dumme Menschen gibt.

...zur Antwort
Andere

4Ich unterscheide in Unsauberkeit und Unordnung. Das sind zwei paar Schuhe.

Unsauberkeit geht nicht. Verschimmeltes Essen und tagelang herumstehende dreckige Töpfe gehören dazu (auch wenn es ihn nicht stört). Unordnung ist okay für mich.

Wenn ich "ihn" besuchen würde, dann fände ich es schön, wenn er seinem Heim noch ein wenig Schliff verleiht, damit ich mich auch wolhfühle. Das würde mir zeigen, dass es ihm wichtig ist, dass ich gern mit ihm und bei ihm bin.

Ich hatte mal einen Freund, der hatte den gesamten Boden voller Pizzakartons. Er war damals Single. Ich habe dann mal spontan bei ihm übernachtet und sah beim Hereinkommen die Pizzakartonwüste. Ich bin dann ca. 15 Minuten duschen gegangen und als ich herauskam, war alles sauber und ordentlich. Icb konnte es kaum glauben. Und so sah es auch niemals wieder aus. Liebe macht es möglich. Wir wurden nämlich ein halbes Jahr später ein Paar.

...zur Antwort

Ich würde für einen Freund nicht selbst kriminell werden. Ein Freund würde das zudem niemals von mir erwarten. Ich würde vielleicht in einer Notsituation eine vor mir gerade noch so vertretbare Lüge leisten. Allerdings kostete mich dies dann Überwindung und ich würde alles tun, um dies zu vermeiden.

Die Partner meiner Freundinnen waren immer tabu. Das wäre ein No-Go und erstreckt sich ebenfalls über Ex-Partner. Bei mir wäre eine Grenze überschritten, wenn eine Freundin dies anders betrachten und handhaben würde.

Bei Geld hört bei mir in der Regel nicht die Freundschaft auf - solange, bis ich eines besseren belehrt werde. Meine Freunde sehen das genauso. Wir waren alle niemals geizig oder würden hier einen Stopp setzen.

Ich mache für einen Freund auch mal gute Miene zum weniger sympathischen Partner. Er / Sie ist ihr / ihm wichtig und nur darauf kommt es an. Alles muss man auch nicht sagen, wenn es die Situation nicht verbessert. Ich weiß, dass mir dieser Gefallen auch schon getan wurde. Ja .... ☺

Sonst ergibt es sich aus der Situation, wie weit ich gehen oder was ich ertragen würde. Das kann ich im Vorfeld nicht allumfassend beschreiben.

Meine Seele verkaufe ich auch für Freunde nicht. 😇

...zur Antwort
Der Feind meines Freundes ist auch mein Feind...

Ich stehe hinter echten Freunden wie ein Fels in der Brandung. Für alle gut sichtbar, auch bzw. gerade für jene, die meinem Freund nicht wohlgesonnen sind.

Selbst, wenn ich in mancher Hinsicht anderer Ansicht sein sollte.

Wer die Personen, die ich als Freunde bezeichne, angreift, mit dem kann ich nicht gut sein. Selbst, wenn ich Aspekte der "feindlichen" Seite mental oder sogar emotional nachvollziehen kann, könnte ich mit dem Feind meines Freundes nicht befreundet sein. Loyalität ist eine Säule von Freundschaft.

Vielleicht ist "Feind" hier zu hoch gegriffen, denn ich habe keine Feinde und denke nicht in "Feinden".

Jemand, der meinem Freund gegenüber feindlich eingestellt ist, kann niemals mein Freund sein. Das trifft es eher. Ich bin auch so ehrlich, dass ich solche Dinge direkt ausdrücke. Denn ich habe auch schon die Erfahrung gemacht, dass man mich zu gern auf seine Seite ziehen wollte.

Meine kritischen Gedanken auch seiner Haltung gegenüber erfährt mein Freund hinter den Kulissen. Ich spreche nicht mit zwei Zungen. Aber nach außen bin ich klar erkennbar an seiner Seite.

Man kann nicht auf zwei Hochzeiten gleichzeitig tanzen - nicht bei extremen Emotionen, wie Feindschaft. Manchmal muss man klar Position beziehen. Man kann sich nicht immer aus allem heraushalten. Das fällt mir nicht schwer. Mitgefangen - Mitgehangen.So ist das manchmal.

Bei Unstimmigkeiten zwischen einzelnen Personen löse ich die Dinge auch für mich anders. Ich hatte in der Vergangenheit schon zwei / drei Mal eine vermittelnde Position bei Zwist. Da ist kein klares Bekenntnis für eine Seite erforderlich. Beide Seiten wollen verstanden werden. Es ging alles gut. Das ist nicht selbstverständlich, da den Vermittler am Ende die Emotionen beider Parteien treffen können.

...zur Antwort

Silverchair - ich empfehle mal das Album Freak Show

https://music.youtube.com/playlist?list=OLAK5uy_mAoba71iQBeTfLBs4WPmxUSxMEQuzhkro

Stone Temple Pilots - Die Alben Core und Purple höre ich zwischendurch noch.

Aus Purple - Army Ants

Soungarden sind sowieso der Tipp. Ich ❤ Soundgarden immer noch. R.I.P. Chris Cornell.

https://m.youtube.com/watch?v=rDy4P0FXkmA

...zur Antwort